Dienstag, 2. Februar 2016

Eine offizielle Einladung gibt es noch nicht, aber ungenannte Quellen von 9to5Mac haben jetzt durchblicken lassen, dass Apple die kommende Keynote am Dienstag, den 15. März stattfinden lassen möchte. Die drei Themen der Veranstaltungen sollen, wie zuletzt schon berichtet wurde, das 4-Zoll-iPhone „5se“, das iPad Air 3 und neue Armbänder und Software für die Apple Watch sein. Die offizielle Ankündigung eines Apple-Events erfolgt normalerweise erst etwa zwei Wochen vor dem Termin.

Weiterlesen: Die zu erwartenden Produktneuvorstellungen
0
0
20
Der weltweite Tablet-Markt schrumpft, auch Apple bekommt die Auswirkungen davon in der iPad-Sparte zu spüren. Doch das im vergangenen Herbst vorgestellte iPad Pro verkauft sich unter diesen Rahmenbedingungen noch erstaunlich gut. Wie die jüngste IDC-Studie mitteilt, gehen die Experten von etwa 2 Millionen verkauften Exemplaren des großen 12,9-Zoll-Tablets aus. Zum Vergleich: Alle Surface-Modelle des Konkurrenten Microsoft kamen im relevanten Zeitraum Oktober bis Dezember 2015 nur auf 1,6 Millionen Abnehmer.

Weiterlesen: Gegenwärtige Situation auf dem weltweiten Tablet-Markt
0
0
21
Um die enormen Mengen an Cloud-Speicher für die diversen Apple-Dienste wie iCloud und iTunes bereitstellen zu können, greift Apple noch in hohem Maße auf externe Datenzentren zurück, etwa von Amazon Web Services. Dies könnte aber bald vorbei sein: Apple hat große Investitionen für hauseigene Server-Standorte angekündigt und Amazon kalkuliert mittelfristig ohne die Gebühren, die der Konzern derzeit noch wegen der Speichernutzung von Apple kassiert.

Weiterlesen: Drei neue Apple-Rechenzentren
0
0
7
Unaufhaltsam nähert sich Apples Campus 2 der Fertigstellung, wie ein eindrucksvolles Video zeigt. Nachdem Anfang des Jahres bereits Glaspanele am Hauptgebäude einen größeren Abschnitt bedeckten, konzentrierte man sich den restlichen Januar auf den Ausbau des Daches, welches zur Hälfte bereits über Lichtschächte für den mittleren Gang verfügt und darüber hinaus zentrale Komponenten des umweltfreundlichen Kühlungssystems beherbergt. Die zum Park und den Parkhäusern ausgerichtete Gebäudeseite ist allerdings noch nicht ganz so weit und verfügt teilweise noch nicht einmal über die oberste Etage.

Weiterlesen: Video und Details zum Areal
0
0
8
Gestern Abend gab der Messaging-Dienst WhatsApp in seinem Blog bekannt, dass die magische Grenze von einer Milliarde Nutzern überschritten worden sei. Diese Nachricht kam nahezu zeitgleich mit der Quartalskonferenz von Google-Mutter Alphabet, in der für den E-Mail-Dienst Gmail ebenfalls der milliardste Anwender gefeiert wurde. Unter den Messengern bleibt WhatsApp damit ungeschlagen, die E-Mail-Konkurrenz ist aber noch immer stark.

Weiterlesen: Schnelle Verbreitung; Ziele und Probleme
0
0
20
3D Touch erlaubt dem Nutzer eines iPhone durch stärkeren Druck auf das Display neue Steuerungsgesten auszuführen. Ein heute bewilligtes Apple-Patent beschreibt genau die gegenteilige Geste: die Bedienung durch Abheben des Fingers vom Display. Die Erfinder Steven Hotelling und Christoph Krah wollen dies durch Photodioden oder andere Elemente erreichen, die auf die Annäherung physischer Gegenstände reagieren. Damit wäre eine Eingabemöglichkeit geschaffen, die der Touch-Steuerung ähnelt, aber ohne Berührungen auskommt.

Weiterlesen: Bald wieder neue Steuerungsgesten?
0
0
4
Noch sind die Börsen in den USA nicht geöffnet. Doch außerbörslich hat die Aktie der Google-Mutter Alphabet heute Nacht einen Sprung nach oben gemacht und damit Apple als Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung (Aktienkurs * Aktienanzahl) abgelöst. Grund ist die Verkündung der positiven Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal, welche das erste in der neuen Unternehmensstruktur als Alphabet Inc. waren.

Weiterlesen: Alphabets Sprung nach oben
0
0
12
Mit Airmail steht ab sofort eine weitere Cloud-gestützte E-Mail-App allen iPhone-Nutzern zur Verfügung (zur App: ). Die App richtet sich an Intensivnutzer, die täglich Hunderte E-Mails bearbeiten müssen. So lassen sich E-Mails für einen kurzen Zeitraum ausblenden, nach verschiedenen Kriterien filtern und als Stapel bearbeiten. Außerdem kann der Zugriff auf E-Mail-Konten auf einen Ordner beschränkt werden. Als E-Mail-Quellen kommen nahezu alle Dienste infrage, da mit Exchange, Gmail, IMAP und POP3 die gängigen Protokolle von der App unterstützt werden.

Weiterlesen: Cloud-Anbindung, Screenshot, Apple Watch, Online-Dienste, Systemanforderung
0
0
10

Montag, 1. Februar 2016

Seit heute Nacht haben zahlreiche Abonnenten des Musikstreamingdienstes Apple Music Schwierigkeiten mit der Suche, wenn sie über die Musik-App von iOS auf den Dienst zugreifen. Bei einigen reagiert die Suche überhaupt nicht mehr, bei anderen gibt es zwar Ergebnisse, doch lässt sich nicht mehr per Tap auf sie zugreifen. Bei wieder anderen funktioniert der Dienst inklusive Suchfunktion noch wie üblich. Die Möglichkeit, die gewünschten Musiker oder Titel in der Datenbank zu suchen, gehört zu den Grundlagen des Dienstes.

Weiterlesen: Keine geographische Begrenzung des Problems
0
0
13
In den kommenden zwei Monaten könnte es ernst werden für Apple: Die Europäische Kommission gibt bald ihr Urteil ab, ob die Steuerabsprachen zwischen Irland und Apple wettbewerbswidrig gewesen sind. Dann könnten dem Konzern Nachzahlungen von 8 Milliarden Euro drohen. Natürlich versucht Apple - gemeinsam mit anderen großen Konzernen aus den USA und Europa, die vor einem ähnlichen Problem stehen - ein solches Urteil zu verhindern. Die prominentesten politischen Unterstützer stammen dabei ausgerechnet aus Irland und den USA. Denn beide fürchten bei einem Ausgang zum Nachteil Apples ebenfalls finanzielle Einbußen. MacTechNews erklärt die Hintergründe.

Weiterlesen: Ermittlungen wegen "Sweetheart Deals" mit Apple - finanzielle Gefahr für USA und Irland
0
0
41
Der vollverschlüsselte Kurznachrichtendienst Threema ist in Version 2.6.0 erschienen (Zur App: ). Mit der Aktualisierung schließt die iOS-Version zu ihrem Android-Pendant auf und erhöht nun ebenfalls die Obergrenze für Gruppenchats auf 50 Teilnehmer. Mit der neuen Zustimmen/Ablehnen-Funktion lassen sich Nachrichten des Gegenübers mit einem grünen Daumen hoch oder orangenen Daumen runter markieren. Außerdem präsentiert sich die App nun wahlweise auch in dunklem Design.

Weiterlesen: Die Neuerungen im Einzelnen
0
0
19
Das japanische Elektronikunternehmen Sharp gehört zu den drei Display-Zulieferern für das iPhone und steckt in schwerwiegenden finanziellen Schwierigkeiten. Foxconn bemüht sich um eine Übernahme von Sharp, während ein japanisches Netzwerk rund um Japan Display ebendies verhindern möchte. Beide Seiten überbieten sich derzeit mit Angeboten für Rettungspläne - wer auch immer gewinnt, wird ein sehr großes Stück vom lukrativen Apple-Auftragskuchen erhalten.

Weiterlesen: Sharp, Foxconn und Japan Display als Apple-Partnerunternehmen
0
0
2
Der kontinuierliche Ausbau der Apple-Karten mit 3D-Modellen größerer Städte geht weiter. Mit Dresden ist nun erstmals eine ostdeutsche Stadt (außer Berlin) mit dabei, gleichzeitig ist auch für Bremen die „Flyover“-Funktion implementiert. Damit steigt die Gesamtzahl der deutschen Städte mit 3D-Gebäuden auf vierzehn. Flyover-Städte werden in der „Satellit“-Ansicht von Apple Maps mit dreidimensionalen Gebäuden angezeigt. Nicht zu verwechseln ist dies mit den sogenannten „Flyover Touren“, in denen animierte Flüge über die entsprechenden Gebiete angeschaut werden können.

Weiterlesen: Bremen und Dresden in 3D
0
0
27
Auch mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus setzt Apple die erfolgreiche Werbekampagne "Shot on iPhone" fort. Damit wird Apple wieder mithilfe ausgesuchter Fotos von iPhone-Nutzern an prominenten Stellen in Großstädten für die aktuellen iPhone-Modelle werben. Zum Teil bedecken die Fotos komplette Häuserwände und sind damit auch von Weitem gut zu erkennen. Insgesamt 53 Fotos von 41 Nutzern werden in weltweit 26 Ländern zu sehen sein.

Weiterlesen...
0
0
0
In China bereitet sich die Zubehörindustrie schon jetzt auf das iPad Air 3 vor, das Apple wahrscheinlich auf einem kommenden Event im März vorstellen wird. Bilder einer Schutzhülle für das künftige Gerät sind jetzt aufgetaucht und geben Hinweise auf weitere Spezifikationen des Apple-Tablets. Die Aussparungen des Hardcovers deuten darauf hin, dass der vom iPad Pro bekannte Smart Connector seinen Weg auf das 9,7’’-Gerät finden wird. Auch die letzten Gerüchte eines LED-Blitzes an der Rückkamera und vier Lautsprechern passen zu der Hülle.

Weiterlesen: Smart Connector, Apple Pencil, LED-Blitz, 4 Lautsprecher
0
0
18

Welche Displaygröße wünschen Sie sich für Ihr kommendes iPhone?

  • 5,5" oder größer15,0%
  • 4,7" oder etwas größer31,4%
  • Mehr als 4", weniger als 4,7"19,3%
  • 4" wie bei iPhone 5/5s29,1%
  • 3,5" wie bei den ersten iPhones4,2%
  • Weniger als 3,5", also ein Mini-iPhone1,0%
818 Stimmen25.01.16 - 12.02.16
15893
OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen