Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Aktuelle Meldungen

Bloomberg: Apple VR-/AR-Headset auf 2023 verschoben?

Die Gerüchteküche überschlug sich in den letzten Monaten mit Informationen rund um das kommende Virtual-Reality/Augmented-Reality-Headset von Apple – doch ein neuer Bericht von Bloomberg geht nun davon aus, dass Apple das Headset wahrscheinlich nicht in diesem Sommer ankündigt. (cmk)
Zum Artikel...

Forum

Rabattierte Apps, Spiele, Filme und Gadgets der Woche

Ein außergewöhnliches Rennspiel und ein QR-Code-Generator gehören heute zu den Apps und Spielen, bei denen man kräftig sparen kann. Außerdem sind einige Oscar-prämierte Filme sowie ein Kult-Klassiker im Angebot. Amazon verkauft das MacBook Air M1 so günstig wie selten zuvor. (vog)
Zum Artikel...

„Fortnite“ kehrt aufs iPhone zurück – über Umwege

Wer „Fortnite“ wieder auf dem iPhone oder iPad spielen möchte, erhält ab nächster Woche die Gelegenheit dazu: Über GeForce Now können Anwender wieder an dem Shooter teilnehmen. Für die Beta-Version gibt es eine Warteliste, ein kostenpflichtiges Abo ist indes nicht notwendig. (bk)
Zum Artikel...

iOS 15 und iPadOS 15: Apple veröffentlicht Zahlen zur Verbreitung

Apple versorgt die hauseigenen Smartphones und Tablets sehr lange mit Updates, was iPhone- und iPad-Nutzer sehr zu schätzen wissen. Neue Versionen von iOS und iPadOS finden daher schnell ihren Weg auf die Geräte. Das ist auch bei iOS/iPadOS 15 der Fall, allerdings geht es diesmal etwas langsamer voran als früher. (vog)
Zum Artikel...

Apple forciert Update auf iOS 15 – keine Sicherheitsupdates mehr für iOS 14

Bei der Vorstellung von iOS 15 und iPadOS 15 kündigte Apple an, dass iPhone- und iPad-Besitzer die vorherige Version des Betriebssystems problemlos weiter nutzen könnten. Sicherheitsupdates werde es künftig auch für iOS/iPadOS 14 geben. Jetzt allerdings ist die Zeit dieser Wahlfreiheit offenbar zu Ende gegangen. (vog)
Zum Artikel...

Raubzüge in Apple Stores: Wie Apple iPhone, iPad & Co. besser sichern will

iPhones und iPads erfreuen sich nicht nur bei gesetzestreuen Bürgern großer Beliebtheit. Apples Geräte wecken auch die Begierde von Kriminellen. Immer wieder kommt es daher in Apple Stores zu kleineren und größeren Raubzügen. In Cupertino macht man sich daher Gedanken über einen verbesserten Diebstahlschutz. (vog)
Zum Artikel...

PUBG-Entwickler verklagt Apple, Google und YouTube

PlayerUnknown’s Battlegrounds, kurz PUBG, gehört zu den weltweit populärsten Spielen. Das lockt Nachahmer an, welche das Battle-Royale-Game teilweise kopieren und unter anderen Namen veröffentlichen. Der PUBG-Entwickler verklagt jetzt eine dieser mutmaßlichen Copycats – und gleichzeitig Apple, Google und YouTube. (vog)
Zum Artikel...

Weitere Abwerbung: Apple verliert Chip-Spezialisten an Microsoft

Einmal mehr muss Apple den Weggang eines wichtigen Mitarbeiters hinnehmen: Der Chipdesigner Mike Filippo arbeitete nicht lange für Cupertino und gilt als Koryphäe auf seinem Gebiet. Nun wechselt er zu Microsoft Azure. (bk)
Zum Artikel...

iPhone 14 Pro: Weitere Hinweise auf 48-MP-Kamera

Eine bessere Hauptkamera soll zu den Features des iPhone 14 Pro gehören. Immer mehr deutet auf eine 48-MP-Variante hin. Diese soll insbesondere auf 8K-Videos ausgerichtet sein – und auf optimierte Inhalte für Apples VR/AR-Headset. (tr)
Zum Artikel...

Dropbox: Beta-Version des Mac-Clients endlich mit Apple Silicon kompatibel

Für viele Entwickler gehörte es zum guten Ton, möglichst zeitnah eine für ARM-Macs optimierte Version ihrer Apps zu veröffentlichen. Dropbox ließ deutlich mehr Zeit verstreichen – erst jetzt gibt das Unternehmen eine entsprechende Beta-Version frei. (bk)
Zum Artikel...

Mac-Verkäufe im Höhenflug: Apples Computer-Absatz wächst doppelt so stark wie der Weltmarkt

Apple präsentiert bald neue Quartalszahlen und könnte wieder einmal Rekordwerte verkünden, nicht zuletzt wegen des anhaltenden Aufwinds bei Mac-Verkäufen. Aktuelle Zahlen von Marktforschern zeigen, dass Apples Absatzzahlen bei Notebooks und Desktops nach wie vor deutlich stärker wachsen als der weltweite Gesamtmarkt. (vog)
Zum Artikel...

News-Vorschläge