Aktuelle Meldungen

LG zeigt, wie ein modernes MacBook Pro 17" sein könnte

Das Ende des MacBook Pro mit 17-Zoll-Display bereits sechs Jahre zurück – doch diverse Anwender trauern Apples XL-Mobilrechner noch immer hinterher. Zwar gibt es von Apple nach wie vor keine Anzeichen für eine Wiederbelebung des Modells, doch Konkurrent LG zeigt mit dem neuen LG gram 17, wie ein modernes und schlankes 17-Zoll-Gerät aussieht. (tr)
Zum Artikel...

FRITZ!App Fon 4.0 mit CallKit und PushKit: Es klingelt auch im Standby

Kurz vor Weihnachten hat AVM eine neue Ausgabe von Fritz!App Fon für iOS bereitgestellt. Version 4.0 der App unterstützt jetzt CallKit und PushKit, was für erheblich mehr Komfort bei der Festnetztelefonie mit iPhone und iPad sorgt. (vog)
Zum Artikel...

Forum

Galerie

Microsoft Office: Dark Mode in macOS Mojave verfügbar

Das jüngste Update für Microsofts Abo-Paket Office 365 bietet unter anderem die Unterstützung des Mojave-Features „Dark Mode“. Zudem enthält die Aktualisierung weitere neue Features wie Continuity Camera. (tr)
Zum Artikel...

Sparkasse erklärt Verweigerung von Apple Pay

In einer Pressemitteilung äußert sich die Sparkasse zu Apple Pay und fordert eine Freigabe für die eigene Lösung. Unter anderem nennt die Bank zu eine niedrige Nutzerbasis als Grund für ihre Weigerung, an dem System teilzunehmen. (rs)
Zum Artikel...

Apples Streaming-Pläne: Milliardenschwerer Fehler oder schlauer Schachzug?

4,2 Milliarden US-Dollar für selbstproduzierte Sendungen wirft Apple in den Ring im heißumkämpften Streamingmarkt. Eine nun veröffentlichte Analyse sieht darin einen teuren Fehler, denn sie räumt dem Vorhaben nur sehr begrenzte Erfolgsaussichten ein. Es gibt jedoch auch Gegenstimmen. (rs)
Zum Artikel...

The Elder Scrolls: Blades verzögert sich deutlich

Bethesda musste den Starttermin des lang erwarteten iPhone- und iPad-Spiel "The Elder Scrolls: Blades" für iOS und Android deutlich nach hinten verschieben – der Titel erscheint nun erst im Frühjahr 2019. (cmk)
Zum Artikel...

Audit beendet: Keine Spionagechips aus China in Servern von Super Micro

Der angeblich Hauptbetroffene der chinesischen Spionagechips in Servern hat seinen Audit beendet und das Ergebnis vorgestellt. Das wenig überraschende Ergebnis: Nichts, aber auch gar nichts Verdächtiges sei gefunden werden. Bloomberg schweigt indes weiter. (fen)
Zum Artikel...

Telegram-Update: Beliebige Sprachpakete und bessere Webansicht

Die neue Version von Telegram gibt Nutzern die Möglichkeit, beliebige Sprachpakete für die Benutzeroberfläche einzureichen und anzuwenden – dem Entwickler zufolge ist sogar „Klingonisch“ möglich. Zu den weiteren Features zählen Neuerungen für Webansichten und Gruppenchats. (tr)
Zum Artikel...

iPhone XS Max doch schneller als Huawei Mate 20 Pro

Benchmarks sind eine Sache - Praxistests eine ganz andere. In einer Gegenüberstellung ließ der YouTuber PhoneBuff jetzt das iPhone XS Max gegen das Huawei Mate 20 Pro antreten. Dabei erwies sich Apples Flaggschiff als das schnellere Gerät. (vog)
Zum Artikel...

Weitere Sicherheitslücke: Google Plus schließt bereits im April 2019

Google Plus macht früher Schluss: Ende April kommenden Jahres wird das Soziale Netzwerk abgeschaltet. Wegen der Entdeckung einer zusätzlichen Sicherheitslücke wird die ursprünglich für August 2019 angekündigte Schließung vorgezogen. (vog)
Zum Artikel...

Neue Vega-Grafikkarten für Macs: Hinweise in macOS Mojave aufgetaucht

Das letzte Update für macOS Mojave birgt Einträge mehrerer neuer Grafikkarten, bei denen es sich um noch nicht veröffentliche Vega-Modelle von AMD handeln könnte. Denkbar sind etwa neue iMac-Modelle im Frühjahr, in denen Apple aktualisierte Vega-Chips verbaut. (tr)
Zum Artikel...

EU-Kommissarin zur Frage, ob Apple die Marktmacht bei Apple Pay ausnutzt

Verzerrt Apple den Markt für mobiles Bezahlen, indem Apple Pay nun fast europaweit verfügbar ist? Und behindert Apple Konkurrenten, beispielsweise auch durch Abschottung des NFC-Chips? Der EU-Kommission zufolge ist dies nicht der Fall – noch nicht. (fen)
Zum Artikel...

Teil II: Apple Pay ohne unterstützte Bank nutzen – VIMpay als virtuelle Kreditkarte

Nach dem ersten Artikel, wie sich Apple Pay nutzen lässt, bringt die eigene Bank keine Unterstützung mit, werfen wir nun einen Blick auf einen anderen Anbieter. VIMpay ermöglicht sogar Verwendung von Apple Pay ohne monatliche Grundgebühren – will man ansonsten nichts anderes mit dem Dienst tun. (fen)
Zum Artikel...

News-Vorschläge

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen