Aktuelle Meldungen

iPhone 12: Geräte verlieren Mobilfunkverbindung

Das iPhone 12 versteht sich auf alle gängigen Mobilfunkstandards – sogar 5G ist an Bord. Allerdings melden nun vermehrt Anwender, dass sich die Geräte nicht mehr in ein Netz einbuchen – bis ein Neustart oder der Flugmodus für kurzfristige Abhilfe sorgen. (bk)
Zum Artikel...

Heimliches Update: FaceTime mit 1080p-Unterstützung

FaceTime-Videoanrufe sind fortan auch in Full HD möglich – unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Apple reicht die Unterstützung nicht für alle technisch kompatiblen Geräte nach – und setzt mit Ausnahme der neuen Modelle auf WLAN. (bk)
Zum Artikel...

Forum

MagSafe Duo ab jetzt erhältlich

Apples MagSafe-Duo-Ladegerät steht ab heute zum Kauf bereit: Mit dem praktischen Zubehör lassen sich zwei Geräte gleichzeitig induktiv mit Energie versorgen. Wer einen möglichst schnellen Ladevorgang möchte, sollte sich den Kauf aber gut überlegen. (bk)
Zum Artikel...

Galerie

Video: Wie wasserdicht ist das iPhone 12?

Auch die neue iPhone-Generation soll noch einmal wasserdichter als vorangegangene Modelle sein. Apple verspricht, dass sechs Meter Tiefe zu keiner Beschädigung führen. Ein Versuch überprüft die Behauptung – und führt anschließend einen Extremtest bei 22 Metern durch. (fen)
Zum Artikel...

Warum Apples Wiederherstellungsschlüssel sehr problematisch sein kann

Die Apple ID dient zur Anmeldung bei allen Apple-Diensten – wird diese gehackt, können viele private Daten an die Öffentlichkeit gelangen. Mit dem Wiederherstellungsschlüssel bietet Apple Schutz – doch ein Missgeschick kann hier schlimme Konsequenzen haben. (cmk)
Zum Artikel...

Ende von Growl: Mac-Benachrichtigungssystem geht in Rente

Vor Apples Mitteilungszentrale zählte Growl zu den populärsten Benachrichtigungssystemen in macOS. Der Mitteilungs-Pionier bot viele Funktionen, die dem Mac-Betriebssystem seinerzeit fehlten. Nach jahrelanger Stagnation kündigte der Growl-Entwickler kürzlich die Einstellung der Software an. (tr)
Zum Artikel...

Mac-Tipp: Prüfen, ob meine wichtigsten Apps schon M1-kompatibel sind

Manch ein Anwender zögert noch mit dem Kauf eines M1-Macs, bis native Versionen der benutzten Programme vorliegen. Wer sich unsicher ist, ob die Entwickler ihre Apps bereits optimiert haben, kann sich verschiedener Möglichkeiten bedienen, um diese Informationen zu erhalten. (bk)
Zum Artikel...

Kostenlose Linux-Virtualisierung & ARM-Windows mittels QEMU auf M1

Direktes Booten in alternative Betriebssysteme wird wahrscheinlich nie auf M1-Macs möglich sein – daher ist Virtualisierung der einzige Weg. Zwei kostenlose Virtualisierungswerkzeuge für Linux stehen bereit – und diverse Anwender hatten Erfolg mit Windows für ARM in QEMU. (cmk)
Zum Artikel...

News-Vorschläge