Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

M1-iMac bald in allen Farben im Apple Retail Store verfügbar

Die allerersten Macs ohne Intel-Prozessoren stellte Apple Ende 2020 vor – doch der Mac mini, das MacBook Air und das MacBook Pro 13" waren optisch von den Vorgängermodellen (von der Gehäusefarbe des Mac mini einmal abgesehen) nicht zu unterscheiden. Den ersten völlig neu gestalteten Mac ohne "Intel Inside" präsentierte Apple im April 2021 in Form des iMac 24".


Anders als die Vorgängermodelle gibt es den M1-iMac in sieben verschiedenen Farben: Blau, Grün, Rosé, Silber, Gelb, Orange und Violett. Aktuell stehen jedoch nur ausgewählte Farben des neuen iMac im Apple Store und bei anderen Händlern zum Kauf bereit. Tendiert man zu den Farben Gelb, Orange oder Violett führt aktuell kein Weg am Apple Online Store vorbei – in den Apple Retail Stores werden die Farben nicht angeboten.

Bald auch "offline" erhältlich
Der gewöhnlich gut informierte Mark Gurman von Bloomberg will erfahren haben, dass Apple auf dem "California streaming."-Event am morgigen Dienstag keine neuen Macs vorstellt. Apple wird aller Voraussicht nach die neuen MacBook-Pro-Modelle im Oktober oder November auf einem gesonderten Event der Öffentlichkeit präsentieren.

Aber laut Gurman soll Apple bekanntgeben, dass der iMac M1 noch im September in allen Farben in den Apple Retail Stores zum Kauf bereitsteht – und nicht nur im Online Store wie aktuell. Es ist ferner zu erwarten, dass die zusätzlichen Farbkonfigurationen künftig auch bei Händlern zur Verfügung stehen werden.


Kleinstes Modell weiterhin nur in vier Farben
Doch am kleinsten iMac-M1-Modell plant Apple keine Änderungen: Dies wird weiterhin nur in den Farben Blau, Grün, Rosé und Silber zum Kauf bereitstehen. Wünscht der Kunde eine der übrigen drei Farben, führt kein Weg am 220 Euro teuren Modell vorbei. Aber für den Aufpreis erhält der Käufer zwei weitere USB-3-Anschlüsse, einen ins Netzteil integrierten Gigabit-Ethernet-Anschluss sowie eine Tastatur mit Touch ID. Ferner bringt das teurere Modell eine GPU mit 8 statt 7 sieben Rechenkernen mit.

Kommentare

anonameous13.09.21 09:32
Nur zur Info.. Wir als Händler haben bereits diverse iMacs in gelb oder violett verkauft. Also „kein Weg am Apple Online Store vorbei“ stimmt so definitiv nicht! 😊
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.