iPhone XR schlägt nicht ein – speziell in Asien

Ob und wie Apple über die Fehleinschätzungen in Sachen iPhone XR stolpert, versucht ein Artikel im renommierten Wall Street Journal zu ergründen. Darin kommen auch einige Analysten zu Wort, die neue Zahlen kennen wollen.


Fatale Fehleinschätzung
Es ist bekannt, dass die Absatzzahlen in China Apple dazu gezwungen haben, eine Umsatzwarnung herauszugeben. Das bestätigen auch die Quellen des Journals. Wie es dazu kommen konnte, interessiert immer noch einige Beobachter. Als Schuldigen hat man nun das XR-Modell identifiziert, angeblich sollen vor allem seine Zahlen nicht mit den Vorhersagen zusammenpassen. Die Voraussetzungen waren allerdings auch nicht optimal, immerhin fällt Apples Marktanteil im Reich der Mitte stetig. Dennoch ging man in Cupertino davon aus, das XR werde einschlagen. Eine Analyse von Beschaffungsdaten und Lieferanten-Aussagen von UBS-Analyst Tim Arcuri hat ergeben, dass laut Apples Planungen 45 Prozent aller neuen iPhones das "XR" im Namen tragen sollten. Er sagt: "Sie haben einfach zuviele XR gebaut und die Leute kaufen sie einfach nicht, besonders in China."


Smartphone-Marktanteile in China nach Herstellern. Quelle: Canalys

Der Plan geht nicht auf
Apple hatte den Verkauf der günstigsten Variante extra fünf Wochen nach den Premiummodellen gesetzt, damit das XR nicht die Verkäufe der XS-Reihen kannibalisieren können. Doch bereits wenige Tage nach dem Verkaufsstart des XR begann Apple die Prognose zu senken, sagte ein Informant dem WJS. Die Führung in Cupertino hatte erwartet, dass sich das Gerät ähnlich gut absetzt wie seine Vorgänger iPhone 7 und iPhone 8. Allerdings waren die Modelle auch sehr viel günstiger zu haben. Apple wollte aber angeblich den Preis für das XR nicht zu stark senken – wiederum aus der Angst heraus, die Nachfrage nach den Topmodellen könnte dadurch negativ beeinflusst werden. Das jedenfalls sagt Mo Jia, ein Analyst von Canalys aus Shanghai. Doch die Konkurrenz in China schlief nicht und so hatten Huawei, Oppo & Co. bereits attraktive Top-Modelle im Markt mit erschwinglicheren Preisen. Zudem sei das XR weder ein Statussymbol wie das XS noch ein günstiges Einsteigermodell – dieser Imagezwist führt dazu, dass es im Regal liegen bleibt.

Produktion halbiert
Apple soll speziell in China mit XR-Überschüssen zu kämpfen haben. Der Konzern habe die Produktionsprognose mehrfach gesenkt, zuletzt im Januar und sei mittlerweile bei etwa der Hälfte der ursprünglichen Planungsmenge angelangt. Innerhalb eines halben Jahres fiel demnach die Menge von 70 bis 80 Millionen Einheiten auf 30 und 40 Millionen. Während Cook die Gründe in der wirtschaftlichen Lage des Landes sucht, sind sich die Analysten im Artikel einig, dass die Käufer das iPhone XR aufgrund seiner Platzierung und des Preises meiden.

Kommentare

UmustHave07.01.19 18:37
So langsam bin ich verwirrt, mal gute Ergebnisse, mal schlechte, mal läufts, mal nicht so, was nun?
+7
Lefteous
Lefteous07.01.19 18:39
Das Xr wird wohl eine Randerscheinung bleiben *schenkelklopf*
+5
Esprit07.01.19 18:49
Alle paar Tage wieder anders... und wir werden es auch nie ganz genau erfahren, denn Apple wird die iPhone Verkaufszahlen ja nicht mehr bekannt geben.
0
Ely
Ely07.01.19 18:50
Interessant ist das mit dem XR schon. Es kommt nicht gut an. Teurer als damals mein 6s ist es auch nicht.

Ich zumindest gehe an solchen Sachen recht pragmatisch heran und deshalb käme aus der aktuellen Reihe für mich nur das XR in Frage. iPhones nutze ich zwischen drei und vier Jahre.

Das XR hat die längste Batterielaufzeit und somit weniger Ladezyklen im Jahr. Und ein LCD. Das verringert den Energiebedarf, da ich meist Dinge am Handy mache, die einen hellen Hintergrund haben. Darkmode ist nicht mein Ding, das mag ich nicht und nutze ich am Mac auch nicht.

Dann bin ich skeptisch, ob OLED nach drei oder vier Jahren noch farbneutral ist. Die Dinger altern pro Farbkanal unterschiedlich schnell. Bei LCD gibt es dieses Problem nicht. Es kommt ja Micro-LCD, da bin ich mal gespannt.

Ob das iPhone ein Display mit FullHD oder mehr hat, ist mir bei der kleinen Fläche egal. Na ja, nicht ganz, weniger als FullHD bedeutet weniger Batterieverbrauch. Zum Lesen der Zeitung oder der einen oder anderen Internetseite, für Threema, Navi und Mail ist die Auflösung hoch genug.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+8
SpaceBoy
SpaceBoy07.01.19 18:50
das XR finde ich gar nicht so übel, leider ist es preislich wieder einmal viel zu hoch angesiedelt.

Bei Huawei bekommt man die P/Mate Lite Modelle mit ähnlichem Design und auch guter Ausstattung für ⅓ des XR Preises. Wenn man nicht so viel Wert auf iOS und das Ökosystem legt, kann ich verstehen, dass man sich für die Konkurrenz entscheidet...
+6
Weia07.01.19 18:51
UmustHave
So langsam bin ich verwirrt, mal gute Ergebnisse, mal schlechte, mal läufts, mal nicht so, was nun?
Wo bitte hast Du denn jemals etwas über gute Ergebnisse beim XR gelesen?

Falls Du die Meldungen meinst, das XR verkaufe sich besser als das XS: Das war eine Nullaussage, da ja niemand weiß, wie sich das XS verkauft …
+9
ilig
ilig07.01.19 18:52
Weil die Analysten über die unterschiedlichsten 100% sicheren Zahlen und Fakten verfügen?
+4
olli189307.01.19 18:53
Ich habe ein Xr im Einsatz, es ist schon ein gutes Smartphone was aber vom Preis heillos überteuert ist.

Ich hatte als Vergleich vor dem Xr für zwei Monate ein Xiaomi Mi Mix 2s im Einsatz, das Ding rockt so richtig und kostet die Hälfte von einem Xr. Ich wäre auch dabei geblieben aber ich nutze daheim einen Mac und ein iPad, meine Frau hat ebenfalls alles von Apple. Ich fand es auf Dauer einfach zu unbequem für Alles irgendwelche Drittdienste (wie Cloud, Messenger, Bilder usw.) zu haben.

Für das Gebotene würde ich mich ohne meinen persönlichen Apple Kosmos für das Mix 2s entscheiden. Punkt
Die Chinesen von Oppo, Xiaomi und Co. knallen monatlich sehr gute Smartphones auf dem Markt da hat Apple kaum noch eine Chance und wer dann einmal z.B. im Mi Universum von Xiaomi gelandet ist (Xiaomi baut auch Tablets und Notebooks) ..... naja den kriegt Apple nicht mehr
+4
Retrax07.01.19 18:58
Ich hab mir das XR im Laden angeschaut und auch in die Hand genommen.

Mir ist es einfach viel zu groß - auch bei wohlwollenster Betrachtung.

Das XR als Nachfolger des SE konzipiert und entsprechend entwickelt - und es wäre (zumindest für mich) ziemlich hot!
+31
olli189307.01.19 19:01
Retrax
Ich hab mir das XR im Laden angeschaut und auch in die Hand genommen.

Mir ist es einfach viel zu groß - auch bei wohlwollenster Betrachtung.

Das XR als Nachfolger des SE konzipiert und entsprechend entwickelt - und es wäre (zumindest für mich) ziemlich hot!

Ich persönlich bin froh über das grosse Display, die Augen werden mit dem Alter nicht besser
und das Xr ist kleiner als das 8 Plus und wirklich nur 8mm dünn.

PS: die Asiaten lieben auch grosse Displays, daran liegt es nicht, eher am überzogenen Preis und Sie haben halt eine gute Auswahl bei den heimischen Marken die technisch ebenbürtig aber deutlich günstiger sind
+6
sudox
sudox07.01.19 19:15
Ich habe ein XR mit 128 GB in schwarz – kann nicht meckern...
Die Welt ist Kunst in der wir leben – macht die Augen auf...
+2
Lefteous
Lefteous07.01.19 19:16
das Xr ist kleiner als das 8 Plus
Das ist nun wirklich kein Kunststück - selbst ein Xs Max hat ein schmaleres Display. Das Xr hat dafür einen breiteren Rand als das 8 Plus. Bei der Länge sind alle X-Modelle natürlich überlegen gegenüber der alten Bauform.
Das Problem am Xr ist einfach das schlechte Verhältnis aus Gehäuse umd Bildschirm - gerade gegenüber den Androiden.
-1
sockenpuppe_23407.01.19 19:22
...also ein überzähliges XR aus China (mit echtem Dual-Sim-Slot) fände ich Deutschland bestimmt guten Absatz!
Ich würd's kaufen.
+2
Leines07.01.19 19:45
Ich würde nie auf die Idee kommen für ein Telefon mit ein paar Nebenfunktionen so eine Menge Geld auszugeben. Mir hatten über 400,- EUR für mein SE schon weh getan. Aber es scheint ja heute schon selbstverständlich zu sein einen halben bis einen ganzen Tausender für technische Spielereien raus zu schmeissen.
Wir leben halt im totalen Überfluss.
+1
Kobayjashi
Kobayjashi07.01.19 19:54
sudox
Ich habe ein XR mit 128 GB in schwarz – kann nicht meckern...

Ich hab auch ein XR mit 128GB in schwarz - und kann so garnicht mal meckern
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU07.01.19 20:11
Ein iPhone XR mit 4“-Display und für € 385,- mit 32 GB / € 485,- mit 64 GB Speicher würde sich verkaufen wie geschnitten Brot
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+6
AppleUser2013
AppleUser201307.01.19 20:33
Für mich war die Frage XR oder XS... und nope... Das XR wurde es nicht... Einfach... Der Preisunterschied zum XS ist zu gering... Also habe ich das XS genommen...
+5
Mecki
Mecki07.01.19 20:35
Wenn ich Apple einen realistischen Rat geben dürfte, der sich für sie garantiert für Apple rechnet und dennoch nicht deren aktuelles Geschäftsmodell zerstört: Macht die Vorgängermodell deutlich günstiger! Ihr müsst nicht die Spitzenmodelle im Preis senken, fahrt ruhig die Hochpreisstrategie weiter, aber verkauft die alten Modelle einfach länger (mindestens immer die letzten zwei, vielleicht sogar drei Generationen) und lasst sie deutlicher im Preis fallen als das bisher der Fall war. So ist dann einfach für jeden Geldbeutel was dabei.

Wer halt nicht so viel Geld hat, der muss sich eben mit alten Modellen begnügen, aber auch dort laufen ja fast noch alle Apps (außer sie brauchen halt irgend ein ganz neues Hardware Feature), ggf. sind die dann etwas langsamer und manche Features fehlen eben komplett, aber wer das neuste, beste und tollste will, der musste doch schon immer tiefer in die Tasche greifen und wer das nicht hatte, der musste schon immer Abstriche in Kauf nehmen. Kaum eine Firma wirft alte Geräte so schnell aus dem Sortiment wie Apple das macht.

Meine iPhones sind immer mindestens zwei Generationen hinterher und ich kaufe die halt auf ebay, damit kann ich gut leben, nur damit verdient halt Apple erst einmal gar nichts an mir. Und man darf nie vergessen, die Menschen, die sich aktuell nur ältere Modelle leisten können, die werden ggf. in einigen Jahren auch mehr Geld verdienen (Schüler, Stunden, Azubis) und sich dann auch eine neuere Generation leisten können, aber wenn ihr die dann schon an die Konkurrenz verloren habt, dann kommen die nicht wieder.
+6
Bitsurfer07.01.19 20:38
SpaceBoy
das XR finde ich gar nicht so übel, leider ist es preislich wieder einmal viel zu hoch angesiedelt.

Bei Huawei bekommt man die P/Mate Lite Modelle mit ähnlichem Design und auch guter Ausstattung für ⅓ des XR Preises. Wenn man nicht so viel Wert auf iOS und das Ökosystem legt, kann ich verstehen, dass man sich für die Konkurrenz entscheidet...
Ersetze Ökosystem durch Datenschutz. Dann geb ich dir recht.
+2
bitstorm
bitstorm07.01.19 20:43
Nach ewigem Warten auf the next big/ affordable thing haben wir hier zwei iPhone 6 64 GB mit jeweils einem Xr 64 GB abgelöst. Xs kam prinzipiell wegen dem Preis nicht in Frage, sehe ich nicht ein.
Das Xr ist ein schlechter Kompromiss gewesen, da doch sehr klobig und schwer. Akkulaufzeit ist mit gut zwei Tagen wieder gut. Display ist vollkommen OK. Eigentlich hatte ich auf ein SE2 gewartet. Die Preispolitik von Apple bei Smartdevices ist fragwürdig geworden, da zu hohes Niveau.
+11
Frost07.01.19 20:51
Weia
Falls Du die Meldungen meinst, das XR verkaufe sich besser als das XS
Sollte die Meldung gestimmt haben, dann moechte ich nicht wissen
wie sich dann die XS Modelle erst verkaufen, aber villeicht haben sie
ja von denen nicht so viele auf Halde produziert.

Bei der Uhr geht Apple da schlauer vor wenn man sich die langen
Wartezeiten selbst noch im neuen Jahr, betrachtet.
+1
Redeemer
Redeemer07.01.19 20:52
Schade eigentlich... abgesehen davon, dass das Xr doch recht groß ist, ist es echt ein gutes Gerät! Keine überflüssig hohe Displayauflösung, aktueller Prozessor und Kamera. Farben und natürlich die spitzenmäßige Akkulaufzeit!

Da das Xr jetzt scheinbar ein kleiner Flop für Apple ist, gibt‘s dann vermutlich wieder ein Zeiterl keine farbigen iPhones mehr sondern nur das öde schwarz, silber und gold...

Ich bin mit meinem Xr sehr zufrieden und würde es jederzeit nochmal kaufen!

...abschließend muss allerdings noch gesagt werden, dass es trotzdem gerne noch ein wenig billiger hätte sein können. Und die Europa-Aufpreise finde ich inzwischen eine bodenlose Frechheit. Selbst mit Mehrwertsteuer usw. ist das nicht argumentierbar...
Moep...
+3
Alexhibition07.01.19 21:04
Einfach alle Produkte für 300€ weniger anbieten und keiner würde mehr meckern. Früher hatten iPhones bis zum iPhone 4 auch the biggest bang for the buck. Irgendwann hat Apple die Strategie dann geändert.
-1
Lefteous
Lefteous07.01.19 21:26
Cliff the DAU
Ein iPhone XR mit 4“-Display und für € 385,- mit 32 GB / € 485,- mit 64 GB Speicher würde sich verkaufen wie geschnitten Brot
Im Prinzip volle Zustimmung, aber 4" bei dem Seitenverhältnis und auch mit der Notch dürften viel kleiner sein als die 5cm Displaybreite beim SE. Also ich würde sagen: "So breit wie ein SE, aber mit schmaleren Displayrändern, also dezent breiterem Display. Von der Höhe her dürfte es sogar kürzer sein als ein SE, also wieder Richtung iPhone 2G/3G/3GS/4/4S." Wenn ich das mit einem 2:1-Screen berechne komme ich bei 5,4cm breitem Screen auf 4,89 Zoll und es würden sogar 5,6cm Breite locker passen...

Ich finde die Speichergrößen beim Xr übrigens ideal: 64GB für die Cloudys, 128GB für die Normales und 256GB für die Datenmessies.
+4
Deppomat07.01.19 21:29
Bin keiner der SE-Fanatiker (hatte eins und mochte es sehr, aber einen etwas größeren Bildschirm fand ich dann schon zeitgemäß). Momentan ein 7.

Aber das XR... neulich im Laden war ich kurz davor, statt eines Batteriewechsels das Eintauschangebot in Anspruch zu nehmen. Beste Akkulaufzeit reizt mich sehr. Aber es ist so groß! In jeder Dimension... dick ist es! Drum wird man doch einen gewissen "My first Sony"-Eindruck nicht los, und das will zum irre hohen Preis einfach nicht passen. Man spürt einfach, daß Apple bewußt ein zweitbestes Gerät designen wollte.
+4
deus-ex07.01.19 21:30
Das XR ist halt als Nachfolger sowohl Preislich als auch von der Größe her den Plus Modellem konzipiert worden. Da hätte man bei Apple aber wissen müssen das die Plus Modelle auch nut Niesche sind.
Ein Nachfolger der 6er Reihe (6s,7,8) gabs dann 2018 gar nicht. Klarer Fehler der Apple Führung!
+3
Boney07.01.19 21:53
Es ist genau das eingetreten was ich geschrieben habe.

- Unhandlicher Xs
- Schwerer als Xs
- Kein OLED
- Zu viele Farbkonfigurationen (wer soll die all kaufen?)
- iPhone 8 ist günstiger und die meisten sind zufrieden
- kein Touch ID
- dicker Rahmen
- dafür das es nicht das High-End Modell ist (Prestige), ist es zu teuer
- Alurahmen liegt weniger griffig in der Hand als der Edelstahlrahmen
- Keine Dualcam (wäre mir nicht wichtig)

Es ist zwar noch lange nicht wie Samsung, aber zu viele Modelle kanabilisieren sich. Von wegen erfolgreichstes iPhone Modell aller Zeiten.
+3
misc07.01.19 22:02
Ich kann das Gejammer nicht nachvollziehen. Wenn ich nicht schon ein X gekauft hätte, wäre dieses Jahr ganz klar ein XR gekauft worden. Das LCD sehe ich wegen der farbechtheit sogar als Vorteil gegenüber einem OLED.
+4
teorema67
teorema6707.01.19 22:09
Boney
… Es ist zwar noch lange nicht wie Samsung, aber zu viele Modelle kanabilisieren sich. Von wegen erfolgreichstes iPhone Modell aller Zeiten.
Apple hat ... 3 … Smartphones im Programm, wenn man die alten Modellen von 2017 und 2016 ausnimmt. Die kannibalisieren sich nicht wirklich.

IMHO ist das XR inkonsequent. Wenn es eine zeitgemäße Auflösung und eine höhere Display to front ratio hätte, wäre es in seiner Preisregion sehr viel kompetitiver. LCD-IPS wäre für mich eher ein Vorteil … wenn es ein XS max mit LDC gäbe, würde ich das dem OLED vorziehen
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0
mazun
mazun07.01.19 22:10
Mir scheint als hätte Apple da gerade vollkommen das Gespür für die Kunden verloren. Das hat man auch hier im Forum sehr deutlich gemerkt. Ob und wie sie das überhaupt wieder gutmachen können ist wirklich spannend.
+10
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen