Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 14 Pro (Max): Always-on-Display könnte Realität werden

Unter dem Begriff „ProMotion“ vermarktet Apple eine Technologie, die variable Bildwiederholraten von bis zu 120 Hertz ermöglicht. Während manche Anwender in der täglichen Benutzung kompatibler Geräte kaum einen Unterschied merken, stellt das Feature für andere einen deutlichen Zugewinn der User Experience dar. Mittlerweile ist ProMotion auf vielen Gerätegattungen des Unternehmens vertreten – auf dem iPhone hielt die Funktion allerdings erst mit der aktuellen Generation Einzug und ist dort lediglich den Pro-Modellen vorbehalten. Für das iPhone 14 Pro (Max) könnte Apple weiter an der Technologie feilen.


iPhone bislang ohne LTPO-Panel
Wer ein iPhone 13 Pro oder Pro Max sein Eigen nennt, erfreut sich unter anderem eines butterweichen Scrollings: Das „Super Retina XDR Display“ erneuert das Bild 10- bis 120-mal pro Sekunde. Damit trägt das Panel den unterschiedlichen Anwendungsszenarien Rechnung – und verringert bei Bedarf die Frequenz, um so mehr Energie einzusparen. Allerdings ist es den in den iPhones verbauten Displays nicht möglich, die Bildwiederholraten von weniger als 10 Hertz darzustellen, wie das bei der Konkurrenz zum Teil möglich ist. Diese setzt auf sogenannte LTPO-Panels, wie sie beispielsweise bei der Apple Watch Series 7 zum Einsatz kommen. Ob die kommende Baureihe des iPhones ebenfalls mit solchen Bildschirmen bestückt wird, ist noch unklar. Ross Young, CEO von Display Supply Chain Consultants, geht allerdings davon aus.


Always-on-Displays für iPhone 14 Pro (Max)?
Auf Nachfrage erklärt Young in einem selbst für Twitter-Verhältnisse kurz gehaltenen Beitrag, dass er entsprechende Panels nicht bestätigen könne, aber diese erwarte. Je nach Apples Ansatz ginge das mit Vorteilen für den Nutzer einher: Erstmals könnte ein iPhone über ein Always-on-Display verfügen und so ausgewählte Informationen wie Empfangsbalken, Uhrzeit oder die Anzahl ungelesener Nachrichten permanent auf dem Panel anzeigen. Denkbar sind zudem längere Akkulaufzeiten. Allerdings gab es entsprechende Gerüchte bereits im Vorfeld der Vorstellung des iPhone 13: Mark Gurman, dessen Prognosen üblicherweise eine hohe Treffsicherheit aufweisen, deutete das Feature bereits im Juli 2021 an (siehe hier).

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex25.05.22 11:01
Wo liegt denn der Mehrwert eines AlwaysOn Displays in einem Taschencomputer?

Selbst an der Apple Watch hab ich's nach kurzer Zeit deaktiviert, da es mich mehr genervt hat als dass ich einen Mehrwert davon hatte.
+4
TiBooX
TiBooX25.05.22 11:03
AllwaysOn Displays for AllwaysOff Users (a.k.a. Smombies 🧟‍♂️📱) 😂
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+3
macStefan25.05.22 11:23
Ich möchte ja nicht nerven, aber ist es nicht eher so, dass das iPhone 13 auch schon ein LTPO-Display hat? Bei der Android-Konkurrenz wird die feinere Abstufung der Displaywiederholrate und das Absenken auf ein Minimum von 1 Hz gerne als „LTPO 2.0“ verkauft🤔

Das Always-On-Display interessiert mich null, aber wenn man hier wieder etwas Stromersparnis rauskitzeln kann durch exaktere Displaysteuerung und im Zweifel durch das Abschalten dieses neuen vermeintlichen Features, dann immer her damit.
+3
Robby55525.05.22 11:27
Gammarus_Pulex
Wo liegt denn der Mehrwert eines AlwaysOn Displays in einem Taschencomputer?

Selbst an der Apple Watch hab ich's nach kurzer Zeit deaktiviert, da es mich mehr genervt hat als dass ich einen Mehrwert davon hatte.

Da Apple es bis heute nicht auf die Reihe bekommen hat eine Benachrichtigungs LED einzubauen wäre es ein guter moderner Ersatz. Habe es schon vor Jahren auf mein Lumia 950 geliebt auf einem Blick die Uhrzeit oder ob und von welcher App eine Nachricht reingekommen ist zu sehen ohne es vom Tisch zu heben oder drauf rumzutippen.
+5
Tirabo25.05.22 11:27
Gammarus_Pulex
Wo liegt denn der Mehrwert eines AlwaysOn Displays in einem Taschencomputer?

Selbst an der Apple Watch hab ich's nach kurzer Zeit deaktiviert, da es mich mehr genervt hat als dass ich einen Mehrwert davon hatte.

Für mich als Garmin-Umsteiger von der Fenix 6X ist das Always-On-Display mitunter ein Mehrwert bzw. Mindestanforderung der Apple Watch.

Dass sich das Display ausschaltet, ist ein spezielles Apple-"Akkulaufzeit-Feature/Problem", das andere Uhren gar nicht haben. (Die erste Generation der Garmin Venu hat das auch im Angebot gehabt - aber die Laufzeiten der Garmin Uhren mit OLED liegen mittlerweile bei 3 Tagen mit Always-On, bei der Epix 6 Tage.
0
Nick131725.05.22 11:58
Gammarus_Pulex
Wo liegt denn der Mehrwert eines AlwaysOn Displays in einem Taschencomputer?

Selbst an der Apple Watch hab ich's nach kurzer Zeit deaktiviert, da es mich mehr genervt hat als dass ich einen Mehrwert davon hatte.

Also ich hab mir tatsächlich die neue Apple Watch damals nur wegen dem always on Display gekauft gehabt und möchte es seit dem nicht mehr missen. Find es unglaublich praktisch die Uhrzeit auch zu erkennen ohne demonstrativ den Arm zu heben und auf die Uhr zu schauen.
+4
Florian Lehmann25.05.22 12:10
Bei der Watch super! Beim iPhone ? Für was? Ich Dreh ja extra das iPhone auf den Bildschirm, wenn ochres auf den Tusch lege, damit es nicht an geht und man abgelenkt wird.
Von daher würde ich mich über Pro Always ob Display Argumente im iPhone freuen.
+1
Robby55525.05.22 12:57
Florian Lehmann
Bei der Watch super! Beim iPhone ? Für was? Ich Dreh ja extra das iPhone auf den Bildschirm, wenn ochres auf den Tusch lege, damit es nicht an geht und man abgelenkt wird.
Von daher würde ich mich über Pro Always ob Display Argumente im iPhone freuen.

Wenn du das iPhone mit dem Display nach unten auf den Tisch legst hast du gar nichts davon. Was aber nicht bedeutet, dass andere User es gerade andersherum hinlegen und von der Funktion wirklich profitieren würden.
+2
maculi
maculi25.05.22 13:38
Wäre es nicht viel sinnvoller und auch stromsparender, wenn einfach an passender Stelle ein e-ink-Display dazu kommt? Nachrichten, Signalstärke und Nachrichten würden auch darüber gehen.
+1
Hans.J
Hans.J25.05.22 18:55
Gammarus_Pulex
Wo liegt denn der Mehrwert eines AlwaysOn Displays in einem Taschencomputer?

Kommt halt drauf an was Du arbeitest. Da für mich die aktuelle Uhrzeit dauernd wichtig ist, sehe ich darin den einzigen Vorteil meines Firmen-Samsung.
Wenn das hingegen keine Rolle spielt, könnte auch ich darauf verzichten.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.