Auch iPhone 13 mit Always-On-Display? Auf die Apple Watch könnte das iPhone folgen

Kaufinteressenten müssen sich nur noch wenige Monate bis zur nächsten iPhone-Generation gedulden – entsprechend kommen immer mehr voraussichtliche Details zum iPhone 13 zum Vorschein. Die jüngste Gerüchtemeldung beschäftigt sich mit etwas, das Nutzer schon von der Apple Watch kennen: dem Always-On-Display. Laut Bloomberg-Journalist und Apple-Insider Mark Gurman könnten einige Modelle des iPhone 13 die dauerhafte Anzeige einzelner UI-Elemente unterstützen.


LTPO-Display könnte Always-On-Display ermöglichen
Während es in der Android-Welt bereits seit Jahren Smartphones gibt, die bestimmte Info-Anzeigen selbst bei ansonsten ausgeschaltetem Display einblenden, steht iPhone-Anwendern bislang keine derartige Funktion zur Verfügung. Doch das könnte sich im Herbst ändern. Mark Gurman deutet in seinem aktuellen Newsletter eine Always-On-Funktion des Displays an, die prinzipiell wie bei der Apple Watch funktionieren soll – jedoch mit der Einschränkung, dass er nicht sicher sei, ob das iPhone 13 das Feature tatsächlich erhält.

Da Apple bei iPhones seit Jahren hauptsächlich auf OLED-Displays setzt (mit einzelnen Ausnahmen), hätte das Unternehmen die Möglichkeit, ein Always-On-Display implementieren – sofern der Energieverbrauch dadurch nicht zu sehr ansteigt. Helfen könnte dabei die neue Display-Technologie LTPO, die bei bestimmten Modellen des iPhone 13 zum Einsatz kommen soll. Der Vorteil davon wäre unter anderem die Option, das Display bei einer niedrigen Helligkeit permanent eingeschaltet zu lassen, ohne den Akku allzu sehr zu belasten. Auf ähnliche Weise funktioniert das Always-On-Display der Apple Watch.

A15-Chip, kleinere Notch und längere Akkulaufzeiten
Schon seit Längerem wird zudem über ein weiteres Feature spekuliert, das Apple bereits beim iPad Pro verwendet: variable Bildwiederholraten. Auch hier würde die LTPO-Technologie dabei helfen, das Feature umzusetzen. Gurman spricht in seinem Newsletter über die Verwendung eines 120-Hertz-Displays beim iPhone 13, über das sich Animationen und Spiele deutlich geschmeidiger anzeigen ließen. Während sich Gurman bei der höheren Bildwiederholrate und dem Always-On-Display nicht sicher ist, sieht er folgende Features als definitive Bestandteile des iPhone 13: Schnellerer A15-Chip, kleinere Display-Notch und längere Akkulaufzeiten (dank des LTPO-Displays).

Kommentare

RobRoy19.07.21 14:49
Finde ich ja unnötig
+5
MiiChaT19.07.21 14:52
Seit wieviele Generationen sollen diese Features nun kommen?
Jährlich grüßt die Ankündigung der immer gleichen Features durch die Gerüchteküche…
Wie vorhersehbar…
0
b4iT19.07.21 14:58
dann doch lieber aus und mehr Akkulaufzeit
es würde ja außer Uhrzeit und Belangloses nicht viel anzeigen, sofern man die Privatsphäre wahren möchte.
+4
BlueVaraMike
BlueVaraMike19.07.21 14:59
Hmm, ich benötige das nicht mal bei der Watch, warum also dann auf einem Telefon?
Ok, es mag Einzelfälle geben …
😉
Do what you want, but harm no one!
+3
MacRS19.07.21 15:00
Wenn ich sehe, wie ich die Watch nutze, dann sind das genau die Infos, die ich auf der Watch sehe:
- Uhrzeit
- Nachrichten

Für Nicht-Watch-Nutzer könnte das aber ein interessantes Feature sein. Als Watch-Nutzer muss man wissen, ob es nicht sich anheben tut oder es immer sichtbar sein sollte,
+2
Sebbo4Mac19.07.21 15:02
Ich glaube nicht, dass da irgendjemand drauf gewartet hat..

Bei der Watch macht es ja Sinn. Dass eine Uhr schon rein designtechnisch immer das Ziffernblatt anzeigt, ist man halt gewohnt.
Aber mein Mobiltelefon braucht in meiner Hosentasche nichts anzeigen, das reicht bei der Nutzung..😉
+2
globalls
globalls19.07.21 15:10
Wenn der Stromverbrauch sich dadurch nicht erhöht, warum nicht?
Muss ich denn alles selber machen?
0
Pixelmeister19.07.21 15:27
Ist zwar kein Must-have-Feature, wäre aber trotzdem ganz nett. Neben der Uhrzeit als wichtigster Info (für Nicht-Apple-Watch-User) wäre es auch sehr schön, mit einem Icon angezeigt zu bekommen, dass seit der letzten Nutzung neue Nachrichten reingekommen sind. Andere Handys haben dafür eine LED – beim iPhone bekommt man Benachrichtigungen nur mit, wenn man just zum richtigen Zeitpunkt aufs Display schaut.
+2
Krypton19.07.21 15:36
globalls
Wenn der Stromverbrauch sich dadurch nicht erhöht, warum nicht?
Bei einem OLED wird sich der Energieverbrauch immer erhöhen, wenn was angezeigt wird, da die LEDs ohne Strom nicht leuchten. Ich könnte mir aber viele nützliche Daten auf einem solchen Bildschirm vorstellen. Natürlich Uhrzeit, Datum und Nachrichten/Mails/Anrufe aber etwa auch den nächsten Termin (Kalender) oder etwa in einer Checklisten-App das oder die nächsten ToDos.
Beim Einkaufen könnte die Einkaufsliste ständig sichtbar sein, ohne dass man das Phone jedes mal entsperren muss.
Für Lern-Apps böte es sich an, eine Lernkarte pro Tag/Stunde darzustellen, die man so immer im Blick hat.
Aus der Home-App könnten (wenn man im «Home» ist) auch diverse Schalter (Licht, Lüftung, etc) ständig auf dem Bildschirm sichtbar sein, so dass sich das Phone viel eher als Dauer-Fernbedienung nutzen lässt, ohne es erst aufwecken und entsperren zu müssen.
Ebenso könnte (wenn man was am AppleTV schaut) die Fernbedienung/Tastatur angezeigt werden.

Das würde den Nutzwert in vielen Situationen erhöhen, ohne ein Sicherheitsrisiko darzustellen (bis auf dass die Kinder im WC das Licht per iPhone ausschalten, wenn du gerade bei einer Sitzung bist

Durch den Proximity-Sensor (Näherungssensor) bemerkt das Phone ja, ob es am Ohr, in der Hosentasche oder mit dem Bildschirm nach unten auf dem Tisch/Sofa positioniert ist. Da kann das Display natürlich abschalten. Ich fände es super.
0
Metty
Metty19.07.21 15:36
Natürlich wird der Akku kürzer halten mit einem ständig eingeschaltetem Display. Das nennt man Physik. Für kürzere Akkulaufzeiten meine Hosentasche beleuchten? Das ergibt für mich einfach keinen Sinn.
So lange man das deaktivieren kann und andere das cool finden kann ich sehr gut damit leben. Es trägt allerdings 0,0% zu meinem Kaufwunsch bei. Ich mache mir allerdings Gedanken. Wenn so etwas auf Apples Liste oben steht, dann frage ich mich wie sehr Apple auf Kundenwünsche Rücksicht nimmt.
Aber wie sagte Steve Jobs damals:

“Some people say, "Give the customers what they want." But that's not my approach. Our job is to figure out what they're going to want before they do. I think Henry Ford once said, "If I'd asked customers what they wanted, they would have told me, 'A faster horse!'" People don't know what they want until you show it to them. That's why I never rely on market research. Our task is to read things that are not yet on the page.”

O.K., jetzt habe ich es ... ich weiss noch gar nicht, dass ich meine Hosentasche unbedingt beleuchten will.
+1
MiiChaT19.07.21 16:17
Metty
…O.K., jetzt habe ich es ... ich weiss noch gar nicht, dass ich meine Hosentasche unbedingt beleuchten will.

Die passende Hose (Made for iPhone) könnte die Infos „nach außen leiten“ so dass dich dir entgegenkommende Personen an den Erhalt neuer Nachrichten erinnern könnten - undenkbar viele Möglichkeiten… einfacher kann man keine neue Menschen kennenlernen…
Ihre Hosentasche informiert sie darüber das sie ein neues T*** Match haben 🤣
+2
Julian619.07.21 16:17
Wenn es sich ausschalten lässt gerne. Ich persöhnlich erwische mich so schon, das ich zu oft drauf schaue, obwohl nichts geklingelt hat. Das würde den "Drang" sicherlich noch erhöhen.
+5
Plebejer
Plebejer19.07.21 18:51
Ist ja nicht so, dass Luftverschmutzung ein Thema wäre. Auch der die zusätzlich benötigte Energie ist bei hunderten von Millionen Geräten sicher zu vernachlässigen. Apple betreibt Greenwashing nur mit Worten. SIE werden CO2-neutral, Schei* auf die Kunden. Die sind selbst für ihr Handeln verantwortlich.
-2
pentaxian19.07.21 19:19
Krypton
Bei einem OLED wird sich der Energieverbrauch immer erhöhen, wenn was angezeigt wird, da die LEDs ohne Strom nicht leuchten.

Nicht nur das, sie altern auch dementsprechend schneller, will man das?
0
Krypton19.07.21 23:01
pentaxian
Krypton
Bei einem OLED wird sich der Energieverbrauch immer erhöhen, wenn was angezeigt wird, da die LEDs ohne Strom nicht leuchten.

Nicht nur das, sie altern auch dementsprechend schneller, will man das?
Ich kann natürlich nur für mich und nicht für «man» sprechen. Das muss jeder für sich und seine Situation entscheiden. Vor ein paar Jahren hatte ein Arbeitskollege ein Samsung Galaxy S2 mit AMOLED Screen. Dem sah’ man nach 3-4 Jahren das Altern durchaus an. Die blauen Punkte hatten an Leuchtkraft verloren, so dass das Display einen rot/grünstich bekam aber auch damit noch einige Jahre funktionierte.
Inzwischen ist man ja deutlich weiter, was die OLED Screens angeht. Die blauen Pixel sind deutlich größer dimensioniert und haben für einige Jahre Reserve. Die Leuchtpegel werden je nach Betriebsdauer angepasst, so dass du eine Alterung auch auf Jahre nicht mitbekommst. Das älteste iPhone mit OLED ist jetzt ungefähr 4 Jahre alt (iPhone X aus 2017). Beschwerden über farbstichige Displays habe ich noch nicht gelesen/gehört.

Wie in der Watch wäre ein Always-On Display ja nicht voll beleuchtet, sondern leuchtet nur mit ein paar Prozent seiner Leuchtkraft, um eben Basisinfos darzustellen. Das kannst du auch über viele Jahre mit minimalen Einbußen machen. Vermutlich werden die Geräte (wie bisherige iPhones auch) viel eher ausgemustert (etwa weil es nach 5-7 Jahre keine Updates mehr gibt oder weil der Akku/Glas stirbt, weil ein Wasserschaden oder Gehäusezerstörender Sturz passiert ist). Persönlich halte ich also den Displayverschleiß für völlig vernachlässigbar.

Bei so kleinen Always-on Anzeigen werden auf OLEDs typischerweise die Infos auch alle paar Minuten um 1 Pixel verschoben und wandern so über den Tag über mehrere Pixel, so dass auch ein Einbrennen verhindert wird. Bei Dauernutzern, die keinen PC/Mac haben und viele viele Stunden nur am iPhone hängen (um etwa Pokemon go zu spielen) mag das anders aussehen, aber da dürfte das Display ja eh «on» sein, nur halt mit voller Leuchtkraft.

Die anderen Anwender können oder müssen selbst beurteilen, ob ihnen die Funktion was bringt oder ob sie nur am Akku nuckelt.
+2
aschge20.07.21 07:49
MiiChaT
Metty
…O.K., jetzt habe ich es ... ich weiss noch gar nicht, dass ich meine Hosentasche unbedingt beleuchten will.

Die passende Hose (Made for iPhone) könnte die Infos „nach außen leiten“ so dass dich dir entgegenkommende Personen an den Erhalt neuer Nachrichten erinnern könnten - undenkbar viele Möglichkeiten… einfacher kann man keine neue Menschen kennenlernen…
Ihre Hosentasche informiert sie darüber das sie ein neues T*** Match haben 🤣

Bei Samsung kann mans so einstellen, dass das Always-on-Display in der Hosentasche automatisch deaktiviert wird ...
0
Legoman
Legoman20.07.21 08:32
Krypton
(bis auf dass die Kinder im WC das Licht per iPhone ausschalten, wenn du gerade bei einer Sitzung bist
1. Warum sollte man das Licht im Bad per Handy steuern?
2. Wer geht denn ohne iPhone aufs Klo?
+1
Krypton20.07.21 13:14
Legoman
Krypton
(bis auf dass die Kinder im WC das Licht per iPhone ausschalten, wenn du gerade bei einer Sitzung bist
1. Warum sollte man das Licht im Bad per Handy steuern?
Ich hab’ auf dem Klo eine Hue-Lampe installiert. Schaltet man das Licht abends oder in der Nacht an, so geht es nur gedimmt in goldorange (Night-Mode) an. Einfach, damit ich nicht aus der müden Phase gerissen werde. Am Tag (oder bei Bedarf – etwa zum reinigen) kann man am Schalter aber auch auf ein helles Setting wechseln.
Gesteuert wird das zwar auch per Wandschalter, aber wie alle Hue-Leuchten ließe sich das theoretisch auch übers iPhone ändern.

Legoman
2. Wer geht denn ohne iPhone aufs Klo?
Hmm, manchmal nehme ich das iPad mit
+2
sonnendeck20.07.21 13:46
Wenn es wie bei der Apple Watch ist, ist das ja eigentlich kein Allways On sondern eigentlich ein Quick Resume wo ich durch Berührung in der letzten Aufgabe/App des iPhone dann bin. Die AufgabenBeschreibung Allways On ist in dem Fall eher unglücklich gewählt, weil sie impliziert das man dann ein ewig leuchtendes iPhone in der Hosen/Rocktasche hat, was glaube ich die wenigsten wollen.
0
albertyy21.07.21 23:17
Genau ! weiter so ! immer an sein. Damit tut Apple echt was gegen den Klimawandel .....
Sarkasmus aus
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.