Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iCloud: Passwort-Sync bald unter Windows mit Chrome (Aktualisierung: Chrome-Erweiterung ist verfügbar)

Wer sowohl in der iOS- und macOS-Welt als auch mit Windows unterwegs ist, weiß es in aller Regel sehr zu schätzen, dass iCloud auch auf Rechnern mit Microsofts Betriebssystem verfügbar ist. Bislang ließen sich mit der entsprechenden App der iCloud Drive, Fotos und Lesezeichen sowie Mails, Kontakte, Kalender und Aufgaben mit iPhone, iPad und Mac synchronisieren. Mit einem vor kurzem veröffentlichten Update hat Apple das Spektrum nun um die Synchronisation der in iCloud gespeicherten Passwörter ergänzt.


iCloud-App mit Synchronisation von Passwörtern
Nach der Aktualisierung der iCloud-App für Windows, die üblicherweise automatisch im Hintergrund erfolgt, kann die neue Option aktiviert werden. Voraussetzung ist allerdings, dass für die genutzte Apple-ID die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet ist. Die Passwörter stehen nach der Aktivierung aber nicht im Windows-Tresor zur Verfügung, dessen Funktion sich ohnehin von Apples Schlüsselbund unterscheidet. Das hat einen einfachen Grund: Apple will die mit iPhone oder Mac synchronisierten Anmeldeinformationen offenbar zunächst ausschließlich für die Nutzung durch Google Chrome zur Verfügung stellen. Das schreibt das Unternehmen ausdrücklich in den Versionshinweisen, welche auf der Produktseite der iCloud-App für Windows im Microsoft Store zu finden sind.


Erweiterung für Google Chrome noch nicht verfügbar
Die für die Nutzung der synchronisierten Passwörter erforderliche Erweiterung für Googles Browser hat Apple allerdings noch nicht veröffentlicht. Nach der Aktivierung der neuen Option in der iCloud-App für Windows bietet diese zwar den Download der Extension an, der Link führt aber derzeit ins Leere. Eine Suche nach dem Begriff "iCloud" im Chrome Web Store fördert zurzeit ebenfalls lediglich eine von Apple zur Verfügung gestellte App zutage, nämlich die Synchronisation der Lesezeichen. Es dürfte jedoch nicht mehr allzu lange dauern, bis der iPhone-Konzern die Erweiterung für Chrome zur Verfügung stellt. Ob zukünftig auch Nutzer anderer Browser wie Edge, Firefox oder Vivaldi die per iCloud synchronisierten Passwörter verwenden können, ist nicht bekannt.


Aktualisierung: Apple veröffentlicht die Chrome-Erweiterung
Apple hat heute die für den Passwort-Sync erforderliche Erweiterung für Google Chrome veröffentlicht. Diese lässt sich bislang ausschließlich von der iCloud-App aus aufrufen, im Chrome Web Store wird hingegen sie noch nicht gefunden. Apples Extension kan auch in Microsoft Edge installiert werden, welcher ebenfalls auf Chromium basiert. Hierzu muss man sie von Hand aus dem entsprechenden Chrome-Ordner in die Erweiterungen von Microsofts Browser kopieren.

Kommentare

FuXx28.01.21 17:17
Gibt es eine "einfache" Möglichkeit, die in chrome gespeicherten Passwörter zum iCloud Schlüsselbund zu übertragen?
0
didimac28.01.21 18:47
Mit Chrome? Hmmm. Warum nicht mit Edge? Basiert auf Chrome, ist der Standard bei Windows und hat ebenfalls eine ordentliche Passwortverwaltung.
+1
gegy
gegy29.01.21 11:21
Aktuell wohl nur über die M$ Store Version. Die "normale" Version hat bisher noch kein Update bekommen. Blöd halt, das in unserem Unternehmen der Store blockiert ist.
0
doppelherz01.02.21 17:38
Chrome ist Google, eine Software, die ich mir als letztes auf dem Rechner installieren würde. Und dann noch mit Passwörter, das geht doch gar nicht.
+3
exi
exi01.02.21 19:07
Alle Passwörter in der Cloud. What could possibly go wring?
-2
Distance01.02.21 22:44
iCloud über den Windows App Store hat bei mir noch nicht die Version 12.0. Ich habe es noch nicht zum laufen bekommen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.