Bericht rechnet mit mehr Speicher für das iPhone 13 – und erhöhter Nachfrage

Eine Speicherausstattung von einem Terabyte ist bei Macs lediglich eine Frage der gewünschten Konfiguration. Das iPhone hinkt dieser Möglichkeit hinterher: Bei der aktuellen Baureihe stellt eine Speicherkapazität von 512 GB GB das Maximum dar – so der Anwender eines der Pro-Modelle möchte. Das iPhone 12 ohne Namenszusatz und die mini-Variante müssen sich weiterhin mit höchstens 256 GB begnügen. So manchen professionellem Nutzer ist auch ein halber Terabyte zu wenig: Gerade 4K-Aufnahmen verschlingen Unmengen an Speicher. Das iPhone 13 könnte in dieser Sache für Abhilfe sorgen – und sich generell einer hohen Nachfrage erfreuen.


iPhone 13 mit einem Terabyte Speicher?
Analysten von Wedbush erklären in einer Notiz an Investoren, dass das kommenden Flaggschiff-Modell erstmals in einer 1-TB-Variante zur Verfügung stehen wird. Ähnlich lautende Gerüchte tauchten in der Vergangenheit bereits auf: So meldete sich Jon Prosser im letzten Jahr mit einer vagen Anspielung zu Wort, die ebenfalls auf die erhöhte Speicherausstattung des iPhones hindeutet (siehe ). Unklar ist dabei, ob Apple die Speicherkapazitäten aller Optionen verdoppelt und so der Einstieg bei mindestens 128 GB für das iPhone 13 und 256 GB bei den Pro-Varianten liegt: In diesem Fall wäre die Version mit einem TB dem iPhone 13 Pro (Max) vorbehalten. Die Konkurrenz aus dem Android-Bereich ist da übrigens schon einen Schritt weiter: Samsung stattete bereits vor knapp zwei Jahren das Galaxy S10 auf Wunsch mit bis zu einem TB Speicher aus.

Analysten: Neues iPhone trifft auf erhöhte Konsumbereitschaft
Wedbush geht zudem davon aus, dass Apple die Produktion des iPhone 13 ankurbeln könnte, was die Analysten auf zwei Gründe zurückführen: Einerseits sei bis 2022 eine hohe Nachfrage nach 5G-Geräten zu erwarten. Außerdem profitiere der US-Konzern von einer erhöhten Konsumbereitschaft der Kunden: Diese seien nach erfolgten Impfungen gegen COVID-19 wieder verstärkt in der Lage, Produkte ohne Einschränkungen zu kaufen. Allerdings sind derartige Prognosen zur Kaufbereitschaft mit Vorsicht zu genießen, da diese Annahmen eine langjährige Tradition in den Kreisen von Analysten darstellen. Weitere Features für die neue Generation der iPhones nennt Wedbush nicht – mit einer Ausnahme: LiDAR soll künftig bei allen Modellen Einzug halten und nicht länger exklusiv für Pro-Besitzer bereitstehen.

Kommentare

aMacUser
aMacUser01.03.21 11:45
MTN
So manchen professionellem Nutzer ist auch ein halber Gigabyte zu wenig: Gerade 4K-Aufnahmen verschlingen Unmengen an Speicher.
Das ein halber Gigabyte für 4K Aufnahmen zu wenig ist, kann ich mir gut vorstellen
+2
heliworld01.03.21 11:55
"So manchen professionellem Nutzer ist auch ein halber Gigabyte zu wenig"

mir als zeitreisender aus dem jahre 2005 ist ein halber Gigabyte auch zu wenig
da dann noch, wenn man was neues braucht, bei iphone 12 bleiben.
0
heliworld01.03.21 11:59
einstieg mit 128GB wäre begrüßenswert, gehe aber von 64GB aus bei etlichen Modellen..
evtl. dann beim iphone 14 (2022 iphone) 128GB..
für apple premium wäre 128GB angebracht, für Apples Aufpreis-Gewinnmarge hingegen nicht und für leicht günstigeren Einstieg wären 64GB noch ok..

höher aufgelöste videos und fotos hingegen sprechen wieder für 128GB

kostenlose icloud sollten se mal um faktor 4-5 erhöhen und bei der bezahlten, den speicher verdoppeln zum gleichen preis.
+1
Kelle01.03.21 12:25
aMacUser
MTN
So manchen professionellem Nutzer ist auch ein halber Gigabyte zu wenig: Gerade 4K-Aufnahmen verschlingen Unmengen an Speicher.
Das ein halber Gigabyte für 4K Aufnahmen zu wenig ist, kann ich mir gut vorstellen
Uff, ist ausgebessert.
+2
MacRS01.03.21 12:57
Ich denke ist es okay bei den normalen Modellen auf 128GB zu gehen. Dafür werden dann die Unterschiede bei den Displays in diesem Jahr umso größer werden (non-Samsung, 60Hz vs. Samsung/120Hz). Das wird keine leichte Wahl - wenn man nicht gerade ein Modell kaufen will, bei dem man ohnehin keine Wahl hat.
0
FreizeitElch01.03.21 13:41
Echt jetzt!

wo soll das Ganze denn hinführen? als ob "Pixel Wars" nicht reichen würden. Die Hersteller übertreffen sich mit den Kameras, die immer detailreicher Fotografieren.

Jetzt kommt das Memory Spiel !?!

1995 hatte ich einen PC von Vobis. Er hatte eine Festplatte mit GIGANTISCHEN 525 MB, und ich war der King!
-1
MacRS01.03.21 14:26
FreizeitElch
Jetzt kommt das Memory Spiel !?!
Naja das ist ja jetzt nicht wirklich was Neues. Es ist ja in den letzten 25 Jahren einfach immer so weiter gegangen mit dem Speicherangebot, wobei SSDs/Flash natürlich erst mal ein Schritt zurück waren, aber so langsam wird es.
+1
CJuser01.03.21 15:37
Die brauchen ja alleine schon mehr Speicher, wenn man sich vielleicht langsam an 8K Video heranwagt
Ich fände aber schon cool, wenn es mehr Möglichkeiten geben würde, was Bildformat bzw. Auflösung bei Videos angeht. 2:1 oder 2,387:1 (DCI-Format). So würde man auch mehr Displayfläche bei der Aufnahme nutzen.
+1
MikeMuc01.03.21 16:04
FreizeitElch
1995 hatte ich einen PC von Vobis. Er hatte eine Festplatte mit GIGANTISCHEN 525 MB, und ich war der King!

Angeber, mein erster Mac anno 1990 hatte eine HD mit 40MB. Aber am Ende dafür 20MB RAM und eine externe 1GB Platte Das waren noch Zeiten
+2
rudluc01.03.21 16:17
FreizeitElch
1995 hatte ich einen PC von Vobis. Er hatte eine Festplatte mit GIGANTISCHEN 525 MB, und ich war der King!
Angeber, mein erster Mac anno 1990 hatte eine HD mit 40MB. Aber am Ende dafür 20MB RAM und eine externe 1GB Platte Das waren noch Zeiten
[/quote]

Wenn du damit 2 Minuten 4K-Videos verarbeitet hättest, wäre das Ding wahrscheinlich explodiert.
0
robiv8
robiv801.03.21 16:54
Und für 1 TB Speicher verlangt Apple dann Aufpreise das für 2 iPhones reicht.
0
aMacUser
aMacUser01.03.21 17:46
FreizeitElch
Echt jetzt!

wo soll das Ganze denn hinführen? als ob "Pixel Wars" nicht reichen würden. Die Hersteller übertreffen sich mit den Kameras, die immer detailreicher Fotografieren.

Jetzt kommt das Memory Spiel !?!
Während es bei den Megapixeln von Smartphonekameras tatsächlich eher lächerlich ist, ist es beim Speicherplatz anders. Apps brauchen immer mehr Platz, Fotos und Videos brauchen immer mehr Platz.
FreizeitElch
1995 hatte ich einen PC von Vobis. Er hatte eine Festplatte mit GIGANTISCHEN 525 MB, und ich war der King!
Willst du jetzt einen Keks?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.