Video nennt weitere Leaks zum iPhone 13: Astrofotografie-Funktionen, stärkere Magneten und mehr

Auch 2021 ist mit viel spannender Hardware von Apple zu rechnen, einige Neuheiten könnten bereits in wenigen Wochen zu sehen sein: So behauptet der profilierte Leaker Jon Prosser, dass wir im März mit den AirTags endlich jene smarte Etiketten zu Gesicht bekommen, die schon seit langer Zeit einen festen Platz in der Gerüchteküche eingenommen haben. Auch ein neues iPad Pro steht Prosser zufolge in Kürze zur Verfügung (siehe ). Der September scheint wie in den Jahren vor 2020 wieder im Zeichen des iPhones zu stehen – nun veröffentlichte EverythingApplePro ein Video, das neue Informationen zur kommenden Generation des iPhones bereithält.


Exklusiv für Pro-Modelle: 120-Hz-Display und Always-on-Feature
In seinem knapp elfminütigen Video geht EverythingApplePro vor allem auf die Informationen des Leakers Max Weinbach ein. Rein äußerlich rechnet der YouTuber mit keinen allzu gravierenden Unterschieden zum iPhone 12. Bei den Pro-Modellen sei eine Variante in einem weichen und matten Schwarz geplant, deren Rückseite über einen griffigeren Rücken verfüge. Ebenfalls exklusiv für die Pro-Baureihe reserviert: ein LTPO-Display mit Always-on-Funktion. Die Uhrzeit und der Akkustand seien so stets ablesbar; Benachrichtigungen könnten in Form von Piktogrammen in einer Leiste angeordnet werden. Mit der neuen Bildschirmtechnologie wolle Apple außerdem das vom iPad Pro bekannte ProMotion-Feature erstmals auf das iPhone bringen – und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz ermöglichen.

Neues Feature: Astrofotografie-Modus
Apple feile zudem an einer besseren Ultraweitwinkel-Kamera für das künftige Spitzenmodell – eine Behauptung, die auch vom Analysten Ming-Chi Kuo geteilt wird (siehe ). Der seit dem iPhone 7 Plus bekannte Porträtmodus soll nun auch Einzug bei Videoaufnahmen halten: Apple arbeite bereits seit geraumer Zeit daran, die Tiefenschärfe eines Films ändern zu können. Außerdem erkenne das neue iPhone, wenn die Kamera den Nachthimmel erfasst und wechsle dann in einen Astrofotografie-Modus: Dank softwareseitiger Verbesserungen und längeren Belichtungszeiten könne das iPhone 13 bessere Bilder vom Mond und von den Sternen erzielen.


Stärkere Magneten?
Ferner würden die neuen Geräte mit stärkeren Magneten für MagSafe ausgestattet – sollte das tatsächlich zutreffen, wäre diese Entscheidung durchaus gewagt: Neue Studien warnen vor gravierenden Folgen für Träger von Defibrillatoren. EverythingApplePro äußert sich auch zum Namen des kommenden Flaggschiffmodells – und hält „iPhone 12s“ für durchaus realistisch.

Kommentare

marsi15.02.21 11:33
Astrofotografie und noch stärkeren Magneten? Komische Entwicklung.
0
MetallSnake
MetallSnake15.02.21 11:54
Die Astrofotografie Funktion wäre der Hammer! Hoffentlich dann auch im iPhone 13 mini, dann ist das Ding gekauft!
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1
g_from_h
g_from_h15.02.21 12:00
MetallSnake
Die Astrofotografie Funktion wäre der Hammer! Hoffentlich dann auch im iPhone 13 mini, dann ist das Ding gekauft!

Allerdings 👍
0
MacRS15.02.21 12:04
MTN
bessere Bilder vom Mond und von den Sternen erzielen.
Oh toll
-5
Ely15.02.21 12:05
Ein periskopisches Zoomobjektiv wäre fürs iPhone mal ein Ding.
0
CaliforniaSun
CaliforniaSun15.02.21 12:15
Endlich mal mehr als 2,5fachen Zoom wäre ein Argument für mich vom iPhone 12 Pro Max auf den Nachfolger wieder zu springen. Mindestens 5fach.
-1
Tammi
Tammi15.02.21 14:02
Die meisten Nutzer werden das iphone wahrscheinlich täglich für Astro-Fotografie nutzen. Daher eine überfällige Entwicklung - geradezu ein Killer-Feature!!!
+3
CaliforniaSun
CaliforniaSun15.02.21 14:45
Tammi
Die meisten Nutzer werden das iphone wahrscheinlich täglich für Astro-Fotografie nutzen. Daher eine überfällige Entwicklung - geradezu ein Killer-Feature!!!

Nur weil du fotografisch nicht so bewandert bist bzw. dazu keine Lust hast, ist nicht alles Unsinn oder "braucht kein Mensch". Ich persönlich würde das sehr begrüßen, jedoch nicht nur diese eine Verbesserung. Wäre ein bisschen dünn.
+1
lupo
lupo16.02.21 00:02
Nachdem man ja mittlerweile mit gefühlt 38 Linsen jeden Pickel der häßlichen Gefrieser unserer Mitmenschen fotografieren kann, liegt es nahe in neue Welten vorzudringen.
Ich persönlich würde Astro-Fotografie begrüßen.
Selfies kotzen mich an.
0
Eventus
Eventus16.02.21 01:34
Tammi
Die meisten Nutzer werden das iphone wahrscheinlich täglich für Astro-Fotografie nutzen.
Viele Paparazzi werden sich freuen, endlich die Stars besser fotografieren zu können.
Live long and prosper! 🖖
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.