Apple TV+ weit abgeschlagen: Marktanteil deutlich hinter anderen Anbietern in Deutschland

Beim Launch des Video-on-Demand-Dienstes Apple TV+ war der Katalog an Serien und Filmen noch ziemlich überschaubar: Mittlerweile findet sich bereits eine recht breite Auswahl an unterschiedlichen Genres sowie Themen auf der Plattform. Rein quantitativ liegt der Service trotzdem um Längen hinter Netflix und Amazon – und nimmt auch kommerziell nicht so recht an Fahrt auf. Neue Statistiken zeigen die Marktanteile der einzelnen Anbieter in Deutschland. Apple TV+ fristet hierzulande ein Nischendasein – und muss sich vier anderen Plattformen geschlagen geben.


Apple TV+ nur auf Platz fünf
JustWatch legt Zahlen für die gemessene Nutzung von Streaming-Services im ersten Quartal dieses Jahres vor. Unangefochten an der Spitze liegen Amazon Prime Video mit 34 Prozent und Netflix mit 32 Prozent Marktanteil. Mit deutlichem Respektabstand folgt Disney+: Der Plattform gelingt es damit, den vierfachen Marktanteil von Apple TV+ auf sich zu vereinen, was eine durchaus bemerkenswerte Leistung darstellt. Apples Streamingdienst war in Deutschland knapp vier Monate vor Disney+ an den Start gegangen. Auf dem vierten Platz rangiert Sky mit den Angeboten Sky Go sowie Sky Ticket. Joyn muss sich mit einem Marktanteil von drei Prozent zufriedengeben, der von der RTL bereitgestellte Service TVNOW dümpelt gar bei einem Prozent dahin.


Ähnliches Bild in den USA
Ein genauer Blick auf die ersten drei Monate im Jahr 2021 zeigen aber, dass auch die beiden Platzhirsche ein wenig schwächeln: So mussten Prime Video und Netflix im März Marktanteile an die Konkurrenz abgeben, während sich Disney+ im Aufwärtstrend befindet. Auch Sky und Apple TV+ konnten geringfügig zulegen:


In den USA sieht die Lage für die Apple-Plattform übrigens kaum anders aus (siehe ): Jenseits des Atlantiks punktet vor allem Netflix und der hierzulande weitgehend unbekannte Anbieter Hulu beansprucht Platz drei für sich. Apple TV+ muss sich mit einem ähnlich niedrigen Marktanteil begnügen. Gründe für das schlechte Abschneiden der Plattform nennt JustWatch nicht. Neben dem spärlich ausgestatteten Katalog und der etwas sperrigen Benutzeroberfläche mangelt es bisweilen auch an Zugangsmöglichkeiten: Gerade ältere TV-Geräte bieten keine App für die Plattform und müssen entsprechend nachgerüstet werden.

Kommentare

Scrembol
Scrembol28.04.21 10:44
Die anderen Konzepte gehen einfach eher auf. Amazon FireTV 4K (30-40€?), GoogleChromecast (40€?)..
Apple TV ab 199€?... Ich sehe keinen einzigen Grund für das AppleTV, den 5fachen Preis zu verlangen. Noch dazu sind die anderen Geräte irgendwie praktischer.. kleine Dongles direkt an den HDMI-Eingang und fertig.
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
-3
nopeecee
nopeecee28.04.21 10:47
Man muss ja nicht bei allem erfolgreich sein, ich zumindest liebe mein ATV
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+2
Borimir
Borimir28.04.21 10:48
Scrembol
Die anderen Konzepte gehen einfach eher auf. Amazon FireTV 4K (30-40€?), GoogleChromecast (40€?)..
Apple TV ab 199€?... Ich sehe keinen einzigen Grund für das AppleTV, den 5fachen Preis zu verlangen. Noch dazu sind die anderen Geräte irgendwie praktischer.. kleine Dongles direkt an den HDMI-Eingang und fertig.
In dem Artikel ging es um den Dienst Apple TV+. Nicht um die Geräte. Apple TV+ kannst du auch ohne Apple TV (Gerät) "empfangen". Viele sogenannte Smart TV`s haben die App mittlerweile im Angebot.
+9
Ely28.04.21 10:49
Na ja, Prime ist halt ein Gesamtpaket. Nur fürs Streaming allein würde ich es nicht abonnieren. ATV+ haben viele, weil es als Dreingabe dabei ist.

Interessant wären Zahlen, wenn man die Dienste aktiv buchen müßte, also ohne daß diese irgendwo dabei sind. Nur so sind die Zahlen überhaupt vergleichbar.
+6
Scrembol
Scrembol28.04.21 10:50
Borimir
Scrembol
Die anderen Konzepte gehen einfach eher auf. Amazon FireTV 4K (30-40€?), GoogleChromecast (40€?)..
Apple TV ab 199€?... Ich sehe keinen einzigen Grund für das AppleTV, den 5fachen Preis zu verlangen. Noch dazu sind die anderen Geräte irgendwie praktischer.. kleine Dongles direkt an den HDMI-Eingang und fertig.
In dem Artikel ging es um den Dienst Apple TV+. Nicht um die Geräte. Apple TV+ kannst du auch ohne Apple TV (Gerät) "empfangen". Viele sogenannte Smart TV`s haben die App mittlerweile im Angebot.

Arrr, wer lesen kann.... 🙈🙈🙈
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+4
Wurzenberger
Wurzenberger28.04.21 10:50
Scrembol
Die anderen Konzepte gehen einfach eher auf. Amazon FireTV 4K (30-40€?), GoogleChromecast (40€?)..
Apple TV ab 199€?... Ich sehe keinen einzigen Grund für das AppleTV, den 5fachen Preis zu verlangen.
Ich auch nicht, aber AppleTV+ kann man ja z.B. auch über Fire TV abonnieren.
0
Hot Mac
Hot Mac28.04.21 11:01
So richtig viel rührt sich ja aktuell auch nicht auf tv+.
Irgendwann hat man ja alles gesehen.
Vielleicht liegt’s einfach daran.
+6
stefan28.04.21 11:06
AppleTV+ habe ich nur wegen des Gratis-Abos zum iPad und werde es danach ganz sicher nicht verlängern, wenn sich die Inhalte nicht grundlegend ändern. Was ich mir angesehen habe, ist durchaus brauchbar gewesen, aber es ist kaum etwas dazugekommen. Kein Wunder also, warum es den anderen Diensten hinterher hinkt. Die bieten durchaus auch viel flachere Unterhaltung, wofür ich mich nicht interessiere, trotzdem sind sie viel breiter aufgestellt und man entdeckt immer wieder mal was Neues. Das ist mir bei AppleTV+ schon lange nicht mehr passiert.
+8
Bennylux
Bennylux28.04.21 11:07
Ich habe in letzter Zeit viel Apple TV+ geschaut und ich finde, dass die meisten Sachen qualitativ gut sind. Im Momemt ist es noch übersichtlich, was man bei Netflix und Prime nicht mehr behaupten kann.

Apple TV+ müsste vielleicht auch dazu übergehen auch andere Filme, ältere Filme oder Serien zu zeigen. Nur auf Eigenproduktion zu setzen, kann auf Dauer nicht aufgehen. 🤔
Think different! 
+2
te-c28.04.21 11:08
Es würde mich auch wundern, wenn AppleTV+ in der kurzen Zeit plötzlich genauso viel Marktanteile wie Amazon oder Netflix gehabt hätte...
-2
tranquillity
tranquillity28.04.21 11:09
Die App ist auch ein ziemliches durcheinander. Ich hatte mal Diseny+ im Abo, und nun werden mir in der TV-App auch Filme von Disney angezeigt. Klicke ich darauf kann ich die aber gar nicht sehen, sondern es öffnet sich die Disney-App, die mich zu einem Abo auffordert. Gibt es eine Ansicht, die mir wirklich nur die Filme/Serien von TV+ anzeigt?
+3
Bennylux
Bennylux28.04.21 11:11
tranquillity
Gibt es eine Ansicht, die mir wirklich nur die Filme/Serien von TV+ anzeigt?

Ja gibt es, das Tab unten (iOS) oder oben (Apple TV) heißt + Originals.
Think different! 
+2
itomaci
itomaci28.04.21 11:21
Beim nächsten thread kann ich dann mitreden. Bestelle mir am 30.4. das neue tv. Dazu gibt´s dann 1 jahr tv+ kostenlos
+2
KingBradley
KingBradley28.04.21 12:14
Der Serienrausch hat auch mal ein Ende.
Zu viele Anbieter, zu viele Serien und zu wenig Zeit. Da muss man schon sehr selektiv gucken und akzeptieren das man für manche Serien einfach niemals die Zeit findet oder finden will.

Ich finde die Anbieter sollten auch mal anfangen und sagen:
Die neue Serie XY wird 3 Staffeln a 10 Folgen haben und ist zu Ende. Nicht immer ewig lang strecken.

Eine Story in 10-12 folgen packen finde ich auch sehr gut: z.B. True Detective Staffel 1 war echt genial!

PS: Apple sollte jeden 12 Monate gratis Apple TV+ geben wenn er ein neues Produkt kauft. Egal wie oft er welche kauft.
+1
Mr. Weisenheimer28.04.21 12:22
Nun ja, der Marktanteil steht im Verhältnis zum Umfang des Angebots…

Außerdem: in Corona-Zeiten ist schnell alles "leergesehen". Das trifft auch für die anderen Dienste zu, die zwar viel mehr Titel im Angebot haben, aber bei genauer Betrachtung findet man bald schon kaum noch etwas, das die Zeit lohnt. Vieles ist altes Zeug, das man eh schon gesehen hat, oder es entspricht nicht meinem Geschmack und Anspruch. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen bin ich kein Serien-Typ, so dass noch einmal einiges wegfällt. Mir ist meine Lebenszeit zu wertvoll, um sie mit schlechten Filmen/Serien zu vergeuden.
0
phloo
phloo28.04.21 13:16
Aktuell habe ich es auch nur abonniert, weil kostenlos zum Kauf dazu.
Sehe aber keinen richtigen Marktanteil bei Apple direkt.

Was ich mir eher vorstellen könnte, ähnlich wie jetzt Star bei Disney+ dazu kam, dass Apple+ als Zusatzabo bei einem bestehenden Anbieter dazu kommt. Zb 2.- im Monat mehr, wenn man bereits Disney abonniert hat. Ob sich das am Ende auszahlt ist was anderes, aber alleinstehend wird es Apple nicht schaffen.
0
miro2828.04.21 15:06
Warscheinlich wird apple TV+ als Nischendienst so weiterlaufen. Apple kann es sich wohl ohne Probleme leisten, damit kein Geld zu verdienen. Ich denke man kann es auch mit anderen Streamingdiensten nicht vergleichen. Apple setzt anscheinend auf Klasse statt Masse. Ich finde die bisher gezeigten Serien schon wirklich toll.
Die App finde ich furchtbar und bin verwundert, dass ausgerechnet apple das nicht besser hinbekommt.
Man hätte natürlich mehr Geld in Serien stecken können, kaufte aber lieber diesen wahnsinnig teuren Tom Hanks-Kriegsfilm. Der hat mich nun gar nicht interessiert aber sehen andere Zuschauer vielleicht auch anders. Auf "Foundation" freue ich mich aber sehr und den Film "Palmer" fand ich auch toll.
0
RyanTedder
RyanTedder28.04.21 16:17
Fairerweise kommt in letzter Zeit bei keinem Streaming Anbieter wirklich viel interessantes. Am meisten zwar bei Netflix, aber Amazon und Disney hatten auch nur 2-3 Interessante Filme/Serien in den letzten 12 Monaten. Da kann Apple mit Cherry und Palmer, sowie diversen guten Dokumentationen und zweiten Staffeln diverser Serien schon gut mithalten. Insgesamt aber trotzdem wenig und ich kann verstehen das man damit keine Kunden gewinnt.

Disney hat in meinen Augen sowieso den schlechtesten Service. Bis auf WandaVision sowie Falcon and the Winter Soldier, muss man für die neuen Animationsfilme bzw. Mulan ja noch den VIP Zugang bezahlen oder muss ein halbes Jahr warten. Frecher geht es ja wohl kaum. Da Finde ich Apple TV+ nach wie vor ein faires Angebot, vor Allem mit den vorherigen Probeabo und AppleOne. Ich bin aus dem Probeabo direkt nach AppleOne gewechselt und hatte ein Jahr umsonst und zahle jetzt fast nichts dafür.
-1
KingBradley
KingBradley28.04.21 16:53
RyanTedder

Disney hat in meinen Augen sowieso den schlechtesten Service. Bis auf WandaVision sowie Falcon and the Winter Soldier, muss man für die neuen Animationsfilme bzw. Mulan ja noch den VIP Zugang bezahlen oder muss ein halbes Jahr warten. Frecher geht es ja wohl kaum….

Man muss aber fairerweise sagen:
Das waren doch Kinofilme die aufgrund von corona direkt zum Streaming kamen.
0
maculi
maculi28.04.21 18:27
Ich vermute mal, das die in erster Linie auf One setzen um das an den Kunden zu bringen. Im Bundle mit Musik, Fitness+, Arcade, iCloud und News+ (zumindest in Amiland, hierzulande eben ohne Fitness+ und News+) für 15$ als Einzelnutzer wird mancher gleich das Komplettpaket buchen, auch wenn nicht alles gleich intensiv genutzt wird.
0
thejerry70
thejerry7028.04.21 23:39
Für mich läuft Apple TV+ auch eher „außerhalb der Konkurrenz“. Das bisher gebotene ist natürlich schnell gesehen, aber von der Qualität wirklich in Ordnung. „Little America“ (so hieß die Serie doch?) fand ich zum Beispiel klasse. Die Filme und übrigen Serien sowie ein-zwei Dokumentationen haben mich zumindest auch mehrheitlich angesprochen. Vielleicht hält Apple das Ganze als eine Art „Künstlerkino“ weiterhin am Laufen. Prime Video nutze ich beispielsweise auch gar nicht mehr, ist aber halt bei Amazon Prime dabei. Und wie andere schon schrieben, ist auch bei Netflix nicht ungemein viel Hochwertiges vorhanden (mir z.B. stoßen die vermehrt eingestellten lokalen Produktionen sauer auf - ist halt alles Geschmacksache ). Bei Apple TV+ freue ich mich jedenfalls auch ungemein auf „Foundation“!
0
KingBradley
KingBradley28.04.21 23:51
RyanTedder
… muss man für die neuen Animationsfilme …

Ein Tipp:
Den Animationsfilm Soul ist auch sehr gut. Pixar ist schon verdammt gut.👍
Und Coco vor kurzem auch mal wieder geguckt, der ist auch sehr gut.
0
Hot Mac
Hot Mac29.04.21 08:09
KingBradley

»Soul« ist sehr gut gemacht, der Plot ist allerdings, in meinen Augen, traurig.
Träume sollen doch wahr und Wünsche in Erfüllung gehen.
+1
KingBradley
KingBradley29.04.21 20:54
Hot Mac
KingBradley

»Soul« ist sehr gut gemacht, der Plot ist allerdings, in meinen Augen, traurig.
Träume sollen doch wahr und Wünsche in Erfüllung gehen.

Wurde sein Traum nicht wahr mit seinem Jazzauftritt? Und draußen vor dem Club, was die Frau ihm dazu noch sagt.

Mir ist aufgefallen, in vielen Animationsfilmen spielt der Tod eine Rolle:
- Baymax
- Onward
- Soul

Das finde ich manchmal etwas zu viel.

Ps: den Zeichentrickfilm Die Melodie des Meeres habe ich noch auf meiner Watchliste.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.