Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

macOS 11.3 Beta mit vielen Neuerungen: Safari, Musik-App und iOS-Anwendungen mit Verbesserungen

Apple startete vergangene Nacht die Betaphase von macOS 11.3. Im Unterschied zur unlängst veröffentlichten finalen Version von 11.2 finden sich einige Neuerungen bei diesem Update: So zeigt der Support Reiter im Fenster bei „Über diesen Mac“ zukünftig die restliche Garantiedauer an, außerdem kommen Besitzer zweier HomePods auf ihre Kosten – bislang war es lediglich möglich, die Smartspeaker einzeln per AirPlay anzusteuern. Die neue Beta-Version führt auch Stereo-Paare als Audioquelle auf (siehe ). Mittlerweile tauchen immer weitere Features auf, die von überaus praktischem Nutzen für den alltäglichen Workflow sein dürften.


Safari wird aufgewertet
Safari hat mit macOS Big Sur neue Funktionen erhalten: Der Datenschutzbericht blendet die Tracker einer Internetseite ein und der Startbildschirm wurde um einige Anpassungsmöglichkeiten ergänzt. Die jeweiligen Abschnitte lassen sich frei verschieben – macOS 11.2 erlaubt ausschließlich, diese einzeln zu deaktivieren. Laut 9to5Mac ist es Entwicklern möglich, Erweiterungen für die Startseite bereitzustellen. Außerdem lässt sich Spracherkennung über die Web-Speech-API direkt in die Internetseite einbinden.

Verbesserungen für iOS- und iPadOS-Apps
iOS- und iPadOS-Apps lassen sich auch auf dem Mac ausführen – ein aktuelles Gerät mit Apple Silicon vorausgesetzt. Eine neue Systemeinstellung erlaubt Anwendern Konfigurationsmöglichkeiten für Tastaturbefehle festzulegen, die als Alternativen zu Touch-Eingaben fungieren. iPad-Anwendungen werden außerdem in einem größeren Fenster dargestellt.

Weitere Neuerungen
Für Inhaber einer Spielekonsole der aktuellen Generation gibt es ebenfalls Erfreuliches zu vermelden: Sonys DualSense-Controller für die PlayStation 5 sowie Microsofts Xbox-Series-X|S-Controller sind mit macOS 11.3 kompatibel. Erinnerungen lassen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren sowie manuell verschieben. Außerdem können diese erstmals direkt über die App ausgedruckt werden. Die Musik-Anwendung hebt nun Live-Events klar hervor und stellt neue Wiedergabelisten namens „City Charts“ zur Verfügung.

Kommentare

karlimann
karlimann03.02.21 13:03
Bezüglich Airplay und Mac OS wird's aber auch echt mal Zeit. Aktuell ist das einfach ein Krampf und unbenutzbar.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad03.02.21 13:04
MacBook Pro (13 Zoll, 2020, Vier Thunderbolt 3 Anschlüsse), 11.3 Beta (20E5172i), läuft.
+1
pogo3
pogo303.02.21 13:10
Ich brauch die viele Gimmick-Neuerungen nicht, ich will ein solides System. Auch für einen iMac der zugegeben am untersten Ende der Zugehörigkeit angekommen ist, aber eigentlich noch Top in Form. Ich kann mich wahrlich nicht daran erinnern im letzten Jahrzehnt derart viele Crash-Reports versendet zu haben, und das nur weil eine externe Standard-Festplatte aus kaum nachvollziehbaren Gründen nicht akzeptiert wird.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
+2
der Wolfi
der Wolfi03.02.21 13:30
Stereo mit 2 HomePods. Wow.
Wie lange sind die Dinger am Markt? 3 Jahre?
Hoffen wir mal das die Tonausgabe dann auch synchron zum Bild ist.
Normal is für die Andern
0
Super8
Super803.02.21 13:48
pogo3
Ich brauch die viele Gimmick-Neuerungen nicht, ich will ein solides System. Auch für einen iMac der zugegeben am untersten Ende der Zugehörigkeit angekommen ist, aber eigentlich noch Top in Form. Ich kann mich wahrlich nicht daran erinnern im letzten Jahrzehnt derart viele Crash-Reports versendet zu haben, und das nur weil eine externe Standard-Festplatte aus kaum nachvollziehbaren Gründen nicht akzeptiert wird.
Mir geht es ähnlich. Bin mit dem iMac27 late 2015, die anderen sind moderner, zurück zu Catalina und es läuft wieder alles wie gehabt. Catalina war eigentlich auch schon schlecht gemacht, aber am Schluss lief es dann gut.
Warum jedes Jahr eine neue Betriebssystem-Version gemacht wird, ist mir ein Rätsel...
+1
Hannes Gnad
Hannes Gnad03.02.21 14:44
Warum jedes Jahr der Tanz

bestes macOS = aktuelles macOS - 1
schlechtestes macOS = aktuelles macOS

aufgeführt wird, ist dafür kein Rätsel mehr: Das ist traditionelle Folklore.
+2
nova.b03.02.21 15:30
Ein kompatibleres, stabileres Safari wär mir lieber, muss zu häufig auf Chrome oder Firefox ausweichen. Oder liegt das an diesem DSGVO-Scheiss (die haben das Internet kaputt gemacht)?
0
LordVaderchen03.02.21 16:20
Einfach mal ein Jahr nur Bugfixing und Optimierung bitte... danke, Apple!
+2
Jadekaiser
Jadekaiser03.02.21 16:32
Super8
pogo3
Ich brauch die viele Gimmick-Neuerungen nicht, ich will ein solides System. Auch für einen iMac der zugegeben am untersten Ende der Zugehörigkeit angekommen ist, aber eigentlich noch Top in Form. Ich kann mich wahrlich nicht daran erinnern im letzten Jahrzehnt derart viele Crash-Reports versendet zu haben, und das nur weil eine externe Standard-Festplatte aus kaum nachvollziehbaren Gründen nicht akzeptiert wird.
Mir geht es ähnlich. Bin mit dem iMac27 late 2015, die anderen sind moderner, zurück zu Catalina und es läuft wieder alles wie gehabt. Catalina war eigentlich auch schon schlecht gemacht, aber am Schluss lief es dann gut.
Warum jedes Jahr eine neue Betriebssystem-Version gemacht wird, ist mir ein Rätsel...

Ebenso. Bin mit dem iMac Pro (2017) unterwegs. Seit Big Sur erkennt er den externen Monitor (kein 4K, ein EIZO HD) über USB-C nicht mehr. Bin seit mehr als 25 Jahren mit Apple beruflich unterwegs – so etwas hatte ich noch nie.
Die arbeiten schon am 12er – bringt doch erstmal das Aktuelle stabil und nutzbar!
0
pogo3
pogo303.02.21 19:17
Jadekaiser

Ich hab ne Lösung für Profis wie dich, das Ding heisst: XDR. Dann klappt's auch wieder mit dem Profi.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
LordVaderchen03.02.21 20:59
Und sie schaffen es trotzdem nicht sudo auf die aktuellste Version upzudaten, welche nicht angreifbar ist. Stattdessen gammelt selbst die neueste Beta auf einer alten 1.8.31 rum anstatt auf der nötigen 1.9.5p2
+2
athlonet04.02.21 18:55
Hannes Gnad
bestes macOS = aktuelles macOS - 1
Keine Regel ohne Ausnahme: Auf Catalina trifft das definitiv nicht zu.
+1
McErik05.02.21 09:23
Auch im öffentlichen Beta-Programm kann das Update (6,52 GB) zu macOS Big Sur 11.3 Beta geladen werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.