iPad Pro 2019: Ebenfalls mit Dreifach-Kamera?

Das iPhone wird mit Sicherheit häufiger zum Fotografieren genutzt als ein iPad – das iPhone ist aus der Hosentasche schneller griffbereit und durch die Bildschirmgröße eignet sich ein Tablet weniger gut zum Fotografieren. Trotzdem wird die Kamera der iPads von Anwendern genutzt. Aber selbst beim Topmodell des iPads verbaut Apple zurzeit nicht die aus dem iPhone X und Xs bekannte Doppelkamera mit Zoomfunktion, sondern nur eine Kamera mit 12 Megapixeln.


Dreifach-Kamera vom Nachfolger des iPhone Xs
Einem Bericht aus Zuliefererkreisen aus China nach soll Apple zumindest in Erwägung ziehen, die wahrscheinlich diesen Herbst erscheinenden neuen iPad-Pro-Modelle ebenfalls auf eine Dreifach-Kamera umzustellen. Mit einem solchen Kamera-Setup wären noch mehr Zoomstufen ohne Qualitätsverlust möglich.


Derzeit unterstützt das iPad Pro auch nicht den vom iPhone her bekannten Portrait-Modus, mit dem der Hintergrund einer Person mit einem Bokeh-Effekt versehen wird. Apple dürfte diese Funktion auch beim iPad freischalten, sollte das kommende iPad Pro tatsächlich über eine Dreifach-Kamera verfügen.

Bislang einzige Gerüchtequelle
Noch ist nicht viel aus der Gerüchteküche zu den neuen iPad-Pro-Modellen zu hören. Apple unterzog erst im letzten Jahr das iPad Pro einer maßgeblichen Überarbeitung. Somit ist es eigentlich wahrscheinlicher, dass die Aktualisierung in diesem Herbst eher moderat ausfällt. Der Bericht aus China ist derzeit auch der einzige, welcher eine große Veränderung bei der Kamera vorhersagt.

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.08.19 09:34
Die Kamera wäre mir noch egal beim iPad - mein oneplus macht super Fotos; für alles mehr hab ich die Sony.

Die nächste Generation iPad Pro wird aber definitiv meine werden... die neuen Modelle sind der einzige Grund, warum ich aktuell nicht beim 2018er zuschlage - also her damit
0
Philantrop
Philantrop12.08.19 09:56
Vom Rhythmus her sind wir gerade bei einem Refreshmend - oder?
Sprich - Prozessor der letzten Generation?
-1
stefan12.08.19 10:00
Gammarus_Pulex
Die Kamera wäre mir noch egal beim iPad
Dir vielleicht, aber sicher nicht den ganzen Horden von asiatischen Touristen, die täglich durch die Heidelberger Innenstadt (und viele andere in Europa) strömen. Da macht es schon einen Unterschied, ob das Tablett eine oder drei Kameras hat, damit sie zuhause besser sehen können, wo sie eigentlich waren.
+6
Maniacintosh
Maniacintosh12.08.19 10:15
Philantrop

Da es für das Phone eh einen A13 geben wird, wird sicher auch ein A13X für das iPad Pro abgeleitet werden.
0
CJuser12.08.19 10:43
Also beim iPad mini hätte ich diese Entscheidung cooler gefunden.
Ich könnte mir zwar durchaus vorstellen, dass Einige professioneller damit filmen... eine ordentlich Halterung vorausgesetzt. Jedoch finde ich die Triple-Kamera etwas übertrieben. Die Dual-Kamera hätte es wahrscheinlich auch getan. Außerdem bietet der Zubehörmarkt ja auch einige coole Linsen für Zoom oder Anamorph.
+1
RyanTedder
RyanTedder12.08.19 13:55
Nutzt das iPad Pro 11“ nicht die Kamera des iPhone Xs? Nur halt ohne dem optischen Zoom?

Ich nutze tatsächlich sowohl Beruflich wie auch Privat die Kamera am iPhone recht häufig, daher würde ich mich darüber freuen.
0
Konqi
Konqi12.08.19 15:39
RyanTedder
Nutzt das iPad Pro 11“ nicht die Kamera des iPhone Xs?
Leider nein, es fehlt bspw. der optische Bildstabilisator. Den hatte das erste iPad Pro übrigens noch ...
0
ocrho12.08.19 19:37
Der Buckel wird von Jahr zu Jahr immer größer. Bei drei Kameras muss es doch möglich sein, auf jeweils eine Linse zu verzichten in den drei Linsensystemen.
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.08.19 22:14
ocrho
Der Buckel wird von Jahr zu Jahr immer größer. Bei drei Kameras muss es doch möglich sein, auf jeweils eine Linse zu verzichten in den drei Linsensystemen.

Oder eben das ganze Gerät 1,5mm dicker und damit eben machen und es mit der besten Akkulaufzeit der Branche segnen...
0
Eventus
Eventus12.08.19 22:21
Gammarus_Pulex
Oder eben das ganze Gerät 1,5mm dicker und damit eben machen und es mit der besten Akkulaufzeit der Branche segnen...
Das XR ist jetzt schon grenzwertig dick und schwer.
Live long and prosper! 🖖
0
frodo200713.08.19 12:19
Eventus
Das XR ist jetzt schon grenzwertig dick und schwer.

Das XS Max ist mit 208 g (XR = 194 g) noch schwerer ...
0
CJuser13.08.19 12:26
frodo2007
Eventus
Das XR ist jetzt schon grenzwertig dick und schwer.
Das XS Max ist mit 208 g (XR = 194 g) noch schwerer ...
Ein Grund um ein schönes leichtes Air zu bringen
+1
Eventus
Eventus13.08.19 14:08
frodo2007
Eventus
Das XR ist jetzt schon grenzwertig dick und schwer.
Das XS Max ist mit 208 g (XR = 194 g) noch schwerer ...
Und ein 12,9" iPad Pro noch schwerer …

Das Gewicht stört mich persönlich nicht, weder in der Hand, noch im Gürteletui (ja, ich hab sowas stylisches). Aber die Badeshorts ziehts schon unangenehm runter wenn man damit etwas herumläuft.
Live long and prosper! 🖖
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.