Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS-Tipp: Erinnerungen sortieren und Listen drucken

Viele Mac- und iPhone-Besitzer nutzen die standardmäßig auf ihren Geräten verfügbare App namens "Erinnerungen", um beispielsweise To-Do-Listen zu erstellen oder andere wichtige Dinge zu notieren. Zwei praktische Funktionen, welche viele derartige Anwendungen bieten, wurden bislang jedoch häufig schmerzlich vermisst: Eine Sortierung nach diversen Kriterien und die Möglichkeit, die Einträge auszudrucken. Gleichzeitig mit der Veröffentlichung von iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3 stellt Apple diese Features jetzt zur Verfügung. MacTechNews zeigt, wie man sie nutzt.


Einkaufslisten oder Aufgabenplanung
Bevor eine Liste sortiert oder gedruckt werden kann, muss sie naturgemäß erst einmal erstellt werden. Das erledigt man in der "Erinnerungen"-App nach wie vor auf die bekannte Art und Weise, welche Apple in der neuen Version nicht geändert hat. Wie bisher lassen sich Einträge auch in individuell zusammengestellten Kategorien gruppieren, also etwa als "Einkaufszettel" oder für die Planung von Aufgaben, welche es in nächster Zeit zu erledigen gilt.

Vier Sortierkriterien stehen zur Auswahl
Steht eine entsprechende Liste zur Verfügung, öffnet man sie auf dem iPhone wie gewohnt mit einem Fingertipp. Anschließend tippt man in der rechten oberen Ecke auf das Symbol für "mehr", also die drei Punkte in einem Kreis. Im daraufhin erscheinenden Menü steht nun die neue Option "Sortieren nach" bereit. Diese stellt neben "Manuell", was unsortiert bedeutet, vier Optionen zur Verfügung: Termin, Erstellungsdatum, Priorität und Titel. Tippt man auf einen dieser Einträge, wird die Liste sofort entsprechend sortiert. Die Reihenfolge, also etwa auf- oder absteigend, lässt sich ebenfalls festlegen. Allerdings steht diese Funktion nicht schon bei der Einstellung des Sortierkriteriums zur Verfügung, vielmehr muss man "Sortieren nach" erneut aufrufen, um die entsprechende Auswahl treffen zu können, das ist nicht sehr komfortabel.


Drucken mit iPhone, iPad und Mac möglich
Die Druckfunktion findet sich ebenfalls im Menü, welches mithilfe des "Mehr"-Symbols aufgerufen wird. Wählt man sie für die aktuell angezeigte Liste aus, erscheint wie üblich eine Vorschau der Seiten, zudem lassen sich der zu verwendende Drucker und die Anzahl der Kopien festlegen. Abhängig vom Gerät stehen dann noch weitere Optionen zur Verfügung, beispielsweise ob doppelseitig oder farbig beziehungsweise schwarz-weiß gedruckt werden soll. Mit einem Fingertipp auf "Drucken" startet man dann die Ausgabe. Auf einem Mac mit macOS 11.3 stehen die beiden neuen Funktionen der "Erinnerungen"-App ebenfalls zur Verfügung, auf iCloud.com hingegen bislang nicht.

Kommentare

NONrelevant
NONrelevant30.04.21 14:09
Frage:
Für welches Anwendungsszenario will man denn eine digitale To-Do Liste ausdrucken?
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+2
Kapeike
Kapeike30.04.21 15:32
Um sie besser faxen zu können
+7
torstenb
torstenb30.04.21 18:09
Praktisch wäre es noch wenn man die Heute-Ansicht nach Listen sortieren könnte.
+1
iBert01.05.21 15:03
Erinnerungen ausdrucken? Echt jetzt? Dachte man macht das im modernen Büro nur mit E-Mails....
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
Nebula
Nebula02.05.21 01:51
Nun, vielleicht für Digital Detoxing interessant. Du bist zwei Wochen im Wald und willst vielleicht niemanden vergessen, wenn du Ansichtskarten verschickst.

Oder für einen Aushang. Da gibt's sicher Anwendungsfälle. Und schließlich muss beim Ausdrucken ja kein Papier rauskommen, es kann auch eine PDF sein.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.