Erster Apple Store in Österreich eröffnet bald

Die USA haben 272, China liegt bei 41, Deutschland verfügt über 15 und die Schweiz hat immerhin 4. Die Rede ist von Apple Stores, den Vor-Ort-Geschäften für Macs, iPhones und andere Apple-Hardware sowie Anlaufstelle bei Problemen mit denselben. Österreich hingegen war stets ein weißer Fleck auf der Karte. Seit Anfang des Jahres gibt es immerhin die Bestätigung, dass der Alpenanrainer seinem ersten Apple-Geschäft entgegensehen kann (MTN berichtete: ). Von einem Zeitplan für die Eröffnung war allerdings noch nichts an die Öffentlichkeit gekommen.


Vergleich: Vor einem Jahr und heute (Quelle)

Ein Blick auf die aktuelle Situation auf der Baustelle treibt nun zumindest Spekulationen an. In der Kärntner Straße in der Bundeshauptstadt Wien nehmen die Store-Fassaden langsam Konturen an. Auffällig ist etwa, dass die Metallfassade aus der Zeit, als darin noch ein Esprit-Geschäft residierte, verschwunden sind. Stattdessen dominieren in der Richtung Weihburggasse große Planen, die wohl die Apple-typische Glasfassade verbergen sollen. Ein ungewöhnlicher Schritt ist der offensichtliche Eck-Eingang an der Straßenkreuzung.

Eröffnung im Januar oder Februar
In Wien spekuliert man anhand des Bautfortschritts mit einer Fertigstellung der Arbeiten zu Beginn des kommenden Jahres. Mit der feierlichen Eröffnung wäre dann Ende Januar oder im Februar zu rechnen. Einen offiziellen Termin gibt es von Apple allerdings weiterhin nicht. Üblicherweise wird er auch erst kurz vor der Einweihung bekannt gegeben.

Wenn der Wiener Store schließlich seine Pforten öffnet, stellt er das östlichste Apple-Geschäft Mitteleuropas dar. Bislang mussten Österreicher bis in die Nachbarländer nach München, Zürich oder Venedig reisen, wenn sie einen Apple Store besuchen wollten. Künftig steht Wien auch als eine Alternative für die nahen Nachbarländer Tschechien, Ungarn und Slowenien bereit. Inklusive Österreich wäre Apple schließlich in 23 Staaten vor Ort vertreten. Mit Indien, Südkorea und Thailand soll sich diese Zahl in absehbarer Zukunft dann sogar auf 26 erhöhen.

Kommentare

Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw08.12.17 11:39
MTN
Bislang mussten Österreicher bis in die Nachbarländer nach München, Zürich oder Venedig reisen, wenn sie einen Apple Store besuchen wollten.
Ich vermute, unsere Freunde aus dem Vorarlberg werden auch weiterhin nach Zürich fahren: günstiger, näher, lustiger.

(Also gut, das “lustiger” ist eine glatte Lüge. Aber ein wenig PR für die Schweiz kann nicht schaden.)
+3
nane
nane08.12.17 11:46
Früher kam in Österreich alles 50 Jahre später an. Heute wartet man auf einen Apple Store in Österreich gerade mal 16 Jahre Dass wir das noch in Österreich erleben dürfen. *freu* +1
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+7
florian197708.12.17 12:04
Ich gehe fast täglich daran vorbei. Es wird sogar an Wochenende oder an Feiertagen gearbeitet. Von der Ausstattung wird das teuerste vom teuersten verwendet soweit man dies von außen beurteilen kann. Die Baustelle wird immer von Security bewacht. Ein offenes Geheimnis, wohin soll der Store sonst kommen?
+1
schuetz1008.12.17 12:31
ApplePay wär dann auch noch ganz nett..
0
teorema67
teorema6708.12.17 12:35
schuetz10
ApplePay wär dann auch noch ganz nett..
Funktioniert im Apple Store nicht. Apple traut Apple Pay nicht
«Tutte le famiglie felici si assomigliano fra loro, ogni famiglia infelice è infelice a suo modo.» (Lev Tolstòj)
+1
Metty
Metty08.12.17 12:43
Glückwunsch nach Österreich. Anzahl der Apple Stores in Luxemburg: 0.
Das ist das Land, welches Apple Millionen in den .... ähem ... an Steuergeldern erspart hat.
0
teorema67
teorema6708.12.17 13:29
Metty
Glückwunsch nach Österreich. Anzahl der Apple Stores in Luxemburg: 0.
Das ist das Land, welches Apple Millionen in den .... ähem ... an Steuergeldern erspart hat.
Das brauchen wir uns nicht schönreden. Es waren eher Milliarden als Millionen

Und keine italienischen Lire
«Tutte le famiglie felici si assomigliano fra loro, ogni famiglia infelice è infelice a suo modo.» (Lev Tolstòj)
+2
flippidu08.12.17 15:19
Der Eckeingang ist nicht so ungewöhnlich. Der Store in Barcelona hat auch einen.
+2
Jeronimo
Jeronimo08.12.17 16:27
MTN
Dass die Alpenrepublik in Wien endlich ihr erstes Apple-Geschäft, ist seit Anfang des Jahres bestätigt.

Euer Anreißer liest sich, als käme er direkt von Google Translate. Abgesehen vom fehlenden Verb im Nebensatz finde ich die Formulierung "Apple-Geschäft", die sich auch im Rest des Textes findet, äußerst goldig.
0
teorema67
teorema6708.12.17 17:01
Jeronimo
... "Apple-Geschäft", die sich auch im Rest des Textes findet, äußerst goldig.
Das ist ganz einfach ein "Apple-Laden", oder auf Deutsch "Apfel Store"
«Tutte le famiglie felici si assomigliano fra loro, ogni famiglia infelice è infelice a suo modo.» (Lev Tolstòj)
+1
FlyingSloth10.12.17 18:38
Des is leiwand...
+2
Frank Drebin
Frank Drebin15.12.17 14:37
Ihr habt alle keine Ahnung. Das korrekte deutsche Wort lautet "Ladengeschäft"! Siehe DUDEN
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.