Video: Erster Teardown des iPad Pro M1 12,9" zeigt Aufbau des Mini-LED-Displays

iFixit hat sich erwartungsgemäß das iPad Pro M1 mit 12,9-Zoll-Display genau angesehen. Ein vollständiger Teardown einschließlich Reparaturindex liegt zwar derzeit noch nicht vor, allerdings veröffentlichten die Experten vorab bereits ein Video. Dabei legten sie einen Schwerpunkt auf das Mini-LED-Display des Highend-Tablets aus Cupertino und dessen Konstruktion. Details zu einigen anderen Komponenten gibt es ebenfalls.


Mini-LED-Display ist dicker und schwerer
Das von Apple Liquid Retina XDR Display genannte Panel ist laut iFixit zumindest mitverantwortlich dafür, dass das iPad Pro M1 12,9" einen halben Millimeter dicker ist als das Vorgängermodell und das aktuelle Schwester-Tablet mit 11-Zoll-BIldschirm. Der Grund dafür liegt im grundsätzlichen Aufbau: Die Hintergrundbeleuchtung besteht aus mehr als 10.000 LEDs, die direkt unter der LC-Schicht platziert sind. Diese Konstruktion beansprucht naturgemäß ein wenig mehr Volumen als die bisher eingesetzten Backlights, welche seitlich angeordnet sind und von dort aus ihr Licht abgeben. Das Mini-LED-Display des iPad Pro M1 12,9" wiegt darüber hinaus rund 285 Gramm und ist somit etwas schwerer als das Pendant in der 2020er Tablet-Generation aus Cupertino.


2.596 Dimming Zones mit jeweils vier LEDs
Das Liquid Retina XDR Display verfügt über 2.596 quadratische Dimming Zones, die jeweils vier leicht versetzt angeordnete winzige LEDs enthalten. Die Helligkeit dieser Segmente, welche etwa die Größe eines Reiskorns aufweisen, lässt sich in Abhängigkeit von den Bildschirminhalten separat regeln. Das Resultat sind extrem hohe Kontraste, mit OLED-Displays vergleichbare Schwarzwerte und eine beeindruckende Leuchtdichte von bis zu 1.600 Candela pro Quadratmeter. Ersten Tests und Erfahrungsberichten von Nutzern zufolge hat Apple die Ansteuerung allerdings bislang nicht optimal gelöst: Das Display des iPad Pro M1 12,9" weist in bestimmten Situationen ein sogenanntes Blooming auf. Dabei überstrahlen helle Elemente einen dunklen Hintergrund, was vor allem bei der Nutzung des Dark Mode vielfach als störend empfunden wird (siehe ).

Neue Antennen für 5G-Mobilfunkstandard
Vom grundsätzlichen Aufbau her unterscheidet sich das von iFixit untersuchte iPad Pro M1 12,9" nicht wesentlich vom Vorgängermodell. Die Zerlegung gestaltete sich ähnlich zeitaufwendig. Allerdings verfügt Apples 2021er Generation des Tablet-Flaggschiffs über neue Antennen für den modernen 5G-Mobilfunkstandard. Der Akku weist eine Kapazität von 10.566 Milliamperestunden auf (40,33 Wattstunden). Weitere technische Details wollen die Reparaturexperten in ihrem ausführlichen Teardown-Bericht veröffentlichen, dieser dürfte in den nächsten Tagen erscheinen.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.