Leak: Preis und Größe des "HomePod mini" bekannt geworden?

Im Sommer 2017 kündigte Apple den HomePod an – und nach mehreren Verschiebungen kam dieser im Februar 2018 schließlich auf den Markt. Tester lobten die guten klanglichen Qualitäten – doch zur damaligen Zeit war Siri von den Fähigkeiten her den Angeboten von Google und Amazon unterlegen. Apple besserte hier deutlich nach – doch aufgrund des relativ hohen Preises von 320 Euro / 349 Dollar finden sich in den meisten Haushalten Smart-Speaker anderer Hersteller wieder.


Schon länger geistert ein günstigerer Smart-Speaker von Apple durch die Gerüchteküche – manche Quellen gehen davon aus, dass Apple diese unter dem "Beats"-Label vermarktet. Nun ist aus diversen Gerüchtequellen zu hören, dass Apple auf dem "Hi, Speed"-Event am kommenden Dienstag eine günstigere Variante des HomePods vorstellt. Dabei soll der Original-HomePod weiterhin unverändert im Programm bleiben.

Leaker will Preis und Größe kennen
Leaker "Apple RUMORs", welcher zur damaligen Zeit bereits akkurat die Versionsnummer 11.0 von macOS Big Sur voraussagte, will nun Informationen zum kommenden kleinen HomePod erfahren haben. Ganz in Anlehnung an das kleinste iPhone-12-Modell und den kleinsten Mac soll der HomePod auf den Namen "HomePod mini" hören. Als Prozessor kommt dem Leaker nach ein A10 Fusion zum Einsatz – der große HomePod setzt derzeitig einen Apple-A8-Chip ein.


Preislich wird der HomePod mini deutlich erschwinglicher: Der Kaufpreis liege zwischen 169 und 199 Dollar, so die Quelle. Damit wäre Apple aber immer noch deutlich teurer als die Angebote der Konkurrenz. Der HomePod mini soll in etwa halb so groß sein wie der normale HomePod. Eine solche Reduktion der Gehäusegröße wirkt sich wahrscheinlich deutlich auf die klanglichen Qualitäten des Smart-Speakers auswirken – was somit wohl zum Alleinstellungsmerkmal des größeren HomePods wird.

Ferner geht der Leaker davon aus, dass Apple den HomePod bereits im Oktober ausgeliefert – und dass Apple zeitgleich auch noch Siri auf dem HomePod weiter verbessert. Was konkret Apple an Siri ändern wird, verschweigt der Leaker leider. Wann der Original-HomePod ein Update erhält, ist bislang noch völlig unklar.

Kommentare

becreart
becreart08.10.20 08:44
Jetzt wäre noch ein grosser HomePod schön!
+1
TerenceHill
TerenceHill08.10.20 08:51
Damit wäre Apple aber immer noch deutlich qualitativ hochwertiger als die Konkurrenz (Amazon etc.).
+6
Marcin Pankowski08.10.20 08:52
Ich hab meine Echos an meine Xounts angeschlossen. Das sieht gut aus, hat einen guten Sound und ist billiger als HomePods.
-5
trw
trw08.10.20 08:54
Halbe Größe fände ich sehr gut.
Preis von 170-180,- € wär auch noch akzeptabel für mich (wenn Qualität/Sound/Funktion stimmen).
150,- € oder gar noch weniger würd mir natürlich noch besser gefallen.
+4
MacRS08.10.20 08:58
Ich verstehe immer noch nicht wie solch ein Lautsprecher mein Leben bereichern soll, gilt natürlich auch für die Geräte der Konkurrenz.
-1
Kujkoooo08.10.20 08:59
In Anbetracht dessen, dass es den HomePod immer mal wieder für knapp über 200EUR zu kaufen gab, ist das jetzt nicht so der absolute Burner, aber freut mich dass es sich beim HomePod nicht um so je Hobbygeschichte von Apple handelt...

Wir haben zwei HomePods daheim als Stereopaar laufen, klappt wunderbar.
Das einzige was mich richtig stört ist jedoch, dass die Wiedergabe über AirPlay recht zeitversetzt ist, wenn man die HomePods anwählt, ebenso aber auch die Wiedergabe über die TV-Lautsprecher (via AppleTV) laufen lässt.
Die Audiosynchronisation brachte hierbei nichts.
+1
Goosebump08.10.20 09:04
Mit Spotify Connect, Roon oder gar Chromecast und Toslink?
Man wird doch mal träumen dürfen.
0
Windwusel
Windwusel08.10.20 09:12
Kujkoooo
In Anbetracht dessen, dass es den HomePod immer mal wieder für knapp über 200EUR zu kaufen gab, ist das jetzt nicht so der absolute Burner, aber freut mich dass es sich beim HomePod nicht um so je Hobbygeschichte von Apple handelt...

Bei einem Preis zwischen ~170 und 200 $ finde ich den HomePod Mini definitiv zu teuer. Wie du schon sagst bekommt man den aktuellen HomePod auch immer wieder in einer Größenordnung um 200€, jedoch ist das nicht das einzige Problem. Die Alexa/Google Teile gibt es enorm viel günstiger. Selbst die etwas besseren sind deutlich günstiger. Bei dem Preis glaube ich nicht, dass der HomePod großartig viele Marktanteile hinzugewinnen wird können. Aber vielleicht stimmt dieser Preis gar nicht... 50-100€ wären gut 👍

Wenn der Mini allerdings eine neuere CPU hat, wird dieser nicht auch besser sein oder womöglich nur sparsamer/effizienter?
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods, Apple TV 4K und HomePod
0
Retrax08.10.20 09:15
Noch kleiner?

Eine Soundbar wär mal interessant...
0
eyeofthestorm08.10.20 09:25
Windwusel
50-100€ wären gut 👍

Dafür bekommst Du bei Apple eine Handyhülle, dann wäre das ganze Preisgefüge kaputt. Strassenpreise von 139-159 halte ich für realistisch, da wird man sich an den AirPods orientieren wollen.
+1
becreart
becreart08.10.20 09:33
Wenn sie unter 200€ kommen sind sie extrem günstig.
0
gegy
gegy08.10.20 09:58
Die müssten klanglich schon mindestens auf dem Niveau der IKEA SYMFONISK sein um für mich attraktiv zu sein.
+3
Charlie208.10.20 10:44
Wenn die HomePod mini einen A10 bekommen, riecht es danach, dass die großen auch ein Prozessor-Update erhalten. Somit wären die jetzigen ein Auslaufmodell mit entsprechenden Preisen und die neuen dann wieder teurer. Mit mehr Prozessor-Power könnte auch die zeitliche Verzögerung geringer werden.
-2
StingerGT11708.10.20 10:55
TerenceHill

Also der neue Echo mit 5 Speakern kann dem HomePod schon das Wasser reichen! Klingt sehr gut und hat nicht das Problem des übersteuerten Basses!
+1
MKL
MKL08.10.20 11:42
So ein Mini könnte eine gute Alternative zu meinen Sonos One sein ...
Erst recht, wenn er nur 149 Euro kosten würde - womit ich allerdings nicht rechne. Eher wohl 199 Euro
0
Sindbad08.10.20 12:59
Ich habe den HomePod nur wegen der klanglichen Qualitäten gekauft.
Da ist er sehr gut und sein Geld (war 250 € ) wert.

Siri ist nett und bemüht - nur da gibt es noch reichlich Potential ...

Es freut mich, dass Apple an den HomePods weiter entwickelt.
Das klangliche Niveau ist weiterhin der entscheidende Kaufgrund (USP).
+3
becreart
becreart08.10.20 13:25
gegy
Die müssten klanglich schon mindestens auf dem Niveau der IKEA SYMFONISK sein um für mich attraktiv zu sein.

Aber die sind so schlecht!!
-1
forscher08.10.20 13:34
MacRS
Ich verstehe immer noch nicht wie solch ein Lautsprecher mein Leben bereichern soll, gilt natürlich auch für die Geräte der Konkurrenz.

Was den bisherigen HomePod angeht, mit seinem beeindruckenden Musikklang!!
Man kann die Musik auch über mehrere Zimmer synchron laufen lassen (Lautstärke individuell und zentral verändern), stereo. Je nachdem wieviele man hat. Das zuhören von Siri kann man abschalten. Einfach nur gut zum Musik hören, wenn man keine Ohrhörer reintun will
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike08.10.20 13:42
Also, ich hab zwei zuhause und ich muss sagen, sie klingen wirklich sehr, sehr gut.
Was ich aber erst nach dem kauf mit Entsetzen festgestellt habe:
Keine systemweite Stereo Funktion in macOS!
Das ist ein absolutes NoGo!
Do what you want, but harm no one!
+1
ruphi08.10.20 15:17
BlueVaraMike
Was ich aber erst nach dem kauf mit Entsetzen festgestellt habe:
Keine systemweite Stereo Funktion in macOS!
Wie meinst du das genau?
-1
sahomuzi08.10.20 15:50
Nächstes Jahr kommt dann der 2 Meter hohe HomePod Max
0
Mr. Weisenheimer08.10.20 21:38
Noch kleiner? Dann zwar "erschwinglich", aber den bläst mein Teufel Rockster Cross (ohne Abhöreinrichtung) dann locker vom Tisch.
-1
Mr. Weisenheimer08.10.20 21:41
sahomuzi
Nächstes Jahr kommt dann der 2 Meter hohe HomePod Max

Den gibt's schon:
-1
BlueVaraMike
BlueVaraMike09.10.20 02:31
ruphi
BlueVaraMike
Was ich aber erst nach dem kauf mit Entsetzen festgestellt habe:
Keine systemweite Stereo Funktion in macOS!
Wie meinst du das genau?

Stereo nur via iTunes!
Ansonsten kann man nur über einen HomePod hören, im Mono. (klingt aber auch nicht schlecht)

Ich behalte sie beide, in der Hoffnung, Apple erbarmt sich noch.

PS: bei mir laufen sie nicht im Dauerbetrieb, sondern sind über eine smarte Steckdose angeschlossen, wie der Rest der Computer Hardware auch
Do what you want, but harm no one!
+1
CJuser09.10.20 22:18
Angeblich soll der HomePod mini jetzt sogar nur 99 US-$ kosten und weniger als halb so hoch sein wie der HomePod. Fehlt eigentlich nur noch eine Soundbar mit eingebautem Apple TV
0
gegy
gegy13.10.20 15:07
becreart
gegy
Die müssten klanglich schon mindestens auf dem Niveau der IKEA SYMFONISK sein um für mich attraktiv zu sein.

Aber die sind so schlecht!!

Für einen Lautsprecher mit SONOS Funktionsumfang um 100 Euro sind die absolut nicht schlecht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.