Kurz notiert: PowerBeats Pro ausverkauft und verschoben, Apples neuer Palast in Seattle

Verkaufsstart der PowerBeats Pro für zahlreiche Länder verschoben
Entweder sind Apples jüngst auf den Markt gebrachten "PowerBeats Pro" ein ähnlicher Kassenschlager wie die AirPods oder es gibt zu Anfang noch maßgebliche Schwierigkeiten bei der Produktion. Fakt ist jedoch, dass die Nachfrage das Angebot ganz deutlich übersteigt. Ohnehin hatte Apple die Ohrhörer nicht zeitgleich in allen Ländern auf den Markt gebracht, sondern mehrere Phasen eingeplant. Anfang Mai machten die USA sowie Kanada den Anfang, dann folgten Deutschland, Frankreich sowie Großbritannien.

Allerdings muss man sich auf einiges an Wartezeit einstellen, denn Apple rechnet damit, aktuelle Aufträge erst im Juli ausführen zu können. Bei anderen Versendern liegt die Lieferprognose ebenfalls bei Juli oder gar August. Gleichzeitig gab Apple bekannt, die nächste Einführungs-Phase verschieben zu müssen. Kunden aus Österreich und der Schweiz dürfen nicht mehr wie geplant noch in diesem Monat zuschlagen. Erst im kommenden Monat will Apple mit dem Verkauf starten – so wie in den anderen Ländern nur mit schwarzem Gehäuse.


Großer Bürokomplex in Seattle geht an Apple
Seattle bringt man eher mit Microsoft oder Amazon als mit Apple in Verbindung. Microsoft hat das Hauptquartier in der Stadt Redmond, rund 15 Minuten von Seattle entfernt. Amazons Unternehmenssitz befindet sich hingegen direkt in der wohl bekanntesten Stadt im Staat Washington. Nachdem Apple vor einigen Jahren bereits begann, sich Büroflächen in Seattle zu sichern, folgt nun die nächste große Expansion. Dem Puget Sound Business Journal zufolge mietet Apple einen repräsentativen Bürokomplex in der Nähe von Amazon, der mehr als 4000 Mitarbeiter aufnehmen kann. Die letzte Unterschrift steht noch aus, die Pläne scheinen aber in trockenen Tüchern zu sein.


Die momentan betriebenen Einrichtungen in Seattle befassen sich vorrangig mit Forschung in den Bereichen Künstliche Intelligenz sowie Maschinenlernen. Apples "Senior Director of AI and ML", Carlos Guestrin, hatte sich im vorletzten Jahr zu den Projekten geäußert. Der Hub in Seattle diene vor allem langfristiger Forschung, man blicke bis zu zehn Jahre in die Zukunft. Gleichzeitig gebe es aber auch kurzfristigere Aufgaben, beispielsweise für unmittelbar bevorstehende Produkte.

Kommentare

locoFlo
locoFlo13.06.19 14:33
Habe die Beats jetzt seit Samstag und bin happy, Klang ist gut, Sitzsicherheit und Bedienkomfort hervorragend. Kann ich nur empfehlen. Ich hoffe sie halten lange.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+3
pcp13.06.19 15:18
uneingeschränktes "dito".. sitzen gut und klanglich passen sie sauber in mein Beuteschema =)
0.o
+1
marco m.
marco m.13.06.19 15:21
Bei mir seit Freitag. Gewaltiger Unterschied zu den AirPods. Die Bedienung direkt an jedem Ohrhörer ist schon eine feine Sache. Sitz super, auch beim Sport. Das Ladecase ist gewaltig, lasse ich mittlerweile zu Hause, und nehme nur noch die Powerbeats mit. Stellt dank Ruhemodus auch kein Problem dar. War damit zu rechnen, daß die schnell ausverkauft sind. Wenn du die Airpods überall nutzen willst, brauchst du schon perfekt geformte Ohrmuscheln, sonst wird man damit auf Dauer nicht glücklich.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+2
phil0r
phil0r13.06.19 15:26
marco.m
...Stellt dank Ruhemodus auch kein Problem dar. ...
schalten die sich automatisch nach einer gewissen Zeit aus?
Das fehlt mir nämlich bei meinen Beats X. Die AirPods hatte ich auch getestet. Tolle Dinger, aber für mich nur zum telefonieren zu gebrauchen.
+1
ApfelHandy4
ApfelHandy413.06.19 15:30
phil0r
marco.m
...Stellt dank Ruhemodus auch kein Problem dar. ...
schalten die sich automatisch nach einer gewissen Zeit aus?
Das fehlt mir nämlich bei meinen Beats X. Die AirPods hatte ich auch getestet. Tolle Dinger, aber für mich nur zum telefonieren zu gebrauchen.

Sie erkennen über den Kontaktsensor, ob sie ihm Ohr sitzen oder nicht und schalten sich unmittelbar nach herausnehmen aus.

Habe meine auch seit Freitag und bin mehr als zufrieden. Klasse Teile!
+1
Maniacintosh
Maniacintosh13.06.19 17:09
Brillenträger unter den begeisterten Nutzern? Wenn ja: Wie vertragen die Beats sich mit den Bügeln der Brille?
+1
marco m.
marco m.13.06.19 17:22
phil0r
marco.m
...Stellt dank Ruhemodus auch kein Problem dar. ...
schalten die sich automatisch nach einer gewissen Zeit aus?
Das fehlt mir nämlich bei meinen Beats X. Die AirPods hatte ich auch getestet. Tolle Dinger, aber für mich nur zum telefonieren zu gebrauchen.
Die schalten sich nicht komplett aus, sonst wäre das mit der Erkennung der Geräte auch etwas schwierig. Die haben Standby von 30 Std.. Ich lade die bloß morgens im Case, und nutze sie dann den ganzen Tag. Unterwegs, beim Sport, und Abends auch zu Hause mit iPad und Mac. Läuft gut, und den Akkus wird es wohl damit auch besser gehen, wenn sie nicht ständig auf 100% geladen werden. Der Akku in der Box hält dadurch natürlich auch länger.
Mir haben die Airpods ganz gut gefallen, nur rechts flog er schon raus, wenn ich nur den Kopf leicht neigte. Ein Wunder, daß Apple sie trotz Gravur zurückgenommen hat.

P.S. Mittlerweile bekomme ich es auch mit einer Hand hin, sie einzusetzen.
Maniacintosh
Brillenträger unter den begeisterten Nutzern? Wenn ja: Wie vertragen die Beats sich mit den Bügeln der Brille?
Ja, hier!
Zumindest teilweise, weil ich Kontaktlinsen den ganzen Tag nicht vertrage. Kein Problem, erst Powerbeats ins Ohr, und dann Brille darüber.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
ApfelHandy4
ApfelHandy413.06.19 17:37
Maniacintosh
Brillenträger unter den begeisterten Nutzern? Wenn ja: Wie vertragen die Beats sich mit den Bügeln der Brille?

Brille nicht, aber Sonnenbrille. Kein Problem, ob dicke oder dünne Bügel.
+1
marco m.
marco m.20.06.19 16:35
Nachtrag:
Ich habe es jetzt ein paar Tage getestet, und die Powerbeats immer für 24 Std. außerhalb der Box gelagert. Im Schnitt liegt der Verbrauch im Ruhezustand zwischen 30 und 40%. Kann man also getrost auch mal 2 Tage ohne Box lagern und nutzen. Nicht schlecht für die Lebensdauer der Akkus und der Box.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen