Kurz notiert: Microsofts Office-App nun auch für das iPad +++ xCloud bald auf dem iPhone und iPad

Drei in eins: Office-App für das iPad optimiert
Microsoft Office gehört vielfach zur Grundausstattung eines Windows-Rechners oder Macs. Entsprechende Apps finden sich auch für Smartphones und Tablets: Microsoft nahm so einige Optimierungen vor, um das Arbeiten dank der Möglichkeiten solcher Geräte zu vereinfachen. So lassen sich mittlerweile mehrere Dokumente gleichzeitig per Split View anzeigen, der von der Desktop-Version bekannte „Presenter Coach“ unterstützt PowerPoint-Anwender nun auch auf dem iPad und Trackpads und Mäuse sind ebenfalls bereits mit den iPadOS-Varianten der Office-Programme kompatibel.

In einer Sache hatten Inhaber eines iPads aber stets das Nachsehen: So mussten Besitzer eines iPhones nicht notwendigerweise die drei Programme Word, Excel sowie PowerPoint separat aus dem App Store installieren, sondern konnten auf die Office-Anwendung ausweichen. Diese vereint die drei Applikationen in einer App. Auf dem iPad war bis dato lediglich die iOS-Variante mit einer für Tablets völlig ungeeigneten Auflösung verfügbar. Ab sofort steht die Office-App in der Version 2.46 zum Download bereit – und wurde endlich auch für das iPad optimiert. Außerdem feilte Microsoft an einigen Funktionen und Tools, um beispielsweise PDF-Dateien schneller zu signieren. Neben der aktualisierten Office-App stehen Word, Excel und PowerPoint nach wie vor auch als getrennter Download zur Verfügung.


xCloud bald auf dem iPhone und iPad
Spiele-Streamingdienste wie xCloud und GeForce Now erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Allerdings beißen sich Anbieter entsprechender Apps an dem bisweilen rigiden Regelwerk des App Stores die Zähne aus: So stellte Microsoft die Entwicklung einer xCloud-Anwendung für iOS sowie iPadOS ein – und kündigte an, an einer browserbasierten Alternative zu arbeiten. Nun erhielt The Verge Zugriff auf erste Screenshots der Internetseite:

Quelle: The Verge

Nutzer können Spiele direkt über die Seite auswählen und diese im Browser spielen. Aktuell sei hierfür ein Browser erforderlich, der auf Chromium basiert – die Unterstützung für Safari folge demnächst. Laut The Verge stehe eine Public Preview kurz bevor. Wer den Dienst später nutzen möchte, benötigt neben einem Bluetooth-Controller den Xbox Game Pass Ultimate für 12,99 Euro im Monat.

Kommentare

Manuel01018016.02.21 12:09
xcloud auf AppleTV und ich wäre dabei
+1
deus-ex16.02.21 12:33
Manuel010180
xcloud auf AppleTV und ich wäre dabei
zur not geht auch iPad / iPhone mit HDMI am Fernseher...
0
eriks16.02.21 12:49
Ich kenne die einzelnen Apps und die kombinierte Office App nur oberflächlich. Sind die einzelnen Apps Auslaufmodelle oder bleiben sie bestehen und haben einen signifikanten Vorteil gegenüber der kombinierten App?
+2
svenhalen
svenhalen16.02.21 12:53
Hab neulich Cyberpunk auf dem iPhone via Steam und GeForce Now gespielt. Leider ist meine Verbindung zu lahm und via LTE zu viel Datenverbrauch. Aber es geht und bis zu einer Stunde pro Tag ist es kostenlos. Man muss das Spiel halt z.B. auf Steam gekauft haben. Wenn das bald noch mit VR-Games auf PC-Niveau in einer autarken VR-Brille funktioniert, bin ich dabei
0
Der Schlonz
Der Schlonz16.02.21 13:29
Ich hoffe, die einzelnen Office Apps bleiben bestehen, denn die iPad Version von "Office" unterstützt noch kein Multi-Window. Man kann also immer nur eine der Office Anwendungen nutzen.
+1
Kapeike
Kapeike16.02.21 18:20
ich frage mich, worin denn der Vorteil einer solchen Sammel-App liegt. Ich habe seit Jahren die drei Einzelapps im Einsatz und verstehe diesen Ansatz nicht
0
KJM17.02.21 11:34
Der Schlonz
Ich hoffe, die einzelnen Office Apps bleiben bestehen, denn die iPad Version von "Office" unterstützt noch kein Multi-Window. Man kann also immer nur eine der Office Anwendungen nutzen.

Schade, dass die Multi-Window-Funktion (noch) nicht unterstützt wird.

Die Einzel-Apps Excel und Word hingegen unterstützen Multi-Window / Split Screen; du kannst zwei Dokumente nebeneinander öffnen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.