Konkurrenz für CarPlay: Amazon möchte Alexa auf dem Automarkt etablieren

Apples CarPlay und Android Auto könnten bald ernsthafte Konkurrenz von einem weiteren Branchen-Schwergewicht bekommen: Amazon. Der Versand- und Cloud-Riese verhandelt momentan mit diversen Autoherstellern über eine tiefgreifende Integration des hauseigenen Sprachassistenten Alexa in die jeweiligen Infotainment-Systeme von Fahrzeugen, so Bloomberg. BMW und Audi sollen die Alexa-Unterstützung schon zugesichert haben. Bei weiteren Autoherstellern seien die Verhandlungsgespräche zumindest schon in einem fortgeschrittenen Stadium.


„Amazon möchte im großen Stil in den Automobilmarkt einsteigen“
Autoindustrie-Experte und Gartner-Marktforscher bestätigte gegenüber Bloomberg die Ambitionen des Unternehmens: „Amazon möchte im großen Stil in den Automobilmarkt einsteigen.“ Amazon erkenne die Branche als gute Gelegenheit, um den eigenen Geschäftsbereich auszuweiten. Schon Amazons Verantwortlicher für Alexa Automotive Ned Curic betonte kürzlich die großangelegten Fahrzeugpläne des Unternehmens: „Wir arbeiten sehr hart daran, da wir davon überzeugt sind, dass sich daraus das beste Nutzungserlebnis ergibt.“

Alexa soll auch das Auto erobern
Amazon versucht sich schon seit längerem an der Integration in Infotainment-Systeme für Autos. Die ersten experimentellen Varianten erschienen 2016. Hyundai etwa führte seinerzeit die Möglichkeit ein, dass Nutzer ihre Autos per Alexa-Sprachbefehl starten und Funktionen wie die Klimaanlage aktivieren konnten. Jetzt soll Amazon endgültig den Großangriff auf die etablierten Systeme von Apple und Google vorantreiben, nachdem die Alexa-gestützten Echo-Lautsprecher des Unternehmens bereits große Marktanteile erobert haben.

Kommentare

mr_jo20.08.19 18:10
Ich hätte nichts gegen eine Nachrüst Alexa die in einen DIN Schacht passt
-2
Bigflitzer20.08.19 18:20
Ich bin ja auch son Fan aber im Auto? Och nöööö...
-1
jeti
jeti20.08.19 18:25
Gott bewahre!
+2
Kovu
Kovu20.08.19 18:33
Auf Werbung beim Fahren habe ich nun wirklich keine Lust. Und noch weniger darauf, dass meine Konversationen bei denen zur Auswertung für Shopping-Vorlieben landet.
0
BigLebowski
BigLebowski20.08.19 18:41
Die hätten vielleicht vorher mal versuchen sollen sich in den Smartphone Markt zu etablieren.

Das damalige Smartphone von denen war total hässlich.
+4
sierkb20.08.19 18:50
Kovu
Und noch weniger darauf, dass meine […] bei denen zur Auswertung für Shopping-Vorlieben landet.

Nicht, dass Apple in diesen Gefilden nicht längst auch fischt und es diesbzgl. mehr und mehr ausbaut und auf Beutefang geht…:

heise (06.08.2019): Apple Card: Apple behält sich zielgerichtete Werbung vor
Nutzer der neuen Kreditkarte des iPhone-Konzerns könnten mit E-Mails und Push-Nachrichten konfrontiert werden, die auf ihrer Einkaufsgeschichte basieren.
+2
Bitsurfer20.08.19 18:51
Erstmal kommt Android Automotive. Und davor kacken die Hersteller erstmal in die Hose. Der Polestar 2 welcher anfangs nächsten jahres ausgeliefert wird, hat Android inside.
Und Volvo wird nachziehen.
Den Polstar konnte man diese Jahr in Genf bereits mit Android Automotive beäugen.
Damit sind die Geldkühe, die Navis, Geschichte.
-3
strellson20.08.19 19:39
Bitsurfer

Den Polstar konnte man diese Jahr in Genf bereits mit Android Automotive beäugen.
Damit sind die Geldkühe, die Navis, Geschichte.

Die werden immer einen Grund finden, dem Kunden bis zu 3.000€ dafür abzuknöpfen.
+2
KarstenM
KarstenM20.08.19 19:59
Ich sags mal so: Es gibt jede Menge Verbesserungspotenzial (Im Allgemeinen, nicht nur Apple).
- Wenn mehr als 2 Handys im Auto sind kann man Wired-Carplay vergessen (zumindest bei meinem Auto), denn Carplay duldet keine anderen Handys neben sich.
- Nur weil das Handy mit dem Auto über BT verbunden ist, heißt dass nicht dass ich auch damit Musik hören will (Stichwort "Autoplay")
- Wenn ich Telefonieren will ich auf jedenfall keine Musik hören (geht dann garnicht mehr ohne Weiteres aus, was ja echt praktisch beim Fahren ist)

Es gibt sicher noch mehr, aber das sind erstmal die wichtigsten für mich.
+1
z3r0
z3r020.08.19 19:59
sierkb
Kovu
Und noch weniger darauf, dass meine […] bei denen zur Auswertung für Shopping-Vorlieben landet.

Nicht, dass Apple in diesen Gefilden nicht längst auch fischt und es diesbzgl. mehr und mehr ausbaut und auf Beutefang geht…:

heise (06.08.2019): Apple Card: Apple behält sich zielgerichtete Werbung vor
Nutzer der neuen Kreditkarte des iPhone-Konzerns könnten mit E-Mails und Push-Nachrichten konfrontiert werden, die auf ihrer Einkaufsgeschichte basieren.

Was die Apple Card jetzt mit dem Artikel zutun hat, verrätst du uns sicher auch noch?
Oder kaufe ich jetzt neuerdings mit dem Autoradio ein...?
-2
flyingangel20.08.19 20:13
Kann man dann auch Benzin bestellen und geliefert bekommen wenn man mal liegen bleibt?

Sorry...
-1
Papierlos
Papierlos20.08.19 20:34
KarstenM
- Nur weil das Handy mit dem Auto über BT verbunden ist, heißt dass nicht dass ich auch damit Musik hören will (Stichwort "Autoplay")
Autoplay ist das größte aller mit dem iPhone verbundenen Ärgernisse überhaupt. Egal was ich mache, ich konnte nicht das automatische Abspielen von Musik oder Hörbüchern verhindern. BMW erkennt, dass Audible auf dem iPhone ist und startet mit der BMW-Audible-App das Hörbuch automatisch - komme was wolle.
Ich habe mir dann einen Song "A. First Sound of Silence" auf das iPhone geladen: 9 Minuten Stille. Aber dann fährt man vor Schreck fast vor den Baum, weil nach 9 Minuten unvermittelt die Musik startet. Ich habe nun sämtliches Audio-Material vom Telefon verbannt, nur weil Autoplay nicht abschaltbar ist.
Ist es so unbegreiflich, dass es Autofahrer gibt, die sich nicht ständig volldudeln lassen wollen?
0
BigLebowski
BigLebowski20.08.19 20:49
@Papierlos

Sind die Hersteller wirklich so schwachsinnig?

Ich würde es ja okay finden, falls man vorher Musik/audible über Kopfhörer gehört hatte und dann beim einstiegen und Starten des Autos die Musik weiter über die Autoboxen abgespielt wird.

Aber so eine dämliche Autoplay Funktion kann doch nicht ernst gemeint sein

Ist das nur bei BMW so?

Hat die jemand Mal angeschrieben
wegen dem Problem über Social Media?🤔
0
Papierlos
Papierlos20.08.19 21:00
BigLebowski
Ist das nur bei BMW so?
Bei BMW Connectivity gibt es ins Mediasystem eingebaute Apps: Spotify, Audible. Bei normaler Musik kann das Abspielen verhindert werden, indem im Kontrollzentrum keine Musik mehr sichtbar ist und die Musik-App geschlossen ist. Aber so 100 % habe ich das auch nicht immer im Blick und dann fing plötzlich Musik an...
Bei Audible ist es aber tatsächlich so, dass die App auf dem iPhone eigenständig hoch fährt und das Hörbuch im BWM startet. Der Knüller ist: es gibt keine Stop-Taste
Ach ja, geschrieben habe ich denen (hatte ich ganz vergessen). Keine Antwort.

Bei Ferrari startet übrigens immer das Radio beim Motorstart. Auch nicht abschaltbar. Zu anderen Herstellern kann ich nichts sagen
0
Tekl
Tekl20.08.19 21:11
Auf der Mauer, auf der Lauer, fährt 'ne kleine ...
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
0
piik
piik20.08.19 21:12
Das können sie gerne wollen bei Amazon, aber das wird nichts helfen.

PS: Bei meinem Nachrüstradio von Pioneer ist kein solch nervendes Autoplay am Werkeln, obwohl es Carplay-fähig ist.
Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...
0
sonorman
sonorman20.08.19 21:35
Papierlos
… Der Knüller ist: es gibt keine Stop-Taste
Und was ist, wenn Du einfach die Powertaste am Radio drückst? Das ist im Prinzip das Selbe wie Pause. Die Wiedergabe startet dann auch nicht automatisch, wenn Du wieder ins Auto steigst und den Motor startest. Jedenfalls bei meinem BMW nicht.

+1
CalumJoshua
CalumJoshua20.08.19 22:03
CarPlay in meinem Ford. Alles bestens.
Die Ford-App "Sync" benötige ich nicht mehr.
+1
Papierlos
Papierlos20.08.19 22:15
Hmm, jetzt muss ich zur Ehrenrettung für mein BMW-System schreiten. Ich habe gerade extra zum Ausprobieren die Audible App wieder installiert und mich zum Testen ins Auto gesetzt.

- Die Audible App startet automatisch. Aber die Wiedergabe startet nicht (mehr) automatisch.
- Wenn ich die Wiedergabe starte und am iPhone pausiere, startet sie selbsttätig sofort wieder. Die sonorman-Taste jedoch beendet die Audible-Wiedergabe.

Jetzt muss ich noch rausfinden, was passiert, wenn ich parallel auf dem iPhone ein Navi laufen lasse.

Aber egal. Das ist ein deutlicher Fortschritt. Ich habe vor einem Monat das Update von der drei Jahre alten Navi-Software durchgeführt und zuerst keinen Unterschied festgestellt. Vielleicht hat BMW ja tatsächlich diese Funktion korrigiert. Das teste ich jetzt weiter ausführlich

Das Problem muss es aber gegeben haben. Nicht umsonst war ein Song mit 9 Minuten Stille in der Hitparade unter den Top 10 von Apple.
0
nane
nane20.08.19 23:01
Alexa! ..."wer hat Vorfahrt?"
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
Bitsurfer20.08.19 23:57
nane
Alexa! ..."wer hat Vorfahrt?"
„Der Mercedes“
0
Windwusel
Windwusel21.08.19 00:29
Bitsurfer
nane
Alexa! ..."wer hat Vorfahrt?"
„Der Mercedes“
Ne weil nämlich Sterne in den Himmel gehören und nicht auf die Gass'
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
0
re-pahi
re-pahi21.08.19 07:53
KarstenM
Ich sags mal so: Es gibt jede Menge Verbesserungspotenzial (Im Allgemeinen, nicht nur Apple).
- Wenn mehr als 2 Handys im Auto sind kann man Wired-Carplay vergessen (zumindest bei meinem Auto), denn Carplay duldet keine anderen Handys neben sich.
- Nur weil das Handy mit dem Auto über BT verbunden ist, heißt dass nicht dass ich auch damit Musik hören will (Stichwort "Autoplay")
- Wenn ich Telefonieren will ich auf jedenfall keine Musik hören (geht dann garnicht mehr ohne Weiteres aus, was ja echt praktisch beim Fahren ist)

Es gibt sicher noch mehr, aber das sind erstmal die wichtigsten für mich.

Sehe ich ähnlich. CarPlay ist an sich ne tolle Sache, aber es gibt sehr viel aus der Praxis, was ich ändern würde. Deins gehört auch dazu.
Klick. Bumm. Fantastisch!
0
JackK21.08.19 08:35
Frage mich gerade ernsthaft was ein "Alexa" bitte für ein Mehrwert in mein Auto haben soll?

Prime schauen?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen