Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple verkaufte so viele HomePods wie nie zuvor – und Google stößt Amazon bei Smartspeakern vom Thron

Der Smartspeaker-Markt ist kräftig in Bewegung geraten – und Apple hat daran einen großen Anteil. Im zweiten Quartal 2021 konnte das kalifornische Unternehmen so viele vernetzte Lautsprecher verkaufen wie niemals zuvor in drei Monaten. Auch beim Marktanteil gelang Apple damit ein großer Sprung, der Abstand zu den Platzhirschen Amazon und Google verringerte sich deutlich. Das ist umso bemerkenswerter, als sich die Wachstumsrate beim Absatz insgesamt merklich abschwächte.


Apple verkaufte knapp 2,5 Millionen HomePods
Von April bis Juni 2021 verkaufte Apple laut einer Analyse des Marktforschungsunternehmens Omdia in den Vereinigten Staaten 2,460 Millionen Exemplare des mittlerweile eingestellten HomePod und des kompakten HomePod mini. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres entschieden sich zwischen Los Angeles und New York lediglich 878.000 Käufer für einen smarten Lautsprecher aus Cupertino. Apple konnte die Absatzzahlen also nahezu verdreifachen. Der Marktanteil stieg von 10,2 Prozent im zweiten Quartal 2020 auf nunmehr 24,6 Prozent. Diesen Erfolg verdankt der iPhone-Konzern Omdia zufolge vor allem dem HomePod mini. Allerdings hat offenbar auch die Abkündigung des großen HomePod zu der Steigerung beigetragen, denn "Apple enthusiasts" hätten sich die Restbestände sichern wollen.


Marktforscher: Apple braucht weitere Smartspeaker
Apples Wachstum bei Smartspeakern fällt erheblich stärker aus als der Zuwachs auf dem Gesamtmarkt. In den Vereinigten Staaten wurden von April bis Juni 2021 insgesamt rund 10 Millionen vernetzte Lautsprecher verkauft, gut 16 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Da mittlerweile rund 60 Prozent aller US-Haushalte über mindestens ein solches Gerät verfügen, werden sich die Absatzzahlen laut Omdia in Zukunft nicht mehr so steil nach oben bewegen wie bislang. Apple müsse daher weitere Smartspeaker auf den Markt bringen, um in der Erfolgsspur zu bleiben, so die Marktforscher, etwa ein akkubetriebenes portables Gerät oder einen HomePod mit Display. Berichten zufolge entwickelt Apple tatsächlich bereits eine Kombination aus Apple TV und smartem Display mit FaceTime-Kamera (siehe ).

Amazon verliert die Spitzenposition an Google
Die geringer ausfallenden Wachstumsraten sind vor allem auf den Rückgang der Verkaufszahlen bei Amazon zurückzuführen. Der bisherige Spitzenreiter auf dem Markt der vernetzten Lautsprecher konnte im zweiten Quartal 2021 nur noch 3,364 Millionen Alexa-Geräte absetzen, ein Jahr zuvor waren es 4,895 Millionen. In diesen Zahlen sind auch Alexa-Geräte von Drittherstellern enthalten. Google hingegen verkaufte 4,177 Millionen Smartspeaker (April bis Juni 2020: 2,826 Millionen) und setzte sich hinsichtlich des Marktanteils mit 41,8 Prozent an die Spitze (Amazon: 33,6 Prozent). Im zweiten Quartal des vergangenen Jahres hatten die Geräte des Onlinehändlers mit knapp 57 Prozent noch scheinbar uneinholbar vorn gelegen. Verkaufszahlen und Marktanteile für Deutschland liegen derzeit nicht vor.

HomePod mini im Apple Online Store

Kommentare

z3r0
z3r029.07.21 17:20
HomePod Pro bitte!

Oder wie er auch immer heißen mag,
Hauptsache einen entsprechenden Nachfolger.
+9
aquacosxx
aquacosxx29.07.21 17:49
Genau, dann können sie jetzt ja auch mal wieder was mit Pro oder Max machen.
+1
depeche101mode29.07.21 18:00
Apple schickt mir eine E-Mail, bei der der HomePod Mini mit bombastischem Klang beworben wird.

Ich habe drei Dinger in meinem Haus im Einsatz. Zwei im Stereobetrieb und einer einzeln.

Soll ich jetzt vor Freude lachen oder weinen?

Gegen meine zwei großen HomePods im WZ ist das ein schlechter Witz… Auch wenn die Minis als Stereopaar laufen.

Apple wäre sehr gut beraten, wieder eine Highendvariante auf dem Markt zu schmeißen.

Nur mit dieser dummen Siri ist das eben wie mit der Katze, die sich in den eigenen Schwanz beißen will ☺️😁🥳
+2
Klappermaus
Klappermaus29.07.21 18:12
depeche101mode
Gegen meine zwei großen HomePods im WZ ist das ein schlechter Witz… Auch wenn die Minis als Stereopaar laufen.

Soll ich jetzt vor Freude lachen oder weinen, dass mein Fiat Punto langsamer ist, als der Ferrari von meinen Nachbarn?
+4
system7
system729.07.21 18:25
Habe einen mini getestet. Qualität zu schlecht. Und die Ansprechverzögerung ist enorm. Wenn ich auf ein Lied klicke, dauert es zu lange bis es startet. Daher ist er zurückgegangen.
+4
seahood
seahood29.07.21 18:57
Interessanterweise haben die neuen mini's WIFI-4, und die alten großen WIFI-5.
system7
Habe einen mini getestet. Qualität zu schlecht. Und die Ansprechverzögerung ist enorm. Wenn ich auf ein Lied klicke, dauert es zu lange bis es startet. Daher ist er zurückgegangen.
Also interessant ist das eigentlich nicht, es besagt nur Audio keine Bandbreite braucht. Das Delay haben selbst die teuersten Systeme.
Think different! 
+1
BlueVaraMike
BlueVaraMike29.07.21 19:27
Ich hoffe, meine beiden Großen halten ewig!
DAS ist bombastischer Sound!
Do what you want, but harm no one!
+3
*web*wusel*29.07.21 19:38
Die richtig guten Features wie Intercom oder als AppleTV Lautsprecher nun sogar mit ARC kamen einfach irgendwie zu spät. Kein Wunder das die Restbestände so gut weggegangen sind.
+1
depeche101mode29.07.21 19:40
Klappermaus

Es ging vormerklich um diese blöde „Marketingmail“ von Apple, dass der Sound so bombastisch wäre…

Aber gut. Sagt alles, dass noch mal erklären zu müssen… 🥳

Geh doch mal in den Impfthred eins drunter, da schlagen sie sich schon die Köppe ein. Würdest gut hinpassen 😂😂😂
0
torgem29.07.21 20:04
z3r0
HomePod Pro bitte!

Oder wie er auch immer heißen mag,
Hauptsache einen entsprechenden Nachfolger.

So ist es!!!

HomePod für 99
Pro für 499
AAPL: halten - reflect-ion.de
0
RyHoRuK29.07.21 21:23
Ein Homepod mit einer einfachen Uhrenanzeige und das Dinge wäre gekauft.
0
d2o29.07.21 21:23
torgem
HomePod für 99
Pro für 499
Also 349 EUR für den Pro würden auch reichen
0
Hanterdro30.07.21 01:32
Demnächst: HomePod Mini Max Pro+
+2
Apple@Wien
Apple@Wien30.07.21 06:18
Ich bin überrascht, das Apple so gut aufgeholt hat zu Amazon und ich bin überrascht das Google einen höheren Anteil hat.

Denn gefühlt redet alles nur von „Alexa“.

Auch ich wünsche mir ein breiteres Sortiment an HomePods. Im Schlafzimmer diene Sie bereits als Stereo Heimkino und ich muss sagen der Atmos Sound ist fantastisch.
In der Küche und Wohnzimmer steht ebenfalls jeweils ein großer und im Bad ein kleiner.

Natürlich klingen die großen besser! Für mich absolut unverständlich warum man den großen eingestellt hat, zumal mal beim Apple TV 4K (2021) immer noch damit als Heimkino wirbt, was der kleine nicht kann.
+2
AidanTale30.07.21 06:22
Sind die Minis jetzt damit ein Erfolg oder eher nicht? Mehr Umsatz und vermutlich auch Gewinn wurde ja mit dem HomePod im Q2 des letzten Jahres gemacht. Lag aber vielleicht auch an der mangelnden Verfügbarkeit des Minis in diesem Q2. Vielleicht ist auch in dem Fall die vergrößerte Nutzerbasis interessanter als der reine Gewinn.
0
b4iT30.07.21 12:05
Ich würde mir wünschen, dass das Ding nicht nur per AirPlay geht, damit man einen TV oder sonst was auf irgend eine weise damit verbinden kann, auch dann wenn man nicht mit dem AppleTV schaut ODER ich hab auch schon das problem, wenn ich eine App auf dem iPhone mit dem AppleTV verbinde und die HomePod nutzen möchte, dass das dann nicht funktioniert, nur entweder Apple TV oder HomePod, mehrfach probiert, ging einfach nicht.

Ein HomePod mit Display wäre gut für Smarthome, Kamera usw.
Aber bitte nicht für extreme Preise, sonst bin ich raus, so wichtig ist mir das dann doch nicht.
0
iBert31.07.21 05:33
Bei all den Statistiken über Smartspeaker darf man nicht vergessen, dass sich viele den Homepod Mini nicht als Lautsprecher, sondern als Homekit-Zentrale zugelegt haben. Ist aktuell mit 99€ die günstigste Möglichkeit im Appleuniversum und hat sogar Thread im Petto. Da ist es auch schon fast egal, dass Siri manchmal etwas dümmlich ist und der Mini Speaker etwas blechern klingt....
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+1
MiiChaT02.08.21 08:51
iBert

Eben - als kleine schnucklige HomeKit-Zentrale ist der Mini Gold wert - Audioqualität hin oder her. 0815 Anfragen packt er auch gut - ist die Garage offen, schalte PlayStation an etc.
0
Motti
Motti03.08.21 08:10
Wenn die Teile nicht so quäken würden, hätte ich schon längst einen. Aber so sind mir die alten HomePod lieber.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.