Bloomberg: Apple arbeitet an Hardware-Fusion – Apple TV plus HomePod plus Display & FaceTime-Kamera

Der klassische HomePod ist zwar Geschichte, die Produktfamilie selbst hingegen nicht – denn zumindest der HomePod mini scheint sich sehr gut zu verkaufen. Nun ist ein weiterer Bericht aufgekommen, wonach Apple an einem Nachfolger des klassischen Smart Speakers arbeitet, wenngleich in komplett anderer Form und Ausrichtung. Erst kürzlich hieß es, Apple entwickle "neue Lautsprecher mit Display und Kamera", die Aussage stammt vom üblicherweise gut informierten Branchenexperten Mark Gurman. Jetzt legt Bloomberg aber noch einmal nach und spricht davon, es handle sich um weitaus mehr als simple Grundsatzforschung. Tatsächlich spreche einiges dafür, ein solches Kombi-Gerät zu sehen – welches zusätzlich auch noch das Apple TV ersetzen könnte.


Ein Alleskönner als neue Produktgattung
Als Apple die Ingenieursabteilungen von Apple TV und HomePod im vergangenen Jahr zusammenlegte, sei ein erster Grundstein für besagte TV-/Audio-/Display-Combo gelegt worden. Während es auf dem Markt zahlreiche Smart Speaker gebe, reduziert sich die Auswahl an Lautsprechern mit großem Display schon einmal deutlich. Amazon bietet beispielsweise den "Echo Show" an. Dies allerdings noch um die Funktionalität eines Apple TV zu ergänzen, schafft eine neue Produktgattung. Wie ein solcher Zwitter aussehen könnte, ist noch nicht bekannt – Apple sieht laut Bloomberg aber Potenzial. Angesichts einer integrierten FaceTime-Kamera wären sogar Videokonferenzen möglich, womit auch Unternehmen zur Zielgruppe zählen, die verstärkt auf Remote-Arbeit setzen. Eine Art "iPad am Roboterarm" soll dafür sorgen, immer richtig zum Display ausgerichtet zu sein.

Es wird aber wohl noch dauern
Keine Angaben gibt es, wann das beschriebene Gerät auf den Markt kommen soll. Noch immer befinde sich Apple in einem frühen Entwicklungsstadium, sodass dieses Jahr ziemlich sicher ausscheidet. Sollte die endgültige Entscheidung fallen, den "Apple TV"-Speaker wirklich ins Sortiment aufzunehmen, wäre eher von Frühjahr bis Herbst 2022 auszugehen. Die aktuelle Version des Apple TV ist seit dreieinhalb Jahren unverändert auf dem Markt, allerdings gab es immer wieder Stimmen, die Zweifel am Fortbestand des Produkts äußern. Da Apple verstärkt den Fokus auf Dienste setzt und Apple TV+ für viele Plattformen anbietet, besteht zumindest bei dieser Gerätekategorie kein Interesse, Hardware-Verkäufe durch die gebotene Software bzw. Inhalte anzutreiben.

Kommentare

tk69
tk6912.04.21 13:42
Das wäre nichts für (mein) Wohnzimmer… Das würde ich mir nicht kaufen… Soll das eine größere Käuferschicht ansprechen, als der normale, große HomePod?
+4
Apple@Wien
Apple@Wien12.04.21 13:56
tk69

Könnte ich mir auch nur für die Küche vorstellen.
0
Hanterdro12.04.21 13:58
Grund warum das ein Flop wird: Kamera geht nur mit Facetime 😈
+2
jeti
jeti12.04.21 13:58
Apple@Wien
tk69Könnte ich mir auch nur für die Küche vorstellen.

. . . oder auch für das Schlafzimmer.
+2
becreart
becreart12.04.21 14:02
Was hätte denn so ein kleiner Display für Vorteile?
Was daran besser im Vergleich zu einem iPadP, MBP, TV + AirPort Lautsprecher?

Verstehe auch die Alexa mit Bildschirm nicht.
+1
donw
donw12.04.21 14:02
Also ein kleiner iMac...(?)
+3
DTP
DTP12.04.21 14:03
MTN
…denn zumindest der HomePod mini scheint sich sehr gut zu verkaufen.
Gibt es dafür Belege oder zumindest Indizien für eine solche Vermutung?
-4
gggfam12.04.21 14:19
donw
Also ein kleiner iMac...(?)
Oder Fernseher...
+2
MacRS12.04.21 15:25
Das ist eindeutig eine geniale Idee. Gerade auch der Fokus auf kleinere Displays. Immer nur 88 Zoll kann es ja nicht sein. 77 Zoll oder 65 Zoll kann durchaus schon mal reichen. Mit dem Roboterarm muss die Wandhalterung gemeint sein.
0
Legoman
Legoman12.04.21 15:33
Hab ein iPad auf einem Dock-Radio stecken. Macht genau das...
0
MikeMuc12.04.21 15:55
Das ist doch ergonomischer Blödsinn! Das Display wird zu 99,9% der Laufzeit nicht benutzt, muß aber zu 100% bezahlt werden. Wobei natürlich die Frage ist, ob sich "im HomePod" nicht eh schon ein iPhone / iPad befindet, nur eben ohne Display. Soweit werden sich die Systeme da ja nicht unterscheiden auch wenn die Marketingabteilung inzwischen für alle Geräte ein eigene OS anpreist
Solange der Bildschirm also nicht "wie ein iPad" abnehmbar ist, halte ich das Teil für ein Gerücht.
0
chrissli12.04.21 16:14
ein dickes iPad?
+1
g_from_h
g_from_h12.04.21 18:04
Bitte nicht als Ersatz für das AppleTV. 🤦‍♂️ Für Facetime haben wir hier div. iPhones und iPads. Musik hören wir im ganzen Haus mit Sonos. So eine Kombilösung würde für uns nicht passen. Ich wünsche mir einfach nur ein aktuelleres AppleTV.
0
sonnendeck12.04.21 18:19
Das fände ich gut, ich liebe den Echo Snow in der Küche, mal schnell die Tagesschau beim Tee kochen, Rezepte usw... für mich sind das die modernen Küchenradios.
+3
robiv8
robiv812.04.21 20:25
Hui, hätte Amazon das von Apple kopiert wären hier jetzt Millionen Aufschreie und Kommentare.
Jetzt Kopiert Apple und es Interessiert keinen
Sofern das überhaupt kommen soll!
+1
rudluc12.04.21 23:47
Ich kann das nicht glauben. Es ergibt einfach keinen Sinn!
Was ich mir allerdings vorstellen könnte, wäre ein AppleTV mit integriertem Sprachassistenten. Vielleicht ist das mit "plus HomePod" gemeint.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.