macOS Mojave: Apple entfernt „Zugang zu meinem Mac“

Apple hat in macOS Mojave (10.14) die Funktion „Zugang zu meinem Mac“ gestrichen, die zuvor in den Systemeinstellungen im iCloud-Bereich zu finden war. Nutzer konnten das Feature zur Bildschirmfreigabe und zum Dateiversand von Mac zu Mac verwenden.

macOS Mojave ohne „Zugang zu meinem Mac“
Apple entfernte die Funktion innerhalb der iCloud-Einstellungen offenbar ersatzlos. Das Feature ermöglichte es, aus der Ferne via Internet auf Macs zuzugreifen. Wenn „Zugang zu meinem Mac“ aktiviert war, hatten Anwender die Gelegenheit dazu, Dateien von einem entfernten Mac auf einen lokalen Rechner zu ziehen.


Screenshot aus macOS High Sierra

Hinzu kam die Möglichkeit, via Bildschirmfreigabe an einem entfernten Mac zu arbeiten. Die Vorgehensweise erinnerte an Drittanbieter-Apps wie TeamViewer. Am verbundenen Mac ließen sich zum Beispiel Programme öffnen und Dokumente bearbeiten.

Kommentare

tzs
tzs18.07.18 16:19
Neeeeeeeeeiiiiiin!!!!
42
+5
verstaerker
verstaerker18.07.18 16:21
ging doch sowieso nie - oder nur mit einer speziellen Routersetup

und seitdem es eh nur noch für Computer des eigenen Accounts nutzbar war, war es eh sinnlos
+4
lik™
lik™18.07.18 16:21
Heißt das, Der (Inzwischen sehr altbackene langsame, buggy und nervige) Zugang via iMessage ist auch raus? Ich nehme an, sie implementieren das dann wieder auf andere Art. Vielleicht in FaceTime?
\m/
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck18.07.18 16:29
lik™
Das ist unabhängig davon denke ich!
+1
subjore18.07.18 16:37
Die Funktion fand ich eh immer gruselig. Damit konnte ja jeder iCloud Hacker meinen ganzen Computer auslesen.
-2
tk69
tk6918.07.18 16:46
Kann ich jetzt also mit der Spashtop-App nicht mehr vom iPad auf meinem Mac zugreifen?
0
Kovu
Kovu18.07.18 17:01
lik™
Heißt das, Der (Inzwischen sehr altbackene langsame, buggy und nervige) Zugang via iMessage ist auch raus? Ich nehme an, sie implementieren das dann wieder auf andere Art. Vielleicht in FaceTime?
Die Funktion findet sich weiterhin in Nachrichten.
+4
Johnny6518.07.18 17:39
subjore
Die Funktion fand ich eh immer gruselig. Damit konnte ja jeder iCloud Hacker meinen ganzen Computer auslesen.

Wer davor Sorge hatte, konnte sie doch abschalten. Ich würde sie vermissen, denn hin und wieder kommt es einfach vor, dass man unterwegs feststellt, dass ein wichtiges Dokument oder dessen aktueller Stand nur auf dem Desktop-Mac zu Hause liegt. Alles in die Cloud zu spiegeln, wäre für mich keine Option – denn da würde ich Sicherheitsbedenken tatsächlich für angemessen halten.

Ja, ob und wie gut der Fernzugriff klappt, hängt nach meiner Erfahrung vor allem von der Konfiguration des Netzes ab, über das man unterwegs online geht. Aber da gab es bisher im Zweifel immer Lösungen (z.B. Mobilfunk-Hotspot statt Hotel-WLAN).
+4
Kovu
Kovu18.07.18 17:52
subjore
Die Funktion fand ich eh immer gruselig. Damit konnte ja jeder iCloud Hacker meinen ganzen Computer auslesen.
Ja, ja... die bösen iCloud Hacker.

0
nane
nane18.07.18 19:44
Neeeeeeeeiiiiin!
„Zugang zu meinem Mac“ ist für mich eine der wichtigsten Funktionen überhaupt. Wen das stimmt, ist Mojave für mich gestorben.
Ich weiss ja nicht was andere damit für Erfahrungen haben, meine TC ist mit einem einzigen Mausklick für mich aus der ganzen Welt problemlos via Internet erreichbar. OK in Deutschland klappt das kaum, weil einfach die Internet-Geschwindigkeiten technisch extrem limitiert sind durch dieses DSL Zeugs. Aber aus Polen, Ungarn, Frankreich, Italien, USA oder Kanada wo es richtige Internet-Zugänge auch in jedem Hotel gibt, ist das überhaupt kein Problem.

subjore
Die Funktion fand ich eh immer gruselig. Damit konnte ja jeder iCloud Hacker meinen ganzen Computer auslesen.
Ohne Passwörter? Wie soll dass den gehen? Und wer nutzt unterwegs WLan Zugänge ohne VPN?
Wie viele "iCloud Hacker" kennst Du den, die erfolgreich iCloud Accounts gehackt haben, ohne dass die Passworte lächerlich waren oder die "prominenten" Nutzer sich recht einfältig verhielten?
Da fehlt ja nur noch ein Hinweis auf die DSGVO
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
PaulMuadDib18.07.18 19:54
Ich habe bisher immer die Bildschirmfreigabe via VPN benutzt. Das geht hoffentlich noch …
+2
mk27ja95
mk27ja9518.07.18 19:59
da ich es sehr oft und gerne nutze bleibe ich vorerst bei high sierra !
-1
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer18.07.18 20:08
VPN und dann via Bildschirmfreigabe/VNC. Klappt fehlerfrei und ist durch VPN erst noch sicherer..
If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
+4
mk27ja95
mk27ja9518.07.18 21:21
Zeigst du mir bitte wie das geht "Cornelius Fischer". Ich bin ja nicht unbegabt aber VPN habe ich irgendwie nie gebraucht bzw erstellt. Danke
+1
Eventus
Eventus18.07.18 22:58
Ich bin froh, zur Hilfestellung den Mac meines Onkels sehen und steuern zu können, wo auch immer ich bin. Und nutze dazu Screens:
Live long and prosper! 🖖
+1
Embrace18.07.18 23:45
@mk27ja95
Hast du ein NAS oder eine Fritzbox? Das erleichtert die VPN-Einrichtung.
+2
lobolobolobo19.07.18 07:18
nane
Neeeeeeeeiiiiin!
„Zugang zu meinem Mac“ ist für mich eine der wichtigsten Funktionen überhaupt. Wen das stimmt, ist Mojave für mich gestorben.

oha! immer gleich mit soviel drama
ich arbeite persönlich (beruflich) mit dem guten alten ARD und seit 4-5 jahren mit teamviewer. teamviewer ist trotz kleinerer makel ein tolles produkt und das beste in der privaten nutzung absolut kostenfrei!

lg
thomas
+3
SchaubFD19.07.18 08:34
tk69
Kann ich jetzt also mit der Spashtop-App nicht mehr vom iPad auf meinem Mac zugreifen?

Da Splashtop auf mehreren Umgebungen läuft, wird es sicherlich keine Funktionen von "Back To My Mac" nutzen und so weiter funktionieren. Splashtop finde ich ist ein sehr guter Ersatz, wenn er auch ein paar Euro kostet. Die Apple Funktion hat eigentlich nie so richtig funktioniert, wie es auch andere schon beschrieben haben.
+1
jensche19.07.18 08:41
TeamViewer. Konnte es schon immer besser. Und das ohne kompliziertes router setup
+3
Eventus
Eventus19.07.18 10:18
Eventus
Ich bin froh, zur Hilfestellung den Mac meines Onkels sehen und steuern zu können, wo auch immer ich bin. Und nutze dazu Screens:
Warum hab ich für obigen Post aktuell -3?!
Live long and prosper! 🖖
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen