iOS 14.5 & iPadOS 14.5: Apple gibt weitere Betas frei – Testrunde 7

Tim Cook sprach gerade erst in einem Interview davon, in wenigen Wochen werde es die nächsten Systemupdates geben. Man kann allerdings davon ausgehen, dass es bis zur Freigabe von iOS 14.5, macOS 11.3 und den weiteren Updates nicht mehr viele Wochen sind. Apple hat jetzt die inzwischen siebte Beta verteilt, rund zwei Monate nach Beginn der Testphase. Auffällig sind nicht nur die vielen Entwicklerversionen und die damit verbundene lange Entwicklungszeit, sondern auch der Funktionsumfang. Selbst in Beta 6, diese tauchte vor einer Woche im Entwicklerbereich auf, waren noch Neuerungen zu finden. Dazu zählte die Stimmenauswahl für Siri sowie die Möglichkeit, den iPhone-Akku zu rekalibrieren (siehe: ). Man kann mit einiger Sicherheit sagen, dass es zwischen iOS 14.5 und iOS 15 im Herbst kein derlei umfangreiches Update mehr geben wird.


Es werden sehr lange Release Notes
Wie üblich finden Sie die (inzwischen sehr lange) Liste an Verbesserungen aus den letzten Betaversionen unterhalb des Artikels. Sollte Beta 7 immer noch mit weiteren Neuerungen aufwarten können, was angesichts des fortgeschrittenen Entwicklungsstadiums wahrlich ungewöhnlich wäre, aktualisieren wir diese Meldung. Je später die Betaphase, desto höher übrigens die Chance, Informationen zu bevorstehender Hardware zu finden. Bekanntlich tauchten unveröffentlichte iMacs sowie ein zukünftiges iPad schon in fünften Betaversion auf (siehe: ). In der Vergangenheit gab es derlei Produktleaks kurz vor Freigabe eines Systemupdates recht häufig.

Aktuelle Betaversionen
Der Entwicklerbereich führt derzeit die folgenden Betaversionen auf, wie immer geben wir die jeweilige Buildnummer und das Datum der Veröffentlichung mit an. Für Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms folgt das Update normalerweise nur kurze Zeit später.

  • macOS 11.3, Beta 6: Buildnummer: 20E5224a (veröffentlicht 31.03.2021)
  • iOS 14.5, Beta 7, Buildnummer: 18E5198a (veröffentlicht: 07.04.2021)
  • iPadOS 14.5, Beta 7, Buildnummer: 18E5198a (veröffentlicht: 07.04.2021)
  • tvOS 14.5, Beta 7, Buildnummer: 18L5203a (veröffentlicht: 07.04.2021)
  • watchOS 7.4, Beta 7, Buildnummer: 18T5194a (veröffentlicht: 07.04.2021)

Kommentare

froyo5207.04.21 19:30
Veröffentlicht am 07.04.2012? Da ist wohl ein Zahlendreher drin!
Ausserdem existiert noch keine Beta 7 von macOS 11.3.
+3
mausmac07.04.21 20:43
Irgendwie hat das noch keiner gemerkt
0
Werk32
Werk3207.04.21 21:16
Wie lang denn noch...?
0
mikeboss
mikeboss07.04.21 23:32
und weshalb keine neue beta von macOS Big Sur? 11.3 ist moeglicherweise bereits fertig, wird jedoch bis zur offiziellen vorstellung der neuen iMacs noch zurueckgehalten bzw bereits in den fertigungsstrassen auf die neuen maschinen aufgespielt. dies waere fuer mich zumindest eine plausible erklaerung...
0
Bergpalme
Bergpalme08.04.21 06:40
Das Entsperren des iPhones durch die AppleWatch ist sowas von überfällig. Diese Komfortfunktion, die am iMac seit Ewigkeiten problemlos bei mir im Einsatz ist, erst nach einem Jahr Pandemie zu implementieren, ist wahrlich behebig.

Bin aber sehr gespannt auf die Neuerungen und hoffe, dass man durch die viele Zeit die Fülle an Bugs, die ich bei der 14er Einführung hatte, nicht haben wird.

Monate lang zeichnete meine AW Series 5 keine Laufstrecken mehr auf, trotz diversem Zurücksetzen. Mein iPhone 12 Pro Max musste ich auch so oft wie kein anderes iPhone neustarten. Das Zurücksetzen der AW hatte aber zumindest das Entleeren des Akkus innerhalb von einem halben Tag behoben.
Werk32
Wie lang denn noch...?
0
Raziel108.04.21 07:38
Erstmal werden hoffentlich die ganzen SwiftUI Bugs gefixed die aktuell in der Beta drin sind und Grundfunktionen wie die Navigation zerschießen. Ich hoffe das das gelöst wird aber seit dem Release von iOS 14 damals mache ich mir Sorgen (denn dort waren quasi selbst alle groben Bugs der Beta auch in der Release drin).
0
mk27ja95
mk27ja9508.04.21 08:35
Zumindest habe ich die hier geschilderten bugs nicht.
+2
schaudi
schaudi08.04.21 10:26
Bergpalme
Das Entsperren des iPhones durch die AppleWatch ist sowas von überfällig. Diese Komfortfunktion, die am iMac seit Ewigkeiten problemlos bei mir im Einsatz ist, erst nach einem Jahr Pandemie zu implementieren, ist wahrlich behebig.

Die Apple Watch wird vom iPhone entsperrt und dann auch das iPhone von der Watch? Das ist doch quatsch - damit würde man die Sicherheitskette komplett aushebeln.

Abgesehen von den paar Books mit TouchID ist das iPhone das einzige Gerät, was sich ohne Code entsperren lässt - dafür mit einer Komfortablen alternative: TouchID/FaceID. Mit diesem kann man dann die Watch und damit wieder die Macs entsperren.
-1
MetallSnake
MetallSnake08.04.21 10:34
schaudi
Die Apple Watch wird vom iPhone entsperrt und dann auch das iPhone von der Watch? (...)
Abgesehen von den paar Books mit TouchID ist das iPhone das einzige Gerät, was sich ohne Code entsperren lässt - dafür mit einer Komfortablen alternative: TouchID/FaceID. Mit diesem kann man dann die Watch und damit wieder die Macs entsperren.

Das iPhone entsperrt die Watch? Wie denn das? Ich muss immer einen 4-Stelligen Code auf der Watch eingeben.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
berlin7908.04.21 10:41
MetallSnake
Das iPhone entsperrt die Watch? Wie denn das? Ich muss immer einen 4-Stelligen Code auf der Watch eingeben.

Ja, das klappt.



"Du kannst deine Apple Watch manuell entsperren, indem du den Code eingibst, oder du legst fest, dass sie automatisch entsperrt wird, wenn du dein iPhone entsperrst."
+4
MetallSnake
MetallSnake08.04.21 11:02
Super, das kannte ich noch nicht. Danke!
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1
KingBradley
KingBradley08.04.21 11:35
Zur aktuellen IOS Version:
Wieso wird im Dark Modus bei Karten alles dunkel angezeigt?

Gibt es da eine Möglichkeit das umzustellen?

Falls nicht, dann hoffe ich das Apple das mal im nächsten iOS Update ändert!
-2
MetallSnake
MetallSnake08.04.21 11:54
KingBradley
Wieso wird im Dark Modus bei Karten alles dunkel angezeigt?

Das ist doch der Sinn es Dark Modus, dass es dunkel (dark) angezeigt wird?
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+2
KingBradley
KingBradley08.04.21 12:51
Nein, ich habe den Dark Modus an damit die Oberfläche von iOS dunkel ist!

Wieso sollen denn Karten dunkel angezeigt werden? Das ist totaler Quatsch und ich finde die Karten in hell optisch viel besser.

Google Maps macht es da besser.🤷🏻‍♂️
-3
MetallSnake
MetallSnake08.04.21 19:18
Der Sinn des Dark Modes ist dass man nicht von hellen Oberflächen geblendet wird. Ob dark oder light Mode aktiv ist, wirkt sich auf auf Webseiten aus (falls diese das Unterstützen), und natürlich hat das dann logischerweise auch einen Effekt auf das Kartenmaterial.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.