iPhone X hängt das neue Galaxy Note 9 in CPU-Benchmarks ab

Gestern wurde das neue Samsung-Flaggschiff "Galaxy Note 9" vorgestellt und sofort sind Benchmarks des neuen großen Android-Smartphones aufgetaucht. Im Note 9 setzt Samsung einen "Snapdragon 845"-Prozessor ein, welcher auf 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Für das neue Samsung-Handy werden je nach Ausstattung zwischen 999 und 1.249 Dollar fällig.

Tom's Guide hat erste Benchmarks veröffentlicht: In Geekbench 4 ist das iPhone X weiterhin das schnellste am Markt erhältliche Mobiltelefon. Im Test erreichte das Apple-Topmodell 10.137 Punkte, das Galaxy Note 9 kommt auf 8.876 Punkte:


Besonders beeindruckend ist der hohe Wert des iPhone X, da Apple-Handy bereits vor fast einem Jahr angekündigt wurde. Es ist davon auszugehen, dass die 2018er iPhone-Modelle mit A12-Prozessor nochmals deutlich mehr Rechenleistung bieten werden.


Beim 3DMark-Test landet das iPhone X auf dem zweiten Platz, das Galaxy Note 9 auf Platz drei. Am schnellsten im 3D-Grafiktest ist das OnePlus 6, welches eine Adreno-630-GPU einsetzt:


Ab dem 24. August soll das neue Galaxy Note 9 im Handel verfügbar sein und bis zu 512 GB Speicherkapazität in der Topausstattung bieten. Der AMOLED-Bildschirm misst 6,4 Zoll bei einer Auflösung von 2560x1440 Pixeln.

Kommentare

Tomboman10.08.18 10:09
Das wär auch mal ne Werbung: unser X vor einem Jahr ist schneller als das neu vorgestellte Samsung. Ach, und wir haben gerade den doppelt so schnellen Nachfolger vorgestellt
+13
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg10.08.18 10:19
Und das 2018er iPhone kommt erst noch🤔
Aber Samsung Super Pro Tab ist ja auch grad mal so Leistungsfähig wie ein iPad ohne Pro und ein iPad Pro 2018 kommt erst noch🤔
+8
Bahamuth10.08.18 10:22
Mittlerweile finde ich die Benchmarks witzlos. Die Geräte haben einen Leistungsstand erreicht, welchen die wenigsten Apps überhaupt ausnutzen.
+17
Chargeback10.08.18 10:33
Bahamuth
Mittlerweile finde ich die Benchmarks witzlos. Die Geräte haben einen Leistungsstand erreicht, welchen die wenigsten Apps überhaupt ausnutzen.

Das sehe ich auch so. Beim iPhone würde mir gegenüber dem iPad ein Anwendungsgebiet fehlen, für das die Power sinnvoll zu verwenden wäre.
0
Michael McDonald10.08.18 10:38
Bahamuth
Mittlerweile finde ich die Benchmarks witzlos. Die Geräte haben einen Leistungsstand erreicht, welchen die wenigsten Apps überhaupt ausnutzen.

Absolut richtig!
Kann man damit schneller telefonieren? Nein!
Kann man schneller Nachrichten schreiben, surfen, alltägliche Apps ausführen? Nein!
Es ist wie bei den PCs. Da ist mittlerweile für den absoluten Großteil der Nutzer mehr als genug Leistung da.
Man kann nur noch Geld aus den Leuten quetschen, indem man die Geräte extrem teuer macht, weil ein echter Druck zur häufigen Neuanschaffung gibt es bei PCs schon seit fast 10 Jahren und bei Smartphones seit 3-4 Jahren nicht mehr.
Damit die Leute neue Geräte kaufen, wurden deshalb andere Kriterien ersonnen, die einem zum Neukaufen drängen sollen (oder die Gewinnmarge sichern) und ich meine damit nicht diese albernen „ich brauch immer das neuste, hippste neue Gadget“ Geschichte.
Die letzten Apple Quartalszahlen haben es gezeigt. Sinkende Verkaufszahlen absolut bei gleichzeitiger Steigerung der Gewinne...
+3
gegy
gegy10.08.18 10:43
Tomboman
Das wär auch mal ne Werbung: unser X vor einem Jahr ist schneller als das neu vorgestellte Samsung. Ach, und wir haben gerade den doppelt so schnellen Nachfolger vorgestellt
Ach ich glaub das haben wir nicht nötig solche Werbungen, wie Samsung das macht.

Bahamuth
Mittlerweile finde ich die Benchmarks witzlos. Die Geräte haben einen Leistungsstand erreicht, welchen die wenigsten Apps überhaupt ausnutzen.

Sehe ich auch so.
0
Dom Juan
Dom Juan10.08.18 11:03
Bei dieser Rechenleistung sind die Unterschiede rein in der Software. Da machen sich Unterschiede mehr darin bemerkbar, ob die App vom Praktikanten im Erstsemester geschrieben wurde, oder von jemandem der Ahnung hat und das auch umsetzt. Wenn ich dran denke, womit wir unsere Leute auf den Mond geschossen haben… 🙄 Und heute braucht Word immer noch ewig um mein Dokument zu öffnen oder den Druckdialog zu öffnen (Word kann durch so ziemlich jedes Programm ersetzt werden). Ich weiß, ich schreibe da grade über Computer und nicht Telefone, aber bei denen verhält es sich doch sehr ähnlich.

Nichts desto weniger zum Trotze: bravo Apple!
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+1
Embrace10.08.18 11:03
Für Apps, die maschinelles Lernen integrieren oder Augmented Reality Apps schaden schnellere Prozessoren nichts.
Ich möchte zumindest schon, dass die Geräte leistungsfähiger werden. Ich kann auch nicht absehen, welche neuen Ideen durch leistungsfähigere Geräte ermöglicht werden.

Es sollten also nicht aktuelle Apps als Grundlage dienen (die ja für aktuelle Prozessoren ausgelegt sind), sondern zukünftige Apps.
+8
Eventus
Eventus10.08.18 11:09
Von iPhones Leistungsreserven profitiert man insofern, dass die Geräte auch nach vielen Jahren dann aktuelle Software unterstützen können.
Live long and prosper! 🖖
+13
ThorsProvoni
ThorsProvoni10.08.18 11:34
Bahamuth
Mittlerweile finde ich die Benchmarks witzlos. Die Geräte haben einen Leistungsstand erreicht, welchen die wenigsten Apps überhaupt ausnutzen.
Das hat auch was damit zu tun, dass die meisten Apps heutzutage die Power gar nicht ausnutzen. Das ist insofern gut, dass eigentlich alles auch auf älteren Geräten problemlos läuft - insbesondere mit iOS 12. Früher war es viel häufiger so, dass einige Features nur auf den neuesten Geräten liefen, das ist gefühlt deutlich zurückgegangen.

Eine hohe CPU und GPU-Power wird zukünftig aber wesentlich wichtiger werden, z.B. bei Anwendungen, die Machine Learning oder AR nutzen. Denkt mal an die AR-Brille Magic Leap One . Die braucht eine kleinen Steuercomputer, den man zusätzlich zur Brille tragen muss und der auch noch mehr als das doppelte eines iPhone X wiegt.
Falls Apple eine AR-Brille rausbringen will, dann könnte ein iPhone die Rechenpower bereit stellen. Außerdem könnte Apple die Brille unschlagbar günstig machen (man darf ja nochmal träumen), wenn die Anwender das vorhandene iPhone nutzen können.

Just my two cents.
+3
Bahamuth10.08.18 11:37
Argument für mich für einen Neukauf ist seit Langem nicht mehr ein besserer Prozessor etc.

Beim iPhone X ist es das größere Display in den fast identischen Gehäusemaßen eines iPhone 7....

Beim neuen iPad Pro wird es für mich auch wieder interessant, die Displayfläche des großen iPads in dem Gehäuse des 9,7 Modells zu haben; zumindest annähernd.....(wenn es denn so kommt....)

Von der Leistung ist mein 9,7 iPad Pro immer noch top!
+3
Eventus
Eventus10.08.18 11:49
Bahamuth
Beim neuen iPad Pro wird es für mich auch wieder interessant, die Displayfläche des großen iPads in dem Gehäuse des 9,7 Modells zu haben; zumindest annähernd …
Das wünsche ich mir entsprechend fürs 7,9"-Gehäuse.
Live long and prosper! 🖖
0
tranquillity
tranquillity10.08.18 11:50
Viel wichtiger als Leistung wäre meines Erachtens dass sich bei Akku mal deutlich etwas tut. Ich bin gerade im Urlaub mit dem Rad und nutze Komoot zur Navigation und natürlich auch noch viele weitere Apps. Ohne Powerpack wäre da nach 2-3 Stunden Schluss. Ein Akku sollte so sein dass man das Smartphone auch wirklich einen Tag benutzen kann (nicht nur in der Tasche).
+2
cps10.08.18 11:51
Benchmarks, da war doch erst was. Beim MBP 2018 gab es doch auch tolle Ergebnisse in Geekbench und dann packen die nicht mal eine stabile Runde in Cinebench. Vom deutlichen Einbruch im zweiten Durchlauf mal ganz zu schweigen.
+1
ShumweightBerlin
ShumweightBerlin10.08.18 12:11
Who wants a stylus? 😂
-2
Tomboman10.08.18 12:14
gegy

Das absolut nicht. Aber ich fände das ne sehr coole Antwort auf die glaub ich 30 Spots von Samsung, einfach mit (einem einzigen) mal ganz lässig drauf antworten
+1
teorema67
teorema6710.08.18 12:50
Die eigentliche Nachricht ist, dass ein OnePlus bei der Grafik schneller ist als das iPhone
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
+1
Kaji10.08.18 13:19
teorema67
Die eigentliche Nachricht ist, dass ein OnePlus bei der Grafik schneller ist als das iPhone

Richtig. Das OnePlus kostet die Hälfte und hat eine höhere Grafikleistung, das sollte die eigentliche Überschrift sein. China wacht gerade erst auf. Wo ist eigentlich Europa vertreten? Kann ich leider nirgends sehen...

gegy
Tomboman
Das wär auch mal ne Werbung: unser X vor einem Jahr ist schneller als das neu vorgestellte Samsung. Ach, und wir haben gerade den doppelt so schnellen Nachfolger vorgestellt
Ach ich glaub das haben wir nicht nötig solche Werbungen, wie Samsung das macht.

Vergleichende Werbung hat außerhalb Europas eine andere Tradition als hier. Aber wer ist WIR?


Das Galaxy Note 9 ist trotzdem ein super Gesamtpaket. Für den, der so ein großes Gerät braucht, konkurrenzlos. Ich freue mich, dass das Android-Lager jetzt auf 128 GB Speicher als Mindestmenge aufstockt und hoffe, dass Apple da nachzieht. Mit der 512GB Variante des Note 9 und der neuen 512 GB MicroSD von Samsung sind sogar 1 TB möglich Das kriegt man derzeit leider nichtmal im Macbook, sonst wäre es ne Überlegung wert... (würde aber bei Apple wohl soviel Aufpreis kosten wie das Note 9 selbst )

Apple kann wirklich beeindruckend schnelle und effiziente Prozessoren bauen, aber den riesigen Vorsprung, den sie noch vor ein paar Jahren hatten, gibt es nicht mehr, insofern finde ich, dass die News den falschen Schwerpunkt setzt.
+5
MarkInTosh10.08.18 13:30
Würde Samsung hier ein Standard-Android einsetzen und nicht auf ihre hauseigene Android-Vergewaltigung setzen, könnte das Ergebnis schon ganz anders aussehen.

Aber mit Teilnahme am entsprechenden "Android One"-Programm von Google müsste Samsung ja auf seine Politik verzichten, selbst für nagelneue Smartphones den Update-Support nach spätestens einem dreiviertel Jahr vollständig einzustellen...
-3
marco m.
marco m.10.08.18 14:38
Das könnt ihr ja mal bei der nächsten Werbung Samsung gegen Apple Samsung bei deren Youtube-Kanal mitteilen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-2
FlyingSloth10.08.18 14:39
Ein wirkliches Novum hat das neue Samsung Teil allerdings. Es ist wohl das erste Smartphone, welches ein integriertes Wasser Kühlsystem mitbringt. Bedeutet es arbeitet wahrscheinlich kühler als so manch anderes Power Smartphone und muss somit nicht runtertakten wegen Überhitzung.
0
marco m.
marco m.10.08.18 14:42
Und wenn das durch Herunterfallen oder Materialermüdung eine Macke bekommt, bzw. die Brühe ausläuft, dann kannst du das Teil wegschmeißen.
Was ich allerdings gut finde, den Stift kannst du für Vieles als Fernbedienung, bzw. Auslöser benutzen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-3
FlyingSloth10.08.18 14:47
marco m.
Und wenn das durch Herunterfallen oder Materialermüdung eine Macke bekommt, bzw. die Brühe ausläuft, dann kannst du das teil wegschmeißen.
Ja genau, so eine versiegelte Kupferleitung wie sie im Note 9 verbaut ist wird sicher schnell undicht. Da würde ich mir eher über gebrochenes Glas sorgen machen.
+3
Eckhard10.08.18 15:02
Man kann beim iPhone sogar scrollen ohne das es ruckelt.
Habe die Vorgängerversion und man merkt den Geschwindigkeitsunterschied auch im Alltag deutlich.

Lahmes Ding
+1
marco m.
marco m.10.08.18 15:08
FlyingSloth
Ja genau, so eine versiegelte Kupferleitung wie sie im Note 9 verbaut ist wird sicher schnell undicht. Da würde ich mir eher über gebrochenes Glas sorgen machen.
Gut, dann nicht.
Eckhard
Man kann beim iPhone sogar scrollen ohne das es ruckelt.
Habe die Vorgängerversion und man merkt den Geschwindigkeitsunterschied auch im Alltag deutlich.

Lahmes Ding
Ich nutze neben dem iPhone ein Huawei Mate 10 Pro, und ich kann dir verraten, wenn du es normal benutzt, und nicht am System rumspielst, läuft das genauso flüssig. Die Zeiten der ständigen Ruckler sind längst vorbei. Gut, bei Samsung ist das vielleicht anders.
Aber die Software von Huawei macht da überhaupt keine Probleme. Es kommen sämtliche Sicherheitsupdates, und das neue Android System bekommt es auch. Bis jetzt sehr zufrieden.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
obri10.08.18 16:46
Soweit ich verstanden habe, kann man das Löwenmäulchen in der „BRD” gar nicht kaufen, sondern kriegt immer einen Samsung-eigenen Prozessor. Insofern sind die veröffentlichten Sitzbankmarkierungen nicht ganz so relevant.
-3
marco m.
marco m.11.08.18 04:33
obri

🤔
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-1
simos11.08.18 09:36
Als wäre die Prozessorleistung noch etwas relevantes im Mobilmarkt ...
Ein iPhone (oder anderes Smartphone) kann flüssig scrollen weil der Hersteller darauf wert legt oder nicht. Das hat wenig mit der reinen Prozessorleistung zu tun.

——

Was gekonnt übersehen wird ist, dass das neue Note ausstatungsmäßig die 100% des derzeit möglichen darstellt und zu Marktstart schon für rund 700-800€ erhältlich ist ...
+3
Dom Juan
Dom Juan11.08.18 09:46
Wie die Tests ja auch zeigen sind 100% des technisch möglichen nicht immer das Beste. Außerdem ist auch das Note selektiv, man gebe ihm noch Romeo&Juliette und der Preis ist nicht mehr weit vom X entfernt.
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen