Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone-Kalender: Apple repariert den Feiertags-Bug

Apples Kalender-App für iPhone und iPad verfügt bekanntlich über einen integrierten Feiertagskalender, der automatisch aktualisiert wird. Besitzer der Smartphones und Tablets aus Cupertino müssen sich also nicht selbst um das Eintragen von arbeitsfreien Tagen kümmern. In aller Regel erfolgen Updates des hierzulande "Deutsche Feiertage" genannten Features für mehrere Jahre im Voraus. Nicht so allerdings am Ende des vergangenen Jahres: Über den 31. Dezember 2021 hinaus zeigte die Kalender-App in Deutschland und zahlreichen weiteren Ländern keine Feiertage mehr an.


Zukünftige Feiertage fehlen auf iPhone und iPad
Berichte über die fehlenden zukünftigen Feiertage gab es unter anderem in den MacTechNews-Foren, aber auch von iPhone-Besitzern etwa aus Spanien, Portugal, Schweden, dem Vereinigten Königreich und Australien. In den USA hingegen standen die arbeitsfreien Tage kommender Jahre bereits seit geraumer Zeit auf den Smartphones und Tablets aus Cupertino zur Verfügung. Da derartige Updates automatisch im Hintergrund erfolgen, gibt es keine Möglichkeit, die Aktualisierung der von Apple gepflegten Datenbank manuell anzustoßen. Mac-Besitzer waren und sind von dem Problem übrigens nicht betroffen, auf den Notebooks und Desktops zeigt die Kalender-App sämtliche Feiertage bereits seit geraumer Zeit bis Ende 2025 an.

Bug oder ausbleibendes Update durch Apple?
Ob das Fehlen der Feiertage auf einen Bug zurückzuführen ist oder Apple es versäumte, den Feiertags-Kalender rechtzeitig zu aktualisieren, ist nicht bekannt. Laut MacRumors könnten lediglich iPhones und iPads mit dem aktuellen iOS/iPadOS 15 betroffen sein. Bei etlichen Besitzern von Geräten mit älteren Betriebssystemen zeigt die Kalender-App die Feiertage des Jahres 2022 nämlich angeblich seit Längerem an. Auf welchen Versionen die arbeitsfreien Tage fehlen, ist allerdings unklar.

Apple behebt Feiertags-Problem zumindest teilweise
Mittlerweile hat Apple das Problem offenbar zumindest teilweise behoben. Sowohl in den MacTechNews-Foren als auch auf anderen Webseiten berichten iPhone-Nutzer, dass alle Feiertage der Jahre 2022 bis 2025 in der Kalender-App angezeigt werden. Allerdings sind der Bugfix oder das Update noch nicht auf allen Geräten angekommen: Auf einem iPhone und einem iPad der MacTechNews-Redaktion fehlen die zukünftigen Feiertage nach wie vor. Auf den Geräten laufen iOS 15.2 beziehungsweise iPadOS 15.2.

Kommentare

marm06.01.22 15:08
Ich musste zur Aktualisierung in iOS im Kalender unten auf "Kalender" gehen, dann die Kalenderauflistung nach unten ziehen. Anschließend waren die Feiertage sofort aktualisiert.
+14
Kissi
Kissi06.01.22 15:11
Gleiches bei mir auch auf iPad und iPhone nicht vorhanden gewesen, auf dem Mac schon.
Hab am iPhone/ iPad einfach mal in der Kalender App auf Kalender getippt (wo alle Kalender angezeigt werden) und dort einfach nach unten gewischt. Also Kalender manuell aktualisiert.
Damit hat es geklappt, Feiertage sind da
iMac 27 Zoll 2020 3.1GHz i5 • 24GB RAM • 256GB SSD • OS X 12.x / iPad 2017 WiFI / iPhone X / Apple Watch Series 3
+7
jokermainz
jokermainz06.01.22 15:14
Kissi

Ja, danke an Euch zwei Vor-Schreiber, so hat es jetzt bei mir auch funktioniert 👍🏼
Es gibt nichts, das man nicht lernen könnte ...
+2
Hot Mac
Hot Mac06.01.22 15:32
Ihr habt Probleme ...
Das manuelle Eintragen der Feiertage hat mich nicht mal fünf Minuten meiner Lebenszeit gekostet.
-12
milk
milk06.01.22 15:38
Hot Mac
Das manuelle Eintragen der Feiertage hat mich nicht mal fünf Minuten meiner Lebenszeit gekostet.
In diesen fünf Minuten hättest du aber statt dessen im Internet Leuten erklären können, dass du toller bist als sie.
+6
Hot Mac
Hot Mac06.01.22 15:44
milk
Hot Mac
Das manuelle Eintragen der Feiertage hat mich nicht mal fünf Minuten meiner Lebenszeit gekostet.
In diesen fünf Minuten hättest du aber statt dessen im Internet Leuten erklären können, dass du toller bist als sie.
Das muss ich doch schon lange nicht mehr.
Die »Leute« wissen doch unvermeidlicherweise, dass ich der al­ler­größ­te Checker bin.
0
jmh
jmh06.01.22 15:53
nicht ganz on topic, aber ich habe schon seit jahren ein ganz anderes problem mit "kalender".

traegt man geburtstage bei kontakten ein, erscheinen diese auch im kalender. einen tag vorher wird dann jeweils man per standareinstellung benachrichtigt. ich wuerde gern auch am selben, also ereignistag benachrichtigt werden. also ergaenze ich den eintrag und kalender fragt mich, ob das nur fuer dieses ereignis oder alle zukuentigen geschehen soll. letzteres bestaetige ich natuerlich.

im naechsten jahr ist aber nur noch die vortagsbenachrichtigung vorhanden. so geht das mit allen hinterlegten geburtstagen. immer und immer wieder.

bug or feature?
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
0
jeti
jeti06.01.22 16:00
Ich habe mir dafür einen extra Kalender "Geburtstag" angelegt.
Dort trage ich alle Daten ein mit jährlicher Wiederholung
mit Erinnerung am jeweiligen Ereignistag um 8.45 Uhr.
Klappt prima.

Den Geburtstagskalender aus dem Adressbuch
nutze ich seit Jahren, aus genau diesem Grund, nicht.

Aber ich gebe Dir Recht die Funktion ist so echt Käse.
0
Hot Mac
Hot Mac06.01.22 16:04
jeti
Ich habe mir dafür einen extra Kalender "Geburtstag" angelegt.
Wow, das ist eine coole Idee, aber alle Leute, die ich kenne, sind entweder tot oder es geht ihnen nicht besonders gut.
-2
holthaum06.01.22 16:04
In iOS 15.2 unter Settings - Calendar - Default Time Alerts kann man einstellen, wann eine einmalige Erinnerung passieren soll. Ich habe diese auf "On day of event (9 AM)" stehen. Hier gibt es leider auch nur eine Option die aktiviert werden kann.
Ich denke, für alles weitere müsste man wie von jeti beschrieben wohl einen eigenen Geburtstage-Kalender anelgen und pflegen.
0
jmh
jmh06.01.22 16:10
jeti
Den Geburtstagskalender aus dem Adressbuch
nutze ich seit Jahren, aus genau diesem Grund, nicht.

Aber ich gebe Dir Recht die Funktion ist so echt Käse.

es wirkt fast wie ein tradiertes feature von steve jobs, der vielleicht der auffassung war, dass fuer die erinnerung an nahestehende menschen auch ein wenig eigeninitiative noetig sei ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+1
jeti
jeti06.01.22 16:10
Hot Mac
. . .sind entweder tot oder es geht ihnen nicht besonders gut.
Das ist nicht gut
-1
marm06.01.22 16:12
Mit BusyCal (Mac) lassen sich zwei Erinnerungen extra für Geburtstage und Jahrestage einstellen - nur dafür ist das Programm natürlich etwas teuer, aber auch sonst gut.
0
marm06.01.22 16:23
Mir fällt noch gerade ein: Reicht es nicht grundsätzlich zwei Kalender-Apps zu installieren? Eines erinnert am Vortag, dass andere kurz vorher?
In iOS gerade getestet: Fantastical (habe ich noch ohne Abo) und Kalender.app akzeptieren unterschiedliche Geburtstagserinnerungszeiten.
-1
McErik06.01.22 16:48
Bei mir i(Pad)OS 15.2:
Am 1. Januar war kein deutscher Feiertagskalender vorhanden.
Heute ohne weitere Aktion von mir aber schon.

Geburtstagserinnerung auf dem iPad am Vortag, auf dem iPhone am Ereignistag. Ist für mich so ausreichend. Auch wenn es natürlich ärgerlich ist, dass man auf einem Gerät nicht zwei Erinnerungen einstellen kann.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.