Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 13 Pro und ProMotion: Viele App-Animationen nur in 60 Hertz – Entwickler und Apple gefordert

Apples ProMotion-Feature war bislang nur dem iPad Pro vorbehalten, nun hält die adaptive Bildwiederholrate auch beim iPhone 13 Pro und Pro Max Einzug. Die Funktion geht mit so manchen Vorteilen einher: So erkennt das Gerät automatisch, wann eine bestimmte Rate sinnvoll ist – und beschränkt diese bei Bedarf auf lediglich 10 Hertz, was wiederum äußerst energiesparend ist. 120 Hertz hingegen sehen besonders flüssig aus, wenngleich es hin und wieder Anwender gibt, die keinen Unterschied zu einem herkömmlichen 60-Hertz-Panel erkennen. Möchte man andere vom ProMotion-Display überzeugen, ist aktuell die Wahl der gezeigten Anwendung entscheidend: Wie sich nun herausstellt, profitieren momentan nicht alle Apps uneingeschränkt von diesem Feature.


Apps von Drittanbieter nur teilweise mit 120 Hertz
Wer bei der Bedienung einer App nicht den Eindruck gewinnt, außerordentlich flüssige Animationen zu sehen, irrt wohl nicht: Aktuell kommen 120 Hertz nur bei Apples hauseigenen Anwendungen vollumfänglich zum Tragen. Bei vielen Apps von Drittanbietern sieht die Sache aber anders aus: Sofern diese nicht bereits auf dem ProMotion-Bildschirm des iPad Pro laufen, verharrt die Bildwiederholrate bei vielen Aktionen bei 60 Hertz – dazu zählen Animationen von Popup-Fenstern und vieles mehr. Ausgenommen hiervon sind Standard-Animationen wie das Scrollen durch eine App – diese finden tatsächlich mit bis zu 120 Hertz statt. Viele Entwickler verstehen nicht, wieso diese Einschränkungen existieren – nun sorgt Apple für Aufklärung.

Entwickler müssen tätig werden – und Apple reicht ein Update nach
Das Unternehmen bestätigt gegenüber MacRumors, dass Entwickler aktiv werden müssen, welche eine App gänzlich für die adaptive Bildwiederholrate freigeben möchten: Ein entsprechender Eintrag in der Plist-Datei ermöglicht die Anwendung von ProMotion auch für Drittanbieter-Apps. Wie dies genau vonstatten geht, erklärt das Unternehmen in einem neu zur Verfügung gestellten Dokument. Ferner berichtet Apple von Fehlern im „Core Animation“-Framework, welche ebenfalls zu Problemen bei der Bildwiederholfrequenz führen. Cupertino stellt die Behebung dieses Bugs mit einem kommenden Software-Update in Aussicht.

Kommentare

Skywalker
Skywalker27.09.21 10:51
Ich dachte die Anpassung der Bildwiederholrate regelt das iPhone bzw. das iOS selber.
0
Embrace27.09.21 10:53
Nur muss das iPhone wissen, was mit welcher Rate aktualisiert werden muss.
0
becreart
becreart27.09.21 11:18
Embrace
Nur muss das iPhone wissen, was mit welcher Rate aktualisiert werden muss.

Das ist durch den Inhalt gegeben.
0
bit.trash
bit.trash27.09.21 14:32
irgendwie bitter das nicht alle neuen iphones, ipads und macs mehr als 60hz bekommen haben. billo androidphones haben schon ne weile mehr als 60hz und bei nicht ganz schrottigen laptops findet man das auch kaum noch.
+1
Embrace27.09.21 22:58
becreart
Embrace
Nur muss das iPhone wissen, was mit welcher Rate aktualisiert werden muss.

Das ist durch den Inhalt gegeben.

Kann aber gegebenenfalls nicht optimal sein, weswegen Entwickler dem Betriebssystem sagen sollten, welche Bildwiederholrate genutzt werden sollte.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.