iPad-Tipp: Versteckte Funktionen des Apple Pencil nutzen

Die kreativen Möglichkeiten bei der Arbeit mit iPad und iPad Pro lassen sich durch den Apple Pencil erheblich erweitern. Wer das praktische Eingabegerät einmal zum Skizzieren oder für das Schreiben etwa von Notizen benutzt hat, möchte es in Zukunft nicht mehr missen. iPadOS bietet aber noch einige weitere Funktionen, welche die Bedienung der Tablets erleichtern.


Home-Taste simulieren
Beim iPad Pro, das bekanntermaßen mit Face ID ausgestattet ist, hat Apple auf den Home-Button verzichtet. Um aus einer App zurück zum Homescreen des Tablets zu gelangen, wischt man mit einem Finger vom Rand des Geräts nach oben. Mit dem Apple Pencil allerdings funktioniert diese Geste nicht. Der Home-Button lässt sich allerdings mit dem Eingabestift simulieren. Hierzu tippt man mit der Spitze einmal in die rechte untere Ecke des Displays, und zwar so nah wie möglich am schwarzen Rand, ohne diesen zu berühren. Zu Anfang muss man etwas üben, um die korrekte Position zu treffen, schon nach wenigen Versuchen klappt es allerdings in aller Regel einwandfrei.

Screenshots aufnehmen und direkt bearbeiten
Auch beim Anfertigen von Bildschirmfotos leistet der Apple Pencil gute Dienste, insbesondere wenn man die Screenshots anschließend direkt bearbeiten oder etwa mit Anmerkungen versehen möchte. Statt die bekannte Tastenkombination zu nutzen, wischt man einmal mit der Stiftspitze aus der unteren rechten oder linken Ecke des Displays diagonal nach oben links beziehungsweise rechts bis zur Mitte. Das iPad erstellt daraufhin den Screenshot, öffnet automatisch die erzeugte Datei und wechselt in den Bearbeitungsmodus. Darin lassen sich jetzt unter anderem Bereiche des Bildschirmfotos mit Umrandungen versehen, Teile hervorheben und Notizen hinzufügen. Kleiner Wermutstropfen: Das Beschneiden des Screenshots ist zwar ebenfalls möglich, allerdings nicht mit dem Pencil, hierbei muss also der Finger zum Einsatz kommen. Wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist, tippt man auf "Fertig", um das geänderte Bildschirmfoto zu speichern.


Sofort-Notizen aus dem Sperrbildschirm
Wer einen Geistesblitz so schnell wie möglich festhalten möchte und einen Apple Pencil nutzt, muss das iPad nicht erst entsperren und dann die Notizen-App aufrufen. Es genügt ein einfacher Tipp mit der Stiftspitze auf das schwarze Display und schon ist das Tablet bereit, die Eingaben in einer neuen Notiz entgegenzunehmen. Das funktioniert übrigens ohne Face ID oder andere Sicherheitsabfragen, sofern dies zuvor in den Einstellungen der Notizen-App unter "Zugriff im Sperrbildschirm" konfiguriert wurde.

Kompatibilität des Apple Pencil
Der Apple Pencil der ersten Generation ist kompatibel zu iPad Air (3. Generation), iPad (7. Generation), iPad mini (5. Generation), 10,5" iPad Pro, 12,9" iPad Pro (2. Generation), 12,9" iPad Pro (1. Generation), 9,7" iPad Pro und iPad (6. Generation). Der Apple Pencil der zweiten Generation eignet sich für 12,9" iPad Pro (3. und 4. Generation) sowie 11" iPad Pro (1. und 2. Generation).

Apple Pencil (1. Generation) im Apple Online Store
Apple Pencil (2. Generation) im Apple Online Store

Kommentare

becreart
becreart26.05.20 11:21
Screenshot funktioniert auch vom linken Rand/Ecke.
0
Caliguvara
Caliguvara26.05.20 12:07
Homescreen klappt mit der ersten Generation leider nicht ☹️
Don't Panic.
0
Dupondt26.05.20 12:37
becreart
Screenshot funktioniert auch vom linken Rand/Ecke.

Danke für den Hinweis, ich habe die Information ergänzt.
+1
orcymmot26.05.20 19:54
Homescreen klappt auch mit einem Tipp in die linke untere Ecke. Zumindest an meinem 2018er 12,9“ iPadPro
+1
Stefab
Stefab26.05.20 22:19
Was mich interessieren würde: Kriegt man die Zeichnungen aus den Notizen irgendwie auf einen hellen/weißen Hintergrund, wenn iOS im Dark Mode ist?

Unter macOS Mojave funktioniert das wunderbar und trotz dunklem OS-Theme haben die Zeichnungen in Notizen einen hellen Hintergrund. (Die App bleibt dunkel)

Leider klappt das am iPad mit iOS 13 nicht, da werden einfach schwarze Striche weiß dargestellt, was natürlich meistens überhaupt nicht passt, dann aber jedes Mal das ganze iOS auf hell umstellen zu müssen ist leider auch Mist.
Kennst da jemand eine Lösung? Danke!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.