iPhone-Tipp: Neustart erzwingen, Wiederherstellungsmodus aktivieren und mehr

Während die Bedienung von iOS im Wesentlichen selbsterklärend ist, sehen sich vor allem unerfahrene Neubesitzer, aber auch Umsteiger von einem älteren Gerät im Falle von Softwareproblemen mit der einen oder anderen Hürde konfrontiert. MacTechNews erklärt die wichtigsten Tastenkombinationen zu deren Beseitigung.


1. Neustart des iPhones erzwingen
Falls das iPhone nicht mehr auf Eingaben reagiert oder ein außergewöhnliches Verhalten an den Tag legt, empfiehlt sich ein Neustart. Da keines der aktuellen Smartphones aus Cupertino über einen dedizierten Ein-Ausschalt-Knopf verfügt, hat Apple hierfür eine spezielle Tastenkombination vorgesehen. Man betätigt zunächst kurz die Lauter-Taste, dann die Leiser-Taste, anschließend muss die Seitentaste für etwa zehn Sekunden gedrückt werden, bis das iPhone neu startet und das Display schwarz wird. Übrigens: Um das iPhone auszuschalten, hält man die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt und wischt dann den angezeigten Schieberegler nach rechts.

2. Wiederherstellungsmodus aktivieren
In manchen Situationen hilft ein erzwungener Neustart nicht weiter, etwa wenn der Bootvorgang des iPhones nicht abgeschlossen werden kann und lediglich das Apfel-Logo zu sehen ist. Für diese Fälle hat Apple den sogenannten Wiederherstellungsmodus (Recovery Mode) vorgesehen, welcher auch dann zum Einsatz kommt, wenn der Mac ein angeschlossenes iPhone nicht erkennt. Dieser spezielle Modus wird wie folgt aktiviert:

  • iPhone mit einem USB-Kabel an den Computer anschließen.
  • Lauter-Taste kurz drücken.
  • Leiser-Taste kurz drücken.
  • Seitentaste so lange gedrückt halten, bis auf dem iPhone der Bildschirm des Wiederherstellungsmodus angezeigt wird.

Der Finder (macOS 10.15 Catalina) oder iTunes (frühere macOS-Versionen) sollten nun das iPhone erkennen und entweder eine Aktualisierung oder die Wiederherstellung anbieten. Es empfiehlt sich, zunächst auf "Aktualisieren" zu klicken, da hiermit iOS unter Beibehaltung der vorhandenen Benutzerdaten neu installiert wird. Erst wenn die Aktualisierung das Problem nicht behebt, ist eine Wiederstellung angeraten. Da in diesem Fall alle Daten gelöscht werden, ist anschließend ein – hoffentlich vorhandenes – Backup einzuspielen.

3. Touch ID oder Face ID zeitweilig deaktivieren
Manchmal möchte man das iPhone sperren und gleichzeitig, etwa aus Sicherheitsgründen, Touch ID oder Face ID temporär deaktivieren. Hierfür hält man gleichzeitig die Seitentaste und die Lauter-Taste gedrückt, anschließend tippt man auf "Abbrechen". Das iPhone wird gesperrt und lässt sich erst nach der Eingabe des Codes wieder nutzen. Nach dem Entsperren wird Touch ID beziehungsweise Face ID automatisch wieder aktiviert.

4. Notruf-SOS absetzen
In Notfällen kann man aus dem Sperrbildschirm heraus einen Notruf absetzen beziehungsweise einen zuvor hinterlegten Notfall-Kontakt benachrichtigen. Hierzu hält man die Seitentaste und die Lauter- oder Leiser-Taste gedrückt und wischt anschließend den Schieberegler "Notruf SOS" nach rechts. Die Notrufnummer des jeweiligen Aufenthaltslandes, in Deutschland also die 112, ist ab Werk im iPhone hinterlegt. Es versteht sich von selbst, dass diese Funktion nur in tatsächlichen Notsituationen genutzt werden sollte.

Kommentare

gegy
gegy04.05.20 14:10
Man betätigt zunächst kurz die Lauter-Taste, dann die Leiser-Taste, anschließend muss die Seitentaste für etwa zehn Sekunden gedrückt werden, bis das iPhone neu startet und das Display schwarz wird.
Das funktioniert aber wirklich nur bei neuen iPhones. Beim 6S geht das so nicht.

Hier hat Apple den Neustart für alle Modelle schön dokumentiert:
-1
Retrax04.05.20 14:40
Ist der "Wiederherstellungsmodus (Recovery Mode)" gleichbedeutend mit dem DFU-Mode?

Falls nein, mit welcher Tastenkombination komme ich bei den neuen Geräten in den DFU-Mode?
0
aquacosxx
aquacosxx04.05.20 15:20
Notruf geht auch mit 5x nacheinander die Seitentaste drücken.
+2
Tirabo05.05.20 22:24
Ich habe zugegebenermaßen mit dieser neuen Kombination (LL) des Resets aufgrund der seltenen Anwendung erhebliche Merkprobleme und habe mir dafür folgendes einfallen lassen:

OUT:

O = Oben
U = Unten
T = Taste

Nur ausschalten ist ja zum Glück seit 2007 geblieben.

Das kann ich mir seitdem merken.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.