Tipp: Info-Übersicht zu allen Macs, iDevices und Apple-Watch-Modellen – inklusive früherer Generationen

Apple bietet Besitzern von Macs, iDevices und der Apple Watch praktische Übersichtsseiten, über die Kunden das spezifische Modell ihres jeweiligen Geräts bestimmen und Informationen zur verbauten Technologie ermitteln können. Die Seiten bieten mehr Hintergrundinformationen als zum Beispiel die „Über diesen Mac“-Anzeige bei Apple-Rechnern. Das Unternehmen möchte damit insbesondere weniger erfahrenen Nutzern helfen, schnell einen Überblick der bisher veröffentlichten Modellgenerationen zu bekommen – inklusive Hinweisen dazu, wo Anwender im jeweiligen Betriebssystem schauen müssen, um weitere Details zum Innenleben ihrer Hardware zu erhalten. Aber auch für alteingesessene Apple-Veteranen eignen sich die Websites zum Stöbern, da beispielsweise Fotos von Vorder- und Rückseite vieler Modelle abgebildet sind.


Viele Modell-Generationen auf einen Blick
Die entsprechende Website für iPads beginnt mit der Auswahlmöglichkeit zwischen vier Varianten des Apple-Tablets: iPad Pro, iPad Air, iPad mini und normales iPad. Beim Klick auf das gewünschte Modell springt die Seite automatisch zum dazugehörigen Abschnitt in der Liste.

Die iPad-Liste beginnt mit dem aktuellen Topmodell iPad Pro 12,9“. Nutzer sehen, aus welchem Jahr das Tablet stammt und welche Modellnummer für welche Variante steht. Außerdem gibt es Schemazeichnungen, die alle Komponenten wie Mikrofone und Lautsprecher sowie deren Position am Gehäuse abbilden. Je nach iPad fügt Apple Links zu unterstütztem Zubehör wie dem Apple Pencil bei. Für folgende Apple-Geräte hat das Unternehmen die angesprochenen Support-Seiten eingerichtet:

  • iPad (Link: )
  • iPhone (Link: )
  • MacBook Pro (Link: )
  • MacBook Air (Link: )
  • MacBook (Link: )
  • iMac (Link: )
  • Mac mini (Link: )
  • Apple Watch (Link: )

Mactracker als App-Alternative
Besagte Internetseiten unterstützen Kunden zwar dabei, auf die Schnelle etwas zu ihrem iPad oder anderen Apple-Produkt in Erfahrung zu bringen – doch es gibt auch andere Möglichkeiten, sich zügig einen Überblick zu verschaffen. Die schon seit vielen Jahren erhältliche und regelmäßig aktualisierte Drittanbieter-App Mactracker beispielsweise vereint detaillierte Informationen samt Bildern zu schier allen Produkten, die das Unternehmen jemals auf den Markt brachte – darunter selbst Oldtimer wie den klassischen Macintosh oder den Apple II. Die Anwendung ist sowohl für macOS (Link: ) als auch iOS (Link: ) verfügbar.

Kommentare

aMacUser
aMacUser25.05.20 16:02
Mactracker ist wirklich eine tolle App, die ich schon seit Jahren habe. Es ist schon faszinierend, was Apple zwischendurch mal an Produkten hatte.
+2
Embrace25.05.20 16:37
iMac leider unvollständig.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.