Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPad Pro mit 15-Zoll-OLED-Display? Apple-Zulieferer bereitet sich auf Panel-Produktion vor

Mit dem iPad Pro 12,9“ bietet Apple bekanntlich ein Tablet an, welches sich nicht nur für Medienkonsum und Spiele eignet, sondern auch produktives Arbeiten ermöglicht. Leistungsmäßig und hinsichtlich des Displays ist es nahezu auf Augenhöhe mit dem aktuellen MacBook Air, zumal wenn es mit dem Magic Keyboard erweitert wird. In Cupertino denkt man zudem angeblich seit einiger Zeit darüber nach, künftig hauseigene Tablets mit noch größeren Displays anzubieten.


Gurman prophezeit iPad Pro mit 14- oder 15-Zoll-Display
Der bekannte Bloomberg-Journalist und Apple-Experte Mark Gurman vermeldete bereits im Juni vergangenen Jahres, dass Apple voraussichtlich 2023 ein iPad mit 14- oder gar 15-Zoll-Display vorstellen werde (siehe ). Diese Prognose bekräftigt jetzt ein Bericht von The Elec. Dem südkoreanischen Nachrichtenportal zufolge rüstet das chinesische Unternehmen BOE Technology zurzeit eine seiner Produktionsstätten auf die Fertigung von OLED-Panels mit Diagonalen von bis zu 15 Zoll (rund 38 Zentimeter) um. Die im Werk B12 in Chongqing hergestellten Komponenten sollen in Smartphones, Tablets, Notebooks und Automobilen zum Einsatz kommen.

OLED-Panels mit zwei Lagen: Heller und brillanter
Da Apple zu den Kunden von BOE zählt, könnte der iPhone-Konzern die bis zu 15 Zoll großen Panels sowohl in MacBooks als auch für ein iPad Pro in entsprechender Größe nutzen. Dafür spricht laut The Elec unter anderem die Tatsache, dass die in Chongqing produzierten OLED-Panels in Mehrschicht-Technik gefertigt werden sollen, also aus zwei Lagen von roten, grünen und blauen Bildpunkten bestehen. Die Displays wären dadurch erheblich heller und brillanter als die derzeit im iPad Pro 12,9" eingesetzten Mini-LED-Panels. Angesichts der komplexen Technologie bleibe allerdings abzuwarten, so das Nachrichtenportal, ob BOE die Displays wie geplant zur Marktreife bringen könne. Das chinesische Unternehmen beliefert Apple derzeit mit OLED-Panels, welche im iPhone 13 zu finden sind, weitere Displays für Geräte aus Cupertino kommen von den südkoreanischen Konzernen Samsung und LG.

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.01.22 17:48
Warum nicht gleich in 16,2"?
Dann könnten sie einfach das Display des Macbook Pros nehmen.

Ich würde mich über ein größeres iPad sehr freuen.
Dann kann ich endlich mein Wacom Mobile Studio Pro in Rente schicken und kann im Apple Kosmos bleiben.

Dann aber bitte mit angenehmerem Pencil Handling in Version 3.
+1
verstaerker
verstaerker11.01.22 17:51
Gammarus_Pulex

Dann kann ich endlich mein Wacom Mobile Studio Pro in Rente schicken und kann im Apple Kosmos bleiben.

Dann aber bitte mit angenehmerem Pencil Handling in Version 3.

grad hab ich mich gefragt warum man ein so großes iPad will, aber das ist n sehr guter Grund!
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.01.22 17:59
verstaerker

Ich mag das Apple Pencil 2 Feeling so gar nicht... aber in Verbindung mit dem Mac ist das iPad Pro echt eine tolle Sache. Aber ich will mein 2018er 11" Modell nicht gegen eines der aktuellen tauschen. Dafür sind die Unterschiede in der Leistung zu marginal.

Wenn ein neues, dann bitte gerne 15-16" und mit einem neuen Pencil.
Das Wacom Pen Feeling ist für mich immer noch unerreicht gut.
+1
chessboard
chessboard11.01.22 18:03
Würde mich auch sehr freuen. Eine größere Zeichenfläche, die mehr vom Bild zeigt, ist immer gut. Vor allem, wenn man auch noch Platz für ein paar Paletten mit diversen Werkzeugen bzw. Einstellungen offen halten möchte.

@Gammarus_Pulex
Aus Interesse: Was ist denn an dem Apple Pencil 2 nicht so gut? Ich habe bislang nur den der ersten Generation und bin damit bis auf die Stiftlänge und das Gewicht ganz zufrieden. Kleiner und leichter wäre noch schöner.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.01.22 18:05
chessboard

Es fühlt sich halt nach dem an was es ist: Hartes Plastik auf einer harten Glasplatte.
Selbst mit paperlike Folie wird das nicht wirklich besser.

Der Wacom Stift gibt etwas nach bei mehr Druck – man hat also auch haitisches Feedback zum digitalen Stiftdruck. Ähnlich als würde man mit einem Bleistift auf Papier schreiben oder zeichnen. Das Papier gibt ja auch etwas nach, selbst wenn es nur 80g/m2 Papier ist.
+2
seekFFM11.01.22 18:09
Könnte das der erste seichte Übergang zur Substitution des „Standard“ Laptops sein?
0
chessboard
chessboard11.01.22 18:14
@Gammarus_Pulex
Stimmt, das kann ich nachvollziehen. In dieser Hinsicht sind auch die Surface-Stifte besser, zumal die auch eine etwas anderes Material an der Spitze haben und den "Glaseffekt" etwas stärker reduzieren. Dafür hat Microsoft das Jitterproblem immer noch nicht hunderprozentig im Griff, auch wenn es inzwischen um Welten besser geworden ist.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.01.22 18:19
Also der Stift beim Surface Pro 7 sagt mir nicht mal von der Anmutung zu
Wie es mit dem neusten Modell ausschaut, kann ich nicht sagen. Den hatte ich noch nicht in der Hand.

Der Stift ist mein tägliches Arbeitsgerät, daher bin ich da gerne verwöhnt
+2
Krypton11.01.22 18:26
Ich verwende seit ca. 2 Jahren so kleine Silikon-Käppchen auf der Spitze des Apple Pencils. Die halten bei mir etwa einen Monat, bis sie vorne ein Loch bekommen, sind aber recht günstig bei diversen Händlern zu bekommen.
Damit fällt das Plastik auf Glas Gefühl komplett weg und wenn man im Meeting-Raum Notizen auf dem iPad macht, dann klackert es auch nicht mehr die ganze Zeit. Kann ich sehr empfehlen.
+2
dam_j
dam_j11.01.22 18:26
Gammarus_Pulex
Warum nicht gleich in 16,2"?
Dann könnten sie einfach das Display des Macbook Pros nehmen.

Ich würde mich über ein größeres iPad sehr freuen.
Dann kann ich endlich mein Wacom Mobile Studio Pro in Rente schicken und kann im Apple Kosmos bleiben.

Dann aber bitte mit angenehmerem Pencil Handling in Version 3.

Weil es dann kein OLED wäre und ne Notch hätte ?!
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
-1
MacRS11.01.22 18:29
Ich denke das ist ein Gerät, welches primär für den Medienkonsum optimiert ist. Farben und OLED sind immer so ein Ding, eher nix für Creator.
0
Manuel01018011.01.22 18:35
Und in ein paar Jahren gibts dann eine iPad OS/Mac-Version, die je nach Situation läuft.

MagicKeyboard dran…Zack…MacOS

ApplePencil …iPad OS

etc.
+1
PythagorasTraining
PythagorasTraining11.01.22 18:37
15" super .
Dann lässt sich DIN A4 in 1:1 darstellen. Ist für das handschriftliche Schreiben in GoodNotes perfekt. Wäre sofort gekauft.
+4
adokai11.01.22 18:44
Alle Musiker, die vom iPad spielen - und das werden tatsächlich immer mehr - werden das kaufen.
+4
Bitsurfer11.01.22 18:50
adokai
Alle Musiker, die vom iPad spielen - und das werden tatsächlich immer mehr - werden das kaufen.
Alle Musiker die ich so kenne spielen ein Instrument.
-2
verstaerker
verstaerker11.01.22 18:56
Bitsurfer
adokai
Alle Musiker, die vom iPad spielen - und das werden tatsächlich immer mehr - werden das kaufen.
Alle Musiker die ich so kenne spielen ein Instrument.

Toller Beitrag.
+1
MacRS11.01.22 19:02
PythagorasTraining
15" super .
Dann lässt sich DIN A4 in 1:1 darstellen. Ist für das handschriftliche Schreiben in GoodNotes perfekt. Wäre sofort gekauft.
Joah oder den REWE-Prospekt anschauen.
+4
CJuser11.01.22 19:23
Gammarus_Pulex
Warum nicht gleich in 16,2"?
Dann könnten sie einfach das Display des Macbook Pros nehmen.
[...]
Nur wenn das Seitenverhältnis geändert wird. 16:10 sind bei einem Tablet vollkommen ungeeignet.

Ich bin durchaus für größere iPad Displays und würde beim iPad Pro lieber 12 und 14,_ Zoll sehen.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.01.22 19:40
CUser guter Einwand
0
Tirabo11.01.22 20:02
adokai
Alle Musiker, die vom iPad spielen - und das werden tatsächlich immer mehr - werden das kaufen.

Ich bin sofort dabei. Lustig, vor Kurzem war genau das noch Thema im Forum, da habe ich genau diesen Wunsch nach einem größeren Display geäußert
0
becreart
becreart12.01.22 06:52
Manuel010180
Und in ein paar Jahren gibts dann eine iPad OS/Mac-Version, die je nach Situation läuft.

MagicKeyboard dran…Zack…MacOS

ApplePencil …iPad OS

etc.

ich hoffe nicht…
-3
Hot Mac
Hot Mac12.01.22 09:19
30 Zoll wären geil.
Scherz beiseite: Ich bin mit den großen Pros seit Jahren mehr als zufrieden.
Brauchen wir zeitnah wirklich noch »geilere« Hardware?!
Ich würde es eher begrüßen, wenn Apple iPadOS endlich mal von der Kette lassen würde.
+3
offset12.01.22 09:25
Cool wäre ein noch größeres "iPad" welches vielleicht sogar ohne OS auskommt und eigentlich nur als Erweiterung dient. Dieses dann magnetisch an einen Fuß "snappen" oder optional als Tablet mit verbunden Mac nutzen. Ein externer Monitor der extrem portabel ist und Touch/Pencil unterstützt. Ein iPad mit 14" oder 15" klingt aber auch schonmal sehr gut.
0
alpeco
alpeco12.01.22 10:39
Cool wäre auch, wenn das iPad endlich Fenster unterstützen würde.
0
offset12.01.22 11:33
alpeco
Cool wäre auch, wenn das iPad endlich Fenster unterstützen würde.

Bei einer Größe von 14/15" schon denkbar. Zumindest Splitscreen mit 4, 6 oder mehr Apps. Wie aber schon einige erwähnt haben, muss das OS noch besser werden. Kleinigkeiten wie das Ändern der Textstyles in der Notizen App, mehr Optionen fürs Dock und Bildschirmdarstellung...
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.