iOS-Beta zeigt: AirPort Express erhält Unterstützung für AirPlay 2

In den letzten Jahren ist es sehr ruhig rund um Apples WLAN-Basisstationen geworden. Aus verschiedenen Quellen hieß es gar, Apple wolle diesen Zopf sehr bald ganz abschneiden und AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule aus dem Programm nehmen. Auch die neueste Meldung nährt nicht die Hoffnung darauf, dass es bald doch noch eine neue Generation geben könnte, aber immerhin beweist Apple damit, die Basisstationen nicht komplett vergessen zu haben.


Wie Nutzer der neuesten Beta von iOS 11.4 berichten, tauchen nämlich erstmal AirPort-Express-Stationen in der Home-App auf. Das ist als sehr starker Hinweis darauf zu werten, dass Apples Streaming-Protokoll AirPlay 2 auch mit diesen Geräten funktionieren wird. AirPort Express ist nämlich nicht einfach nur ein Router, sondern verfügt auch über einen Audio-Ausgang. Damit eignet sie sich hervorragend dafür, eine wichtige Rolle im AirPlay-2-Universum zu spielen.

AirPlay 2 für Soundsysteme
AirPlay 2 sollte bereits in iOS 11 implementiert werden, dann verschob Apple den Start auf iOS 11.3, was dann aber auch nichts wurde. Mit iOS 11.4 soll es aber endlich so weit sein. Der Hauptunterschied zum Vorgängerprotokoll AirPlay besteht darin, dass ein iOS-Gerät gleich mehrere Zielgeräte ansteuern kann, um Audio abzuspielen. Der häufigst genannte Usecase wären zwei HomePod-Speaker, die somit Stereosound abspielen können. Doch auch Apple TVs sind mögliche Zielgeräte, ebenso AirPlay-fähige Lautsprecher - und eben auch AirPort Express. Dieses Gerät könnte also als Relais fungieren, um auch nicht-AirPlay-fähige Lautsprecher in ein solches System einzubinden. Damit wären Nutzer gegebenenfalls in der Lage, ihre angestammten Lautsprecher zu nutzen und somit Geld zu sparen.

Im Moment funktioniert die Verbindung mit AirPort Express via AirPlay 2 noch nicht. Aber die Tatsache, dass die Basisstationen fortan in der Home-App auftauchen, sobald man Zubehör hinzufügen möchte, weist den Weg. Wahrscheinlich ist erst ein Firmware-Update notwendig, welches im Zuge von iOS 11.4 veröffentlicht werden könnte. AirPort Express kostet im Online Store auf Apples Webseite noch immer 109 Euro, bzw. 79 Euro, wenn es ein generalüberholtes Gerät sein darf.

Kommentare

gegy
gegy05.04.18 11:34
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen und man kann sehr einfach Audiogeräte via AirPlay anbinden. Ich denke die Teile haben mehr Fans als man glaubt. Ich selbst hab 3 Stück AirPort Express im Einsatz.
+6
tocotronaut05.04.18 11:42
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.
Aber ich freue mich tierisch, wenn AirPlay 2 auf die gerät kommt.
+7
Daishima
Daishima05.04.18 11:51
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
-2
rene204
rene20405.04.18 11:58
stimmt, ich habe es grade mal versucht, und meine beiden AEs tauchen in der Home.app auf. allerdings kann ich diese nicht verbinden.
ich bin gespannt, was daraus wird.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
matt.ludwig05.04.18 12:03
Daishima
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
Warum? Sie können kein Mesh und damit Ende.
+2
gegy
gegy05.04.18 12:11
matt.ludwig
Daishima
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
Warum? Sie können kein Mesh und damit Ende.

Vielleicht hab ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Sie können ein Mesh Wlan aufbauen.

Ich habe drei Airports und nur ein eine WLAN SSID


+3
tranquillity
tranquillity05.04.18 12:16
Habe auch drei + eine Extreme, WLAN mit einer SSD, klappt sehr gut. Ob das jetzt "echtes" Mesh ist, oder nicht ... egal.
+7
gegy
gegy05.04.18 12:19
Ob das jetzt "echtes" Mesh ist, oder nicht ... egal.

Stimmt, man müsste noch den Netto Durchsatz testen.

Ich muss noch dazu sagen, dass bei mir auch jede Airport Express via LAN verbunden ist.
0
iWilson05.04.18 12:23
Mal eine Frage als Laie:
Warum bedarf es AirPlay 2 und warum gestaltet sich das für iOS als so kompliziert? In iTunes konnte man doch auch schon immer mehrere AirPlay-Lautsprecher (damals noch AirTunes genannt) gleichzeitig auswählen.
+1
matt.ludwig05.04.18 12:25
gegy
matt.ludwig
Daishima
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
Warum? Sie können kein Mesh und damit Ende.


Ich habe drei Airports und nur ein eine WLAN SSID


Und genau das war für mich kein "richtiges" Mesh Aber wenn es für dich ausreichend funktioniert ist ja gut.

Apple selbst hat seit letztem Jahr die Linksys als Mesh-Geräte im Programm.
+1
gegy
gegy05.04.18 12:27
matt.ludwig

Und genau das war für mich kein "richtiges" Mesh Aber wenn es für dich ausreichend funktioniert ist ja gut.

Laut Definition ist es ein WLAN-Mesh.
+1
gegy
gegy05.04.18 12:29
iWilson
Mal eine Frage als Laie:
Warum bedarf es AirPlay 2 und warum gestaltet sich das für iOS als so kompliziert? In iTunes konnte man doch auch schon immer mehrere AirPlay-Lautsprecher (damals noch AirTunes genannt) gleichzeitig auswählen.

Damit du jeden Lautsprecher in der Home App extra steuern kannst. Ging vorher nur über iTunes, Macos und Windows
0
wicki
wicki05.04.18 12:37
gegy
matt.ludwig
Daishima
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
Warum? Sie können kein Mesh und damit Ende.

Vielleicht hab ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Sie können ein Mesh Wlan aufbauen.

Ich habe drei Airports und nur ein eine WLAN SSID

Nein, hast Du hast kein Mesh.

Ich habe auch (noch) ein Airport-WLAN mit mehreren Airport und nur 1 SSID. Aber …

es fehlt aus der Definition in der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Mesh-WLAN
Automatische Verbindung mit der stärksten Signalstärke

bei mir (und bei allen anderen ähnlichen Konfigurationen) kommt es vor, dass ein Client – vor allem, nachdem man den Client von A nach B bewegt hat – noch mit einer weiter entfernten Airport-Station verbunden ist, obwohl bereits eine stärkere Airport-Station näher verfügbar ist. Diese fehlende "Automatische Verbindung" nennt man auch "Klebe-Effekt". Ein echtes Mesh übergibt den Client automatisch an die stärkste verfügbare Station.
+4
gegy
gegy05.04.18 12:40
Automatische Verbindung mit der stärksten Signalstärke

Aber genau das funktioniert bei mir seit der Umstellung von drei Routern mit eigener SSID auf 3 Airports mit einer SSID. Die Übergabe an die Airport die gerade am nächsten ist. Der Unterschied ist sichtbar.
Das war auch der Grund, warum ich umgestiegen bin.

Ich habe 3 Airport Express 2.Gen.
+1
petersilie
petersilie05.04.18 12:51
Wo soll man in HomeKit die AirPort Express finden können? Habe iOS 11.4 Beta drauf.
-2
iWilson05.04.18 12:52
gegy
Damit du jeden Lautsprecher in der Home App extra steuern kannst. Ging vorher nur über iTunes, Macos und Windows

Ja eben, damit ist die Technologie für Apple doch nichts neues. Da es aber in iOS11 und 11.3 nicht wie angekündigt implementiert wurde, scheint es kompliziert zu sein. Daher verstehe ich nicht, warum sie nicht die vorhandene AirPlay-Technologie dafür nutzen. Ging ja in iTunes auch.
+1
Johnny6505.04.18 12:53
Tja, und wenn Apple ein bisschen mehr Liebe ins Thema WLAN stecken würde, dann könnten sie auf Basis ihrer Airport-Stationen ein wirklich tolles Mesh-WLAN-System anbieten (das auch wirklich alle Definitions- und Praxiskriterien erfüllen würde ).
+3
Megaseppl05.04.18 13:06
gegy
Laut Definition ist es ein WLAN-Mesh.
Nein, ist es nicht.
Schon der Punkt "Kein Verlust bei der Übertragungsrate" ist bei mehreren Airports nicht gegeben.
Du nutzt WLAN-Repeater, aber eben kein Mesh. Bei einem Mesh gibt es einen Controller, dynamische Wege, mehrere Frequenzen, jeweils fürs Mesh und für die Clients etc. Außerdem können Mesh-Netzwerke i.d.R. vernünftiges Client-Roaming.
Eine SSID für mehrere APs zu nutzen macht kein Mesh aus.
+4
gegy
gegy05.04.18 13:35
iWilson
gegy
Damit du jeden Lautsprecher in der Home App extra steuern kannst. Ging vorher nur über iTunes, Macos und Windows

Ja eben, damit ist die Technologie für Apple doch nichts neues. Da es aber in iOS11 und 11.3 nicht wie angekündigt implementiert wurde, scheint es kompliziert zu sein. Daher verstehe ich nicht, warum sie nicht die vorhandene AirPlay-Technologie dafür nutzen. Ging ja in iTunes auch.

Aber nicht in der Home App.
0
Arne R.05.04.18 13:38
iWilson
Daher verstehe ich nicht, warum sie nicht die vorhandene AirPlay-Technologie dafür nutzen. Ging ja in iTunes auch.

iTunes mit AirPlay 1 sendet für eine Multiroom-Nutzung mehrere Streams - einen je Musikempfänger. Das neue Protokoll erlaubt es nur einen Stream via AirPlay 2 vom Notebook oder eben vom Handy zu senden. Dadurch wird bei mehreren Lautsprechern deutlich Bandbreite gespart, der Sender hat weniger Rechenaufwand, etc. und das macht es eben möglich auch vom Handy aus mehrere Boxen anzusteuern.
+3
steinb_i05.04.18 13:45
Ob mein Bose SoundLink Air noch ein Update bekommt?
0
Retrax05.04.18 14:08
Sind nur die "flachen" APEs gemeint oder auch die älteren mit integriertem Stromstecker (und mit 802.11 a/b/g/n)?
+1
Legoman
Legoman05.04.18 16:01
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.


Er hat doch ganz eindeutig NICHT Mesh geschrieben.
Da muss man schon genau hingucken!


+3
gegy
gegy05.04.18 16:31
Legoman
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.


Er hat doch ganz eindeutig NICHT Mesh geschrieben.
Da muss man schon genau hingucken!



Ich nehms mit Humor. ... weil du auch ne Katze im Profilbild hast.
+3
B4byf4ce05.04.18 17:12
gegy
matt.ludwig
Daishima
gegy
Die Airports sind perfekt geeignet um sich günstig ein Mash Netzwerk aufzubauen
tocotronaut
Apples Airport geräte können definitiv kein Mesh.

popcorn!
Warum? Sie können kein Mesh und damit Ende.

Vielleicht hab ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Sie können ein Mesh Wlan aufbauen.

Ich habe drei Airports und nur ein eine WLAN SSID


Ich hab nicht mal mit einer zweiten fritzbox 7490 ein mesh aufbauen können, es wird ständig ein neues ssd erstellt
0
petersilie
petersilie05.04.18 18:42
petersilie
Wo soll man in HomeKit die AirPort Express finden können? Habe iOS 11.4 Beta drauf.

Um die Frage selbst zu beantworten (negativ bewerten kann man sich selbst ja nicht, das können nur die oberschlauen, anstatt zu antworten):

Bei der Airport Express muss das Häkchen für AirPlay gesetzt sein, dann findet es auch HomeKit. Die AirPort wird also als Lautsprecher erkannt.
0
marcel15105.04.18 20:19
Retrax
Sind nur die "flachen" APEs gemeint oder auch die älteren mit integriertem Stromstecker (und mit 802.11 a/b/g/n)?

Würde mich auch interessieren, genau so eine habe ich noch. Und ein TV 3, wie ist es damit?
0
aMacUser
aMacUser05.04.18 20:24
MTN
Sie wurde seit bald sechs Jahren nicht mehr aktualisiert
Wenn ich mich recht erinnere, gab es vor ein paar Monaten Patches für irgendwelche WLAN-Sicherheitslücken. Also nicht ganz 6 Jahre
0
rene204
rene20405.04.18 20:32
nur die flachen, die mit angeflanschtem Netzstecker gehen nicht dafür.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
tranquillity
tranquillity05.04.18 22:37
gegy
Ob das jetzt "echtes" Mesh ist, oder nicht ... egal.

Stimmt, man müsste noch den Netto Durchsatz testen.

Ich muss noch dazu sagen, dass bei mir auch jede Airport Express via LAN verbunden ist.

Ja, bei mir auch. Nettodurchsatz ist ... schnell genug für alles
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen