Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 15: Apple nennt Features, die ein iPhone XR oder neuer erfordern

Wenn im Herbst die finale Version von iOS 15 freigegeben wird, sollte der Nutzer nicht unbedingt erwarten, in den Genuss sämtlicher angekündigter Features zu kommen. Aus zwei Gründen ist es nämlich denkbar, dass einige Funktionen fehlen: So zählen unter anderem die Ankündigung von Nachrichten über CarPlay und der „Privacy Report“ zu jenen Neuerungen, die Apple aller Voraussicht nach zu einem späteren Zeitpunkt nachreicht (siehe ). Und auch wenn iOS 15 sogar auf einem iPhone 6S Einzug hält: Längst nicht alle Features der nächsten Version sind auf allen Geräten zu finden.


Welche iPhones und iPads erhalten die neuen Features?
Nach der WWDC-Präsentation rechneten bereits einige Nutzer mit einem eingeschränkten Funktionsumfang von iOS 15 auf älteren Geräten. Dabei vermuteten sie, dass Apple viele Features für einen Chip mit der Neural Engine reservieren könnte. Diese findet ab dem A11 Bionic Verwendung, der seinen Dienst im iPhone 8 (Plus) und iPhone X verrichtet. Tatsächlich zieht Cupertino die Grenze aber etwas enger: Viele der neuen Funktionen erfordern ein Gerät, das über einen A12 Bionic oder neuer verfügt. Mit anderen Worten: Nutzer benötigen zumindest ein iPhone XR oder XS (Max) für die folgenden Features. Bei den iPads sieht die Liste so aus:

  • iPad (2020)
  • iPad mini (2019)
  • iPad Air (2019 oder neuer)
  • iPad Pro (2018 oder neuer)

Funktionen, die nur dem iPhone XR und neuer vorbehalten sind
FaceTime bietet nun mehr für die Augen und Ohren: Dank 3D-Audio haben Anwender den Eindruck, die Stimmen kämen aus der Richtung ihres Geräts, wenn sie kompatible Kopfhörer verwenden. Außerdem greift nun auch der Porträtmodus und stellt den Hintergrund von Gesprächsteilnehmer unscharf – sofern eines der oben genannten iPhones oder iPads zum Einsatz kommt. Der interaktive Globus und die AR-Wegbeschreibungen für die Karten-App erfordern ebenfalls zumindest den A12-Chip. Das gilt auch für einige praktische Funktionen bei Fotos: Das iPhone und iPad können Informationen zu erkannten Inhalten liefern, Live Text ermöglicht die Erfassung von Textpassagen in Aufnahmen. Ferner verarbeiten ausschließlich neuere Geräte Spracheingaben auf dem Gerät, ohne einen Server hinzuziehen zu müssen. Haus-, Hotel- und Büroschlüssel in der Wallet-App benötigen ebenfalls zumindest ein iPhone XR. Sogar die neuen animierten Hintergründe in der Wetter-App sind nicht für das iPhone 8, X oder älter zu haben.

Ausnahmen von der Regel: Optimierter Panorama-Modus für iPhone 12 und mehr
Einige Features stellen Ausnahmen dar: Für die verbesserten 5G-Funktionen brauchen Nutzer selbstverständlich auch ein Modell der iPhone-12-Baureihe, außerdem erhalten nur die aktuellen Flaggschiff-Geräte den verbesserten Panorama-Modus. Das verbesserte 3D-Audio mit dynamischem Head-Tracking erfordert zumindest ein iPhone 7, das Health-Feature „Walking Steadiness“ ist dem iPhone 8, X oder neuer vorbehalten.

Kommentare

Hotzenplotz2
Hotzenplotz215.06.21 11:56
MTN
Ich würde ein x bei den Testpassagen schöner finden 😊
„ Informationen zu erkannten Inhalten liefern, Live Text ermöglicht die Erfassung von Testpassagen in Aufnahmen.“
+1
Retrax15.06.21 12:37
Ich hoffe sehr auf weitere Audio / Hi-Fi Hardware von Apple, so dass Fearures wie Dolby Atmos oder Lossless Audio / Hi-Res Lossless Audio nicht nur hauptsächlich auf Apple Kopfhörer beschränkt bleiben.

Weitere aktive Lautsprecher mit AirPlay 3(!) von Apple und Lizenznehmern wäre sehr wünschenswert.

Ich würde gerne eine SoundBar mit WiFi und AirPlay 3(!) kaufen - mit welcher man vom aktuellen oder dem nächsten iMac Dolby Atmos + Lossless Hi-Res Audio streamen kann.

Es braucht dringend noch weitere Geräte von Apple / Lizenznehmern welche ohne zusätzliche externe Hardware (DAC) Lossless Hi-Res Audio abspielen können.
+3
Kelle15.06.21 12:38
Hotzenplotz2
MTN
Ich würde ein x bei den Testpassagen schöner finden 😊
„ Informationen zu erkannten Inhalten liefern, Live Text ermöglicht die Erfassung von Testpassagen in Aufnahmen.“
Ja, sieht gleich besser aus.
+1
Borimir
Borimir15.06.21 12:40
Retrax
Ich hoffe sehr auf weitere Audio / Hi-Fi Hardware von Apple, so dass Fearures wie Dolby Atmos oder Lossless Audio / Hi-Res Lossless Audio nicht nur hauptsächlich auf Apple Kopfhörer beschränkt bleiben.

Weitere aktive Lautsprecher mit AirPlay 3(!) von Apple und Lizenznehmern wäre sehr wünschenswert.

Ich würde gerne eine SoundBar mit WiFi und AirPlay 3(!) kaufen - mit welcher man vom aktuellen oder dem nächsten iMac Dolby Atmos + Lossless Hi-Res Audio streamen kann.

Es braucht dringend noch weitere Geräte von Apple / Lizenznehmern welche ohne zusätzliche Hardware (DAC) Lossless Hi-Res Audio abspielen können

Habs gestern mal getestet. Dolby Atmos funktioniert auch mit "normalen" Kopfhörern. Und das sehr gut. Klingt tatsächlich eher so, als wenn die Musik von Vorn kommt und nicht direkt auf die Ohren gebracht wird.
0
--Q--15.06.21 15:08
Oh, mit meinem XS bin ich schon an der Grenze? Das kommt unerwartet.

Ich will meine Geräte eigentlich immer 5-6 Jahre nutzen, ansonsten lässt sich der Preis schwer rechtfertigen.
+2
MetallSnake
MetallSnake15.06.21 15:25
--Q--
Oh, mit meinem XS bin ich schon an der Grenze?

Nein, das 6S ist an der Grenze.
--Q--
Ich will meine Geräte eigentlich immer 5-6 Jahre nutzen

Kannst du, und bekommst auch Updates.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.