Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Weitere Gerüchte zum MacBook Pro M1X: RAM, SSD, Webcam und zusätzliche Verbesserungen

Aus zahlreichen Diskussionen der letzten Monate ging hervor, dass Apples zweites Herbst-Event für viele die spannendste Veranstaltung des Jahres ist. Diesmal geht es nämlich nicht nur um neue Macs, sondern um einen Blick in die Zukunft der Plattform. Hatte der M1-Chip bereits begeistert, so zeigt Apple am kommenden Montag, wie viel das Unternehmen mit den Pro-Chips in der Hinterhand hat. Die Einladungsgrafik zum Unleashed-Event wird allgemein so interpretiert, dass man sich bezüglich enormer Performance-Zuwächse keine Sorgen machen muss – die Hauptaussage lautet wohl "Geschwindigkeit!". Kurz vor dem Event kursieren noch einige weitere Gerüchte bezüglich des neuen MacBook Pro.


SSD und Arbeitsspeicher
Das MacBook Pro mit M1X-Chip soll in der Basisvariante über 16 GB Arbeitsspeicher verfügen – bei den M1-Macs war dies bereits die Maximalkonfiguration. Allerdings gibt es wohl weiterhin nur zwei Optionen, nämlich besagte 16 GB sowie 32 GB in der höchsten Stufe. An Speicherkapazität bringt das Pro-Notebook mindestens 512 GB mit. Die Angaben treffen sowohl auf die 14" wie auch die 16"-Version zu, so der gemeinhin verlässliche Leaker dylandkt.

Sonstige Verbesserungen
Wer sich bislang immer über die ausgesprochen mittelmäßige Qualität der Front-Kamera ärgerte, erhält mit dem neuen MacBook Pro nun zumindest 1080p Auflösung. Außerdem stellt Apple beide Ausführungen auf Mini-LED um, wenngleich dylandkt keine Bestätigung für die Berichte bezüglich 120 Hz Bildwiederholrate einholen konnte. An Ports spendiere Apple den Geräten neben USB-C auch HDMI, SD Card, MagSafe-Ladeanschluss – wohingegen die Touch Bar wegfalle.

MacBook Pro M1 dürfte bleiben
Apples Lieferprognose für die aktuellen Modelle des MacBook Pro pendelte zwischen kurzfristiger Verfügbarkeit (MacBook Pro 13") und komplett vergriffen (MacBook Pro 16"). Einschätzungen zufolge hat dies einen guten Grund, denn Apple wolle zwar die Intel-Version aufs Altenteil schicken, das M1-basierte 13"-Geräte jedoch nicht aus dem Verkauf nehmen. Dies unterscheidet sich nicht nur in Bezug auf Leistung und Ausstattung, sondern auch hinsichtlich des Designs. Die neue Generation des MacBook Pro soll nämlich über veränderte Formsprache verfügen, genauer gesagt über schmalere Displayränder und kantigere Seiten.

Kommentare

eljoergen13.10.21 09:38
Ist schon sehr lange her, dass ich einem Apple-Event so entgegengefiebert habe wie jetzt. Sitze hier immer noch mit meinem MBP Late 2013, das aufgrund seiner diversen Anschlüsse und fehlender Touchbar im Vergleich zu den MBPs der vergangenen Jahre für mich immer noch die bessere Wahl war. Das könnte sich jetzt endlich ändern.
+10
mikeboss
mikeboss13.10.21 09:57
das sind jetzt nicht wirkliche news, denn diese eckdaten konnte man schon in den ende april, anfang mai geleakten schaltplaenen ersehen.

die SSD gibt es dann bis 8TB, wird sicher schoen teuer das NAND kommt anscheinend von drei verschiedenen herstellern.

+5
mikeboss
mikeboss13.10.21 10:02
was mir beim betrachten des main logic boards vom 14" MBP auffaellt: der M1X (oder wie er dann auch immer heissen wird) ist riesig. und es hat aussparungen fuer zwei ziemlich gross geratene luefter...
0
dan@mac
dan@mac13.10.21 10:04
Ich frage mich wie es mit der Grafikleistung aussehen wird. Dazu habe ich noch nchts gehört.
+1
Bodo_von_Greif13.10.21 10:04
Ich benötige 8TB und verfolge derzeit was das sonst so kostet.
So ab 640,- als SSD, 1100,- als M2
Wirklich neugierig was Apple dann aufruft
[x] nail here for new monitor
0
mikeboss
mikeboss13.10.21 10:07
das kann man bei den preisen vom 27" iMac nachschauen:


Bodo_von_Greif
Ich benötige 8TB und verfolge derzeit was das sonst so kostet.
So ab 640,- als SSD, 1100,- als M2
Wirklich neugierig was Apple dann aufruft
+6
MacRS13.10.21 10:12
mikeboss
das sind jetzt nicht wirkliche news, denn diese eckdaten konnte man schon in den ende april, anfang mai geleakten schaltplaenen ersehen.

die SSD gibt es dann bis 8TB, wird sicher schoen teuer das NAND kommt anscheinend von drei verschiedenen herstellern.

Das wird wieder einen Aufschrei geben, wenn die ganzen "ich habe aber 64GB in meinem Intel MBP 16" und will bestimmt eher mehr und nicht weniger"
0
chill
chill13.10.21 10:18
Ohne TouchBar? Ohne mich. Ich liebe diese TouchBar.

MagSave? Ich denke, ein USB Anschluss ist auch nicht zu fest, und löst sich auch recht fix, beim herunterfallen/ziehen etc ...

SD Card, HDMI habe ich auch an meinem Klemmdock.

Die Preise werden auch ordentlich anziehen. Für ca 1450€ wie beim jetzigen MBP bekommt man da keines. Nicht Ansatzweise.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
-11
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex13.10.21 10:45
Mit nur 32GB wird es eng meine Windows Workstation damit zu ersetzen… aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich bin gespannt, wie gut die neuen Books dann in der Praxis tatsächlich werden. Der M1 ist gut, keine Frage. Aber außen dem Aufwachen aus Standby und Programmstarts kann er nichts flotter als der Tower hier.
-1
deus-ex13.10.21 11:13
Gammarus_Pulex
Mit nur 32GB wird es eng meine Windows Workstation damit zu ersetzen… aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich bin gespannt, wie gut die neuen Books dann in der Praxis tatsächlich werden. Der M1 ist gut, keine Frage. Aber außen dem Aufwachen aus Standby und Programmstarts kann er nichts flotter als der Tower hier.
Die Geschwindigkeit von Programmstarts hängen Maßgeblich von der SSD ab.
Und den Tower mit einem Laptop zu vergleichen… Ich weiß nicht.
+5
mikeboss
mikeboss13.10.21 11:18
was man so liest, duerfte sich die grafikleistung verdoppeln bzw vervierfachen (angeblich soll der M1X ueber 16 und optional 32 GPU cores verfuegen). da bloss die schaltplaene vom 14" geleakt wurden und dort nur main logic boards mit verschiedenen RAM und SSD ausstattungen gelistet sind, gehe ich davon aus, dass die 32 core variante ausschliesslich im 16" MBP als option zu haben sein wird.
dan@mac
Ich frage mich wie es mit der Grafikleistung aussehen wird. Dazu habe ich noch nchts gehört.
0
momirv13.10.21 11:57
chill
Ohne TouchBar? Ohne mich. Ich liebe diese TouchBar.
Ok..
chill
MagSave? Ich denke, ein USB Anschluss ist auch nicht zu fest, und löst sich auch recht fix, beim herunterfallen/ziehen etc ...
Ähm.. NEIN!
Ein weiterer Vorteil vom MagSave ist, dass man das Ding schnell blind anschließen kann.
chill
SD Card, HDMI habe ich auch an meinem Klemmdock.
Mehr Anschlüssen am Notebook haben mich noch nie gestört. Zur Not lasse ich den Adapter zu Hause bzw. benutze die Anschlüsse nicht.
chill
Die Preise werden auch ordentlich anziehen. Für ca 1450€ wie beim jetzigen MBP bekommt man da keines. Nicht Ansatzweise.
Das MBP 13 wird wahrscheinlich weiter für 1450 verfügbar bleiben.
+1
Motti
Motti13.10.21 12:15
Die sollten mal lieber eine e-Sim und oder SIM einbauen. Das würde Sinn machen.
+3
andif813.10.21 12:17
5-6 USB-C und/oder Buchsen die die Stecker sicherer halten...
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex13.10.21 12:26
deus-ex
Die Geschwindigkeit von Programmstarts hängen Maßgeblich von der SSD ab.
Und den Tower mit einem Laptop zu vergleichen… Ich weiß nicht.

Das kam wohl falsch rüber.
Die Geschwindigkeit der Programmstarts interessiert mich nicht wirklich. Aber die Leistung in Photoshop und 3D Anwendungen dagegen sehr. Und da ist der M1 gut (PS) bis Joa, ok halt (3D). Das darf gerne deutlichst besser werden mit dem M1X.
0
deus-ex13.10.21 12:42
Wenn das 13er im Programm bleibt und sein Preis nicht angepasst wird, und man dort 16GB mit 512er SSD auswählt kommt man ja auf 1909€. Dann wird das 14er mnd. 2000€ kosten mit dieser Mindestausstattung.
0
godehart
godehart13.10.21 12:45
Keine Touchbar aber dafür MAG-Safe, HDMI und SD-Card reader? Das sind hervorragende Entscheidungen. Endlich wieder ein Macbook, dass das Attribut "Pro" verdient. Ich hoffe auf mindestens 4 USB-C /Thunderbolt Anschlüsse. Das 13" MBP überzeugt Leistungstechnisch, I/O-mässig ist es aber eine Katastrophe.
+2
Scrembol
Scrembol13.10.21 12:50
eljoergen
MBP Late 2013, das aufgrund seiner diversen Anschlüsse und fehlender Touchbar im Vergleich zu den MBPs der vergangenen Jahre für mich immer noch die bessere Wahl war. Das könnte sich jetzt endlich ändern.

Und das absolut zurecht! Du kannst dir nicht vorstellen, wie Scheiße die Arbeit mit tausend verschiedenen Adaptern ist und wenn man dann mal vergisst einen mit zum Termin zu nehmen….
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+1
Accelerator
Accelerator13.10.21 12:56
Scrembol
Und das absolut zurecht! Du kannst dir nicht vorstellen, wie Scheiße die Arbeit mit tausend verschiedenen Adaptern ist und wenn man dann mal vergisst einen mit zum Termin zu nehmen….
Zustimmung! Und nicht zu vergessen, dass Apple (vielen Dank dafür nochmals!!!) mit Big Sur die Unterstützung von einigen Controller-Chips wohl abgesägt hat, sodass zuvor einwandfrei funktionierende Ethernet-Adapter nicht mehr benutzbar sind.
Nach zahlreichen Versuchen habe ich nun endlich einen adaptierten USB-C Adapter von Anker in Verwendung.
0
tjost
tjost13.10.21 13:09
Gammarus_Pulex
Mit nur 32GB wird es eng meine Windows Workstation damit zu ersetzen… aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
? Windows Workstation ? Ich habe nur 8GB Ram und entgegen allen tollen "Pro" Usern hier ist das mehr als ausreichen für FCP (1080p), Logic (ca 16 Spuren), Photoshop (Ich hab es nur als Rosetta2 laufen) und vielen anderem Schnack den man so macht. Beispiel: Parallels Desktop mit Windows 11 Beta Arm und Anno1404 der Lüfter ist angegangen mit 2000 u/min, Ram war bei 79% und CPU bei 50%.
Und Swap ist nicht so groß, ein paar hundert MB.

Motti
Die sollten mal lieber eine e-Sim und oder SIM einbauen. Das würde Sinn machen.
Wenn man ein iPhone hat braucht man das nicht.
+3
@mac
@mac13.10.21 13:41
Kontrovers und ich weiß viele wünsche sich das zurück...
Aber ehrlich, HDMI egal welcher Standard, wird nicht wieder zurück ins MB/MBP kommen, warum einen alten Anschluss, wenn die Zukunft USB-C ist.
SD-Karte hin oder her, Sie fehlt mir auch, aber wie viele nutzen den Slot wirklich, aktuell übertrage ich meine Fotos und Videos per USB-C auf meinen MBP und dabei wird die Kamera auch noch geladen. Kein need für eine Umstellung.

Wichtiger finde ich da zwei Displays Mindestauflösung 4K via USB-C anschließen zu können, welche untereinander via DP verkettet sind.
Andere Abmessungen und kleinere Displayränder.
Da ich mein MPB täglich bei mir habe, wäre eine Verringerung des Gewichtes auch ein größeres Ziel.

Ich weiß, jeder legt auf etwas anderes Wert. Das sind meine Vorstellungen.
Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.
+3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex13.10.21 13:49
Jost

Da unterscheidet sich unsere Arbeit wohl in Photoshop. Selbst mein Threadripper mit 16 Kernen und 128GB RAM kommt bei meinen Photoshop Dateien regelmäßig ins Straucheln. Der M1 braucht da im Schnitt immer länger bei Prozessen und Filtern.
+1
deus-ex13.10.21 14:16
Scrembol
eljoergen
MBP Late 2013, das aufgrund seiner diversen Anschlüsse und fehlender Touchbar im Vergleich zu den MBPs der vergangenen Jahre für mich immer noch die bessere Wahl war. Das könnte sich jetzt endlich ändern.

Und das absolut zurecht! Du kannst dir nicht vorstellen, wie Scheiße die Arbeit mit tausend verschiedenen Adaptern ist und wenn man dann mal vergisst einen mit zum Termin zu nehmen….
Dafür gibt es doch hervorragende mobile USB-C Docks. Da ist alles dran und man muss nur "einen Adapter" immer dabei haben. Wenn der in der Laptop Tasche ist, vergisst man den auch nicht.
+2
MacRS13.10.21 14:56
deus-ex
Und das absolut zurecht! Du kannst dir nicht vorstellen, wie Scheiße die Arbeit mit tausend verschiedenen Adaptern ist und wenn man dann mal vergisst einen mit zum Termin zu nehmen….
Dafür gibt es doch hervorragende mobile USB-C Docks. Da ist alles dran und man muss nur "einen Adapter" immer dabei haben. Wenn der in der Laptop Tasche ist, vergisst man den auch nicht.
[/quote]
Nur ein Dock, ja Mensch was für ein Luxus
-3
deus-ex13.10.21 15:11
MacRS
deus-ex
Dafür gibt es doch hervorragende mobile USB-C Docks. Da ist alles dran und man muss nur "einen Adapter" immer dabei haben. Wenn der in der Laptop Tasche ist, vergisst man den auch nicht.
Nur ein Dock, ja Mensch was für ein Luxus

Nur ein Beispiel von vielen. Top-Lösung. Besser als 3-4 Adapter mitzuschleppen. Ist immer dabei und man hat für alles eine Lösung.
+1
mikeboss
mikeboss13.10.21 17:09
der begriff "HDMI" taucht auf 24 der 155 seiten umfassenden schaltplaene vom MacBook Pro 14" auf...
@mac
HDMI egal welcher Standard, wird nicht wieder zurück ins MB/MBP kommen
0
Absalom13.10.21 17:18
Ein SD Karten Slot hätte das M1 Macbook auch vertragen können
-2
Peter Longhorn13.10.21 21:12
Mein MacBook Air aus 2011 würde endlich gerne ersetzt werden... hoffentlich dauerts auch nicht mehr lange bis zur nächsten Air-Generation
0
ruphi14.10.21 02:46
deus-ex
MacRS
deus-ex
Dafür gibt es doch hervorragende mobile USB-C Docks. Da ist alles dran und man muss nur "einen Adapter" immer dabei haben. Wenn der in der Laptop Tasche ist, vergisst man den auch nicht.
Nur ein Dock, ja Mensch was für ein Luxus

Nur ein Beispiel von vielen. Top-Lösung. Besser als 3-4 Adapter mitzuschleppen. Ist immer dabei und man hat für alles eine Lösung.
Du willst nicht wissen, wie viele von diesen ach so tollen Adaptern oder Docks ich schon zurückschicken/wegwerfen musste, weil nach kurzer Zeit defekt. Das ist einfach nur Murks, und bei dem Preis kann auch in China nicht viel mehr dabei rauskommen. Hochwertige Docks kosten dann gleich mal dreistellige Beträge.

Im Übrigen ist die versprochene Leistung auch nicht gerade berauschend - dein verlinktes Dock kann z.B. 4K nur bei 30Hz. Viel Spaß mit den Augen.
-1
ww
ww14.10.21 11:22
Ich brauche und wäre damit sehr glücklich:

- 2 externe Monitore ohne interner Monitor im Betrieb (läuft das mit den M1-Lappis?)
- aufladen per USB-C
- 16"
- 16 GB Ram
- 1 TB SSD

schön wäre:
- TouchBar
- 32GB Ram
- 2 TB SSD
- Preis unter sFr 5'000.--
- 2 externe Monitor inkl. interner Monitor
- wenn möglich die beiden externen über TB (nicht HDMI und TB)

Mein 2012 (erstes Retina) MBP MUSS einfach ersetzt werden - fällt auseinander. Aber ich bin doch schnell zufrieden zu stellen .
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.