Verlorene AirPods werden in New Yorker U-Bahn zum Problem

Die erste Generation der AirPods kam im Dezember 2016 auf den Markt – und wurde zu einem großen Erfolg. Selbst Mitte 2017 hatte Apple noch mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen, so hoch war die Nachfrage nach den Bluetooth-Kopfhörern. Zwei Jahre später kamen die AirPods der zweiten Generation auf den Markt – mit Unterstützung für das Hey-Siri-Kommando und einem kabellos aufladbaren Case.


Fischen nach AirPods
Im New Yorker U-Bahn-Netz werden die AirPods aber zu einem echten Problem: Laut dem Betreiber gehen sehr viele AirPods verloren, besonders an unübersichtlichen Stellen oder fallen gar direkt auf die Schienen. Mit einem Stock, welcher an einer Seite mit Klebeband umwickelt ist, versuchen Angestellte, die Kopfhörer von den Schienen zu angeln.


Dutzende verlorene AirPods pro Tag
Gegen Mittag habe man an manchen Tagen bereits fast 20 Anfragen wegen verloren gegangener AirPods erhalten, so der Betreiber des U-Bahn-Netzes. Besonders durch die geringe Größe wäre es sehr schwer, die kleinen Kopfhörer zu finden. Der einzige Vorteil sei, dass die AirPods weiß sind und sich daher meist gut vom Untergrund abheben. Verlorene AirPods seien nicht nur ein Ärgernis für die Angestellten, sondern auch öfters verantwortlich für Verspätungen.

Betreiber erwägt Durchsage
Da kein Ende des Erfolgs der AirPods in Sicht ist, erwägt der Betreiber der New Yorker U-Bahn nun eine sich wiederholende Durchsage in U-Bahn-Stationen. Pendler sollen darauf hingewiesen werden, dass man bitte die AirPods nicht während des Ein- und Aussteigens aus den Ohren oder dem Ladecase nehmen soll – so will man das Risiko minimieren, dass die AirPods auf die Schienen fallen.

Kommentare

MartinGrebe
MartinGrebe04.09.19 08:35
Sachen gibt´s...
Es gibt im Leben zwei Worte die dir alle Türen öffnen werden: Ziehen und Drücken.
+1
Dirk!04.09.19 08:35
MTN
... erwägt der Betreiber der New Yorker U-Bahn nun eine sich wiederholende Durchsage in U-Bahn-Stationen. Pendler sollen darauf hingewiesen werden, dass man bitte die AirPods nicht während des Ein- und Aussteigens aus den Ohren oder dem Ladecase nehmen soll – so will man das Risiko minimieren, dass die AirPods auf die Schienen fallen.

🤦🏻‍♂️
+2
Matze198504.09.19 08:56
Es wäre toll, wenn es so etwas wie einen Faden geben würde, welchen man an den AirPods befestigen könnte, um diese nicht mehr zu verlieren.
Als Beispiel könnten sich die Fäden nach ca. 30cm in der Mitte treffen und dann als ein einzelner Faden mit einer Schlaufe am Smartphone befestigt werden.
+10
Schweizer
Schweizer04.09.19 08:59
In den USA laufen tatsächlich sehr viele Menschen mit AirPods rum, während es bei uns Schweiz/Deutschland nur wenige zu sehen sind.

Am Anfang kam ich mir etwas Blöd vor, weil viele einen anschauen, als sei man "Mork von Ork" und gerade erst auf Planet Erde gelandet.

Nach 2 USA Urlauben, ist es mir egal wer was denkt, oder einen belächelet.
Schon interessant was so ein Stück Kabel ausmachen kann.
-1
alephnull
alephnull04.09.19 09:00
Dass die Dinger ein Quell des Verlierens, Verlegens und Verschluderns (insbesondere bei Jugendlichen) sind, war von Anfang an klar.
+1
te-c04.09.19 09:05
Liegt wohl eher an der Schusseligkeit der Menschen heutzutage statt an den Kopfhörern.
+5
DogsChief
DogsChief04.09.19 09:09
Matze1985
Es wäre toll, wenn es so etwas wie einen Faden geben würde, welchen man an den AirPods befestigen könnte, um diese nicht mehr zu verlieren.
Als Beispiel könnten sich die Fäden nach ca. 30cm in der Mitte treffen und dann als ein einzelner Faden mit einer Schlaufe am Smartphone befestigt werden.
Sowas gibt's schon, heissen BeatsX In-Ear
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+1
MacGay
MacGay04.09.19 09:10
Wegwerfprodukt... mhmmmm die Leute verstehen es doch richtig ....
+3
Matze198504.09.19 09:11
DogsChief

Verrückt, oder?
0
DogsChief
DogsChief04.09.19 09:14
Matze1985
DogsChiefVerrückt, oder?
Aber sowas von
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
-1
breaker
breaker04.09.19 09:15
Schweizer
In den USA laufen tatsächlich sehr viele Menschen mit AirPods rum, während es bei uns Schweiz/Deutschland nur wenige zu sehen sind.
Also hier in Hamburg seh ich die morgens immer dutzendweise in U/S-Bahn.
+5
BigLebowski
BigLebowski04.09.19 09:24
Die Lösung ist ganz einfach:

legt einfach einen 3ten AirPod in jede Packung
+3
Wurzenberger
Wurzenberger04.09.19 09:34
Mind the AirPods.
+3
Tirabo04.09.19 10:00
te-c
Liegt wohl eher an der Schusseligkeit der Menschen heutzutage statt an den Kopfhörern.

Wie kommst du darauf, dass Menschen heute schusseliger sind als wann?

Wann gab es vorher teure elektronische unverkabelte kleine Dinger, die unterwegs gerade mal in den Ohren liegen?
-1
leonsio04.09.19 10:09
ich warte noch immer auf die erste klage gegen apple, wegen verlorengegangenen airpods. oder eventuell gegen die ubahn betrieben. von wegen es steht neirgendwo ein hinweis dass die dinger beim ein/aussteigen rausfallen können
+3
Schweizer
Schweizer04.09.19 10:21
BigLebowski
Die Lösung ist ganz einfach:

legt einfach einen 3ten AirPod in jede Packung

Bringt nichts wenn der dritte Links ist du aber Rechts verlierst
+2
Langer
Langer04.09.19 10:24
Lösung: Einen AirPod Automaten in den Subway's aufstellen!
Schweizer
BigLebowski
Die Lösung ist ganz einfach:

legt einfach einen 3ten AirPod in jede Packung

Bringt nichts wenn der dritte Links ist du aber Rechts verlierst
0
verstaerker
verstaerker04.09.19 10:28
Matze1985
Es wäre toll, wenn es so etwas wie einen Faden geben würde, welchen man an den AirPods befestigen könnte, um diese nicht mehr zu verlieren.
Als Beispiel könnten sich die Fäden nach ca. 30cm in der Mitte treffen und dann als ein einzelner Faden mit einer Schlaufe am Smartphone befestigt werden.

den Faden könnte man doch am Smartphone befestigen ... evtl könnte man damit gleich Audiosignale übertragen
+10
BigLebowski
BigLebowski04.09.19 10:35
Schweizer
BigLebowski
Die Lösung ist ganz einfach:

legt einfach einen 3ten AirPod in jede Packung

Bringt nichts wenn der dritte Links ist du aber Rechts verlierst


Ups, da ist wohl der Fehler in meinem genialen Plan
Alternative wäre eine Gutscheinkarte für einen 3ten in jede Packung,
dann online links oder rechts nachbestellen
+1
greg1964
greg196404.09.19 10:54
verstaerker
Matze1985
Es wäre toll, wenn es so etwas wie einen Faden geben würde, welchen man an den AirPods befestigen könnte, um diese nicht mehr zu verlieren.
Als Beispiel könnten sich die Fäden nach ca. 30cm in der Mitte treffen und dann als ein einzelner Faden mit einer Schlaufe am Smartphone befestigt werden.

den Faden könnte man doch am Smartphone befestigen ... evtl könnte man damit gleich Audiosignale übertragen

😂😂😂
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU04.09.19 10:59
Es geht nichts über anständige Kabel am Ohr. Alles andere ist doch nur . . .
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
-1
Matze198504.09.19 11:15
verstaerker
Matze1985
Es wäre toll, wenn es so etwas wie einen Faden geben würde, welchen man an den AirPods befestigen könnte, um diese nicht mehr zu verlieren.
Als Beispiel könnten sich die Fäden nach ca. 30cm in der Mitte treffen und dann als ein einzelner Faden mit einer Schlaufe am Smartphone befestigt werden.

den Faden könnte man doch am Smartphone befestigen ... evtl könnte man damit gleich Audiosignale übertragen

Das wäre richtig verrückt.

Bei Kleinkindern werden noch auch gerne die Handschuhe an der Jacke befestigt, damit diese nicht verloren gehen.
+1
Tekl
Tekl04.09.19 11:21
Das gibt's doch schon ewig:
https://i.pinimg.com/originals/60/85/4a/60854a3999c8a83a0636 3b35692fa328.jpg
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
-2
Niederbayern
Niederbayern04.09.19 11:55
breaker
Schweizer
In den USA laufen tatsächlich sehr viele Menschen mit AirPods rum, während es bei uns Schweiz/Deutschland nur wenige zu sehen sind.
Also hier in Hamburg seh ich die morgens immer dutzendweise in U/S-Bahn.
wer weiß wieviel davon wirklich die Apple Air Pods tragen und nicht irgendein China Plagiat
+1
Bananenbieger04.09.19 14:05
Cliff the DAU
Es geht nichts über anständige Kabel am Ohr. Alles andere ist doch nur . . .
Mit denen bleibt man nur oft irgendwo hängen.

Mein Favorit sind immer noch die guten alten Bluetooth-Kopfhörer mit Nackenband. Die kann man schwer verlieren und auch bei Nichtbenutzung baumeln die einfach wie eine Kette um den Hals.
+1
DogsChief
DogsChief04.09.19 14:12
Für die Verliererschussel gibt es auch sowas hier:
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
-2
RyanTedder
RyanTedder04.09.19 18:18
Zuletzt ist mir in Paris aufgefallen wie viele Leute Airpods besitzen. Bei genauerer Betrachtung sind es aber auch bei uns sehr viele, allerdings dann eher bei der jüngeren Zielgruppe. Das Ding muss sich ja wie geschnitten Brot verkaufen, Automaten mir Ersatz-Pods wäre echt eine Überlegung wert 😜
0
My2Cent04.09.19 18:25
„Dutzende verlorene AirPods pro Tag“.
Offensichtlich ist die Anzahl der Menschen doch recht hoch, bei denen die AirPods sehr locker in den Ohren sitzen.
Ich gehöre auch zu dieser Gruppe.

Hätte mich auch gewundert.
Andere Hersteller legen ihren In-Ears nicht ohne Grund verschieden große Aufsätze bei. Menschen haben nun mal genau so wenig einheitlich geformte Ohren wie einheitlich große.Füße.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen