Test 1More Dual Driver BT mit ANC: Guter In-Ear-Klang mit Top-Ausstattung zum günstigen Preis

1More Dual Driver BT ANC – Praxis, Klang und Fazit

Bei praktisch identischer Konstruktion ist es kein Wunder, dass der Dual Driver BT ANC sich im täglichen Gebrauch genau so vorbildlich verhält, wie der Tripple Driver. Die beiden gehören zu den wenigen In-Ears, die mir auf Anhieb gut passen, bzw. deren Sitz in den Ohren wie angegossen ist – ohne aufwändige Otoplastik und mit den vom Werk aus vormontierten Ear Tipps. Die ovale Form der Treiberöffnungen und Ohrpassstücke erweist sich für mich als optimal. Für anders gewachsene Lauscher liegen dem Kopfhörer zusätzlich sieben Ear Tipps in Größen zwischen 10,5 bis 18 mm bei.


Zum Lieferumfang gehört außerdem ein Transportbeutel, ein USB-C-auf-A Ladekabel (als Flachband ausgelegt), sowie ein ca. ein Meter langes und angenehm flexibles USB-C auf 3,5 mm Klinke-Kabel. Ergänzend dazu spendiert 1More sogar noch einen Flugzeugadapter. Wenn aus irgend einem Grund mal keine BT-Verbindung möglich sein sollte, kann darüber auch kabelgebunden Musik gehört werden. Allerdings ist das nicht rein passiv möglich. Der Hörer muss eingeschaltet sein. Mit dem etwas teueren Tripple-Driver BT ist das Kabel übrigens nicht kompatibel, da dieser einen anderen Chipsatz ohne Kabelmodus eingebaut hat.


Auch der Akku scheint identisch zum Tripple Driver zu sein. Das heißt, bei normalem Betrieb ohne ANC sind bis zu sieben Stunden Dauerbetrieb möglich. Wie lange der Akku mit den aktiviertem ANC hält konnte ich leider noch nicht genau ermitteln und 1More hat darüber keine Werksangaben gemacht. In nur zehn Minuten soll der Akku für bis zu drei Stunden Musikgenuss nachgeladen werden können. Eine volle Ladung dauert mit Fast Charging etwa eine Stunde.


ANC-Wirkung und Klangqualität
Ich konnte die aktive Geräuschunterdrückung zwar noch nicht im Flugzeug testen, aber die Wirkung ist auch bei Verkehrslärm sehr vorteilhaft. In der Nähe einer viel befahrenen Straße im Modus 1 wird der Fahrzeuglärm sehr effektiv unterdrückt, Vogelgezwitscher aber nicht. Dadurch entsteht das Gefühl, ganz Plötzlich von der Stadt in den Wald gebeamt worden zu sein. Modus 2 wirkt noch einmal stärker. Aber wie alle ANC-Schaltungen kann auch die des 1More sehr hohe Frequenzen nicht unterdrücken. Modus 2 hilft aber nochmals bei allgemeinem Umgebungslärm. Modus 1 halte ich in den meisten Situationen für den besseren Kompromiss, da dieser kein so dumpfes, mulmiges Gefühl unter den Hörern erzeugt. Für einen Hörer dieser Preisklasse ist die ANC-Schaltung insgesamt sehr gut gelungen.


Auch was die Klangqualität der Dual Driver BT angeht, bewegt sich alles im Grünen Bereich. Aber sind Abstriche gegenüber den 1More Tripple Driver BT zu machen. Im Gegensatz zu ihnen wirkt der Dual Driver vor allem in den Mitten etwas blutärmer und – überspitzt ausgedrückt – topfiger. Im Bass und in den Höhen sind die Unterschiede hingegen vernachlässigbar. Wenngleich der Dual Driver im Tiefton vielleicht etwas zurückhaltender ist. Und das ist eigentlich kein Nachteil, denn der Tripple Driver langt hier für meinen Geschmack manchmal etwas zu kräftig zu. Ein klarer Vorteil des Tripple Driver liegt in seiner noch höheren Belastbarkeit.

Insgesamt ist der Klangcharakter der beiden 1More-Hörer sehr ähnlich. Was angesichts der Parallelen in der verbauten Technik kaum überraschen dürfte.


Fazit
Wer auf ANC verzichten kann und Klangqualität den Vorrang über Geräuschunterdrückung gibt, greift besser zu den Tripple Drivern. Ihre bessere klangliche Ausgewogenheit, vor allem in den Mitten, rechtfertigt den Aufpreis auf jeden Fall. – Zumal sie als geschlossene In-Ears auch so schon eine ganz ordentliche passive Lärmminderung bieten.

Vielflieger und andere Reisende oder Stadtmenschen können vom der aktiven Geräuschunterdrückung des Dual Driver BT ANC aber enorm profitieren. Die Implementation ist dem Hersteller für einen Hörer dieser Preisklasse bestens geglückt. Außerdem gefällt, dass die Umschaltung der ANC-Funktion problemlos am Kontrollpanel des Nackenbügels erfolgen kann.

Unter dem Strich also eine klare Empfehlung.

Sie können den 1More Dual Driver BT ANC via Amazon ab ca. 100 Euro erwerben.


Plus/Minus 1More Dual Driver BT ANC

+ geglückte ANC-Implementation
+ sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ komfortable Bedienung
+ lebendiger und substantieller Klang
+ tolle Verarbeitung
+ Unterstützt Bluetooth LDAC und AAC
+ Kabelmodus verfügbar (aber nicht passiv)

– Klang in den Mitten etwas flach

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac02.02.19 08:58
Diese »Nackenbügel« erinnern mich immer an Rutger Hauer in »Wedlock«.
0
Lupolino02.02.19 09:10
Rutger Hauer erinnert mich an ""Hitcher, der Highway Killer"
0
Hot Mac
Hot Mac02.02.19 09:13
Nimm keinen Anhalter mit!
0
orion02.02.19 09:28
Lupolino
Rutger Hauer erinnert mich an ""Hitcher, der Highway Killer"
bin da eher bei "Blade Runner"....
+1
semmelroque
semmelroque02.02.19 11:20
Nehmt halt keinen Blade Runner per Anhalter mit ...
0
semmelroque
semmelroque08.02.19 11:19
Ich hab mir die Schmalzbohrer jetzt mal rausgelassen und seit ein paar Tagen im Einsatz - bisher bin ich im Großraumbüro & draußen auf den Straßen zufrieden ...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.