Test 1More Dual Driver BT mit ANC: Guter In-Ear-Klang mit Top-Ausstattung zum günstigen Preis

Vor einigen Monaten hatte der Bluetooth Kopfhörer 1More Tripple Driver BT im Rewind-Test eine überzeugende Vorstellung geliefert. Das In-Ear-Konzept mit Nackenbügel gefiel vor allem mit einem seinem sehr lebendigen und natürlichen Klang für einen Hörer dieser Preisklasse, aber auch mit seinem hohen Tragekomfort und einfacher Bedienung. Die klanglichen Meriten verdankt der Tripple Driver BT vor allem seiner aufwendigen Wandlerkonstruktion mit drei Treibern pro Kanal.

Kompakt
Marke 1More
Bezeichnung Dual Driver BT ANC
Art Bluetooth In-Ear mit ANC
Empf. Preis (€) ca. 110
Verfügbarkeit sofort
Der Hersteller 1More hat nun auf der selben technischen Basis eine leicht abgewandelte Version in den Handel gebracht. Zwar muss der hier besprochene 1More Dual Driver, wie der Name schon sagt, mit nur zwei Wandlern pro Kanal auskommen, doch dafür bietet er zusätzlich eine aktive Geräuschunterdrückungsfunktion (ANC = Active Noise Cancellation). Und das zu einem günstigeren Preis von derzeit knapp über 100 Euro (Amazon). Da stellt sich natürlich die Frage, welcher der beiden ansonsten sehr ähnlichen Kopfhörer die lohnenswertere Anschaffung ist.


Gleiche Bedienung, selber Komfort
Die Beschreibung des Dual-Driver BT ANC kann ich einfach zusammenfassen: siehe Tripple Driver BT. (Dort gehe ich auch noch etwas näher auf die technischen Besonderheiten der Treiber ein.)


Genau wie sein größerer Bruder bietet auch dieser Hörer – für In-Ears und für meinen Geschmack – einen ausgezeichneten Tragekomfort. Der Nackenbügel mag beim Transport einen Nachteil gegenüber völlig kabellosen In-Ears wie den Apple AirPods (Apple Online Store) bedeuten, aber in Sachen Tragekomfort erweist sich diese Lösung als äußerst praktisch. Erstens sind die Bedienelemente am Bügel sehr gut zugänglich und fühlbar, und zweitens kann man die Ohrstöpsel in Hörpausen einfach aus den Ohren nehmen und herunter baumeln lassen. Da zum iPhone eine Drahtlosverbindung per Bluetooth besteht, gibt es keine längere Strippe, womit Kabelwirrwarr weitgehend ausgeschlossen ist.

Kleine Unterschiede gibt es natürlich in der Bedienung, denn die Dual-Driver Version hat ANC eingebaut. Diese Funktion lässt sich über einen kleinen Feder-Schiebeschalter in drei Stufen steuern.


Die Idee hinter der ANC-Lösung von 1More ist nicht pauschal die höchstmögliche Unterdrückung sämtlicher störender Außengeräusche. Es geht dabei auch um die Aufmerksamkeit des Trägers. Dafür ist die ANC-Funktion in zwei Stufen umschaltbar. Mode 1 nennt sich Power Saving ANC Mode (eben weil es auch Akkuleistung spart) und wirkt weniger Stark. (Etwa -20 dB bei +/-3.000 Hz und bis zu -10 dB unter 800 Hz.) Mode 2 hingegen bietet eine Auslöschung von ca. -40 dB im Bereich um 3.000 Hz und unter 800 Hz noch bis -15 dB.

Ähnliche variable ANC-Modi gibt es auch von anderen Herstellern. Grundsätzlich neu ist das also nicht. Aber die Auslegung gestaltet jeder Hersteller anders.

Ein großer Vorteil von ANC ist, dass durch die Unterdrückung von äußeren Störgeräuschen die Lautstärke nicht so weit aufgedreht werden muss, um die Musik mit all ihren Feinheiten genießen zu können. Und natürlich auch der, in lärmenden Umgebungen – beispielsweise im Flugzeug – weniger Stress durch das permanente Rauschen der Triebwerke ausgesetzt zu sein. Der Nachteil ist ironischer Weise, dass eine aktive Geräuschunterdrückung selbst stets einen gewissen Rauschteppich verursacht. Auch der 1More Dual Driver BT ANC ist da keine Ausnahme, allerdings ist sein Eigenrauschen bei aktiviertem ANC im Vergleich zu anderen, selbst einigen deutlich teueren ANC-Kopfhörern, erfreulich gering.


Für den Fall, dass keine störenden Außengeräusche vorhanden sind, lässt sich ANC natürlich auch komplett abschalten. Das spart Akku und das Grundrauschen ist fast komplett weg. Die analoge Ausgangsstufe verursacht auch ein wenig Grundrauschen, wobei dieses bei laufender Musik aber praktisch nicht wahrnehmbar ist. Wird die Wiedergabe gestoppt, ist es in ruhiger Umgebung wahrnehmbar, aber nach ein paar Sekunden ist es komplett weg, weil der Hörer dann zur Schonung des Akkus die Ausgangsstufe abschaltet.


Kommentare

Hot Mac
Hot Mac02.02.19 08:58
Diese »Nackenbügel« erinnern mich immer an Rutger Hauer in »Wedlock«.
0
Lupolino02.02.19 09:10
Rutger Hauer erinnert mich an ""Hitcher, der Highway Killer"
0
Hot Mac
Hot Mac02.02.19 09:13
Nimm keinen Anhalter mit!
0
orion02.02.19 09:28
Lupolino
Rutger Hauer erinnert mich an ""Hitcher, der Highway Killer"
bin da eher bei "Blade Runner"....
+1
semmelroque
semmelroque02.02.19 11:20
Nehmt halt keinen Blade Runner per Anhalter mit ...
0
semmelroque
semmelroque08.02.19 11:19
Ich hab mir die Schmalzbohrer jetzt mal rausgelassen und seit ein paar Tagen im Einsatz - bisher bin ich im Großraumbüro & draußen auf den Straßen zufrieden ...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.