Space Gray: Magic Mouse, Magic Keyboard und Magic Trackpad in Sonderfarbe werden eingestellt

Beim Mac führte Apple die Farbe "Space Gray" mit dem 2015 vorgestellten, neugestalteten 12"-MacBook ohne Namenszusatz ein – und dehnte in den Folgejahren die beliebte Farbe auf weitere Mac-Modelle aus. Neuere Mac minis mit Intel-Prozessor kamen ebenfalls in dieser Farbe daher, genau wie die MacBook-Pro-Modelle seit dem Jahr 2016.


Äußerlich glich der iMac Pro den normalen iMacs – doch den Unterschied machte die Gehäusefarbe: Apple verwendete hier die Farbe "Space Gray", um das Pro-Modell von den normalen iMacs abzuheben. Beim iMac Pro lieferte Apple auch die Tastatur, die Magic Mouse und das Magic Trackpad in dunkler Farbe mit – und seit Anfang 2017 können diese Zubehörartikel in "Space Gray" auch ohne iMac Pro geordert werden.

iMac Pro weg – und nun auch die Zubehörartikel
Anfang März kündigte Apple an, den iMac Pro komplett aus dem Sortiment zu streichen – nur noch Restbestände verkaufte Apple ab. Bereits zwei Wochen später nahm Apple den iMac Pro komplett aus dem Verkauf, doch die Tastatur, Maus und Trackpad in Space Gray blieben im Apple Store erhalten. Wer nun in den Apple Online Store schaut, findet eine kleine Anmerkung an den drei Zubehörartikeln: "Solange der Vorrat reicht".


Wer gerne noch eine Magic Mouse (109 Euro), Magic Keyboard (159 Euro) oder ein Magic Trackpad (159 Euro) erwerben möchte, sollte sich daher beeilen. Doch Vorsicht: Die Zubehörartikel in Space Gray sind teurer als die Varianten in Silber. Die Magic Mouse in Silber kostet 85 Euro, das Magic Keyboard 135 Euro und das Magic Trackpad ebenfalls 135 Euro.

Space Gray am Ende?
Der iMac mit M1-Chip steht in sieben verschiedenen Gehäusefarben zur Verfügung – aber nicht in "Space Gray". Beim Mac mini mit M1-Prozessor kehrte Apple zum silbernen Gehäuse zurück – nur das MacBook Air und MacBook Pro mit M1-Chip stehen noch in Space Gray zur Verfügung. Es ist daher unklar, in welchen Farben künftige, komplett neu gestaltete Macs daherkommen. Für das Nachfolgemodell des MacBook Air kursieren bereits Gerüchte, dass sich Apple an den Gehäusefarben des M1-iMac orientiert – und somit Space Gray und Gold aus dem Programm nimmt.

Kommentare

Bennylux
Bennylux17.05.21 08:41
Dann wird es ja wohl keinen iMac (Pro) mit M1 X oder M2 in Space Gray geben. Ich hoffe dennoch auf den Verbleib von schwarzen Displayrändern. 😊
Think different! 
0
iBär
iBär17.05.21 08:46
…. Oder keinen Displayrand
+2
timp
timp17.05.21 08:47
Kommen bestimmt bald in bunt zurück...
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
+2
matze4dot017.05.21 08:47
Wurde eigentlich schon irgendetwas darüber gesagt, wann genau die neuen Tastaturen mit Touch-ID-Dingsi auch entkoppelt vom iMac für die andren M1-Macs verkauft werden?

Ich finde mein Space-Grey-Keyboard ja wirklich schick und so, so so ein Fingerabdruckfeld statt der völlig nutzlosen CD-Eject-Taste wäre für mich uU ein Kaufgrund..
+1
maculi
maculi17.05.21 08:51
Bislang wurde (zumindest von ) nicht mal gesagt, das es irgendwann die bunten Sachen überhaupt einzeln geben wird. Alles Wunschdenken und Spekulation. Es spricht zwar vieles dafür, das es irgendwann so kommt, aber zunächst einmal werden die für die iMacs gebraucht. Frühestens wenn die Produktion der Eingabegeräte die Nachfrage deutlich übersteigt ist mit der Möglichkeit eines Einzelkaufs zu rechnen.
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex17.05.21 09:00
Es wurde bisher nur gesagt, dass die Touch ID Keyboards das Entsperren nur an ARM Macs erlaubt.
+1
mistamilla
mistamilla17.05.21 10:29
Oder sie werden mit den 2-farbigen (silber/schwarz) Versionen des «neuen» MacPro ersetzt.
ITZA GOOTZIE
+1
Apple@Wien
Apple@Wien17.05.21 10:35
Ich denke für den großen iMac (Pro) wird Silver und Space Grey bleiben.
+1
Sascha77
Sascha7717.05.21 10:46
Ne, warum sollten sie sonst Maus und Trackpad einstellen? Bei der Tastatur ist es mit der neuen Touch-ID-Version was anderes.

Die neuen großen iMacs kommen wie gehabt in silber – plus neue Farben. Der olle Lückenfüller iMac Pro bleibt eingestellt.
+1
ERNIE17.05.21 11:03
Dass die Tastatur abverkauft wird - in Vorbereitung auf Modelle mit Fingerabdruck-Sensor - war voraus zu sehen.

Ob "Space Grey", "Dark Power", oder ein anderer Marketingname, Apple bringt für die Leistungsstärkeren (Pro-)Geräte sicherlich wieder gediegene Gehäusefarben.
0
Sascha77
Sascha7717.05.21 11:17
Das einzig verbliebene, stationäre "Pro"-Gerät Mac Pro ist aber silbern. Der iMac Pro ist Geschichte, der Mac mini Intel ein unbeworbener Restposten/Lückenfüller. Warum kommen die Leute plötzlich auf die Idee, Apple würde die iMac-Größen in Consumer und Pro aufteilen?
0
Bennylux
Bennylux17.05.21 13:04
Sascha77
Das einzig verbliebene, stationäre "Pro"-Gerät Mac Pro ist aber silbern. Der iMac Pro ist Geschichte, der Mac mini Intel ein unbeworbener Restposten/Lückenfüller. Warum kommen die Leute plötzlich auf die Idee, Apple würde die iMac-Größen in Consumer und Pro aufteilen?

Weil das schon bei den iPhone und iPad Modellen der Fall ist. Von der Strategie her würde das bei den Macs auch gut passen und würde strategisch Sinn machen.
Think different! 
0
stargator17.05.21 15:37
Gibt ja noch den Mac Pro und vielleicht ist schwarz für Pro Geräte reserviert? Wir werden es die nächsten Monate sehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.