Smartphone-Tablet-Hybrid mit faltbarem Display: Samsung zeigt Prototypen

Samsung hat einen Ausblick auf das schon seit längerem angekündigte, hauseigene Falt-Gerät gegeben, das sich ausgeklappt von Smartphone- auf Tablet-Größe erweitert. Der südkoreanische Konzern zeigte auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz einen Prototypen des Geräts, das Smartphone- und Tablet-Vorteile vereinen soll.

7,3-Zoll-Display, Gehäuse noch verborgen
Viel zu sehen gab es vom Smartphone-Tablet-Hybriden, den Samsung als großen Meilenstein anpries, zwar nicht – doch zumindest erhielten die Besucher einen Eindruck der Display-Technologie und der ungefähren Proportionen (YouTube-Mitschnitt der gesamten Konferenz: ). Der Konzern schaltete einen Großteil der Bühnenbeleuchtung ab, als der Präsentator den Prototypen aus der Tasche nahm und kurz demonstrierte. Samsung ging es darum, die grundlegende Funktionsweise zu verdeutlichen.


Ausgeklappt bietet das Gerät ein 7,3-Zoll-Display. Zum Vergleich: Das iPad mini hat eine Displaydiagonale von 7,9 Zoll. Um das Gerät als Smartphone verwenden zu können, klappt der Nutzer das ausgebreitete Tablet in der Mitte zusammen. Darauf erscheint auf der Rückseite das Smartphone-Display. Zum Gehäusedesign und den genauen Maßen lässt sich noch nichts sagen, da das Demogerät in einer dicken Hülle steckte, die keine Designelemente des darunterlegenden Gehäuses preisgab.

Die Massenproduktion des „Infinity Flex Display“ soll in einigen Monaten beginnen. Samsung plant den Marktstart des Smartphone-Tablet-Hybriden für nächstes Jahr. Passend dazu hat Google kürzlich die Android-Unterstützung für zusammenklappbare Displays angekündigt.

Kommentare

Niederbayern
Niederbayern08.11.18 15:51
bei 1h:25 zeigt er das Display her😉
0
AppleUser2013
AppleUser201308.11.18 15:56
Mir gefällt das Teil... Sicher dauerts noch, bis alles marktreif ist, aber innovativ ist es allemal... Das vermisse ich bei Apple ein wenig. Neue Entwicklungen finde ich einfach wichtig. Sonst würde nur Stillstand sein und ehrlich ein 10-20 Jahren sollten sich die Handys, mobile Devices und co doch ein bisserl weiterentwickeln...oder?
-5
SaNaif08.11.18 16:11
Samsung hat ein grosses Problem und das heisst Android. Da nutzen auch die innovativsten Produkte nichts.
+3
buffi
buffi08.11.18 16:14
Es gibt Leute die so einen Klotz als Telefon in der Hand halten wollen?
Can’t innovate anymore? My ass!
-2
AppleUser2013
AppleUser201308.11.18 16:34
Wiegesagt... Neue Konzepte sind sehr gut... Und wer weiß, ob es in der Zukunft so ein Klotz ist...
Wenn die Entwicklung fortschreitet, dann wird das sicher eine tolle Sache... Und wenn es Samsung zur Marktreife gebracht hat... Dann kommt Apple und übernimmt das Konzept einfach...eben Apple like... Und das finde ich halt schade... Apple kuckt halt immer... Was wird neues erfunden und was läßt sich für eigene Produkte ausschlachten...anstatt selber wieder innovativ zu sein... Meine persönliche Meinung...
0
mr.-antimagnetic08.11.18 16:43
buffi
Es gibt Leute die so einen Klotz als Telefon in der Hand halten wollen?
Artikel lesen, überlegen und dann posten könnte hilfreich sein
+8
dan@mac
dan@mac08.11.18 16:54
AppleUser2013: Wieso gehst du davon aus dass Apple nicht selbst an dieser oder ähnlicher Technologie forscht? Nur weil sie es nicht laut als Prototypen der Welt präsentieren? Ich meine die ersten iPad-Prototypen gab es intern bei Apple schon 2005.
+2
chrissli08.11.18 17:43
Klappen ist halt nicht falten, meist ist es nur gebogen und daher an einer Stelle sehr dick (zumindest mit der aktuellen Technik) - dafür wird es wenig Käufer geben – apple kann dann in 5 Jahren irgendwann, nachdem die Faltdinger von Samsung schon einstauben plötzlich ein iPad/iphone hybriden rausbringen, behauptet dann die ersten zu sein … und sie werden auch die ersten sein die es wirklich nützlich umsetzen, eben erst dann wenn die zeit soweit ist. Der preis wird dann aber auch iphonepreis+ipadpreis sein
-2
AJVienna08.11.18 18:16
AppleUser2013
Und wenn es Samsung zur Marktreife gebracht hat... Dann kommt Apple und übernimmt das Konzept einfach...eben Apple like... Und das finde ich halt schade... Apple kuckt halt immer... Was wird neues erfunden und was läßt sich für eigene Produkte ausschlachten...anstatt selber wieder innovativ zu sein... Meine persönliche Meinung...
1. Samsung (und andere) verkaufen sowas meist bevor es wirklich Marktreif ist. Ich wette die ersten Displays dieser Art werden noch eine Menge Kinderkrankheiten haben. Letztens ist übrigens eine chinesische Firma Samsung damit zuvorgekommen. Deren Phone kann man glaube ich sogar schon kaufen.
2. Apple hat bereits diverse Patente auf Aspekte eines faltbaren Displays. Z.B. Wie man es hinbekommt das es an der Falz möglichst lange hält und Farbstabil bleibt. So ein Display zu erfinden und den Massenmarkt damit zu durchdringen ist genau der Unterschied zwischen Erfindung und Innovation.
3. Aus diesem Grund glaube ich das das Samsung Galaxy S10 nicht diese Technik nutzen wird, aber ich lass mich gerne überraschen.
-1
AndreasDV08.11.18 18:22
Nein danke. Nich eine Fehlerquelle mehr, muss ich nicht haben. Ist ja eh Android Frau
-3
RyanTedder
RyanTedder08.11.18 18:35
Bin ich der einzige der bei sowas als erstes daran denkt das man solche Klappdisplays super gut an Weltraum/Kampfanzügen am arm tragen könne? Von außen Kugelsicher und aufgeklappt ein Bediengerät für den Anzug. Ich gucke echt zuviel Sci-fi und Aktion Filme 😅

Als Consumer Produkt für mich allerdings völlig uninteressant.
+1
mazun
mazun08.11.18 20:34
Warum man dann trotz des faltbaren Displays immernoch das normale „Smartphonedisplay“ braucht...klingt alles andere als zuende gedacht.
+1
TerenceHill
TerenceHill09.11.18 06:20
AppleUser2013
Wiegesagt... Neue Konzepte sind sehr gut... Und wer weiß, ob es in der Zukunft so ein Klotz ist...
Wenn die Entwicklung fortschreitet, dann wird das sicher eine tolle Sache... Und wenn es Samsung zur Marktreife gebracht hat... Dann kommt Apple und übernimmt das Konzept einfach...eben Apple like... Und das finde ich halt schade... Apple kuckt halt immer... Was wird neues erfunden und was läßt sich für eigene Produkte ausschlachten...anstatt selber wieder innovativ zu sein... Meine persönliche Meinung...

Apple hat in der Vergangenheit sehr oft bestehende Ideen aufgegriffen, perfektioniert und wenn es „markttauglich“ war, dann „vor“ Verkaufsstart vorgestellt. Zum Beispiel war das iPhone nicht das erste Smartphone. Nein, ganz und gar nicht. Nur hat Apple dieses Produktkategorie perfektioniert und massentauglich gemacht. Genau so wenig hat Apple den Computer, Betriebssystem, Maus, Tablet, TV Box oder eine Smartwatch erfunden. Diese Produkte wurden von Apple (mehr oder weniger) perfektioniert. Genau dadurch erhält man das Apple Nutzererlebnis.

Ob Apple an einem Display forscht? Ich glaube nicht daran. Wenn dann nur mit einem Display Hersteller zusammen. Und diese bringen sich gerade selbst auf dem Weg. Für Apple selbst ist so ein Klapp... bzw Biegedisplay „noch“ ein anfälliger Schnickschnack. Kann man so im Konsumerbereich nicht gebrauchen. Gewerblich gibt es jedoch einen großen potentiellen Markt. Mal abwarten.
0
1966hf
1966hf09.11.18 06:27
...Samsung zeigt einen Prototyp und Royole hat hat schon eins auf dem Markt. Ihr FlexPai ist das erste im Handel erhältliche Smartphone mit flexiblen Display.



+1
mobileme09.11.18 08:26
Warum sollte Apple so einen unausgegorenen Scheiß öffentlich präsentieren? Das ist eben Apple, die Dinge kommen, wenn ihre reif ist und dann kommen die Dinge in Apple-Perfektion. PUNKT
+4
tbaer
tbaer09.11.18 09:02
Ein flexibles Display wird die Anzahl der "Spider-App" Einsätze erheblich reduzieren. Als iPhone einen solchen dicken Trumm rum zu schleppen, kann ich mir für mich derzeit nicht vorstellen.
Für ein größeres Arbeitsgerät wie ein iPad könnte ich es eher vorstellen.
0
michayougo09.11.18 17:22
mobileme
Warum sollte Apple so einen unausgegorenen Scheiß öffentlich präsentieren? Das ist eben Apple, die Dinge kommen, wenn ihre reif ist und dann kommen die Dinge in Apple-Perfektion. PUNKT

Genau! Wie die Airpower Ladematte zum Beispiel. PUNKT
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen