Sieben neue iPhone-Modelle in Regulierungsdatenbank aufgetaucht

Es ist so gut wie sicher, dass Apple auch in diesem Herbst eine neue iPhone-Generation präsentiert – zu wichtig ist das Weihnachtsgeschäft für den Konzern aus Cupertino. Im letzten Jahr stellte Apple das iPhone-12-Lineup aufgrund der Corona-Pandemie erst im Oktober vor – doch laut einigen Berichten soll Apple das iPhone 13 in diesem Jahr pünktlich im September der Öffentlichkeit zeigen.


In der Vergangenheit war die Eurasian Economic Commission schon öfters für Vorabankündigungen von Apple-Produkten verantwortlich – und nun veröffentlichte die Regulierungsbehörde schon drei Monate vor der Ankündigung die Genehmigung für die neuen iPhone-Modelle.

Sieben Modelle aufgetaucht
In der Genehmigung ist von sieben Modellen mit der Bezeichnung "Smartphones 'Apple' Models" mit den folgenden Modellnummern zu lesen: A2628, A2630, A2634, A2635, A2640, A2643 und A2645. Natürlich stellt im Herbst Apple keine sieben neuen Modelle des iPhone 13 vor. Vielmehr wird es sich hierbei um Geräte für unterschiedliche geographische Regionen handeln. Beim iPhone 12 brachten beispielsweise nur die US-Modelle Unterstützung für das schnelle mmWave-5G mit – und erhielten somit auch eine eigene Modellnummer.

Mit iOS 14?
Merkwürdigerweise gibt die ECC an, dass die neuen Geräte mit iOS 14 betrieben werden – dabei ist davon auszugehen, dass Apple die kommende iPhone-13-Generation mit dem ebenfalls im Herbst erscheinenden iOS 15 ausliefert. Möglicherweise liefen aber die Vorserienmodelle, welche die ECC zu Testzwecken erhielt, noch mit iOS 14.

Wieder vier Modelle
Trotz der sieben Modellnummern geht die Gerüchteküche fest davon aus, dass Apple auch beim iPhone 13 wieder vier unterschiedliche Modelle präsentiert: Das iPhone 13 mini, iPhone 13 ohne Namenszusatz, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max. Das iPhone 13 mini könnte aber das letzte seiner Art sein: Aufgrund der schlechten Verkaufszahlen des iPhone 12 mini steht das kleinste iPhone bei Apple auf der Abschussliste. Sollte das iPhone 13 mini sich nicht durch deutlich höhere Verkaufszahlen hervortun, wird es wohl 2022 aus dem Sortiment entfernt.

Kommentare

Sindbad14.06.21 08:57
"Totgesagte leben länger"


Ich freue mich auf das Mini.
+4
Ely14.06.21 09:08
Mehr Batterie, dann geht auch das mini.
+4
MetallSnake
MetallSnake14.06.21 09:11
Dieses Jahr kommt wohl nicht so wie letztes Jahr ein neues SE welches die mini Käufe kannibalisiert, zumal letztes Jahr nicht bekannt war dass zusätzlich zum SE ein mini kommen würde. So dass alle die an kleineren Geräten interessiert sind schon beim SE zugeschlagen haben.
Also ich denke dieses Jahr werden mehr Leute zum mini greifen. Ich jedenfalls werde mein iPhone 8 durch das iPhone 13 mini ersetzen.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+5
Motti
Motti14.06.21 09:19
Das Mini ist cool.
+2
MacRS14.06.21 09:24
Man hat den Eindruck, dass Apple kurz vor dem Release steht. Ich erwarte jedenfalls einen sehr pünktlichen Release, sowie vom ersten Tag an gute Verfügbarkeit.

Mir egal um wie viel der Akku der 6,1er iPhones bzw. des ganze großen wachsen wird. Hauptsache die Akkulaufzeit des neuen Mini ist wirklich alltagstauglich, also wenn es einen Tag auch bei stärkerer Nutzung übersteht.
Spannend wird der Vergleich iPhone 13 (60 Hz) vs. iPhone 13 Pro (120 Hz-Modus) in Sachen Akkulaufzeit.
0
Luivision14.06.21 09:25
Das mini hat, nach allem was man so liest, das Problem das es sich in den beiden relevanten Märkten nicht gut verkauft.

Also in Nordamerika und China.

Von daher sollte man sich nicht zu viel Hoffnung machen über den vermeintlichen Zuspruch für das mini in der EU.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt
+3
Deichkind14.06.21 09:40
iPhone x12y war mit 9 Modellnummern in der eurasischen Datenbank vertreten.

Sieben Modellnummern für 4 "Modelle" des iPhone 13 bedeutet, dass mindestens zwei Modelle durch die Bank mit mmWave-Antennen ausgestattet sein werden, vorausgesetzt dass sich ansonsten nichts ändert gegenüber dem iPhone 12.
0
chicken14.06.21 09:45
Wir haben hier auch 2 Minis im Einsatz, und es ist ein tolles Telefon !
Ja der Akku ist am Abend leer, na und?
Jeder hat doch zig-fache Lademöglichkeiten über den Tag verteilt:

im HomeOffice > Kein Problem
im Büro > Kein Problem
im Auto > Kein Problem
Unterwegs per PowerBank > Kein Problem

Verstehe daher das gejammere wegen des Akkus überhaupt nicht,
aber ok jeder hat andere Präferenzen.
+1
becreart
becreart14.06.21 10:11
chicken
Ja der Akku ist am Abend leer, na und?

nicht nur da mini
0
Ely14.06.21 11:26
chicken
Wir haben hier auch 2 Minis im Einsatz, und es ist ein tolles Telefon !
Ja der Akku ist am Abend leer, na und?
Jeder hat doch zig-fache Lademöglichkeiten über den Tag verteilt:

im HomeOffice > Kein Problem
im Büro > Kein Problem
im Auto > Kein Problem
Unterwegs per PowerBank > Kein Problem

Verstehe daher das gejammere wegen des Akkus überhaupt nicht,
aber ok jeder hat andere Präferenzen.

Solang es neu ist, ist es am Abend leer. Nach einer Zeit ist es am späten Nachmittag leer, dann am Nachmittag und irgendwann schon kurz nach Mittag.

Batterien altern. Besonders dann, wenn jeden Tag von ganz voll auf fast ganz leer gegangen wird. Will heißen, die sowieso kurze Laufzeit des mini verkürzt sich schneller als bei anderen iPhones mit längerer Laufzeit, weil die Batterie des minis weitaus mehr gestresst wird.

Ganz schlechte Kombination.
+4
CJuser14.06.21 12:09
Ich denke, dass das iPhone 13 mini später als iPhone SE mini (neuer Chip aber dann mit Touch ID) weiterleben wird. Theoretisch könnte man es gleichzeitig auch auf LCD umstellen, aber dies würde vermutlich nichtmal den Preis reduzieren, sondern eher steigen lassen.
0
MacRS14.06.21 12:35
CJuser
Ich denke, dass das iPhone 13 mini später als iPhone SE mini (neuer Chip aber dann mit Touch ID) weiterleben wird. Theoretisch könnte man es gleichzeitig auch auf LCD umstellen, aber dies würde vermutlich nichtmal den Preis reduzieren, sondern eher steigen lassen.
Mal sehen, wie das mit TouchId weitergeht. Das war ja eigentlich seit dem es faktisch mit dem X in den neuen Baureihen weggefallen immer ein Thema. Man sieht an der Android-Konkurrenz, dass man das auch unter dem Display verbauen kann. Dann gibt es den Ansatz, es in eine Taste zu verbauen wie auch Apple beim Air. Wer weiß, woran Apple in der Hinsicht so alles arbeitet? Für mich ist TouchID aber definitiv kein Thema nur für die "Apple-Billighandys", sondern einfach eine komplementäre Entsperrungsmethode.
Den Home Button wird es aber, glaube ich, nicht mehr lange geben, in keiner Baureihe. Günstigere iPhones kann man eigentlich fast nur noch über die Kamera differenzieren. Vielleicht wird man TouchId in allen Baureihen haben, aber in den günstigen dann eben ohne FaceId.
+1
MacRS14.06.21 12:37
Ely
...
Ganz schlechte Kombination.
Ich muss das leider als Besitzer eine iPhone SE (1.Gen) bestätigen. Da muss man halt einen neuen Akku verbauen lassen, kostet ja nicht die Welt.
+1
Niederbayern
Niederbayern14.06.21 13:36
Ich fänds gut wenn neue Modelle immer mit der Aktuellsten Version des alten iOS (14.X)ausgeliefert würden. Hätte den Vorteil, man bekommt ein bewährtes/erprobtes System und Apple wäre nicht in Zugzwang z.B.iOS 15 (vor)schnell veröffentlichen zu müssen.
+3
Quickmix
Quickmix14.06.21 18:44
Sindbad
"Totgesagte leben länger"


Ich freue mich auf das Mini.

Ich auch
+1
yew
yew15.06.21 08:26
Hi

wegen der Akkulaufzeit wäre es doch absolut kein Problem, das Mini wieder deutlich dicker zu machen, so dass ein größerer / dickerer Akku rein passt.

Das iPhone 4s hat noch eine Dicke von 9,3 mm / 140 g
Das iPhone 12 Mini aber nur 7,4 mm / 135 g

So gesehen, wäre doch noch gut Luft nach oben.

Nehm das 4s auch immer wieder gerne mal als Wasserwaage oder Neigungsmesser. Das geht aber nur, wenn man es auf die seitlich Kante stellen kann, was aber nicht geht, wenn es zu dünn ist.

Bin sowieso Gegner der dünnen / ultraflachen Handys.

Zudem wird der Kamerabuckel auch niedriger oder man könnte ihn sogar gänzlich entfernen.
+1
MetallSnake
MetallSnake15.06.21 10:52
yew
Nehm das 4s auch immer wieder gerne mal als Wasserwaage oder Neigungsmesser. Das geht aber nur, wenn man es auf die seitlich Kante stellen kann, was aber nicht geht, wenn es zu dünn ist.

Und auch nur wenn an der Seite keine Knöpfe sind. Das ist bei den aktuellen Geräten ja leider auch nicht mehr gegeben.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
yew
yew15.06.21 11:32
MetallSnake
Und auch nur wenn an der Seite keine Knöpfe sind. Das ist bei den aktuellen Geräten ja leider auch nicht mehr gegeben.

Hi
auch beim 4s stehen die seitlichen Knöpfe raus, aber nur auf einer Seite, was aber trotzdem nicht störend ist, da ich eine Hülle verwende und die Knöpfe somit tiefer liegen.

Nur der oben liegende Ein-/Ausschnaltknopf liegt höher, stört mich aber nicht, da ich die schmale Kante ja auch nicht als Auflagefläche nehme.
0
Villiper15.06.21 11:49
Als MacBook und iPad-Nutzer brauche ich beim iPhone kein riesiges Display im Alltag. Daher würde ein iPhone 13 Mini für mich reichen, wenn die Akkuleistung ausgebaut wird und sich das Gerücht der Kameras "auf iPhone 12 Max-Niveau" bewahrheitet. Ich fürchte nur, dass die 13-Max-Serie dann wieder irgendein tolles Gimmick hat, das mich schwach werden lässt .
0
Deppomat15.06.21 11:56
Wäre schade, wenn sie das Mini wieder einstellten. Habe einzig aus dem Grund noch keins gekauft, daß ich gerade noch kein neues Telefon brauche. Aber das nächste wäre sicher ein Mini.

Akkulaufzeit scheint ein echter Schwachpunkt zu sein.. vielleicht kriegen sie das dieses Jahr ja verbessert, dann ist es für mich perfekt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.