Samsung macht sich erneut über Apple lustig – Wegfall des USB-Laders als Aufhänger

Die Zeiten, in denen sich Apple und Samsung öffentlichkeitswirksame Schlachten boten, sind längst vorbei. Seit dem Friedensschluss im Sommer 2018, welcher jahrelange gerichtliche Auseinandersetzung beendete, ist aus Apple vs. Samsung ein weitaus harmonischeres Miteinander geworden. Gewisse Spitzen und Seitenhiebe bleiben aber trotzdem nicht aus, denn bei der Konkurrenzsituation ist es natürlich geblieben. Momentan nimmt Samsung Apples jüngste Ankündigungen beispielsweise mit einer äußerst schlicht gestalteten Werbekampagne aufs Korn. Zu sehen ist nichts anderes als ein USB-Netzteil, ergänzt um den Slogan "Included with your Galaxy".


Im begleitenden Facebook-Post ist allerdings noch von anderen Vorzügen zu lesen, welche das aktuelle Galaxy angeblich bietet. Neben simplen Dingen wie einem Ladegerät gebe es auch die beste Kamera, den größten Akku, die meiste Performance, mehr Speicher sowie ein Display mit 120 Hz. Letzteres soll, Gerüchten zufolge, erst im kommenden Jahr auch beim iPhone Verwendung finden. Beim iPad setzt Apple hingegen schon seit drei Jahren auf die besonders schnelle Bildwiederholrate.


Eine von vielen ironischen Anti-iPhone-Kampagnen
Samsungs jüngste Kampagne reiht sich in zahlreiche andere spöttische Werbeschaltungen ein, welche stets ironisch, selten aber aggressiv gestaltet waren. Nach dem Wegfall des Kopfhöreranschlusses gab es für die Südkoreaner beispielsweise reichlich Steilvorlagen (um Apples Entscheidung später dann zu folgen), in früheren Jahren hob Samsung hingegen meist auf die "Wall Hugger" ab. Dabei handelt es sich um eine Spezies Smartphone-Nutzer, die stets an der Wand sitzen und ihr Mobiltelefon laden – weil es laut Samsung nicht so viel Kapazität wie die Samsung-Geräte hat. Vor zwei Jahren lief zudem eine recht vielbeachtete Kampagne namens "Ingenius":

Alle Ingenius-Clips in Reihe

Die Ingenius-Kampagne erzählt von einem fiktiven Store-Mitarbeiter, welcher den Wünschen der Kunden nie entsprechen kann – das Fazit lautet stets, Samsung biete bei den ausgewählten Beispielen mehr.

Kommentare

Tirabo16.10.20 10:57
Und im nächsten Jahr sieht das neue Samsung-Top-Phone wieder wie das iPhone 12 aus und hat auch kein Ladegerät und keine Ohrhörer mehr dabei.
+48
ricoh16.10.20 10:57
Wem sonst nichts einfällt …
+8
Waxe
Waxe16.10.20 10:58
Eigentlich eine ganz Lustige Idee, aber ich befürchte das Samsung das nächstes Jahr genau so macht, und dann wird’s wieder albern
+20
subjore16.10.20 10:59
Tirabo
Und im nächsten Jahr sieht das neue Samsung-Top-Phone sicher wieder wie das iPhone 12 aus und hat auch kein Ladegerät und keine Ohrhörer mehr dabei.

Ich glaube erst in zwei Jahren, aber ja
+6
julius_71016.10.20 10:59
Samsung hatte sich auch über den Wegfall des aux Anschlusses lustig gemacht......und jetzt ohh fehlt bei vielen Samsung Geräten der aus Anschluss
Ziemlich lächerlich
+8
Klappermaus
Klappermaus16.10.20 11:05
*2 Jahre später*
"Wegfall des USB-Laders bei Samsung Smartphones"
+4
DTP
DTP16.10.20 11:07
Und doch ist es lustig…
+10
MacUser260616.10.20 11:08
Waxe
Eigentlich eine ganz Lustige Idee, aber ich befürchte das Samsung das nächstes Jahr genau so macht, und dann wird’s wieder albern

Das kann Apple aber auch sehr gut ... als es noch MagSafe Stromkabel gab, wurde sich in Werbespots über Windows Laptops lustig gemacht und mittlerweile sind MacBook selber so konstruiert
+10
eastmac
eastmac16.10.20 11:10
subjore
Tirabo
Und im nächsten Jahr sieht das neue Samsung-Top-Phone sicher wieder wie das iPhone 12 aus und hat auch kein Ladegerät und keine Ohrhörer mehr dabei.
Ich glaube erst in zwei Jahren, aber ja


Bis dahin kann Apple dann ne Zahl nennen, was an Material gespart werden konnte.
+2
ExMacRabbitPro16.10.20 11:13
MacUser2606
Das kann Apple aber auch sehr gut ... als es noch MagSafe Stromkabel gab, wurde sich in Werbespots über Windows Laptops lustig gemacht und mittlerweile sind MacBook selber so konstruiert

Und es trifft auf viele andere Dinge zu:
Z.b. der Witz über die nervigen Security requester von Windows Vista. Heute nervt macOS genau so.
Oder der Witz über den Kabelsalat an Windows PCs, und dann kam der MacPro 2013 bei dem mangels Aufrüstbarkeit alles extern angeschlossen werden musste...
+1
RyanTedder
RyanTedder16.10.20 11:14
Das Samsung das macht, finde ich gar nicht schlimm. Dafür machen wir uns nächstes Jahr darüber lustig, das Samsung das gleiche macht und den eigenen Tweet dazu löscht. Jeder ist mal der Verlierer. Nich nerven nur die Sau dummen Kommentare der Nutzer und das ich mir selbst auf der Arbeit oder Privat von Kollegen den Schwachsinn anhören muss.
+5
LoCal
LoCal16.10.20 11:23
- Samsung macht sich über fehlenden Kopfhöreranschluss lustig … ein Jahr später: Samsung lässt den Kopfhöreranschluss weg
- Samsung macht sich über die Notch lustig … ein Jahr später: Samsung bringt Smartphones mit Notch
- Samsung macht sich über fehlendes Netzteil lustig …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+10
Super8
Super816.10.20 11:23
DTP
Und doch ist es lustig…
Finde ich auch und auch wirklich gut gespielt bzw. gecastet...
Mit dem Humor ist das so eine Sache, der eine hat und der andere eben nicht.
+3
Wurzenberger
Wurzenberger16.10.20 11:30
0
veggie
veggie16.10.20 11:30
Im Gedächtnis der meisten Leute sind nur Daten bis etwa Vorgestern, deshalb funktioniert so etwas...
+2
adamB
adamB16.10.20 11:40
Es ist zwar schön der Umweltgedanke. Aber meine ganzen Iphone Ladegeräte haben einen USB-A Anschluss.
+2
dsTny16.10.20 11:41
ExMacRabbitPro
[…]
Z.b. der Witz über die nervigen Security requester von Windows Vista. Heute nervt macOS genau so.
[…]
Die Abfragen in Windows Vista kann man gar nicht mit die von macOS vergleichen. Windows Vista hatte für bestimmte Zugriffe eines Programmes jedes Mal gefragt, ob man dies wirklich gestatten will.
macOS fragt in der Regel einmalig nach, ob ein Programm bestimmte Zugriffsrechte wie Lokalisierung, Fotos, Mikro, Kamera, etc. haben darf. Das macht Windows btw auch und fragt nach Freigabe von Lokalisierung, etc.
Hier kann man sich darüber streiten, ob die Anzahl der Rechtevergabe in macOS mittlerweile zu viel ist - aber man darf nicht vergessen, dass viele Programme sich gerne den Daten einverleiben, wenn sie sie einfach bekommen dürfen. Von daher ist es eher nicht Apples Schuld…
+5
Urkman16.10.20 11:44
adamB
Es ist zwar schön der Umweltgedanke. Aber meine ganzen Iphone Ladegeräte haben einen USB-A Anschluss.

und du hast keinen einzigen passen Kabel mehr dazu?
+5
LoCal
LoCal16.10.20 11:46
dsTny
Windows Vista hatte für bestimmte Zugriffe eines Programmes jedes Mal gefragt, ob man dies wirklich gestatten will.

Das macht Windows 10 doch immer noch so.
Ich habe Windows 10 für iRacing und ein paar andere Spiele.
IMMER wenn iRacing ein Update installiert fragt mich Win10 ob ich das denn auch wirklich will. Gleiches gilt wenn z.B. Spiele von Rockstar ein Update erhalten.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
adamB
adamB16.10.20 11:46

oh man. ja. Löscht meinen Post.
0
adiga16.10.20 11:53
adamB
Es ist zwar schön der Umweltgedanke. Aber meine ganzen Iphone Ladegeräte haben einen USB-A Anschluss.
verkauft auch Adapter
-1
Bananenbieger16.10.20 12:01
ExMacRabbitPro
MacUser2606
Das kann Apple aber auch sehr gut ... als es noch MagSafe Stromkabel gab, wurde sich in Werbespots über Windows Laptops lustig gemacht und mittlerweile sind MacBook selber so konstruiert

Und es trifft auf viele andere Dinge zu:
Z.b. der Witz über die nervigen Security requester von Windows Vista. Heute nervt macOS genau so.
Oder der Witz über den Kabelsalat an Windows PCs, und dann kam der MacPro 2013 bei dem mangels Aufrüstbarkeit alles extern angeschlossen werden musste...
Ja absolut. Apple hat ja auch ganz frech mal "Redmond, start your photocopiers" kommuniziert.

Allerdings finde ich, dass es auch immer darauf ankommt, ob das Sticheln intelligent gemacht ist. MagSafe für MacBooks hat wirklich einen Mehrwert gebracht. Gut, jetzt akzeptiert man halt, dass die Vorteile von USB-C überwiegen. Zeiten ändern sich.
Aber Kopfhörer und Netzteile, die die meisten Kunden eh in Massen zuhause rumfliegen haben? Will Samsung da sagen: Hey, wir packen noch mehr unnötigen Krempel in die Verpackung und finden uns dafür ganz toll?
Bei Android gab es Qi früher als bei den iPhones. Da hätte man ganz toll Apple mit aufziehen können.
+5
verstaerker
verstaerker16.10.20 12:03
Ich finds super und richtig das Apple das gemacht hat. Es profitiert die Umwelt und Apple.
Okay ein paar Leute müssen sich jetzt vielleicht n Adapterkabel oder mal n neues Netzteil kaufen, aber die allermeisten haben sowas doch wirklich rumliegen.

Das Samsung sich darüber lustig macht , ist eher traurig.
+5
Lailaps
Lailaps16.10.20 12:09
RyanTedder
Jeder ist mal der Verlierer.
Verlierer sind die User die sich u.U. für Knete etwas nachkaufen müssen weil es auch manchmal das erste iPhone ist
„Wat mutt, dat mutt - oder die spinnen die Römer“
-1
michimaier16.10.20 12:11
Die gleiche Diskussion gab es doch vor Jahren schon als Apple das Dock und Ladegerät beim iPod weggelassen hat, dass das Gerät damals günstiger geworden ist hat kein Kunde wahrgenommen - beim iPhone sind die Preise allerdings m.M. nach sehr viel schwerer zu vergleichen...(oder?)
0
Bananenbieger16.10.20 12:14
verstaerker
Okay ein paar Leute müssen sich jetzt vielleicht n Adapterkabel oder mal n neues Netzteil kaufen, aber die allermeisten haben sowas doch wirklich rumliegen.
Bei uns zuhause haben viele Wandsteckdosen schon einen zwei USB-A-Ports zum Laden. Die werde ich auch so schnell nicht umrüsten, weil wir eh genug Lightning-auf-USB-A-Kabel haben und alles andere auch noch primär USB-A verwendet, inkl. den Qi-Ladematten.
USB-C-Kabel lassen sich über einen günstigen Adapter mit USB-A-Buchsen verbinden. Daher sehe ich das extrem entspannt.
Lailaps
Verlierer sind die User die sich u.U. für Knete etwas nachkaufen müssen weil es auch manchmal das erste iPhone ist
Wir reden hier über 1-2 Euro, wenn man schon ein USB-A-Netzteil hat.
Und dann ist halt die Frage, ob man denn lieber kabelgebunden oder kabellos laden will. Qi-Charger kosten auch nicht viel.
Und selbst, wenn man wirklich gar kein Netzteil hat: Dann halt man halt die Wahl. Einzel- oder Multi-Port. Kompakt oder lieber mit langem Anschlusskabel. Oder vielleicht eines, das schon einen Reisestecker integriert hat?

Die Netzteillosigkeit hat auch besonders Vorteile für Kunden, die ihr iPhone im Ausland kaufen. Ein US- oder UK-Netzteil ist in Deutschland nicht zu gebrauchen.
+2
RyanTedder
RyanTedder16.10.20 12:31
Lailaps
RyanTedder
Jeder ist mal der Verlierer.
Verlierer sind die User die sich u.U. für Knete etwas nachkaufen müssen weil es auch manchmal das erste iPhone ist

Klar, aber ich hab hier noch 3 5W Netzteile älterer iPhones rumliegen. Auch ein älteres iPad Netzteil welches überflüssig ist. Auch noch 2 verpackte Earpods. Ich kann beide Seiten verstehen

Aber ganz ehrlich, es gibt mitlerweile viel bessere GaN Netzteile, welche Macbook, iPad und iPhone gleichzeitig laden können. Da würde ich besser in Produkte anderer Anbieter investieren, als für jedes Gerät seperate Netzteile im Haus zu verstreuen
+1
Mecki
Mecki16.10.20 12:33
Apple lässt bei Notebooks das DVD-Laufwerk weg. Alle Welt sagt "Wie kann man nur" und viele machen nur kurze Zeit darauf genau das gleiche, weil anscheinend kommen Nutzer sehr gut ohne klar. Software wird auch kaum noch mehr so vertrieben und auch bei Musik und Filmen sind die Tage der Medien gezählt. Das Teil nimmt in Notebooks und Kleinrechnern einfach viel zu viel Platz weg und kann jederzeit extern anchgerüßtet werden.

Apple verbaut bei Notebooks, SmartPhones und Tablets die Akkus nur noch fest. Alle Welt kritisiert das, aber viele machen kurze Zeit später genau das gleiche, weil anscheinend braucht das der Nutzer nicht wirklich, Akkus überleben eh die Geräte und es macht gerade kompakte Geräte veil einfacher zu bauen bzw. erlaubt es Akkus perfekt an den vorhandenen Platz anzupassen.

Apple sagt, bei Ohrhörern sind die Tage der Kabel gezählt, kabellos ist angesagt. Natürlich hagelt es auch dafür Kritik, aber schon nach kurzer Zeit wird der Markt von kabellosen Ohrhören geflutet. Denn ein Kabel hat die meisten schon immer gestört, die Akkulaufzeiten reichen den meisten heute aus und wer nicht billigen Schrott kauft, der merkt auch keinen Qualitätsverlust beim Klang (nicht mit den kleinen Stöpseln).

Apple verkauft jetzt seine SmartPhones ohne Zubehör... also wird Samsung sich jetzt solange darüber lustig machen, bis sie es Apple wieder nachmachen werden. The same procedure as every year, James!

Alles was Apple macht ist immer unsinn und wird kritisiert, solange bis es die anderen am Ende auch tun.
+2
LoCal
LoCal16.10.20 13:06
Wurzenberger

Sowas finde ich übrigens total "lustig", als stünde Tim Cook persönlich hinter jedem und würde sagen, "kauf jetzt ein neues iPhone oder Du hast gleich ein Loch im Kopf".

Niemand, wirklich niemand, wird gezwungen sich ein neues iPhone zu kaufen …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Calibrator16.10.20 13:14
Was ist Samsung? Das mit den Werbefernsehern?

Spass beiseite. Mich wurmt das Weglassen und gleichzeitig überteuerte verkaufen von Netzteilen, Kabeln und Magsafe-Zubehör auch.
-5
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.