Samsung Galaxy S10: Dreifach-Kamera und fast rahmenloses Display ohne Notch

Außer dem faltbaren Galaxy Fold hat Samsung auch die diesjährigen Flagship-Modelle Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus präsentiert. Hinzu kommt die dritte Variante Galaxy S10E, die kleiner als die beiden Topmodelle ist und auf einige Features verzichtet – dafür aber auch preisgünstiger in den Handel kommt.


Samsung kommt ohne Displaykerbe aus
Sowohl das Galaxy S10 als auch das Galaxy S10 Plus verfügen über größere Displays als die Vorgänger Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus. Das Galaxy S10 hat ein „Dynamic AMOLED“-Display inklusive HDR10+ mit einer Diagonale von 6,1 Zoll (3.040 × 1.440 Pixel, 551 ppi), beim Galaxy S10 Plus sind es 6,4 Zoll (3.040 × 1.440 Pixel, 526 ppi). Beim Seitenverhältnis haben beide Modelle einen Wert von jeweils 19:9. Das S10 bringt es auf 70.4 x 149.9 x 7.8 Millimeter (157 Gramm). Die Maße des Galaxy S10 Plus betragen 74.1 x 157.6 x 7.8 Millimeter (175 Gramm; Keramikvariante: 198 Gramm).


Galaxy S10

Da Samsung das Größenverhältnis vom Display zum Gehäuse weiter optimieren konnte, hat das S10 Plus zwar einen um 0,2 Zoll größeren Bildschirmbereich als das S9 Plus, ist von den Gesamtmaßen aber trotzdem etwas kleiner als der Vorgänger.

Anders als Apple beim iPhone oder Google bei den hauseigenen Pixel-Modellen verzichtet Samsung auf eine Kerbe am oberen Bereich des Displays. Stattdessen ist die Frontkamera (10 Megapixel) in die Displayfläche eingelassen. Das S10 Plus verfügt zusätzlich über eine zweite Frontkamera (8 Megapixel) für bessere Tiefenerkennung und Porträtfotos. Zudem bieten beide Geräte wieder das für Galaxy-Topmodelle seit Jahren stilbildende Element des am Rand gebogenen Displays, das fast nahtlos in das Aluminiumgehäuse übergeht.


Galaxy S10 Plus

Fingerabdruckscanner im Display
Was auf den ersten Blick nicht auffällt: Beide Modelle besitzen einen Ultraschall-Fingerabdruckscanner, der in das Display integriert ist. Samsung verabschiedet sich damit von den Fingerscannern auf der Gehäuserückseite, die das Unternehmen etwa beim letztjährigen S9 nutzte. Die Ultraschall-Technologie sei genauer und sicherer als die optische Fingerabdruck-Variante im Display des OnePlus 6T und anderen Smartphones, so Samsung.


Dreifach-Kamera auf der Rückseite mit Superweitwinkel
Die Rückseite zeigt eine weitere Neuerung der S10-Modelle. Samsung verwendet eine Triple-Kamera mit drei Objektiven für Weitwinkel (12 Megapixel), Superweitwinkel (16 Megapixel) und Teleobjektiv (12 Megapixel). Den optischen Bildstabilisator gibt es für Weitwinkel und Teleobjektiv.

Höhere Akkukapazität, höherer Preis
Im Vergleich zur 2018er Generation ist die Akku-Kapazität gestiegen. Das Galaxy S10 kommt mit 3.400 mAh auf den Markt, beim S10 Plus sind es 4.100 mAh. Die deutschen Modelle beider Smartphones erscheinen mit Samsungs hauseigenem Exynos-Chip 9820, dazu gibt es zwischen 8 und 12 Gigabyte RAM. Die Speichergröße der Basiskonfiguration beider Modelle beträgt jeweils 128 Gigabyte (bis maximal 1 Terabyte). Weiteren Speicher können Nutzer via microSD-Karte hinzufügen. Anders als das iPhone besitzt übrigens auch die diesjährige Galaxy-Generation weiterhin einen Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Samsung Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus erscheinen in Deutschland am 8. März. Das S10 gibt es ab 899 Euro (UVP), das S10 Plus startet bei 1.249 Euro (UVP). Die maximal ausgestattete Plus-Variante kostet 1.599 Euro (UVP). Zudem soll im Laufe des Jahres noch ein 5G-fähiges Sondermodell des S10 mit 6,7-Zoll-Display erscheinen.

Samsung Galaxy S10E als Einsteigermodell
Zusätzlich zu den beiden Topmodellen des S10 kündigte Samsung auch die abgespeckt Variante S10E mit 5,8-Zoll-Display (2.280 × 1.080, 435 ppi) an, für das einige Einschränkungen im Vergleich zu den beiden Flagship-Geräten gelten. Das Galaxy S10E bietet etwa keinen Fingerabdrucksensor im Display, sondern auf dem Ein-/Ausschalter an der Seite des Gehäuses. Zudem hat das S10E auf der Rückseite nur zwei Objekte – die Telekamera fehlt. Das Samsung Galaxy S10E (128 Gigabyte Speicher) kommt am 8. März für 749 Euro (UVP) in den deutschen Handel.


Galaxy S10E

Kommentare

AppleUser2013
AppleUser201321.02.19 14:53
Das Design gefällt mir sehr gut und keine Notch... Sehr schön gemacht Samsung...
+12
jlattke21.02.19 14:54
DAS finde ich cool! (mal abgesehen von dem ekelhaften Kamerafail auf der Rückseite). Aber die Front gefällt …
+7
Lefteous
Lefteous21.02.19 14:58
Fingerabdrucksensor im Display - finde ich super, wenn es gut funktioniert. Schade, dass Samsung so verzweifelt an den Edge-Displays bei den teuereren Modellen festhält und nur dort diesen Sensor verbaut.
Über die Gestaltung kann man sich streiten. Oben und unten hat man einen relativ breiten Rand - im Vergleich zum iPhone X. Dafür hat es auf der Seite einen ziemlich schmalen Rand, aber eben nur bei den Edge-Modellen. Der Vorteil der Edge ist hier das die sehr häßliche Rundungen des Displays unter die Kante rutscht, beim E-Modell ist sie gut sichtbar (nicht auf den Bildern oben, in Wirklichkeit). So eine Rundung reinzupacken bei unterschiedlich breiten Rändern ist optisch wirklich grausam. Da hilft allerdings dann doch wieder der relativ breite Rand des E-Modells. So schlimm wie beim ThinQ von LG sieht es aber nicht aus - da ist der Rand eben sehr schmal. Ideal wäre wohl in dem Fall das man Ränder unten und oben nicht vermeiden kann einfach Quadratischer zu werden.
+1
marco m.
marco m.21.02.19 14:59
AppleUser2013
Das Design gefällt mir sehr gut und keine Notch... Sehr schön gemacht Samsung...
Wenn da nur eine Kamera ist, dann ist das ja auch kein Problem. Ist beim iPhone in der Notch nur eine Kamera? Nein, also nicht zu vergleichen. Sollte MTN auch auffallen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+5
nacho
nacho21.02.19 15:01
Das Kinn unten stört ein wenig den Gesamteindruck.
+3
deus-ex21.02.19 15:08
marco m.
AppleUser2013
Das Design gefällt mir sehr gut und keine Notch... Sehr schön gemacht Samsung...
Wenn da nur eine Kamera ist, dann ist das ja auch kein Problem. Ist beim iPhone in der Notch nur eine Kamera? Nein, also nicht zu vergleichen. Sollte MTN auch auffallen.
Danke. Das wird irgendie immer vergessen. Die Fronkammera bei iPhone ist halt mehr als nur Selfie Scheisse, sondern soll den Nutzer zuverlässig und schnell in 3D mittels FaceID erfassen. Da brauchts mehr als eine Linse.
+4
deppenapostroph's21.02.19 15:13
Find den cutout im display für die Kameras absolut schick, auch waterdrop notch geht klar...breiter Streifen ist hässlich. Die ersten sind sie ja mit diesem Ausschnitt nichtmal. Wenn dann noch der Fingerabdruck im Display funktioniert. Qi Ladung vom Handy auf Drittgeräte ist auch ein nices Konzept. Wurde hier nicht erwähnt. 3,5mm gibt's auch noch. Ansonsten ist davon auszugehen, dass Hardwaremäßig alles gut funktioniert, da nehmen die Flagschiffe sich ja nichts mehr, synthetische Benchmarks hin oder her.
+3
Windwusel
Windwusel21.02.19 15:21
Auch wenn dieser Fingerprint Sensor noch so überragend sein mag eines wird er vermutlich niemals können. Nämlich den Abdruck mit Handschuhen erkennen. Nichtsdestotrotz gefällt mir das Gerät rein optisch.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
-1
jlattke21.02.19 15:42
@deusex und windwusel
Das ist doch irgendwie an der Realität vorbei: das Ding identifiziert per Fingerprint und benötigt deshalb die weiteren Linsen nicht.
Es sieht besser aus als der dämliche Notch – völlig unabhängig ob da mehr Linsen drinnen sind oder nicht! Und mein supertolles iPhone hat meine Hackfresse mit Skibrille auch nicht erkannt – und nu? Einigen wir uns auf: Fingerprint mit Handschuhen ist Mist und FaceID mit Spiegelbrille auch. Ich habe immer beides gleichzeitig an – patt.
+5
moosegcr
moosegcr21.02.19 15:44
Und wieder ein Telefon... jo mei.
0
babelfish197421.02.19 15:44
marco m.
Wenn da nur eine Kamera ist, dann ist das ja auch kein Problem. Ist beim iPhone in der Notch nur eine Kamera? Nein, also nicht zu vergleichen.

Also wenn ich mich nicht verzählt habe sind im Plusmodell zwei Kameras verbaut.
0
sonorman
sonorman21.02.19 15:45
Windwusel
…Nichtsdestotrotz gefällt mir das Gerät rein optisch.
Darf ich mal fragen, was genau Dir optisch gefällt?

Von vorne ist es fast nur Display, nur mit einem Punch Hole statt einer Notch. Und von Hinten ist es das übliche Samsung-Smartphone mit entsprechendem Logo und Kamera (hier in Balkenform). Also was ist daran attraktiver, als an einem iPhone oder einem Huawei?

Bei Apple haben (meiner Meinung nach) zumindest beim XS die Gehäuserückseite und die Kanten einen hochwertigeren Look. Und die Materialqualität ist (subjektiv) besser.

Ansonsten sehen Smartphones heute dank allgemeiner Design-Kopiererei doch ziemlich gleich aus, oder?
+1
marco m.
marco m.21.02.19 16:00
babelfish1974
marco m.
Wenn da nur eine Kamera ist, dann ist das ja auch kein Problem. Ist beim iPhone in der Notch nur eine Kamera? Nein, also nicht zu vergleichen.

Also wenn ich mich nicht verzählt habe sind im Plusmodell zwei Kameras verbaut.
Und wenn da drei Kameras sind, die ganzen Sensoren fehlen halt immer noch, und dann wird es auch bei Samsung eine Notch, sieht man ja schon beim Fold, da ist auf der Innenseite auch eine. Und was für eine!
deus-ex
Danke. Das wird irgendie immer vergessen. Die Fronkammera bei iPhone ist halt mehr als nur Selfie Scheisse, sondern soll den Nutzer zuverlässig und schnell in 3D mittels FaceID erfassen.
Das vergesse viele, sieht man ja hier, und dann will man(n) nicht wissen, wie viele Samsung-Nutzer das vergessen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-1
Keepo
Keepo21.02.19 16:01
sonorman
Windwusel
…Nichtsdestotrotz gefällt mir das Gerät rein optisch.
...Also was ist daran attraktiver, als an einem iPhone oder einem Huawei?...

Geil, Instant-Apple-Verteidigungsmodus. Er hat keinerlei vergleichende Aussage getätigt, lediglich sein Gefallen ausgedrückt.
Er kam, sah und ging wieder.
-1
sonorman
sonorman21.02.19 16:14
Keepo
sonorman
Windwusel
…Nichtsdestotrotz gefällt mir das Gerät rein optisch.
...Also was ist daran attraktiver, als an einem iPhone oder einem Huawei?...

Geil, Instant-Apple-Verteidigungsmodus. Er hat keinerlei vergleichende Aussage getätigt, lediglich sein Gefallen ausgedrückt.
Und ich habe eine ernstgemeinte Frage gestellt. Nix Verteidigungsmodus.
Kannst Du die Frage denn beantworten?
0
babelfish197421.02.19 16:24
marco m.
Und wenn da drei Kameras sind, die ganzen Sensoren fehlen halt immer noch, und dann wird es auch bei Samsung eine Notch

Also irgendwo musst Du dich mal entscheiden, worum es Dir geht. In Deinem ersten Post ging es explizit um die Kameras. Inwieweit es möglich ist, die weitere Sensorik hinter dem Display unterzubringen wissen wir wohl beide nicht und wenn Apple nächstes Jahr die Notch killt? Im Moment ist sie nötig, das ist offensichtlich, da niemand bei klarem Verstand dieses Ding da hin macht, weil er denkt „Oh geil, da oben muss unbedingt ein nicht durchgängiger schwarzer Balken hin.“. Samsung hat sich für einen anderen Weg entschieden, auch weil sie bestimmte funktionale Notwendigkeiten anders bewerten. Deshalb darf man das nicht Vorhandensein der Notch aber dennoch begrüssen. oder ist das grundsätzlich erst erlaubt, wenn sie im nächsten, übernächsten, etcnächsten iPhone wegfällt?
+1
Bitsurfer21.02.19 16:46
Ja aber der Rahmen beim 10 und 10S. Was ist den da los?
Links und rechts fast nichts , oben weniger als unten.
4 Seiten 3 unterschiedliche Ränder.
Dann lieber umlaufend gleich viel. Sieht ja oberpeino aus.
Stört wohl niemanden. Ästhetik ist anders.
Dann lieber das 10E das hat nur unten einen etwas breiteren Rahmen.

Was ist das oben rechts für ein Einschussloch? Oder ist das für die Diebstahlsicherung?

Und wegen dem Fingerscan. Seit dem X denk ich mir wie kann man nur Fingerscan. Voll von gestern.
Hat nicht immer Samsung verteidigt dass der Fingerscan hinten viel besser als vorne ist? Jetzt wo er auch vorne ist, unabhängig von der Technik, haben andere keinen Fingerscan mehr.
+4
Paddy2590
Paddy259021.02.19 16:46
babelfish1974
marco m.
Und wenn da drei Kameras sind, die ganzen Sensoren fehlen halt immer noch, und dann wird es auch bei Samsung eine Notch

Also irgendwo musst Du dich mal entscheiden, worum es Dir geht. In Deinem ersten Post ging es explizit um die Kameras.

Sorry, aber das ist eine selten dämliche Aussage. Es ging in dem Post offensichtlich darum, dass man Kamera(s) durchaus ohne Notch unterbringen kann, sie Sensoren für FaceID nach heutigem Stand aber nicht. Es ging erkennbar NICHT um die Anzahl der verbauten Kameras:
marco m.
Wenn da nur eine Kamera ist, dann ist das ja auch kein Problem. Ist beim iPhone in der Notch nur eine Kamera? Nein, also nicht zu vergleichen.

Außerdem ist bei dem Plusmodell auch eine Art Notch verbaut, nämlich ein kleiner schwarzer Balken, in dem beide Linsen der Frontkamera untergebracht sind. Nur eben auf allen Seiten von Display umgeben. Ob das jetzt schöner oder bei der Benutzung besser ist als einen Teil des Randbereichs des Displays auszunehmen, muss die Praxis zeigen. Momentan kann ich mir nicht vorstellen, dass man den Bereich um die Kamera(s) sinnvoll für Anzeigen nutzen kann. Da ist ja immer ein schwarzer Punkt mitten in der Anzeige. Müsste man aber mal live sehen und probieren.

Ansonsten ein typisches Samsung-Handy vom Design her. Das hat mir persönlich noch nie wirklich gefallen, das HTC-Design fand ich bspw. immer schöner.
+3
marco m.
marco m.21.02.19 17:03
babelfish1974
marco m.
Und wenn da drei Kameras sind, die ganzen Sensoren fehlen halt immer noch, und dann wird es auch bei Samsung eine Notch

Also irgendwo musst Du dich mal entscheiden, worum es Dir geht. In Deinem ersten Post ging es explizit um die Kameras. Inwieweit es möglich ist, die weitere Sensorik hinter dem Display unterzubringen wissen wir wohl beide nicht und wenn Apple nächstes Jahr die Notch killt? Im Moment ist sie nötig, das ist offensichtlich, da niemand bei klarem Verstand dieses Ding da hin macht, weil er denkt „Oh geil, da oben muss unbedingt ein nicht durchgängiger schwarzer Balken hin.“. Samsung hat sich für einen anderen Weg entschieden, auch weil sie bestimmte funktionale Notwendigkeiten anders bewerten. Deshalb darf man das nicht Vorhandensein der Notch aber dennoch begrüssen. oder ist das grundsätzlich erst erlaubt, wenn sie im nächsten, übernächsten, etcnächsten iPhone wegfällt?
Bitte was? Hast du dir meinen ersten Beitrag überhaupt durchgelesen? Oder ihn einfach nur nicht verstanden? Alles weitere hat Paddy2590 geschrieben, denn der hat es kapiert.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-2
Lefteous
Lefteous21.02.19 17:18
Mein Kommentar zum Thema Notch/Brandfleck: Bei den ganzen iPhones hat es oben Mikrofon und Lautsprecher. Ich kenne die Alternativen Konzepte von Xiaomi, aber frage mich wie gut das funktioniert, wenn man es nicht so macht wie Apple.
0
Windwusel
Windwusel21.02.19 17:25
sonorman
Windwusel
…Nichtsdestotrotz gefällt mir das Gerät rein optisch.
Darf ich mal fragen, was genau Dir optisch gefällt?

Viel Display, kaum sichtbare Ränder, die Farbe hinten sieht gut aus. Auch die 3 Kameralinsen finde ich in Ordnung, da gibt es schlimmeres. Die Kamera im Display finde ich nun auch erstmal nicht so schlimm. Über die Position dieser ließe sich allerdings streiten. Ich finde das Gesamtbild stimmig.

Allerdings urteile ich erstmal nur anhand des Bilds. In Natura würde ich das Gerät vielleicht anders bewerten. Zumal auch das Gefühl es in der Hand zu halten und zu bedienen auch ein wichtiger Aspekt ist. Außerdem gehören noch andere Dinge als die Optik zu einem guten Gerät.

Haptik, System, Update-Politik, und Preis sind eine ganz andere Baustelle. Ob es nun besser oder schlechter als ein Huawai, Lamborghini, oder Nokia ist kann ich überhaupt nicht bewerten. Ich habe gerade nur das Bild vom S10 vor mir. Besser als ein iPhone gefällt es mir rein optisch nicht. Ich finde beides sind schöne Geräte. Wie gesagt rein optisch.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
+1
sonorman
sonorman21.02.19 17:44
Windwusel
Verstehe. Danke!
0
deppenapostroph's21.02.19 17:58
Übrigens gerade eben lädt: Das Sicherheitsupdate mit Stand 1.Februar '19 für mein S7. Also auch da hat man bei Samsung nun mindestens für die Flagschiffe ein halbwegs ordentliches Updatekonzept - wird ja demnächst 3 Jahre alt.

Natürlich, das neue Android wird es nicht mehr geben und das 8er kam knapp ein Jahr nach Release. Aber die Diskussion dreht sich ja immer um mangelnde Sicherheit und da ist man mit einem Flagschiff von Samsung in Kombination mit den häufigen Updates der zentralen Google-Apps nun auch nicht deutlich schlechter aufgestellt als mit iPhone. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit so viele neue "Vollversionen" des OS zubekommen wie mit einem iPhone sehr gering.
+1
engel@maxx21.02.19 21:15
deus-ex
Danke. Das wird irgendie immer vergessen. Die Fronkammera bei iPhone ist halt mehr als nur Selfie Scheisse, sondern soll den Nutzer zuverlässig und schnell in 3D mittels FaceID erfassen. Da brauchts mehr als eine Linse.

Das Design ist auf jeden Fall Herausforderung und Ansporn für Apple, beim nächsten Modell wieder ne Schippe draufzulegen. Für mich ist das X bzw. XS perfekt, bis auf den gemessen an den Möglichkeiten zu klein dimensionierten Akku (insbesondere wenn man Videos schaut / aufnimmt / schneidet, Navigation benutzt oder bei anderen rechenintensive Aufgaben), und auch die Lautsprecher könnten gerne noch etwas mehr Dampf haben.
0
MäcFlei
MäcFlei21.02.19 21:18
Und von den wunderbar herausstehenden Objektiven schwärmt keiner?
+1
desko7521.02.19 21:32
Paddy2590
Außerdem ist bei dem Plusmodell auch eine Art Notch verbaut, nämlich ein kleiner schwarzer Balken, in dem beide Linsen der Frontkamera untergebracht sind. Nur eben auf allen Seiten von Display umgeben.
So sehe ich es auch. Und weil man überhält dieser „Inselnotch“ keine Inhalte anzeigen kannst es sogar Displayverschwendung.
Na, des is mir nix.
-1
RyanTedder
RyanTedder21.02.19 21:57
Das neue Galaxy ist durchaus beeindruckend. Ich bin froh das Samsung immer wieder gut nachlegt und Apple unter Druck setzt. Dennoch sind die K.O. Kriterien bei Samsung immer die selben, so toll die Hardware auch sein mag
+1
gussi77rz22.02.19 08:37
Wäre ein gescheites OS drauf, könnte man schwach werden. Es läuft aber leider nur mit Android und das ist für mich ein absolutes No go !
0
truth
truth22.02.19 10:38
Mir persönlich gefällt mir die Notch besser als ein Einschussloch. Ich hätte auch absolut gar nichts gegen einen über die gesamte Displaybreite gehenden Balken wenn dort das ganze Geraffel für Face-ID und die Frontkamera drin sind.
Aber so ein schwarzes Loch im Display... nee, das geht IMHO gar nicht.
Was habt ihr alle gegen einen dezenten schwarzen Balken am oberen Rand?

Nun ja, Geschmäcker sind verschieden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.