Quanta-Leak: MacBook Pro 14" und 16" mit XDR-Display, mehr Ports und MagSafe – aber erst in der zweiten Jahreshälfte

Apple stellte auf dem "Spring Loaded"-Event nicht nur einen neuen iMac mit M1-Chip vor, sondern auch aktualisierte iPad-Pro-Modelle. Beim iPad Pro mit 12,9"-Bildschirm verwendet Apple erstmals ein "Liquid Retina XDR"-Display mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung. Hier befinden sich 10.000 LEDs hinter dem LCD-Substrat des Displays, so dass sich einzelne Bereiche komplett abdunkeln lassen. Dies ist bei einer konventionellen Hintergrundbeleuchtung so nicht möglich. Wie es aussieht, strebt Apple denselben Schritt auch mit dem MacBook Pro an – und zwar noch in diesem Jahr. So leakten Informationen des Fertigungspartners Quanta, welcher die Pläne wohl bestätigt.


Laut entwendeten Schema-Zeichnungen von Quanta Computer, einem der Hauptfertiger von Apple, hören die kommenden MacBook-Pro-Modelle auf die Bezeichnungen J316 und J314 (16" und 14"-Modell).


HDMI, SD-Karten-Slot und MagSafe
Diversen Quellen nach will Apple bei den kommenden Pro-Modellen wieder einen HDMI-Anschluss verbauen. Aktuell ist es möglich, HDMI-Bildschirme mittels einem entsprechenden USB-C-Adapter anzuschließen – diese Notwendigkeit würde entfallen. Beim 2021er iMac verzichtete Apple auf einen SD-Karten-Slot – doch Trendforce berichtete, dass Apple bei der kommenden MacBook-Pro-Generation genau den umkehrten Weg geht und einen SD-Karten-Steckplatz verbaut.

Die Gerüchte scheinen sich durch die Schema-Zeichnungen von Quanta-Computer zu bestätigen: Auf der rechten Seite soll sich ein HDMI-Anschluss, ein SD-Karten-Slot und ein Thunderbolt-Port befinden. Auf der linken Seite sind hingegen zwei zusätzliche Thunderbolt-Anschlüsse und ein MagSafe-Ladeanschluss.

Liquid Retina XDR Display auch beim MacBook Pro
Beim kleineren MacBook-Pro-Modell soll die Bildschirmdiagonale auf 14" anwachsen – das größere Modell bringt den Gerüchten nach weiterhin ein 16"-Display mit. Trendforce berichtet nun in Einklang mit diversen anderen Gerüchtequellen, dass Apple hier ebenfalls ein Liquid Retina XDR Display verbaut. Somit hätte die Pro-Reihe der Apple-Laptops ein weiteres Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zum MacBook Air.

Verzicht auf Touch Bar?
Seit 2016 verfügen fast alle MacBook-Pro-Modelle über eine Touch Bar. Die Resonanz auf die kleine Leiste über der Tastatur ist zwiegespalten: Manche Nutzer schätzen den kontextsensitiven Schnellzugriff auf Funktionen – andere vermissen das haptische Feedback normaler Tasten. Diversen Gerüchten nach könnte Apple bei der kommenden MacBook-Pro-Generation auf die Touch Bar verzichten. Auch dieses Gerücht könnten die Schema-Zeichnungen bestätigen: Es ist kein Platz für die Touch Bar im Top-Case vorhanden.

Die Tastatur des neuen iMac mit M1-Chip bringt einen Touch-ID-Sensor mit – jedoch keine Touch Bar. Ob Apple beim 2021er MacBook Pro auf den Fingerabdrucksensor Touch ID oder (zusätzlich?) auf die Gesichtserkennung Face ID setzt, ist nach wie vor unklar. Patente gibt es zumindest zuhauf, die Apples generelles Interesse daran dokumentieren.

Erscheinungsdatum: Zweite Jahreshälfte
Wer jedoch hofft, dass Apple in naher Zukunft die neuen MacBook Pros vorstellt, wird wahrscheinlich enttäuscht: Trendforce und weitere Gerüchtequellen gehen von einer Veröffentlichung in der zweiten Jahreshälfte aus. Der nächstmögliche Termin wäre die Worldwide Developers Conference im Sommer – doch es ist wahrscheinlicher, dass die Ankündigung und Auslieferung erst im Herbst 2021 stattfindet.

Kommentare

Tenner
Tenner22.04.21 08:51
14", tolles Display, sinnvolle Anschlüsse: ich glaub das wird lecker.
+4
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel22.04.21 08:54
Das Gute beim "Spring Loaded"-Event waren für mich die vielen Überraschungen von Produkten, mit denen in der Fülle kaum jemand gerechnet hatte. Sicher gab es Spekulationen zu den meisten Sachen, doch außer der Spekulation, dass es u.U. iMacs in Farbe geben würde, waren doch die meisten Details noch nicht geleakt worden.

Insofern ist es schade, dass hier Quanta nun gehackt wurde und damit etliche Details der neuen MacBook Pros schon bekannt sind. Beim Spiel mit den Leaks freue ich mich jedenfalls immer, wenn es doch viele Überraschungen gibt, die keiner der Leaker so präzise vorausgesagt hatte.
+2
Borbarad22.04.21 09:01
Das 14“ MBP bitte einmal. Auch mit M1 gerne genommen. Und natürlich 20Std Battery Life.

B
0
Scrembol
Scrembol22.04.21 09:12
HDMI und SD-Card.. das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein!!!
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+3
d2o22.04.21 09:28
Nachher ist das nur ein Köder gewesen, um die Leaks zu finden und die Wege festzustellen
+2
MacRS22.04.21 09:33
Ich hoffe ja immer noch auf eine Reihe mit programmierbaren F-Tasten, die sich zwar wie normale Tasten anfühlen, aber statt geprägter Beschriftungen winzige OLED-Screens haben.
+4
Crypsis8622.04.21 09:36
ein XDR Light Monitor für Normalsterbliche, dass man einen Mac Mini anschließen könnte wäre auch ein Traum Aber ich glaube, da muss man eher hoffen, dass jemand anderes mal ein HDR Display mit miniLED bringt (ohne Lüfter, mit Lüfter gibts ja schon welche)
+3
MacRS22.04.21 09:41
Crypsis86
ein XDR Light Monitor für Normalsterbliche, dass man einen Mac Mini anschließen könnte wäre auch ein Traum Aber ich glaube, da muss man eher hoffen, dass jemand anderes mal ein HDR Display mit miniLED bringt (ohne Lüfter, mit Lüfter gibts ja schon welche)
Für mich würde ein Monitor auch ohne HDR-Display (also auf Niveau der iMacs) völlig reichen, Hauptsache er hat eine Auflösung um die 220ppi.
+1
aMacUser
aMacUser22.04.21 09:42
Crypsis86
ein XDR Light Monitor für Normalsterbliche, dass man einen Mac Mini anschließen könnte wäre auch ein Traum Aber ich glaube, da muss man eher hoffen, dass jemand anderes mal ein HDR Display mit miniLED bringt (ohne Lüfter, mit Lüfter gibts ja schon welche)
Ja, das wäre cool. Einfach ein "normaler" Monitor von Apple, der natürlich zwar auch überragend ist, aber jetzt nicht gerade High-End sein muss. Gute Monitore gibt es wie Sand am mehr, aber nichts, was wirklich in die Design-Linie von Apple passt.
+1
MacRS22.04.21 09:44
Gute Monitore gibt es wie Sand am mehr
Aber keine hochauflösenden, die sind sehr rar!
+2
chill
chill22.04.21 10:01
Die vermeintlich fehlenden Anschlüsse an meinem MBP M1 kompensiere ich durch ein angedocktes Satechi Dock. HDMI, 2 mal USB C, 2 mal USB3, 1 Mal SD klein, 1 mal SD Normal. Und die Touch Bar würde ich ich definitiv vermissen. 14 statt 13? Wegen des einem Zoll geht für mich keine Welt unter.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
eiq
eiq22.04.21 10:25
Ich bin gespannt auf die Gehäuseform. Die Zeichnung sieht dahingehend etwas merkwürdig aus.
+1
LoCal
LoCal22.04.21 10:44
Gerade diesen Leak zu veröffentlichen finde ich nicht sehr sauber und noch weniger sauber finde ich, dass ihr nicht deutlich schreibt, dass dieser Leak auf einer Erpressung durch Ransomware stammt.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
aMacUser
aMacUser22.04.21 10:49
MacRS
Gute Monitore gibt es wie Sand am mehr
Aber keine hochauflösenden, die sind sehr rar!
4k Monitor gibt es aber von immer mehr Herstellern. Die sind dann halt natürlich auch ein paar Euro teurer als ein Full-HD Monitor.
0
Klappermaus
Klappermaus22.04.21 11:09
Tenner
14", tolles Display, sinnvolle Anschlüsse: ich glaub das wird lecker.

Ich glaube das wird teuer. Sehr teuer >1899$.
Die, die jetzt schon jammern, sollen sich aus dem jetzigen Portfolio bedienen.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.21 11:28
aMacUser
4k Monitor gibt es aber von immer mehr Herstellern.

4K auf 32 oder 27 Zoll zählen in Apples Augen aber nicht mehr als hochauflösend. Deshalb ja immer die krummen Pixelzahlen bei damit die PPI Zahl überall gleich hoch bleibt.
+7
Maniacintosh
Maniacintosh22.04.21 11:30
Haupstsache, die bleiben dabei, dass man trotz MagSafe über USB-C laden kann. Ein Kabel für Alles ist halt schon super.
+3
UWS22.04.21 11:35
Leak hin, Leak her – wir kommen so ja tatsächlich noch zu einer Art kleinen Roadmap... natürlich ist die Art und Weise des Zustandekommens dieser Informationen schärfstens zu verurteilen, deswegen liest das ja auch aus Protest keiner.
+3
torgem22.04.21 12:06
Gekauft!
AAPL: halten - reflect-ion.de
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.21 12:13
torgem
Gekauft!

Würde ich ja gerne... aber sie kommen ja nicht in die Puschen
+1
Modnerd22.04.21 12:42
eiq
Ich bin gespannt auf die Gehäuseform. Die Zeichnung sieht dahingehend etwas merkwürdig aus.

Ja, finde ich auch. Insbesondere wundert mich die dicke des Gehäuses bzw. der Seitenfläche. Denn wie man sieht ist diese Fläche deutlich höher als der HDMI-Port selbst (dessen Höhe wir ja kennen). Bei den bisherigen Geräte mit HDMI war diese Fläche ziemlich genau auf diese Höhe abgestimmt (war der dickste Port, seitdem Ethernet raus ist, der zuvor die Höhe definiert hatte ...).
0
olbea22.04.21 13:12
aMacUser
MacRS
Gute Monitore gibt es wie Sand am mehr
Aber keine hochauflösenden, die sind sehr rar!
4k Monitor gibt es aber von immer mehr Herstellern. Die sind dann halt natürlich auch ein paar Euro teurer als ein Full-HD Monitor.

2,5k auf 27“ nutze ich seit ca 10 Jahren.
Auf einem 27“ 4K Monitor habe ich weniger Informationsgehalt (Text und UI) als auf meinem 10 Jahre alten Apple LCD Cinema Display.
Wenn man 2,5 k gewohnt ist, dann kommt nur 5k oder 6k in Betracht.
Die gibt es aber kaum und besonders nicht günstig.
+2
Freaky300
Freaky30022.04.21 13:27
Na dann Apple bitte gleich releasen per Pressemitteilung
0
JoMac
JoMac22.04.21 13:38
14“
Magsafe
HDMI
SD-Slot
XDR-Display

Das klingt fast zu schön um wahr zu sein??
0
macfreakz22.04.21 15:59
Das wird ein tolles Update! Ich freue mich auf ein 16".
+1
Freaky300
Freaky30022.04.21 16:31
macfreakz
Das wird ein tolles Update! Ich freue mich auf ein 16".
Hoffentlich müssen wir nicht mehr lang warten bis es erscheint
0
awk22.04.21 16:53
Nachdem der iMac wieder nur mit Thunderbolt/USB-C ausgestattet ist, halte ich HDMI und SD für unwahrscheinlich. Die Touch Bar wird verschwinden, und dafür der Preis erhöht.
-1
ww
ww22.04.21 17:35
Ich möchte einfach 2 externe Monitore anschließen können. Am liebsten über TB-Dock. Also nur 1 Kabel aus dem 16" MBP - natürlich wird darüber auch gleich aufgeladen. Ansonsten reicht mir eigentlich ein 13" MBP mit 16GB Ram und 1 oder 2 TB SSD.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.