Probleme beim Silikon-Case des iPhone 12: Manchen Lieferungen fehlt Lautsprecheröffnung

Zum Start einer neuen iPhone-Generation warten viele Kunden nicht nur gespannt auf die Ankunft ihrer bestellten Gadgets – auch das zusätzlich georderte Zubehör sorgt oft für Vorfreude. Vor allem die von Apple für die jeweiligen iPhone-Modelle bereitgestellten Hüllen erzeugen viel Interesse, da sie das Nutzungserlebnis des darin befindlichen iPhones im besten Fall aufwerten.

Vor dem offiziellen Marktstart des iPhone 12 am morgigen Freitag erreichten in den letzten Tagen bereits zahlreiche Hüllen-Lieferungen die Kunden. Wer das iPhone 12 gemeinsam mit einem Apple-Case vorbestellte, erhielt den Zubehörartikel unter Umständen schon. Bei manchen Nutzern endete die Auspackfreude jedoch abrupt. Der Grund: Dem Case fehlt eine wichtige Aussparung auf der Unterseite.


Fehlende Aussparung sorgt für dumpfen Klang
Diverse Anwender brachten ihren Ärger über soziale Netzwerke und Online-Foren zum Ausdruck. Auf Reddit etwa beschäftigen sich mehrere Threads mit dem Problem. Die darin veröffentlichten Fotos zeigen, warum sich die betroffenen Kunden aufregen. Auf der Unterseite des neuen Silikon Case mit MagSafe (Store: ) für iPhone 12 und iPhone 12 Pro befindet sich demnach nur eine Aussparung für den Lightning-Anschluss. Die Öffnung für die Lautsprecher fehlt hingegen. Das sorgt bei der Audiowiedergabe für einen dumpfen, beeinträchtigten Klang. Der Effekt ist laut Nutzerberichten in etwa vergleichbar mit einem vor die Lautsprecher gehaltenen Finger, wenngleich direkt aufgelegte Haut den Klang noch stärker stört als das Case-Material.


Quelle: Reddit-Nutzer zarnold16 und Natebaakko

Umtausch bei fehlerhaften Modellen
Wie viele Lieferungen des Silikon-Case den Fehler aufweisen, ist offen. Die meisten Case-Bestellungen scheinen laut ersten Rückmeldungen fehlerfrei zu sein. Unter Umständen ist nur eine kleine Charge der Hüllen-Produktion betroffen, während der Großteil keine Mängel enthält.

Ein Reddit-Nutzer berichtet von einem Gespräch mit dem Apple-Support. Der Mitarbeiter beschwichtigte demnach mit dem Hinweis, dass an der Unterseite ohnehin keine Lautsprecheröffnungen vorgesehen sind. Das ist falsch, da das Case zur ordnungsgemäßen Klangwiedergabe des iPhones definitiv Aussparungen benötigt. Wer ein fehlerhaftes Silikon-Case geliefert bekommt, sollte sich daher umgehend bei Apple melden und einen Austausch gegen eine fehlerfreie Variante verlangen.

Kommentare

HERR MÄDER
HERR MÄDER22.10.20 16:01
It's not a bug, it's a feature.

Man muss halt AirPods dazukaufen! 😂
+10
julius_71022.10.20 16:09
Ob diese seltenen Hüllen in 20 Jahren mal was wert sind? 🧐
+6
Apple@Wien
Apple@Wien22.10.20 16:18
Die unteren brauchts nicht, denn man die unteren verdeckt, schaltet der oben auf virtual Surround in Atmos Qualität.🙃

Ist schon witzig was momentan so los ist bei Apple.
0
gegy
gegy22.10.20 16:22
julius_710
Ob diese seltenen Hüllen in 20 Jahren mal was wert sind? 🧐

Könnte ich mir auch gut vorstellen.

Da lobe ich mir doch meine Ständerbohrmaschine.
+2
Steph@n
Steph@n22.10.20 17:43
Da werden aber alle (AirPod) Register gezogen jetzt.
Klinke weg, EarPods weg, Lautsprecher dicht
+1
Eventus
Eventus22.10.20 17:50
Artikel
… Gespräch mit dem Apple-Support. Der Mitarbeiter beschwichtigte demnach mit dem Hinweis, dass an der Unterseite ohnehin keine Lautsprecheröffnungen vorgesehen sind.
😲
Wenn der das ernsthaft so behauptete, war es entweder ein grobes Versehen (schlimm genug) oder eine ungeheure Dreistigkeit!
Live long and prosper! 🖖
+2
semmelroque
semmelroque22.10.20 18:03
#casegate
0
MrWombat
MrWombat22.10.20 18:10
Alles richtig „sie hören nur falsch“
+4
Rocco6922.10.20 18:20
Ach Apple...
+1
Cupertimo22.10.20 18:34
Apple@Wien
Die unteren brauchts nicht, denn man die unteren verdeckt, schaltet der oben auf virtual Surround in Atmos Qualität.🙃

Ist schon witzig was momentan so los ist bei Apple.

Was ist denn „momentan so los“?
-3
becreart
becreart22.10.20 18:50
Herrlich

Meine hat die Öffnungen ☺️
0
aMacUser
aMacUser22.10.20 22:54
Cupertimo
Apple@Wien
Die unteren brauchts nicht, denn man die unteren verdeckt, schaltet der oben auf virtual Surround in Atmos Qualität.🙃

Ist schon witzig was momentan so los ist bei Apple.
Was ist denn „momentan so los“?
Naja, iOS 14 ist wohl relativ verbuggt im Vergleich zu früheren Versionen. macOS spinnt auch deutlich mehr rum als früher mal. Man merkt einfach, dass sich das Motto "der Kunde muss glücklich sein" gewandelt hat zu "der Aktionär muss glücklich sein". Das habe ich resignierend zugeben müssen, nachdem ich noch vor 5 Jahren Apple mit sämtlichen Argumenten verteidigt hätte (und habe).
+2
FlyingSloth23.10.20 00:08
Eingebaute Maske für den Speaker
+1
didimac23.10.20 09:20
Im Zweifelsfall hat der Kunde einfach die falschen Erwartungen und kapiert nicht die Genialität der Konstruktion War vor 10 Jahren auch schon so, Stichwort "Antennagate"
Eventus
Artikel
… Gespräch mit dem Apple-Support. Der Mitarbeiter beschwichtigte demnach mit dem Hinweis, dass an der Unterseite ohnehin keine Lautsprecheröffnungen vorgesehen sind.
😲
Wenn der das ernsthaft so behauptete, war es entweder ein grobes Versehen (schlimm genug) oder eine ungeheure Dreistigkeit!
+1
piik
piik23.10.20 10:07
Die nächste Version schützt dann das Glas der Kamera durch Abdecken vor Kratzern. Dann werden „no light pictures“ geschossen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.