Porträt: Apples Chef-Verhandler, der News+ und TV+ möglich machte

Damit Apple neue Partnerschaften oder Dienste wie die jüngst präsentierten Angebote "News+" und "TV+" vorstellen kann, bedarf es vieler Verhandlungen im Hintergrund. Auf der Event-Bühne des Steve Jobs Theaters tauchte am Montag auch eine Person auf, die selbst eingefleischten Apple-Kennern vermutlich weitgehend unbekannt war. Dabei ist Peter Stern eine der momentan wichtigsten Personen des Apple-Managements, leitet er doch die boomende Dienste-Sparte und ist somit direkt Eddy Cue unterstellt. Seit 2016 befindet er sich im Unternehmen – zuvor bei Time Warner Cable für Cloud und Streaming verantwortlich, übernahm er bei Apple einen ähnlichen Posten und leitet dort Apples cloudbasierte Abodienste.


Kein Weltverbesserer
Beschrieben wird Peter Stern als jemand, der sich ganz in den Dienst des Unternehmens und der Kunden stellt. Ihm liege nichts daran, die Probleme der TV- und News-Branche zu lösen und Publishern beim Weg in ein neues Zeitalter zu helfen. Dementsprechend liefen auch die Verhandlungen. Sterns selbstgestellter Auftrag war, Apples Sichtweise so konsequent wie möglich durchzusetzen. Im besten Sinne Apples und der Apple-Kunden sollten die Vereinbarungen geschlossen werden – und eben nicht, um der Medienbranche zu helfen oder als gleichberechtigter Partner zu gelten.


Angesehen, beliebt
Trotz dieser Härte bescheinigen ihm Verhandlungspartner aber, ein verlässlicher Mensch zu sein. Der "Company Man" Peter Stern halte, was er verspreche. Auch ohne Bedürfnis, einer ganzen Branche helfen zu wollen, ist Stern geradezu beliebt und wird als schnell, direkt und intelligent beschrieben. Bei den Verhandlungen rund um Apples neue Medien-Dienste war Stern die federführende Figur, um alle (bisherigen) Vereinbarungen mit Partnern in trockene Tücher zu bekommen.

Beruflicher Werdegang
Blickt man auf Peter Sterns offizielles Linkedin-Profil, so wechselte seine Tätigkeitsbezeichnung im März 2018 von "Cloud Services" auf "Video, News, Books, iCloud, and Advertising Services". Time Warner hatte er 15 Jahre die Treue gehalten. Den Bachelor-Abschluss in Englischer und Amerikanischer Literatur machte er in Harvard, anschließend war Stern noch drei Jahre an der Yale Law School.

Kommentare

Waldi
Waldi27.03.19 10:54
Wunderwuzzi oder Kuckucksei.
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
-12
Konqi
Konqi27.03.19 11:29
Liest sich als käme es direkt aus Apples Pressestelle.
-2
odi141027.03.19 12:58
Konqi
Liest sich als käme es direkt aus Apples Pressestelle.

Das Foto sieht aus als käme es aus einem College Jahrbuch. 😎
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen