Neues Magic Keyboard des iMac: Touch ID nur mit bestimmten Macs nutzbar

Apples April-Event bündelte innerhalb einer Stunde so viele Neuerungen, dass zu manchen Details Fragen offen blieben. Das Unternehmen präsentierte beispielsweise einen neuen iMac mit 24-Zoll-Display, der zusammen mit einem farblich passenden Magic Keyboard ausgeliefert wird. Als Besonderheit bietet die Tastatur ein Touch-ID-Feld, über das sich Nutzer via Fingerabdruck einloggen können. MacBooks verfügen schon länger über das Feature. Im Zuge des Events ergab sich die Frage, ob das neue Magic Keyboard auch mit älteren Macs kompatibel ist.


Touch ID nur mit M1-Macs nutzbar
Das Magic Keyboard des neuen iMac lässt sich zwar bislang nicht separat erwerben, doch zumindest Kaufinteressenten des Rechners dürfte interessieren, ob sie dessen Tastatur auch mit anderen Macs verwenden können. Dabei geht es vor allem um die Funktionalität des Fingerabdrucksensors. Meldungen zufolge ist Touch ID kompatibel mit allen M1-Macs. Dazu gehören außer dem 24-Zoll-iMac auch der Mac mini, das MacBook Air und das MacBook Pro (13 Zoll). Demnach funktioniert der Fingerabdrucksensor im Zusammenspiel mit allen anderen ARM-Macs.

Bei Macs mit Intel-Prozessor gibt es hingegen Einschränkungen. Die älteren Rechnern binden das Magic Keyboard des 24-Zoll-iMacs nur als normale Bluetooth-Tastatur ein. Touch ID wird nicht unterstützt. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge funktioniert der Fingerabdrucksensor auch bei Intel-Macs mit T2-Chip nicht. Das gleiche gilt für andere Apple-Produkte wie das iPad. Wer das Touch-ID-Feld des neuen Magic Keyboard nutzen möchte, benötigt also zwingend einen M1-Mac.

Basismodell des iMac ohne Touch-ID-Tastatur
Welche Tastatur standardmäßig beim neuen 24-Zoll-iMac mitgeliefert wird, hängt vom gewählten Modell ab. Die Einsteigervariante für 1449 Euro kommt in der Basiskonfiguration mit einem Magic Keyboard ohne Touch ID. Erst ab dem mittleren Modell ist der Fingerabdrucksensor standardmäßig integriert. Zudem steht gegen Aufpreis eine größere Variante des Magic Keyboard mit Ziffernblock zur Verfügung. Kunden können den neuen iMac ab dem 30. April vorbestellen (Apple Store: ).

Kommentare

DTP
DTP21.04.21 11:23
MTN
Meldungen zufolge ist Touch ID kompatibel mit allen M1-Macs. Dazu gehören außer dem 24-Zoll-iMac auch der Mac mini, das MacBook Air und das MacBook Pro (13 Zoll). Demnach funktioniert der Fingerabdrucksensor im Zusammenspiel mit allen anderen ARM-Macs.

Bei Macs mit Intel-Prozessor gibt es hingegen Einschränkungen. Die älteren Rechnern binden das Magic Keyboard des 24-Zoll-iMacs nur als normale Bluetooth-Tastatur ein. Touch ID wird nicht unterstützt. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge funktioniert der Fingerabdrucksensor auch bei Intel-Macs mit T2-Chip nicht. Das gleiche gilt für andere Apple-Produkte wie das iPad. Wer das Touch-ID-Feld des neuen Magic Keyboard nutzen möchte, benötigt also zwingend einen M1-Mac.
Irgendwie verständlich, bis auf eins: Warum funktioniert das beim M1 iPad nicht? Oder ist das noch nicht bekannt (und ihr vermutet das)?
+1
desko7521.04.21 11:33
DTP
Irgendwie verständlich, bis auf eins: Warum funktioniert das beim M1 iPad nicht? Oder ist das noch nicht bekannt (und ihr vermutet das)?
Ich könnte mir vorstellen, dass Apple es bei den iPads nicht für nötig hält, weil sie FaceID haben. Technisch müsste es ja gehen. Aber vielleicht wurde tatsächlich nur vergessen, das iPad zu erwähnen.
0
froyo5221.04.21 11:42
Bei den neuen Standard M1 iMacs ist die Tastatur übrigens nicht im Lieferumfang enthalten.
0
Lagavulin
Lagavulin21.04.21 11:50
@froyo52

Ich vermute Du meintest, dass das Magic Keyboard MIT TOUCH ID nicht beim „Standardmodell“ enthalten ist. Natürlich gehört auch bei diesem Modell ein Magic Keyboard zum Lieferumfang, nur halt ohne Touch ID.
Always look on the bright side of life
+2
nane
nane21.04.21 12:50
MTN
Danke für die Info.

Dennoch, irgendwie schade. Ich hätte erwartet, dass Apple die "Sicherheitstechnik" der TouchID Abfrage per Software löst. Aber OK. Ist eben wie es ist. (siehe auch meinen Thread dazu: )

Ein FaceID wäre im neuen M1 iMac 24" natürlich auch schön gewesen. Vielleicht kommt das ja im grösseren iMac Modell noch.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
tk69
tk6921.04.21 14:06
Könnte man sie mit dem iPadPro verwenden?
0
MiiChaT23.04.21 11:09
Wird hoffentlich zeitnah erhältlich sein
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.