Microsoft To-do: Jetzt auch für Mac-Nutzer verfügbar

Die schon seit längerem für iPhone und iPad erhältliche To-do-App von Microsoft bietet das Unternehmen aus Redmond ab jetzt auch für macOS an. Microsoft empfiehlt Nutzern die Software in erster Linie dazu, die eigene Produktivität zu steigern und einen organisierten Tagesablauf mithilfe fester Aufgabenpläne und entsprechender Benachrichtigungen zu optimieren.


Aufgaben, Listen und mehr
Die Hauptansicht der Benutzeroberfläche besteht aus der Seitenleiste und den jeweils ausgewählten To-do-Listen. Microsoft teilt den oberen Bereich der Seitenleiste in vier Kategorien ein, zu denen „Mein Tag“, „Wichtig“, „Geplant“ und „Aufgaben“ gehören. Nutzer erhalten so einen schnellen Überblick über die To-dos, die am dringendsten abgearbeitet werden sollen. Darüber hinaus gibt es für Anwender die Möglichkeit, eigene Listen anzulegen – zum Beispiel „Arbeit“, „Schule“ oder „Einkäufe“.


Quelle: Mac App Store

Synchronisation zwischen To-do und Outlook
Nutzer stehen für die einzelnen To-dos diverse Features zur Verfügung. Es lässt sich etwa festlegen, ob es sich um einmalige Aufgaben handelt oder ob der Nutzer in regelmäßigen Abständen an wiederkehrende Fälligkeiten erinnert werden soll. Auch Anmerkungen und Dateien (bis zu 25 Megabyte) sind zu Einträgen hinzufügbar. Listen lassen sich zudem per Farbe hervorheben. Außer der Synchronisations-Option zwischen der iOS- und macOS-App können Anwender Listen auch mit anderen Nutzern teilen. Darüber hinaus ist es möglich, die Einträge zwischen To-Do und Outlook abzugleichen. Microsoft To-do für Macs setzt Apple-Rechner mit mindestens macOS High Sierra (10.13) voraus. Die Anwendung ist gratis verfügbar (Store: ).

Kommentare

cnick18.06.19 10:13
Frage, falls das jemand weiss/testen kann: Ich habe geschäftlich Outlook, und unterwegs/privat ein Macbook Air. Kann ich ToDos vom PC-Outlook (wie es bei Mails und Kalender klappt) über Internet auf das Macbook Air synchronisieren? (Kommt für mich im Artikel nicht so klar raus).
0
iQuaser
iQuaser18.06.19 10:40
@cnick: ToDo synchronisiert sich über den Microsoft-Account.

Bei mir synchronisiert die ToDo-App mit Outlook.live.com daher gehe ich davon aus, dass sie auch in das Outlook-Programm auf Windows synchronisiert, wenn der gleiche MS-Account verwendet wird.
+1
BigLebowski
BigLebowski18.06.19 10:46
Wozu hat Microsoft Wunderlist gekauft denn gekauft?


Früher hatte ich gedacht die bauen Wunderlist aus, anstatt einen Konkurrenzdienst aus dem eigenen Haus🤔
0
motiongroup18.06.19 14:55
BigLebowski
Wozu hat Microsoft Wunderlist gekauft denn gekauft?


Früher hatte ich gedacht die bauen Wunderlist aus, anstatt einen Konkurrenzdienst aus dem eigenen Haus🤔
Das wunder mich allerdings auch.. vermutlich ist die Integration in die MS eigenen Datensammler- Bibliotheken umständlicher umzusetzen und die DSVGO Umsetzung nicht so leicht zu verbiegen..
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
-2
Papierlos
Papierlos18.06.19 15:55
BigLebowski
Wozu hat Microsoft Wunderlist gekauft denn gekauft?
Das Team von Wunderlist wurde gekauft, damit Microsoft To-do auf den Weg gebracht wird - als Ersatz und nicht als Konkurrenz.
0
uepsilon
uepsilon18.06.19 15:56
Funktioniert alles sehr unzuverlässig. Darum sind wir wieder weg von dem Dienst ...
0
motiongroup18.06.19 18:25
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Microsoft-bringt-Aufg abenverwaltung-To-Do-auf-den-Mac-4450116.html

Gibts ja gar nicht..
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.