Marktanteile von Apple TV+ in Deutschland

Apple TV+ kommt (nicht nur) hierzulande weiterhin nicht so richtig in die Gänge. Das zeigen Auswertungen der Streaming-Suchplattform JustWatch. Demzufolge lag Apples Streamingservice im ersten Halbjahr 2021 deutlich hinter den etablierten Anbietern Amazon Prime Video und Netflix. Während die beiden Platzhirsche mittlerweile zwei Drittel des Streaming-Marktes in Deutschland unter sich aufteilen (beide liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit jeweils rund einem Drittel Marktanteil), kommt Apple TV+ auf lediglich 4 Prozent und belegt damit den fünften Platz in der Rangliste.


Amazon Prime, Netflix und Disney+ deutlich vor Apple TV+
Apple TV+ konnte zwischen Januar und Juni zwar minimal zulegen, doch der Zugewinn von 3 auf 4 Prozent fällt vergleichsweise mager aus. Vielmehr zeigt die Entwicklung eine Stagnation des Dienstes – insbesondere im Hinblick auf den drittplatzierten Anbieter Disney+, der den Markt für Film- und Serien-Streaming hierzulande erst einige Monate nach Apple betrat. Disney verbesserte sich zuletzt auf 17 Prozent Marktanteil. Wie sich TV+ in Zukunft entwickelt, kann aktuell niemand absehen, da viele Gratis-Abos in absehbarer Zeit ablaufen – und Apple in der Nutzergunst dadurch noch weiter absacken könnte.


Quelle: JustWatch

Aufwärtstrend bei Disney+, Netflix verliert leicht
Disney+ liegt zwar nach wie vor deutlich hinter Spitzenreiter Amazon Prime Video und dem knapp dahinter folgenden Zweitplatzierten Netflix, doch der Aufwärtstrend ist definitiv erkennbar. Netflix hingegen verzeichnete einen leichten Abwärtstrend. Amazon Prime erholte sich von einem prozentualen Absenker im Mai und liegt aktuell knapp an der Spitze der Streaminganbieter in Deutschland.

Zwischen Disney+ und Apple TV+ rangiert das Streamingangebot von Sky auf der vierten Position. Der Pay-TV-Anbieter bringt es auf etwas weniger als 10 Prozent. Auf Platz 6 und 7 folgen mit TVNow und Joyn zwei Streaming-Services, die lineares Fernsehen mit On-Demand-Diensten kombinieren. Nutzer können bei Joyn beispielsweise sowohl öffentlich-rechtliche Sender wie Das Erste als auch Privatsender wie Pro 7 anschauen – inklusive Mediatheken. Amazon Prime bietet übrigens auch öffentlich-rechtliche Sender als Stream. TVNow deckt Sender der RTL Group ab.

Kommentare

Ely20.07.21 14:42
Prime bietet die ÖR-Sender als Stream? Aber nicht in der App, oder? Ich habe es da zumindest nicht gefunden.
0
cyberbutter
cyberbutter20.07.21 14:50
Als mein neues iPad vor 2 Monaten angekommen ist habe ich mir auch das gratis Abo geholt. Am ersten Wochenende dann einen Film geguckt. Fand den Film Ok.
Danach die App (unbewusst) nicht wieder gestartet.
Ich finde die Aufteilung der einzelnen Studios und Streaming Dienste für den Benutzer eine Katastrophe. Und ich sehe es auch nicht ein, mehrere Anbieter gleichzeitig zu abonnieren, nur weil man bei jedem Anbieter eine oder zwei interessante Serien gucken möchte.
Aus reiner Faul- und Gewohnheit habe ich einfach nur Netflix.
BÄM!
+2
Mr.Bo
Mr.Bo20.07.21 15:02
Ich werde mein Probeabo nicht verlängern.
Wenn man die “Spielfilm”Rubrik mit Dokus auffüllt werden es halt auch nicht mehr Spielfilme.
Getreu nach der Applephilisophie wir lassen nix anderes rein.
+4
Manuel01018020.07.21 15:20
Ely
Prime bietet die ÖR-Sender als Stream? Aber nicht in der App, oder? Ich habe es da zumindest nicht gefunden.
Muss man erst kostenlos freischalten. Aber wo? Hab’s vergessen
0
Huba20.07.21 15:57
Komisch, dass die Leute bei JustWatch nachsehen, welche Filme bei "ihrem" Streaming Anbieter laufen.
Ich habe z.B. Apple TV+ und schaue bei Apple selbst nach, was die denn so in der Schublade haben. Wie belastbar soll denn die Statistik sein, die dabei rauskommt?
+1
MacKaltschale20.07.21 16:55
Ich wünschte, ich würde Superheldenfilme gut finden, dann würde ich Sinn in meinem Abo von Disney+ finden. Bis auf Mandalorian, Right Stuff und A Teacher ist es mir bisher einfach nicht gelungen, dort irgendetwas Aktuelles zu finden, das ich mir ansehen möchte. Ich kündige nur nicht, weil ich es durch die Telekom zwei Euro günstiger bekomme.

Früher habe ich es als unfair empfunden, Abos für solche Dienste in der App abzuschliessen, sodass Apple unangemessen viel kassiert.
Nach meiner Erfahrung mit Sky, die ihr Buchungssystem teilweise nicht richtig auf die Reihe bekommen, neige ich inzwischen dazu darüber nachzudenken, dass mir das künftig einfach egal ist, weil ich einfach nur die Abos jederzeit sicher deaktivieren können will, ohne dass irgendwer trotz Mails mit dem Support noch zwei Monate ohne Gegenleistung abbucht. Wäre Disney+, wie Apple TV+, bei mir so einfach im App Store zu deaktivieren und reaktivieren, dann hätte ich schon längst pausiert.
+1
Manuel01018020.07.21 17:32
MacKaltschale
Ich wünschte, ich würde Superheldenfilme gut finden, dann würde ich Sinn in meinem Abo von Disney+ finden. Bis auf Mandalorian, Right Stuff und A Teacher ist es mir bisher einfach nicht gelungen, dort irgendetwas Aktuelles zu finden, das ich mir ansehen möchte. Ich kündige nur nicht, weil ich es durch die Telekom zwei Euro günstiger bekomme.

Früher habe ich es als unfair empfunden, Abos für solche Dienste in der App abzuschliessen, sodass Apple unangemessen viel kassiert.
Nach meiner Erfahrung mit Sky, die ihr Buchungssystem teilweise nicht richtig auf die Reihe bekommen, neige ich inzwischen dazu darüber nachzudenken, dass mir das künftig einfach egal ist, weil ich einfach nur die Abos jederzeit sicher deaktivieren können will, ohne dass irgendwer trotz Mails mit dem Support noch zwei Monate ohne Gegenleistung abbucht. Wäre Disney+, wie Apple TV+, bei mir so einfach im App Store zu deaktivieren und reaktivieren, dann hätte ich schon längst pausiert.

Also Disney+ kann man übers Apples eigene System buchen. Leider ist Disney+ kein Channel nur eine App, aber sei’s drum.
+1
Ely20.07.21 17:36
Disney hatten wir auch einige Zeit über die Telekom. Das eine oder andere Filmchen war ganz gut, Mandolorian auch, aber mit Superhelden werde ich auch nicht warm. Dann kam die Preiserhöhung und ich war raus.

Ich habe, was für eine Überraschung, tatsächlich ATV+ abonniert. Das Angebot ist zwar klein, aber wir finden dort gutes Zeug.

Wir nutzen Videostreaming nicht oft, aber wenn, dann war’s meist ATV+, das haben wir mehr als das sowieso vorhandene Prime geguckt.

Ist das Angebot extrem groß, ist viel Füllstoff drin, also grenzdebiler Schrott. Was da bei Prime für Filme enthalten sind, läßt mich fast den aufrechten Gang abgewöhnen. Wer macht denn solchem Müll? Der bläst die Menge auf, ist aber unbrauchbar und unterm Strich bleibt kaum brauchbares Zeug übrig.
+5
marcel15120.07.21 18:04
Ich hab’s auch nicht verlängert. Wenn einige Serien demnächst weiter laufen werde ich es aber wohl für ein paar Monate weiter nehmen.
0
ssb
ssb20.07.21 18:57
Ich habe mein kostenloses Abo von TV+ auch nach (mit kostenlosen Verlängerungen) 15 Monaten beendet. Ich habe es einfach nicht genutzt - wozu soll ich es dann bezahlen?
Ich nutze auch keinen anderen Streaming-Dienst und auch kein Audio-Streaming-Abo.

Wenn überhaupt, dann schaue ich mir eine Doku oder eine Satire-Sendung des ÖR-TV in der Mediathek an, falls ich sie verpasst habe - sonst genügt mir das lineare TV-Programm (per Satellit).
+1
RyanTedder
RyanTedder20.07.21 19:08
Dafür das kaum Nachschub kommt, ist Apple schon recht nah an Sky dran. Solange Apple das Angebot nicht deutlich vergrößert, wird das aber nichts. Wobei Amazon und Netflix wohl noch sehr lange die Könige bleiben werden. Bei Disney+ hätte ich aber mehr erwartet
0
Metatron
Metatron20.07.21 21:32
See, Teheran, Dad, Mythic Quest, Ted Lasso und Weitere sind großartige Produktionen und würden mehr Aufmerksamkeit verdienen. Aber der Kunde will für sein Geld Masse, obwohl das Wenigste davon geschaut werden kann.

Kann AppleTV+ empfehlen.
You never know, it's Patagonia
+5
scheibe brot
scheibe brot20.07.21 22:16
MacKaltschale
Ich wünschte, ich würde Superheldenfilme gut finden, dann würde ich Sinn in meinem Abo von Disney+ finden. Bis auf Mandalorian, Right Stuff und A Teacher ist es mir bisher einfach nicht gelungen, dort irgendetwas Aktuelles zu finden, das ich mir ansehen möchte.
schau dir loki an
das mit abstand das beste, was seit jahren mal wieder aus dem marveluniversum gekommen ist..
+1
Kovu
Kovu20.07.21 22:16
Ich bin auch ein großer Fan von Apple TV+. Zwar finden wir hier als Familie natürlich deutlich mehr bei Netflix oder Disney+, aber Apple TV hat mehrere Serien, wo wir schon gierig auf Fortsetzungen warten oder uns über diese eben freuen. Jetzt zum Beispiel auch Ted Lasso oder Liseys Story. Auch Home Before Dark, Morning Show, Teheran oder Dickinson waren und sind klasse. Auch mehrere der Spielfilm.
+1
cyberbutter
cyberbutter21.07.21 09:20
Metatron
See, Teheran, Dad, Mythic Quest, Ted Lasso und Weitere sind großartige Produktionen und würden mehr Aufmerksamkeit verdienen. Aber der Kunde will für sein Geld Masse, obwohl das Wenigste davon geschaut werden kann.

Kann AppleTV+ empfehlen.

Es geht nicht um Masse an sich. Aber selbst wenn mir alle 5 Serien gefallen würden. Wenn ich auch nur 2 Folgen am Tag gucke bin ich nach 1-2 Monaten durch.
Dafür muss ich kein durchgängiges Abo haben.
BÄM!
0
toastedfrog21.07.21 15:33
Bei den ganzen Diskussionen um den Inhalt von Apple TV+ komme ich für mich immer wieder zu folgendem Ergebnis:

Für Vielgucker (angenommen größer 1Stunde am Tag) ist das Angebot natürlich nicht ausreichend. Aber wenn man die Inhalte mag eine Zusatzoption.

Für Weniggucker (kleiner eine Stunde am Tag) könnte das Angebot durchaus ausreichend sein.

Für 4,99€ ist der Preis des Apple TV+ eigentlich für beide Typen OK. (Man bekommt dafür monatlich ca. 2-3 neue Staffeln und einen Film). Im Vergleich dazu kostet ein Wunschleihfilm bei ITunes in HD schon ca. 3,99-4,99€.

Für mich als ausgeprägter Weniggucker könnte ich eh das Angebot bei Netflix und sogar bei Apple TV+ gar nie vollständig durchsehen und bin daher kostenmäßig und qualitativ bei Apple TV+ bestens aufgehoben.

Die größte Konkurrenz bei ausgeprägten weniggucker sind da eher die kostenlosen Mediatheken bei ARD etc.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.