HomePod: China-Start steht kurz bevor

Apple schickt den HomePod bald in einem weiteren wichtigen Markt des Unternehmens an den Start. Nachdem der smarte Lautsprecher bereits seit dem 18. Juni 2018 in Deutschland sowie Frankreich und in Großbritannien, Australien und den USA sogar schon seit dem 9. Februar 2018 verfügbar ist, bietet Apple den HomePod ab Ende dieser Woche auch in China und Hongkong an. Der Verkaufsstart ist am 18. Januar.


In China teurer als in Deutschland
Apple kündigte die China-Premiere des HomePod via Pressemitteilung an. Zusätzlich zum eigentlichen Verkaufshinweis wurde auch bereits der zu erwartende Preis des Geräts bekannt. The Verge zufolge wird Apple in China 2.799 Yuan (361 Euro) für das Gerät verlangen. In Hongkong sind es voraussichtlich 2.799 Hongkong-Dollar (311 Euro). Zum Vergleich: In Deutschland ist der HomePod für 349 Euro erhältlich, in den USA für 349 US-Dollar (304 Euro) – der von Apple ausgewiesene US-Preis enthält allerdings nicht die beim Kauf zusätzlich fällig werdende Umsatzsteuer.

Apple nennt in der Pressemitteilung das speziell auf chinesische Geschmäcker ausgerichtete Musikangebot von Apple Music, darunter angesagte Interpreten aus dem Reich der Mitte wie Corsak, Chace, Lucie Cheung, Gong, Dean Ting und Lu Xianghui. Hinzu kommen mehrere Mandopop-Listen, die sich über den HomePod via Siri-Sprachbefehl abspielen lassen.

Kommentare

nacho
nacho14.01.19 14:38
Was hat jetzt der Hardware Preis mit dem Apple Music Angebot zu tun?

Wenn dann müsste ja Apple Music teurer werden oder verstehe ich was falsch?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen