HomePod-Besitzer beklagen Problem mit Apple Music und Siri - ist iOS 14.5 schuld?

Nicht nur iPhones und iPads erhielten in der vergangenen Woche das Update auf iOS 14.5, auch der mittlerweile eingestellte HomePod und der kompakte HomePod mini wurden aktualisiert. Möglicherweise ist die neue Version des Betriebssystems dafür verantwortlich, dass zahlreiche Besitzer der vernetzten Lautsprecher nicht mehr mithilfe von Siri und Apple Music auf Songs und Alben zugreifen können. Das vor wenigen Tagen veröffentlichte Sicherheitsupdate auf Version 14.5.1 schuf keine Abhilfe.


Siri findet keine Songs oder Künstler
Auf Twitter meldeten sich in den vergangenen Tagen etliche Nutzer und berichteten über das Problem. Einige HomePod-Besitzer wandten sich zudem per E-Mail an 9to5Mac. Allen Beschwerden ist gemeinsam, dass Siri nicht in der Lage ist, per Sprachbefehl aufgerufene Musikstücke oder Alben in Apple Music zu finden. Auch der Wunsch, Songs bestimmter Künstler abzuspielen, läuft ins Leere. Apples Sprachassistent teilt lediglich bedauernd mit, er habe das Gesuchte leider nicht gefunden. Auch das Abspielen von Internetradio funktioniert in etlichen Fällen nicht.


Zurücksetzen des HomePod schafft manchmal Abhilfe
Das Problem sei erstmals vor ein oder zwei Tagen aufgetreten, klagen die HomePod-Nutzer auf Twitter. Sie vermuten daher, dass der Bug im Zusammenhang mit den jüngsten Updates steht. Apple hat auf einige Tweets reagiert und bitten um direkte Kontaktaufnahme. Nachvollziehen kann der iPhone-Konzern das Problem bislang offensichtlich nicht. Mithilfe von AirPlay lassen sich Songs und Playlisten hingegen von iPhone oder iPad aus auf dem HomePod abspielen. In einigen Fällen funktionierte das Zusammenspiel von Siri und Apple Music wieder, wenn der smarte Lautsprecher auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu eingerichtet wurde. Zuweilen führte bereits eine Wiederholung des Sprachbefehls zum Erfolg, was die Angelegenheit mysteriös erscheinen lässt und naturgemäß die Fehlersuche erschwert.

Nachwirkungen des Ausfalls von iCloud-Diensten?
Es besteht allerdings durchaus auch die Möglichkeit, dass der Fehler nicht in direktem Zusammenhang mit dem Update auf iOS 14.5 steht. Apple hatte bei etlichen der hauseigenen Dienste in den vergangenen Tagen mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Zahlreichen Nutzern standen beispielsweise verschiedene iCloud-Services temporär nicht zur Verfügung, betroffen waren unter anderem der iTunes Store und Apple Music. Mittlerweile laufen dem Systemstatus zufolge sämtliche Dienste wieder störungsfrei, die Ausfälle könnten dennoch Nachwirkungen der aufgetretenen Probleme sein. Wann und auf welche Weise Apple den Bug behebt, bleibt abzuwarten.

Kommentare

depeche101mode05.05.21 19:17
Dieses Problem hatte ich vor 14.5. Da hat Siri keine Playlist mehr gefunden die Interpreten komplett falsch wiedergegeben und war noch mehr durcheinander als sonst. Apple Forum waren auch Leidensgenossen. Nach dreimaligem Anruf beim Apple Support hat er sich das Problem von selbst gelöst. Ich kann mir nur vorstellen dass meiner Apple ID auf dem Server eins war und meine Playlisten auf dem Server zwei und die Interpreten das so auf dem Server drei. Und keiner wusste was voneinander untereinander 🥳

Oder es hat einfach einer mal die Server neu gestartet auf denen wir alle gesessen haben 😃

Das Problem hatte ich aber nicht nur auf dem HomePod sondern auch auf dem MacBook beim Apple TV und auf dem iPhone
+1
zactech05.05.21 19:20
HomePod hatte schon immer Softwareprobleme mit Apple Music, daher steht meiner Abo-los in der Ecke...
0
Himmellaeufer05.05.21 19:23
Habe das Problem mit den großen HomePods (2). Gekoppelt mit einem Apple TV. Sind beide mit dem Apple Tv gekoppelt funktioniert nichts! Siri sagt das sie keinen Zugriff derzeit auf Apple Music hat.

Entkoppele ich die HomePods vom AppleTV geht ebenfalls nicht. Mache ich aus einem Stereopaar wieder Single speaker funktioniert der Zugriff wieder.

Setzte ich dir dann wieder ins Stereopaar. Geht es ebenfalls.

Koppel ich sie mit dem Apple TV geht es wieder nicht. Das „nur“ trennen vom Apple TV bringt nichts. Voll verrückt.

Das Problem trat erst mit dem Update der HomePods auf 14.5 auf.
Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de
+2
z3r0
z3r005.05.21 19:42
Hier ähnlich, Stereopaar am AppleTV in der Küche:

„Spiele Radio blablabla“

„Es tut mir leid, da gibt es ein Problem mit Apple Music.“

Ein einzelner am AppleTV in der Garage funktioniert, die beiden Minis ebenfalls…
Bissl bescheiden aktuell…
0
CrazyDevil05.05.21 19:50
Bei mir funktioniert es auch nicht mit einzelnen HomePod minis. Gestern hat es noch funktioniert (trotz Update auf 14.5), deshalb gehe ich von einem serverseitigen Problem aus.
0
Tommy198005.05.21 20:12
Oh und ich dachte das wäre nur mal wieder einer der vielen temporalen Ausfälle, darum habe ich mich da gar nicht weiter drum gekümmert und einfach per Airplay was abgespielt....
0
Frank Drebin
Frank Drebin05.05.21 20:25
Das könnte eventuell am Mesh-Netzwerk und vorallem an den AVM Fritzboxen liegen. Probiert doch diesen Tipp von AbsolutMac.de aus:
https://absolutmac.de/?p=1802
0
RobRoy05.05.21 20:33
Himmellaeufer
Habe das Problem mit den großen HomePods (2). Gekoppelt mit einem Apple TV. Sind beide mit dem Apple Tv gekoppelt funktioniert nichts! Siri sagt das sie keinen Zugriff derzeit auf Apple Music hat.

Entkoppele ich die HomePods vom AppleTV geht ebenfalls nicht. Mache ich aus einem Stereopaar wieder Single speaker funktioniert der Zugriff wieder.

Setzte ich dir dann wieder ins Stereopaar. Geht es ebenfalls.

Koppel ich sie mit dem Apple TV geht es wieder nicht. Das „nur“ trennen vom Apple TV bringt nichts. Voll verrückt.

Das Problem trat erst mit dem Update der HomePods auf 14.5 auf.
kann ich zu 100% zustimmen habe heute und letzte Woche je 1h mit apple telefoniert
Support wie immer sehr nett haben system reports gezogen ... am ende hilft nur das oben geschriebene
0
sillert05.05.21 20:33
Ich habe das Problem mit Radio Bob auf dem HomePod mini. Vor 14.5 funktionierte ein beherztes "Hey Siri, spiele Radio Bob von TuneIn" oder auch "Hey Siri, spiele den Radiosender Radio Bob". Jetzt kommt immer Musik des Rappers "B.o.B.". Egal wie ich es Ausspreche oder ansage.
+1
RobRoy05.05.21 20:35
Schön ist auch wenn man Einkaufslisten hat ... seit dem update kommt bei mir immer

habe XY auf deine Einkaufsliste hinzugefügt hinzugefügt
0
munichmacy
munichmacy05.05.21 20:37
Ich hatte das Problem, dass der HomePod auf direkte Ansprache (hey, Siri ... wie wird das Wetter morgen, ect.) ohne Probleme funktionierte, aber ich konnte von keinem Gerät darüber zugreifen.
Neustart des HomePods, der Geräte und auch des Netzwerkes brachten nichts.
Erst als ich den HomePod komplett zurückgesetzt und neu aktiviert habe (wie beim Neukauf) hat er wieder funktioniert.

Jetzt is alles wieder gut! Aber es war nervig ...
0
Puschel
Puschel05.05.21 21:03
Ich habe lediglich das Problem, dass einer der beiden als Stereopaar gekoppelten minis ab und an abbricht und der Ton nur noch aus einem mini kommt. Kurze Zeit später läuft der Zweite wieder. Bisher habe ich keine Lösung für das Problem gefunden, zurücksetzen, neu paaren etc. brachten keine Hilfe
0
TerenceHill
TerenceHill05.05.21 21:43
Seit dem Update habe ich generell Probleme mit Siri und HomePods. iPhone und AppleWatch spielen keine Playlists ab. Siri antwortet, dass sie den Künstler oder Playlist nicht findet/kennt. Meine HomePods (Stereo Paar) spielten nur auf einem Kanal/Lautsprecher. Erst zurücksetzen und neu paaren brachte die Stereo Lösung. Auch meine AirPods verbinden sich seit dem Update viel schlechter. Zurücksetzen brachte keine Verbesserung.

Ich hoffe, dass noch ein Update nachgeschoben wird.
0
der Wolfi
der Wolfi05.05.21 21:45
Bei mir spielt nach einem Musikstart mit Siri nur ein HomePod. Listen, Titel, Künstler oder Radiosender werden korrekt gespielt. Aber nur auf einem der als Stereopaar gekoppelten. Tippe ich auf das Bedienfeld wird eine angehaltene Playlist gestartet - in Stereo auf beiden Geräten. Bis zum Update hatte ich mit den HomePods nie Probleme.
Ich werd sie jetzt zurücksetzen. Wenn es Besserung gibt sich ich bescheid.
Normal is für die Andern
0
Pallllo05.05.21 23:00
Ich hab mit meinen zwei Homepods seit Wochen Aussetzer beim Radio (Tune-In), besonders häufig bei Energy Stuttgart. Das gab es letztes Jahr und Anfang des Jahres noch nicht.

Und seit kurzem wie schon von Anderen beschrieben kurzfristige Ausfälle eines Kanals des Stereo-Paars.

Wenn Apple das Alles nicht Ernst nimmt wird aus dem ganz großen Geschäft mit den HomePod (Minis) nichts mehr…

Und wieso sollte ich Apple Music abonnieren wenn es da wie hier zu lesen selbst mit dem dafür gedachten Produkt Probleme gibt…
0
beachtimer06.05.21 08:31
Puschel
Ich habe lediglich das Problem, dass einer der beiden als Stereopaar gekoppelten minis ab und an abbricht und der Ton nur noch aus einem mini kommt. Kurze Zeit später läuft der Zweite wieder. Bisher habe ich keine Lösung für das Problem gefunden, zurücksetzen, neu paaren etc. brachten keine Hilfe

Sollte sich nachwuchs einstellen bei deinem paaren - ich nehme dir gern ein paar kleine homepods zur dauerhaften betreuung ab
+4
Tirabo06.05.21 08:53
der Wolfi
Bei mir spielt nach einem Musikstart mit Siri nur ein HomePod. Listen, Titel, Künstler oder Radiosender werden korrekt gespielt. Aber nur auf einem der als Stereopaar gekoppelten. Tippe ich auf das Bedienfeld wird eine angehaltene Playlist gestartet - in Stereo auf beiden Geräten. Bis zum Update hatte ich mit den HomePods nie Probleme.
Ich werd sie jetzt zurücksetzen. Wenn es Besserung gibt sich ich bescheid.

Genau dies ist mir einmalig - nach den ganzen Updates- passiert.

Eines Morgens vor ein Paar Tagen spielte plötzlich nur noch der linke HomePod Mini. Also genau der, der auch immer mit mir spricht.

Erst ein Zurücksetzen und neu Konfigurieren hat geholfen, jetzt laufen sie wieder ganz brav und zuverlässig in Stereo und machen alles das, was ich so von ihnen erwarte.

Möglicherweise hat es mit den ganzen Updates zu tun gehabt. Mir erst mal egal, wenn es ja dann wieder gut läuft.
0
aquacosxx
aquacosxx06.05.21 09:33
Die Radionummer war bis jetzt nach jedem Update immer ein Ärgernis. Hatte man sich einmal an die Syntax des Aufrufens seiner Lieblingssender via Siri gewöhnt, war es nach jedem Update wieder völlig anders. Meine Lieblingsbeispiel ist hier "Radioeins vom RBB". Ganz früher ging das so: "Hey Siri, spiele Radioeins vom RBB". Nach dem vorletzten Update ging das nur noch mit: "Hey Siri, Radio (wahlweise auch TuneIn), Radioeins live." Nach dem neusten Update geht jetzt wieder nur noch: "Hey Siri, TuneIn, Radioeins vom RBB." Das wird dann von Siri bestätigt mit: "Ich spiele Radioeins live von TuneIn". Versucht man hingegen: "Hey Siri, TuneIn, Radioeins live." kommt irgendein Quatschsender. ...Da wird man doch bekloppt.
+1
der Wolfi
der Wolfi06.05.21 09:50
aquacosxx
...Da wird man doch bekloppt.
Vielleicht denken die bei apple: "wer so bekloppt ist HomePods zu kaufen muß auch bedient werden."
Normal is für die Andern
-1
aquacosxx
aquacosxx06.05.21 09:58
So isses. Eine gewisse Beklopptheit und Leidensfähigkeit ist dringende Voraussetzung für die Nutzung dieser Hard- und Software inkl. Services.
0
sonnendeck06.05.21 10:10
Finde die HomePods / Mini tolle Produkte vom Design/Klang, aber die Cloud Lösung ist so nervig, jeden morgen wollte/konnte Siri mal die bevorzugten Radio Sender erkennen und abspielen oder nicht, dann entsprechende Task im Home erstellt, irgendwann war es dann aber genug. Bin jetzt auf Sonos umgestiegen und werde die Apple HomePod Geräte entfernen und durch Sonos/Echo´s ersetzen.
0
der Wolfi
der Wolfi06.05.21 10:12
Tirabo
der Wolfi
Bei mir spielt nach einem Musikstart mit Siri nur ein HomePod. Listen, Titel, Künstler oder Radiosender werden korrekt gespielt. Aber nur auf einem der als Stereopaar gekoppelten. Tippe ich auf das Bedienfeld wird eine angehaltene Playlist gestartet - in Stereo auf beiden Geräten. Bis zum Update hatte ich mit den HomePods nie Probleme.
Ich werd sie jetzt zurücksetzen. Wenn es Besserung gibt sich ich bescheid.

Genau dies ist mir einmalig - nach den ganzen Updates- passiert.

Eines Morgens vor ein Paar Tagen spielte plötzlich nur noch der linke HomePod Mini. Also genau der, der auch immer mit mir spricht.

Erst ein Zurücksetzen und neu Konfigurieren hat geholfen, jetzt laufen sie wieder ganz brav und zuverlässig in Stereo und machen alles das, was ich so von ihnen erwarte.

Möglicherweise hat es mit den ganzen Updates zu tun gehabt. Mir erst mal egal, wenn es ja dann wieder gut läuft.
Mir ist gestern eingefallen das nach dem Update der HomePods, der linke meine Ansagen annimmt. Ich hatte den rechten dafür eingestellt. Das hatte ich wieder geändert. Bevor ich die Dinger zurück setzte hatte ich das nochmal getestet. Jetzt läuft der HomePod den Siri, die HomePods, die HomeApp oder was auch immer selbst ausgesucht hat als Sprachannahme und bei mir ist auch wieder alles gut.
Ich finde ja apple macht vieles gut und richtig.
Aber manchmal hilft nur herzhaft lachen damit der Wutanfall ob soviel Dilettantismus sich nicht Bahn brechen kann.
Normal is für die Andern
+1
der Wolfi
der Wolfi06.05.21 10:32
sonnendeck
Finde die HomePods / Mini tolle Produkte vom Design/Klang, aber die Cloud Lösung ist so nervig, jeden morgen wollte/konnte Siri mal die bevorzugten Radio Sender erkennen und abspielen oder nicht, dann entsprechende Task im Home erstellt, irgendwann war es dann aber genug. Bin jetzt auf Sonos umgestiegen und werde die Apple HomePod Geräte entfernen und durch Sonos/Echo´s ersetzen.
Das kann ich gut verstehen. Würde das aber selbst nie tun.
Einer der Gründe warum ich apple Produkte und Dienste nutze ist Datenschutz.
Ja, auch apple ist da kritisch zu sehen. Sie versuchen aber immerhin die informationelle Selbstbestimmung ihrer Nutzer zu respektieren.
Bei den anderen üblichen Verdächtigen ist das Verletzen selbiger der wesentliche Bestandteil des Geschäftsmodells.
Normal is für die Andern
0
z3r0
z3r006.05.21 10:55
Habe gerade das Stereopaar großer HomePods zurückgesetzt, aber das Problem besteht weiterhin.
Da hilft wohl nur warten auf 14.5.1 für die Pods…
-1
stefan43at06.05.21 13:57
habe an sich teilweise nur Probleme mit meinen Wiedergabelisten, die Siri auf meinen HomePod Minis nicht erkennt, bzw zb 'Liste 2021' als 'Play 2021' falsch erkennt, aber auch umgekehrt.
-1
Frank Drebin
Frank Drebin06.05.21 13:59
Hallo Leute, bevor ihr hier alle herumjammert und jeder sagt habe das gleiche Problem, versucht mal euere Mesh-Netzwerke mit einer eindeutigen IP-Nummer für die jeweiligen Geräte zu konfigurieren. Die HomePods und das AppleTV benötigen eindeutige und nicht wechselnde IP-Nummern im Mesh-Netzwerk, ansonsten bremst das Ganze Siri & Co. aus und führt zu allen hier genannten Problemen.

So wie ich es schon gestern hier in den Thread geschrieben habe. Bei absolutmac.de gibt es die passende Anleitung für die AVM Fritzboxen. Das Problem ist nicht Apple, sondern die Mesh-Verwaltung. Also noch ein Mal hier der Link:
+1
Frank Drebin
Frank Drebin06.05.21 14:18
Und ja, ich hatte alle oben genannten Problem und mehr seit 14.5 und neuer Fritzbox Firmware. Nun ist aber alles perfekt und Homepods, Siri & Co. laufen wie gewohnt und super zuverlässig.
0
z3r0
z3r006.05.21 15:48
Das war von mir bereits so eingestellt, funktioniert aber trotzdem nicht.
Ich habe sie jetzt erneut zurückgesetzt und nun funktionieren sie wieder Problemlos…
+1
rollerblade06.05.21 16:05
Bei mir hat ein restart in der Home App geholfen.
0
Dupondt06.05.21 21:23
Frank Drebin
Die HomePods und das AppleTV benötigen eindeutige und nicht wechselnde IP-Nummern im Mesh-Netzwerk, ansonsten bremst das Ganze Siri & Co. aus und führt zu allen hier genannten Problemen.

Wenn das zutreffen sollte (was ich aus verschiedenen Gründen nicht glaube, mehr dazu weiter unten), wäre das ein ziemliches Armutszeugnis für Apple. Die dynamische Vergabe von IP-Adressen ist ein seit vielen Jahren etablierter Standard, mir ist kein für den Einsatz in Privathaushalten vorgesehener Router oder Access Point bekannt, der ab Werk nicht auf die Verwendung von DHCP eingestellt wäre. Mit Mesh hat das im übrigen nicht das Geringste zu tun.

Zu den Gründen für meine Skepsis:

1. Fritz!Boxen teilen jedem Gerät standardmäßig immer wieder exakt die IP-Adresse zu, welche sie diesem bei der ersten Verbindungaufnahme zugewiesen haben; dazu speichern sie dessen MAC-Adresse (siehe ). Neue IP-Adressen werden erst ausgegeben, wenn die maximale Anzahl (253) ausgeschöpft ist. Das dürfte in Privathaushalten so gut wie nie vorkommen.

2. Die standardmäßige Leasetime der Fritz!Boxen beträgt zehn Tage, ist also ziemlich großzügig bemesssen, was in Heimnetzwerken auch Sinn ergibt. HomePod und Apple TV sind in aller Regel dauerhaft aktiv und standorttreu, melden sich also normalerweise weder aus dem WLAN ab noch wechseln sie zwischen Mesh-Komponenten. Sie erhielten also selbst dann nie eine neue IP-Adresse, wenn die Fritz!Box sich nicht so verhalten würde wie unter 1. beschrieben. Zudem wechselt die IP-Adresse eines Clients normalerweise ohnehin nicht, wenn er im Mesh an einen anderen AP oder Repeater weitergereicht wird.

3. iPhone, iPad und MacBook haben mit dem AVM-Mesh keine Probleme. Es wäre daher höchst verwunderlich, wenn Apple bei HomePod und Apple TV plötzlich das hauseigene WLAN-Know-how abhanden gekommen wäre.

4. Vergleichbare Geräte anderer Anbieter wie Amazon Echo, Nest Audio, Fire TV, Chromecast oder Sonos One funktionieren mit Fritz!Boxen einwandfrei.

Die Option "Diesem Gerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen" ist übrigens AVM zufolge für Spezialfälle gedacht, etwa wenn für ein Gerät Portfreigaben eingerichtet werden sollen.
+2
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.